Filmkritik - Redeemer (2004)
 
 

Redeemer

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,0)
Original: Redentor
Regie: Claudio Torres
Darsteller: Miguel Falabella, Fernanda Montenegro
Laufzeit: 100min
FSK: ???
Genre: Drama, Fantasy (Brasilien)
Filmstart: 10. September 2004
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Als der Journalist Célio Rocha über einen Skandal im Baugewerbe berichten soll, trifft er im Laufe seiner Recherchen auf einen alten Schulfreund. Otávio Sabóia ist der einzige Erbe des bankrotten Bauunternehmers „Dr.“ Sabóia, der sich kurz zuvor das Leben genommen hat. Einst war dieser Spekulant dafür verantwortlich, dass sich für große Teile des brasilianischen Mittelstands der Traum von den eigenen vier Wänden in einen verita- blen Albtraum verwandelte. Auch Célios Eltern gehörten damals zu den Geschädigten. Barra da Tijuca heißt das Viertel in Rio de Janeiro, das Dr. Sabóia, der berühmte „Ingenieur“, damals in eine Art „Gelobtes Land“ verwandeln wollte, und für das er so genannte „Paradieswohnungen“ anbot, von denen auch Célios Eltern eine erwarben. Doch sie haben im Apartment 808 niemals einziehen können – denn sie waren nicht die Einzigen, denen er es für viel Geld verkauft hat. Trotzdem blieb das ganze Bauvorhaben unvollendet. 15 Jahre später nehmen die Bewohner einer benachbarten Barackensiedlung die Sache in die Hand. Friedlich besetzen sie das, was sie für ihren Besitz halten, und beantragen bei Gericht das Nutzungsrecht für die Wohnungen – einschließlich Apartment 808. Hier nun greift der Erbe des Bauunternehmers ein: Otávio verlangt von den Besetzern nichts Geringeres, als dass sie ihre Seelen an den Teufel verkaufen! Célio erklärt sich bereit, sein Lockvogel zu sein – doch als der mit Otávio verabredete Schwindel auffliegt, wendet sich der ganze Zorn der Leute gegen ihn. Aus seinem schlechten Gewissen heraus begibt sich Célio auf die Suche nach Gott – und zu seiner eigenen Überraschung findet er ihn! Vielleicht kann am Ende seines Irrwegs ja doch die Erlösung stehen. Er muss es nur schaffen, Otávio dazu zu bringen, sein gesamtes Vermögen an die Armen zu geben. Das wird natürlich nicht ganz einfach sein. Aber Gott wird ihm schon helfen.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.