Die Liebe frisst das Leben

Regie: Oliver Schwabe
Darsteller: ?????
Laufzeit: 96min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: Dokumentation, Musik (Deutschland)
Verleih: mindjazz pictures
Filmstart: 23. April 2020
Bewertung: n/a (1 Kommentar, 0 Votes)
Das musikalische Werk von Tobias Gruben ist auch 20 Jahre nach seinem Tod nahezu unentdeckt. Obwohl seine Musik nach wie vor den Dornröschenschlaf macht, lassen sich Künstler und Bands wie „Messer“ und „Isolation Berlin“ von seinen Werken inspirieren. Der Filmemacher Oliver Schwabe lässt in Interviews, Briefen und teilweise unveröffentlichten Stücken Tobias Gruben wieder zu Wort kommen.

Kommentare

(1) humbe · Montag um 01:20
nicht so mein ding