Filmkritik - 20 30 40: Liebe hin - Liebe her (2004)
 
 

20 30 40: Liebe hin - Liebe her

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,7)
Original: 20 30 40
Regie: Sylvia Chang
Darsteller: Anthony Wong Chau-Sang, Sylvia Chang
Laufzeit: 108min
FSK: ???
Genre: Komödie, Romanze (China)
Filmstart: 05. März 2004
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Drei Frauen und drei unabhängige Einzelschicksale, die mit der Landung auf dem Internationalen Flughafen von Taipei, Taiwan ihren Lauf nehmen. Die jüngste der drei Frauen ist die hübsche und hoffnungsvolle Xiao Jie aus Malaysia. Sie hat ihre Familie zurückgelassen, weil sie hofft, in Taiwan als Popsängerin ein großer Star zu werden. Immerhin hat sie einen viel versprechenden Kontakt. Der alternde Komponist und Manager Shi Ge, dessen Gespür für aktuelle Trends irgendwo in den Hippie-Zeiten zurückgeblieben ist, hat auch schon große Pläne. Er will Xiao Jie mit der wenig jüngeren Yi Tong zusammen spannen. Die beiden Mädels sollen als singende Zwillingsschwestern, die nebenbei auch kleine Zauberkunststückchen aufführen sollen, die Mengen begeistern. Während sich die Girls gleich fröhlich plappernd miteinander anfreunden, zieht sich Shi Ge beseelt in sein Arbeitszimmer zurück, um umgehend bahnbrechende Songs zu komponieren. Wären Xiao Jie und Yi Tong ein wenig älter und erfahrener, würden sie bereits jetzt beginnen, sich um ihre Zukunft sorgen zu machen. So aber beschließen die beiden, sich fortan Yi Tongs Bude zu teilen, und genießen die Tage und Nächte mit der Fröhlichkeit unbeschwerter Teenager. Zur selben Zeit wie Xiao Jie ist auch die etwa 30jährige Xiang gelandet. Die attraktive und lebhafte Frau ist als Flight Attendant einer Fluglinie viel unterwegs und genießt das Leben. Dazu gehören auch mindestens zwei Liebhaber. Der ältere, ein verheirateter Zahnarzt, macht Xiang wenig Probleme. Doch ihr junger Musikproduzent geht ihr gehörig auf die Nerven. Klebrig und besitzergreifend will er Xiang ständig und jederzeit verfügbar haben. Er bombardiert sie mit Handy-Anrufen, während sie keineswegs bereit ist, sich auf ihn festzulegen. Doch ihre Strategie, sich beide Männer warm zu halten, verlangt zunehmend Findigkeit und Kraft. Dagegen führt Lily ein geradezu wohl organisiertes und überschaubares Leben. In ihren 40ern scheinen die geordneten Bahnen des Daseins geradewegs in eine Zukunft ohne Überraschungen zu führen. Lily ist verheiratet und führt ein Blumengeschäft, das vernünftige Gewinne abwirft. Doch plötzlich und unerwartet gerät auch ihre kleine Welt ins Wanken. Ein kleiner Fehler bei einer Lieferung zieht hektische Aktivitäten nach sich – der Versuch, das Malheur rechtzeitig zu verhindern, führt Lily zu einer Adresse, die ihr eine erschütternde Entdeckung bietet. Schlagartig und auf entsetzliche Weise wird ihr klar, ihr Ehemann betrügt sie nicht nur – nein, er führt auch schon seit geraumer Zeit eine zweite Ehe und hat mit der anderen Frau eine weitere Familie. Lilys Welt bricht zusammen. Es muss gehandelt werden. Dass die glänzende Zukunft mit Ruhm und Reichtum nicht zwangsläufig vor ihnen liegt, wird auch Xiao Jie und Tong Yi langsam klar. Xiao Jie vermisst ihre Familie, und der große Manager Shi Ge leidet zunehmend und offensichtlich an einer getrübten Wirklichkeitswahrnehmung. Während er Freunden gegenüber schwafelt, alle großen Plattenkonzerne hätten bereits bei ihm angeklopft, um das neue und sensationelle Sängerinnen-Duo zu verpflichten, habe er die Angebote abgelehnt, weil er seine beiden Juwelen in aller Ruhe und vernünftig zum Superstarruhm führen möchte. Die Wahrheit allerdings ist, dass sich weder die internationalen Musikbusiness-Majors noch die lokalen Konzertveranstalter für Xiao Jie, Ton Yi und die altbackenen Songs von Shi Ge interessieren. Bevor das den beiden jungen Frauen bei einer großen Konzertveranstaltung, bei der man sie zuerst gar nicht auf die Bühne lassen will, schlagartig klar wird, sind auch zwischen ihnen schon ganz andere Konflikte ausgebrochen ... Konflikte, die Entscheidungen verlangen, die sicher schmerzhaft sind und ein Abschiednehmen von großen Träumen bedeutet. Xiang, die ihr Leben immer Spaß-orientiert und realistisch geführt hat, muss erkennen, dass sie den Konsequenzen, die sich aus ihren eigenen Spielchen ergeben, immer weniger gewachsen ist. Sie wird sich wohl auf neue Wege begeben müssen. Neue Wege, die auch Lily nach ihrer schrecklichen Entdeckung zwangsläufig beschreiten musste. Die Scheidung ist recht einfach über die Bühne gegangen. Und damit liegt ein neues, anderes Leben vor ihr. Ein Single-Dasein, das seine ganz eigenen Tücken hat. Lily fühlt sich plötzlich einsam. Verzweifelt versucht sie, ihre alten Freundschaften zu aktivieren. Doch da sie sich selbst lange nicht gemeldet hat, wartet auch niemand mehr auf sie. In ihrer Not spürt sie sogar einer ganz abseitigen alten Bekanntschaft nach – und findet einen Tennislehrer, dessen schlichten Verführungskünsten sie sich glücklich ergibt. Nur um festzustellen, dass sie dem sexuellen Appetit des Mannes nicht mehr gewachsen ist. Ihr einziger Trost sind ihre Besuche bei einer alten Frau, die in einem Krankenhaus im Wachkoma liegt und in deren Zimmer Lily sich einmal zufällig verirrte. Dieser alten Dame, die sie vermutlich gar nicht hören kann, erzählt Lily die Geschichte ihres aus den Fugen geratenen Lebens ...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.