Filmkritik - Achtzehn Stunden bis zur Ewigkeit (1974)
 
 

Achtzehn Stunden bis zur Ewigkeit

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,6)
Original: Juggernaut
Regie: Richard Lester
Darsteller: Mark Burns, Ian Holm
Laufzeit: 105min
FSK: ???
Genre: Thriller (USA)
Filmstart: 25. September 1974
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Ein terroristischer Bombenleger mit dem Decknamen Juggernaut erpresst die Reederei des Luxusliners „Britannnica“. Sollte sie seine Geldforderungen nicht innerhalb von 18 Stunden erfüllen, will er sieben an Bord versteckte Zeitbomben zünden und das Schiff mit Hunderten von Passagieren versenken. Für Kapitän Brunel (Omar Sharif) und das Team um den eingeflogenen Bombenexperten Fallon (Richard Harris, Der Mann den sie Pferd nannten) beginnt ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. Zwar gelingt es ihnen bald, alle sieben Bomben zu finden, aber beim Entschärfen kann nur einer helfen: Juggernaut selbst.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.