Filmsuche

 
 

Der Schachspieler

Original: Le Joueur d´échecs
Regie: Raymond Bernard
Darsteller: Pierre Blanchar, Camille Bert
Laufzeit: 135min
FSK: ???
Genre: Drama (Frankreich)
Filmstart: 01. Januar 1927
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Wilma, 1776. Polen steht unter russischer Okkupation und die Spannungen zwischen Besetzern und Einheimischen drohen zu eskalieren. Baron von Kempelen, ein exzentrischer Erfinder, lebt allein in einem bizarren mechanischen Haus. Umgeben von seinen skurrilen Kreaturen schert ihn die Welt draußen eigentlich nur deswegen, weil er zwei Unruhestifter unter seinen Fittichen hat: Boleslas Vorowski, einen eigensinnigen Soldaten, und seine Pflegeschwester Sophie Novinska - beide führende Köpfe des polnischen Widerstandes in Wilma. Sophies Porträt ziert sogar die Fahne der Bewegung. Als Boleslas einen russischen Soldaten umbringt, der versucht, eine polnische Tänzerin zu vergewaltigen, löst die Mordtat blutige Kämpfe zwischen Russen und Polen aus. Boleslas wird von den feindlichen Soldaten gejagt. Um ihm die Flucht zu ermöglichen, versteckt Kempelen den Aufständischen in seiner neuesten Erfindung, dem "Schachspieler". Eingeklemmt in dem Automaten begibt sich Boleslas mit Baron von Kempen und Sophie auf Tournee in Richtung Deutschland. Sie nähern sich der Grenze, Kempens Plan scheint aufzugehen. Bis keine Geringere als Katharina die Große, Zarin des russischen Reichs, eine Partie gegen den "Schachspieler" spielt - und verliert...

König der Mittelstürmer

Original: König der Mittelstürmer
Regie: Fritz Freisler
Darsteller: Aud Egede Nissen, Paul Richter
Laufzeit: 95min
FSK: ???
Genre: Drama, Sport (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 1927
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Anders als in den Elf Teufeln wird der Held von König der Mittelstürmer, dessen Namen Tull Harper auf den damaligen HSV-Star Otto Harder, genannt "Tull" Harder, verweist, in seinem sozialen Umfeld ausgiebiger gezeigt: Er ist der Sohn eines Großkaufmanns, der Fußball als "Spielerei" abtut und seinen Sohn als Buchhalter in seiner Firma sehen will. Doch die Firma steht kurz vor der Pleite, und nur die reiche Miß Douglas kann das Unternehmen mit ihrem finanziellen Engagement retten. Als sich ausgerechnet Tull in Miß Douglas verliebt, deutet sie dies als abgekartetes Spiel, um an ihre Millionen heranzukommen. Ihren Einstieg in die Firma nutzt sie deshalb, um Tull Harper als Büroangestellten deutlich zu demütigen. Der Fußball ist von Anfang an im Film präsent: Es beginnt mit dem Länderspiel Deutschland-Holland direkt zu Anfang, in dem Tull das entscheidende Tor schießt, wir sehen die Tochter des Hauses Harper, die im Büro ihres Vaters ein zusammengeknülltes Blatt Papier mit den Füßen in den Papierkorb befördert, es gibt die Angestellten in der Firma, die zwischen den Schreibtischen mit einem Apfel Fußball spielen, und es werden natürlich die Sportskameraden von Tull gezeigt, nicht nur im Spiel, sondern auch beim Training mit Medizinbällen. Tulls Vater wie dem Zuschauer wird klargemacht: Fußball ist keine simple Spielerei, sondern ein ernstzunehmender Sport. Die Amerikanerin versteht als erste, daß man einen wahren Fußballspieler nicht von seiner Leidenschaft abhalten kann, und weiß so letztendlich das Herz von Tull zu gewinnen. Das finale Fußballspiel zwischen Alemania und Burgund ist der Höhepunkt, auf den der Film zustrebt. Dieses Finale ähnelt dem von Die elf Teufel. In beiden Filmen sind die Bilder vom Spiel durchsetzt mit dokumentarischen Aufnahmen: Im König der Mittelstürmer handelt es sich um das Meisterschaftsspiel Nürnberg-Hertha Berlin, wie man an den Fahnen in den Aufnahmen vom Publikum auf den Rängen leicht erkennen kann. Wie in den Elf Teufeln muß unser Mittelstürmer verletzt das Spielfeld verlassen, tankt in der Kabine dank der zärtlichen Fürsorge seiner Liebsten neue Kraft, stürmt erneut aufs Feld und schießt das entscheidende Tor. Anders als in Die elf Teufel versucht Freisler nicht, das Spiel in sich rhythmisch steigernder Montage von Detailaufnahmen und langen Kamerafahrten zu dynamisieren, sondern konzentriert sich auf Strafraum-Szenen und Spielabläufe, die das Zustandekommen der Tore genauestens nachvollziehbar machen. Wie sensationell die Fußballspiel-Szenen in Die elf Teufel und König der Mittelstürmer in den 20er Jahren gewirkt haben müssen, vermittelt sich am besten, wenn man den Dokumentarfilm vom Fußball-Länderspiel Deutschland-Italien sieht, das im November 1924 zur Eröffnung des Duisburger Wedaustadions stattgefunden hat und im Auftrag der Stadt Duisburg mitgefilmt wurde. Es ist ein typisches Fußball-Filmdokument, wie noch viele andere gibt. Die Kamera ist nie bei den entscheidenden Szenen präsent, der Mittelstürmer Sepp Herberger, der spätere Trainer der deutschen Weltmeisterschafts-Elf von 1954, ist im Spiel kaum zu identifizieren. Ausgespart bleibt auch sein persönliches Unglück: Er mußte zur 2. Halbzeit mit gebrochenem Arm ausgewechelt werden. Den rettenden Engel in der Kabine, der verletzte Spieler mit Liebkosungen wieder zu neuen Kraftakten motiviert, gibt es leider nur im Spielfilm: Die Deutschen verloren das Spiel gegen Italien dementsprechend mit 0:1.

Laurel & Hardy - ...kaufen ein Schiff / ...als Matrosen / ...gehen

Original: Towed in a Hole / Men o War / Any Old Port
Regie: George E. Marshall, Lewis R. Foster, Fred Guiol
Darsteller: James Finlayson, Billy Gilbert
Laufzeit: 62min
FSK: ???
Genre: Komödie
Filmstart: 01. Januar 1927
Bewertung: n/a (1 Kommentar, 0 Votes)
DICK UND DOOF KAUFEN EIN SCHIFF Stan und Ollie haben sich ein gebrauchtes Schiff gekauft, um ihren Fischhandel lukrativer zu gestalten. Vor dem Einsatz muss der Kahn allerdings renoviert werden. Da Ollie das Anstreichen des Bootes übernommen hat, und Stan mit dem Reinigen nicht so schnell nachkommt, sind Zusammenstöße unvermeidbar. Die Folgen der hartnäckigen Renovierungsarbeiten sind ein völlig zerstörtes Schiff und ein paar blaue Augen. DICK UND DOOF ALS MATROSEN Stan und Ollie als Matrosen der US-Flotte haben Landurlaub. Sie lernen zwei hübsche Mädchen kennen und gehen mit ihnen in einen Drugstore. Als sie bemerken, dass ihr Geld nur für drei und nicht für vier Getränke reicht, ist dies Anlass zu ersten Verwicklungen. Die anschließende Kahnpartie endet nach diversen Zusammenstößen mit anderen Ruderern in einer großen Wasserschlacht. DICK UND DOOF GEHEN VOR ANKER Laurel und Hardy steigen in einer Spelunke am Hafen ab. Der Wirt dieses Seemannsheims traktiert sein Dienstmädchen und sperrt sie in eine Besenkammer. Um die junge Frau zu retten, nehmen Stan und Ollie dem Wirt den Schlüssel ab und befreien die Gefangene. Aus Angst vor dem wütenden Lokalbesitzer wagen sich die beiden Helden nicht mehr in ihr Quartier zurück und stehen nun mittellos auf der Straße. Um zu Geld zu kommen, lassen sie sich auf einen Boxkampf ein. Zu seinem Schreck muss Stan feststellen, dass sein Gegner ausgerechnet der Wirt der Hafenkneipe ist, der nun auf Rache sinnt...

Dick & Doof machen eine Landpartie

Original: Laurel & Hardy
Regie: James W. Horne, James Parrott, Lewis R. Foster
Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy
Laufzeit: 100min
FSK: ???
Genre: Komödie (USA)
Filmstart: 01. Januar 1927
Bewertung: n/a (1 Kommentar, 0 Votes)
In „Dick und Doof machen eine Landpartie“ wird ein großer Familienausflug geplant. Leider endet er ziemlich schnell… „In einem Bett“ müssen sich die Jungs ganz schön verrenken, um etwas Schlaf zu bekommen. Der Verkauf von Weihnachtsbäumen führt trotz sprühender Marketingideen von Ollie nicht zum „Großen Geschäft“, sondern zum totalen Chaos. Einer der allerbesten Laurel & Hardy-Filme! „The Battle of the Century“ ist leider nicht vollständig erhalten, aber Stan hat einen großartigen Auftritt als Boxer. Beim Zahnarzt werden Stan und Ollie mit Lachgas behandelt und lösen in „Leave’em Laughing“ ein fröhliches Verkehrschaos aus.

Laurel & Hardy - Zum Nachtisch weiche Birnen / als Ehekandidaten

Original: Laurel & Hardy
Regie: ?????
Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy
Laufzeit: 145min
FSK: ???
Genre: Komödie (USA)
Filmstart: 01. Januar 1927
Bewertung: n/a (1 Kommentar, 0 Votes)
Zum Nachtisch weiche Birnen (O-Titel: Thicker than Water) Stan wohnt bei Mr. und Mrs. Hardy. Das Verhältnis zwischen Mrs. Hardy und ihrem Untermieter wird noch eisiger, als sich herausstellt, dass Stan mit der ihm von Ollie anvertrauten Rate für die Möbel seine Miete zahlt. Stan empfiehlt Ollie, sein Erspartes abzuheben und damit die Möbel zu bezahlen. Sie geraten in eine Auktion und erstehen mit den Ersparnissen eine Standuhr, die allerdings kurz darauf von einem Auto überrollt wird. Mrs. Hardy ist so erbost, dass sie Ollie krankenhausreif schlägt. Als Stan für Ollie Blut spendet, kommt es bei der Transfusion zur Konfusion… Dick und Doof als Ehekandidaten (O-Titel: Oliver the Eighth) Stan und Ollie teilen sich ein Friseurgeschäft. Eines Tages liest Stan eine interessante Heiratsannonce: Reiche Witwe sucht Mann. Ollie hält sich für den Richtigen und schreibt einen Brief. Er erhält umgehend Antwort und wird von seiner Auserwählten eingeladen. Allein macht er sich auf den Weg, aber Stan tauscht den Friseurladen gegen einen Backstein und folgt ihm nach. Die Witwe entpuppt sich als blutrünstige Mörderin, die einst von einem Mann namens Oliver schmählich behandelt wurde und sich nun an all seinen Namensvettern rächt… That´s My Wife Mrs. Hardy verlässt ihren Mann. Da kommt überraschend der reiche Onkel und möchte Ollies Frau kennen lernen. Und so schlüpft Stan in Frauenkleider. Der Besucher lädt das Paar in einen Nachtclub ein. Dort fällt eine Kette in Stans Rückenausschnitt, die Ollie unauffällig herausholen soll… With Love and Hisses Die erste Militär-Komödie Laurel und Hardys: Stan ist einfacher Rekrut und Ollie Ausbilder. Befehligt werden sie von James Finlayson. Nach der unbequemen Fahrt in einem überfüllten Zug kommt die Kompanie in einem Militärlager an. Dort bemüht sich Finlayson erfolglos, den Soldaten militärische Disziplin beizubringen. Zur Strafe müssen sie bei glühender Hitze marschieren. An einem See stürzen sich die Soldaten ins Wasser. Doch während sie baden, verbrennen ihre Uniformen… Liberty Liberty ist einer der atemberaubendsten Laurel und Hardy-Filme überhaupt, zeigt die Jungs als Bauarbeiter auf dem Gerüst eines Wolkenkratzers.
1
...
9462
9463
9464
...
9495