Filmkritik - Don Giovanni (1977)
 
 

Don Giovanni

Regie: Bernard Haitink, Peter Hall
Darsteller: Leo Goeke, Stafford Dean
Laufzeit: 160min
FSK: ???
Genre: Musik (Großbritannien)
Filmstart: 01. Januar 1977
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Die Figur des Don Juan entstammt der spanischen Sage; Don Juan, ein Blender par excellence, ein Meister der Verführung und einer der letzten christlichen Legenden, die aus der europäischen Vorstellungskraft am Rande zur Moderne entstanden sind. Don Giovanni ist eine Naturgewalt ohne jegliches Bewusstsein und Verantwortungssinn. Sein einziges Lebensziel ist es, das Herz der Frau zu gewinnen, in die er sich gerade verliebt hat. Ohne Skrupel opfert er alle Menschen, die ihm dabei im Wege stehen. Unfähig seine Straftaten einzugestehen, kann er seiner gerechten Strafe nicht entgehen und wird zu guter Letzt in den Abgrund der Hölle gezogen. Der legendäre Sir Peter Hall erhielt für seine Produktion der "Oper aller Opern" in der Glyndebourne-Saison 1977 sehr viel Zuspruch. Kein Wunder, denn Benjamin Luxon verkörpert den skrupellosen Verführer Don Giovanni nahezu in Perfektion.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.