Filmkritik - Hadi Be Oğlum (2017)
 
 

Hadi Be Oğlum

Regie: Bora Egemen
Darsteller: Kıvanç Tatlıtuğ, Alihan Türkdemir, Sezai Aydın
Laufzeit: 114min
FSK: ab 6 freigegeben
Genre: Drama (Türkei)
Verleih: AF-Media GmbH
Filmstart: 15. Februar 2018
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Ali lebt in Kaş, einer Küstenstadt in Antalya, wo er sich mit seinem Vater ein bescheidenes Leben aufgebaut hat. Die entspannte Zeit endet, als er Leyla kennenlernt und mit ihr ein Kind zeugt. Denn Leyla verschwindet genauso schnell aus seinem Leben, wie sie es betreten hat, der junge Vater ist ganz auf sich allein gestellt. Er erkennt, dass er für seinen Sohn, den er Efe genannt hat, alles tun würde, doch das Kind verhält sich ihm gegenüber abweisend. Egal wie aufopferungsvoll er sich um das Kind kümmert, Efe scheint keine Liebe für seinen Vater zu empfinden. Obwohl er Jahre lang keinen Zugang zu seinem Spross findet, gibt Ali die Hoffnung nicht auf und setzt sich auch mit der Beziehung zu seinem eigenen Vater auseinander.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche