Meine liebe Familie: Zeit für Veränderung

Original: Meine liebe Familie - Zeit für Veränderung
Regie: Dagmar Damek
Darsteller: Helmut Zierl, Bibiana Zeller
Laufzeit: 90min
FSK: ???
Genre: Drama, Komödie (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2008
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Ausgerechnet mit Hilfe ihres Widersachers Marius Perlinger kann Barbara Herzog den drohenden Verkauf der Papierfabrik Maibach abwenden. Marius ist plötzlich bereit, seine Forderungen zurückzustellen. Als Gegenleistung lässt er sich ein leerstehendes Wirtshaus überschreiben, das zum Firmenbesitz gehört. Dabei kommen Barbara und Marius sich langsam näher, was harmonisierend auf das angespannte Familienleben der Herzogs wirkt. Doch bevor es richtig ernst wird zwischen den Verliebten, taucht plötzlich Barbaras weltreisender Ehemann Wolfgang auf ... "Meine liebe Familie - Zeit für Veränderung" ist die gelungene Fortsetzung des Familienfilms mit Uschi Glas, Helmut Zierl, Bibiana Zeller, Robert Lohr, Kathrin von Steinburg und Alexander Strobele. * Barbara Herzog (Uschi Glas) ist vollkommen überrascht: Marius Perlinger (Helmut Zierl) erklärt sich spontan bereit, seine finanziellen Ansprüche zurückzustellen. Die Maibachsche Papierfabrik ist damit gerettet. Als Gegenleistung lässt Marius sich einen leerstehenden Gasthof überschreiben, der zum Firmenbesitz gehört. Zusammen mit seinem Partner Renee (Philipp Denzel) will der erfahrene Gastronom und Weinhändler das schmucke Fachwerkhaus zu einem Feinschmecker-Restaurant umbauen. Durch diese geschäftliche Verbindung kommen Barbara und Marius sich auch privat langsam näher. Die entspannte Art, mit der Marius seine Ziele erreicht, wirkt ansteckend auf die disziplinierte Businessfrau. Endlich lässt Barbara die Zügel etwas locker und teilt die geschäftliche Verantwortung mit ihrem Bruder Rainer (Robert Lohr). Auch Tochter Ina (Kathrin von Steinburg) profitiert von der neuen Atmosphäre und schafft ihre schwierige BWL-Prüfung. Und als Barbaras Mutter Elisabeth (Bibiana Zeller) sich aus der Büroarbeit zurückzieht, um mit ihrem Bekannten Roland Meissner (Hans Peter Korff) eine Weltreise zu unternehmen, nimmt Barbara dies mit erstaunlicher Gelassenheit auf. Alles läuft perfekt - bis Ehemann Wolfgang (Alexander Strobele) auftaucht, mit dem Barbara auf dem Papier noch verheiratet ist.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier kannst du einen Kommentar abgeben.