Mina und die Traumzauberer

Original: Drømmebyggerne
Regie: Kim Hagen Jensen
Laufzeit: 80min
FSK: ab 0 freigegeben
Genre: Animation, Familie (Dänemark)
Verleih: Splendid Film GmbH
Filmstart: 30. April 2020
Bewertung: n/a (1 Kommentar, 0 Votes)
Minas (Originalstimme: Emilie Koppel) Laune ist am Tiefpunkt: Helene (Ditte Hansen), die mit Minas Vater gerade frisch verlobt ist, zieht bei ihnen ein - mitsamt ihrer Tochter Jenny (Caroline Vedel Larsen), mit der sich Mina überhaupt nicht versteht. Eines Nachts entdeckt sie überrascht, dass hinter den Grenzen ihrer Träume noch eine andere Ebene steckt, in der die sogenannten Traumzauberer wie auf einer Theaterbühne unsere Träume inszenieren. Das neugefundene Wissen will sie dann auch gleich boshaft in die Tat umsetzen und fuhrwerkt an den Träumen von Jenny herum, um ihr eins auszuwischen. Nur geht das ziemlich nach hinten los: Jenny schläft einfach nur noch, ohne aufzuwachen. Mina muss noch einmal in die Traumwelt zurück, um ihre Familie zu retten ...

Kommentare

(1) humbe · Montag um 01:16
nice