Beruf: Foodhunter

Regie: Bernd Girrbach, Rolf Lambert
Darsteller: Mark Brownstein
Laufzeit: 60min
FSK: ???
Genre: Drama, Dokumentation (Deutschland)
Filmstart: 08. Januar 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Der Film begleitet Mark Brownstein einen Monat lang durch Nordlaos, Hongkong, Bangkok und das Mekong-Delta in Vietnam. Mark Brownstein ist ein so genannter Foodhunter. Er fand gleich mehrere Köstlichkeiten, die selbst Spezialisten der asiatischen Küche unbekannt sein dürften. So sind "Kai Pen" hauchdünne Bogen aus gewürzten Flussalgen aus dem Mekong, "Kao Kiep" ist ein schmackhafter Cracker aus laotischen Dörfern und die Bael-Frucht ist eine Urform unserer heutigen Orange. Der 48-jährige Amerikaner sucht und vermarktet Geschmacksnoten weltweit, doch sein Hauptrevier ist Südostasien. Brownsteins Job führt ihn von Bergdörfern, Garküchen und Dschungelmärkten direkt in urbane Sterne-Restaurants. In Laos stößt er auf eine Gewürzliane und eine wild wachsende Pfeffersorte, im Mekong-Delta auf die ultimative Fischsauce. Und dann ist der "Indiana Jones der asiatischen Küche" auch schon wieder zurück in Metropolen wie Hongkong oder Bangkok, wo er seine Funde testet, veredelt und dann kreativen Köchen anbietet. Der Dokumentarfilm taucht mit ihm ein in den Kosmos der asiatischen Küche.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier kannst du einen Kommentar abgeben.