Wie funktioniert ein Tanzkurs ? (Brauche Erfahrungsberichte)

Maik

Entspannter
ID: 111820
L
21 April 2006
1.958
258
Jop, ein 28 jähriges Trampeltier überlegt tanzen zu lernen. Ich kann nicht tanzen, ähm nicht richtig tanzen. :shifty:

Wer hilft mir tanzen zu lernen ?

Postet mal eure Erfahrungen mit Tanzkursen. Kann man auch ohne Partner an einen Tanzkurs teilnehmen ? Bin unbeholfen, wer hat schon Erfahrungen mit Tanzkursen ? Wie läuft so ein Tanzkurs ab ?
 

anddie

Well-known member
ID: 171
L
3 Mai 2006
2.244
113
Ohne Tanzpartner isses meistens kompliziert. Allerdings gibts ja genügend Leute, die keinen passenden Tanzpartner haben, daher hilft es in so einem Fall, direkt bei der Tanzschule nachzufragen. Die organisieren dann schon irgendwen. Meist hängt dort auch ne lustige "Suche Tanzpartner"-Liste aus. Je nach Altersklasse herrscht dort komischerweise Männerüberschuss oder Frauenüberschuss ;)
Alternativ kannste auch in diversen Internet-Tanzpartnerbörsen jemanden suchen.

Ansonsten laufen die Tanzkurse relativ gleich ab. Grundkurs dauert meist so 6-8 Wochen (je nach Anzahl der Tänze, die unterrichtet werden). Und halt 1x pro Woche ungefähr 90 Minuten.
Meist lernt man in der ersten Hälfte der Stunde irgendeinen neuen Tanz und in der zweiten Hälfte wiederholt man dann die alten Tänze (weil man das sonst viel zu schnell vergißt).
Und im Normalfall lernt man auch erstmal die Grundschritte alleine und erst wenn alle die begriffen haben, versucht man das mit dem Partner hinzubekommen.

anddie
 

IrreIris

Well-known member
ID: 152243
L
23 April 2006
284
19
Also als erstes solltest du dir nen Tanz - Studio deiner Wahl dir aussuchen und ggf mal dich drüber informieren zwecks PReise Lage und Angebote die sie dir anbieten.
Es gibt genügens Tanz-Lokale die für blutige Anfänger Tanzkurse anbieten. Sei es mit Partner / in oder auch als Single.

Die passende Partnerin zu finden ist bei nem Single Kurs net schwer da die Betreiber meistens drauf achten das das Mischungsverhältnis auch stimmt (zumindest kenne ich das so)

Jo was für genaue Fragen hast du denn ?
 

Furbymonster

Will nur spielen!
ID: 207466
L
4 Mai 2006
498
35
Das Thema würde mich auch brennend interessieren. ;)
Schon seit einiger Zeit nervt es mich, dass ich auf Feiern meinen Freund mit einer anderen auf der Tanzfläche abziehen lassen muss und alleine zurück bleib.:(

Wollte eigentlich für eine Hochzeit meines Onkels im September tanzen lernen, es aber aus Zeitgründen sein gelassen. Nun graut es mir schon vorm Eröffnungstanz...:-?

Ich werde mich aber noch hoffentlich dieses Jahr dazu aufraffen können, bei einem Kurs mit zu machen. Auch wenn ich keine Lust habe mein nicht vorhandenes Taktgefühl unter beweis zustellen....:(
 

Maik

Entspannter
ID: 111820
L
21 April 2006
1.958
258
Hui, danke anddie. Das wirft gleich wieder neue Fragen auf, ist wie eine Kettenreaktion. Bin absoluter Tanznoob. 8O

Bei mir würde ein Anfängerkurs in Frage kommen. Es gibt so oft Gelegenheiten wo man tanzen kann, ich muss mich immer zurück halten, weil ich es nicht mal im Ansatz kann.

Was für Tänze werden denn im Anfängerkurs unterrichtet ?

Gibt es bei einen Alter von 28 einen Frauenüberschuss, lach ?


P.S.: Bin beim tanzen immer verkrampft, weil ich es nicht kann. Egal ob ich mit einer jungen hübschen Lady oder mit einer Dame tanze. Ich versuch mich immer zu konzentrieren, will ganz klar führen, aber wie soll man führen, wenn man nicht tanzen kann. Vielleicht entdecke ich auch eine schlafende Leidenschaft und will dann weiter lernen, wer weiß das schon. Hab aber ein wenig bammel, weil es halt totales Neuland ist.
 

Qualle987

Hoffnungsvoll down
ID: 105258
L
20 April 2006
755
91
Ich tanze jetzt seit nem dreiviertel Jahr und fange bald mit Silber an, bin allerdings weiblich und noch "etwas" jünger. ;)
Aber ich kann dir nur empfehlen... mach den Tanzkurs, tanzen ist wie eine Sucht! Ich war gestern abend erst wieder 2,5h tanzen, bin nicht mehr zu bremsen und genieße jeden einzelnen Tanzschritt. ;)
maiki0815 schrieb:
Was für Tänze werden denn im Anfängerkurs unterrichtet ?

Gibt es bei einen Alter von 28 einen Frauenüberschuss, lach ?
Im Grundkurs wurde in meinem Kurs Walzer, Chachacha, Jive, Tango, Foxtrott, Disco Fox, Samba, Rumba und Eröffnungswalzer beigebracht (hoffentlich habe ich keinen Tanz vergessen?).
Im Fortgeschrittenem Kurs kam bei mir noch Salsa und Wiener Walzer dazu und in Bronze kam Paso Doble und Quickstep dazu.

Mhm... also sofern du kein problem damit hast, auch mit Frauen zwischen 18 und 22 zu tanzen, dürfte das (glaube ich) kein problem sein, eine Tanzpartnerin zu finden. ;)

Ich selber tanze manchmal mit Männern die 8-10 Jahre älter sind als ich, beim Tanzen spielt das Alter keine Rolle mehr. ;)

Ich hatte übrigens auch noch keinen Tanzpartner und habe mich trotzdem zum Kurs angemeldet, da gabs eben auch Tanzpartner ohne Partnerin, das ging richtig gut. =)
 

anddie

Well-known member
ID: 171
L
3 Mai 2006
2.244
113
Furbymonster schrieb:
Schon seit einiger Zeit nervt es mich, dass ich auf Feiern meinen Freund mit einer anderen auf der Tanzfläche abziehen lassen muss und alleine zurück bleib.:(
Dann schnapp dir den Kerl und melde euch gemeinsam zu einem Tanzkurs an.

Furbymonster schrieb:
Nun graut es mir schon vorm Eröffnungstanz...:-?
Den macht eh die Braut mit dem Bräutigam. Aus Anstand solltest du vielleicht mal einen Walzer mit dem Bräutigam tanzen, aber der ist so einfach, den kann man dir in 15 Minuten beibringen.

Furbymonster schrieb:
Auch wenn ich keine Lust habe mein nicht vorhandenes Taktgefühl unter beweis zustellen....:(
Spielst du ein Instrument?

maiki0815 schrieb:
Was für Tänze werden denn im Anfängerkurs unterrichtet ?
Die üblichen Standardtänze. Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Tango, Foxtrott, Cha Cha Cha, Rumba, Discofox. Und evtl. noch Samba und Jive oder Pasodoble.
Wobei sich alternativ auch ein reiner Discofoxkurs oder Salsakurs anbieten würde. Kommt halt arg drauf an, wo du tanzen willst. Gibt ja derzeit im Sommer fast überall Salsaparties.

maiki0815 schrieb:
Gibt es bei einen Alter von 28 einen Frauenüberschuss, lach ?
Ich glaube, da sieht es eher schlecht aus. Da fällt so allen Kerlen auf, dass sie doch damals in der Schule (also so mit 14) beim Tanzkurs hätten mitmachen sollen ;). Wobei bei Discofox und Salsa sich das auch mal schlagartig ändern kann. Aber wie gesagt, da hilft es in der Tanzschule nachzufragen. Und nicht nur in einer. Vor allem Salsa kann man öfter auch im Fitnessstudio lernen.

maiki0815 schrieb:
Ich versuch mich immer zu konzentrieren, will ganz klar führen, aber wie soll man führen, wenn man nicht tanzen kann.
Tröste dich, in den Anfängerkursen geht es allen so. Und tanzen soll Spaß machen. Also nicht so sehr konzentrieren und verkrampfen. Dann klappt das von alleine.

[edit] Und nach dem Posting von Qualle merkt man gleich mal, dass die Tänze doch von Tanzschule zu Tanzschule verschieden sind. Wiener Walzer war bei uns im Grundkurs dabei. Salsa kommt bei uns selbst in den Bronzekursen nicht mit vor.

@Qualle: Was ist eigentlich ein Eröffnungswalzer?

anddie
 

Maik

Entspannter
ID: 111820
L
21 April 2006
1.958
258
Puh, mich trifft gerade der Schlag. Das ist ja eine riesen Palette an Tänzen die im Grundkurs/Anfängerkurs (Weiß nicht wie der heißt) vermittelt werden. Hab gerade ein paar Schweißperlen auf der Stirn. 8O

Nun ja, weshalb will ich tanzen lernen ? Es geht halt darum, dass ich hin und wieder aufgefordert werde. Es ist natürlich immer andere Musik, kann da auch schlecht zuordnen wie ich dann tanzen soll. Nen Allroundstandardtanz gibt es nicht, das habe ich nun an qualle987s (Nach dem lesen deines Postings bekommt man den Drang sich sofort anzumelden. ;) ) und anddies Postings rausgefunden.

Mir geht es einfach darum, in einer Disco (auch im nüchternen Zustand :D ) oder bei einer Hochzeit das Tanzbein schwingen zu können. Es soll nicht Perfekt, aber halt ein Tanz und kein Gehampel sein.

Neue Frage:
Wäre schön, wenn ihr mögt, mal eure erste Tanzstunde in Worte zu fassen ?
 

Qualle987

Hoffnungsvoll down
ID: 105258
L
20 April 2006
755
91
anddie schrieb:
@Qualle: Was ist eigentlich ein Eröffnungswalzer?

anddie
Mhm... der Eröffnungswalzer erinnert ein bisschen an Formationstanzen.

Wir haben den gelernt, dass alle Paare, die den Kurs gemacht haben, sicht erst in ner Bestimmten reihenfolge aufstellen und dann standen alle tanzpaare in drei (oder vier?) reihen hintereinander. Mann links, Dame rechts, er hatte ihre Hand in der Hand. Und dann irgendwie Dame und herr drehen sich zueindar, Dame dreht sich vor den Herren, dann wieder zur anderen Seite zurück, dass sie wieder nebeneinander waren und joa. ;)

Der wurde nur zu einem bestimmten Lied getanzt und da haben alle Paare haargenau das selbe tanzen müssen. Es gab an unserer Schule (wo auch der Tanzkurs angeboten wurde) einen Ball, bei dem alle Tanzpaare beim eröffnungswalzer vortanzen mussten.

Aber ich denke, das war nur speziell für unsere Schule so.
 

stefff

Well-known member
4 Mai 2006
147
5
maiki0815 schrieb:
Neue Frage:
Wäre schön, wenn ihr mögt, mal eure erste Tanzstunde in Worte zu fassen ?
Also: Bei mir haben erst mal alle, die keine Partnerin oder keinen Partner hatten, einen solchen zugeteilt bekommen - auch ich.
Danach haben wir uns im Kreis aufgestellt und ein paar Rhythmusübungen gemacht. z.B.:
"rechts einen Schritt vor, links einen Schritt vor, rechts zurück, links zurück."
Auch mit Klatschen uns so, aber sehr einfach. Man muss nix von Musik verstehen, um das hinzubekommen.

Und, oh Wunder: Am Schluss kam der Grundschritt für Disco Fox raus.
Den haben wir erst mal alleine und dann zu zweit geübt und dann noch ne einfache Figur dazu gelernt (halbe Brezel) und das wars dann auch schon.

Ich kann dir auch nur empfehlen, tanzen zu gehen. Es macht unglaublich viel Spaß.
Ich hab auch schon 2 Kurse gemacht, konnte aber letztes Jahr aus zeitgründen keinen Kurs machen. Nächstes Schuljahr gehts aber weiter - außer ich hab 5 mal Mittagsschule

Edit: @Qualle: Bei uns gabs was ähnliches: Cha-Cha-Slide, da tanzen auch alle das gleiche, ist aber alleine, also ohne Partner.
 

Qualle987

Hoffnungsvoll down
ID: 105258
L
20 April 2006
755
91
maiki0815 schrieb:
Puh, mich trifft gerade der Schlag. Das ist ja eine riesen Palette an Tänzen die im Grundkurs/Anfängerkurs (Weiß nicht wie der heißt) vermittelt werden. Hab gerade ein paar Schweißperlen auf der Stirn. 8O


Neue Frage:
Wäre schön, wenn ihr mögt, mal eure erste Tanzstunde in Worte zu fassen ?
Die Tänze lernt man super schnell. :) Gestern war ein Kumpel von mir bei der Tanzparty und konnte nur beim Cha Cha Cha den Grundschritt, wir habens geschafft, dass er auf (fast) jedes Lied tanzen konnte und mind. 1-2 Schritte konnte und das sofort auf der Tanzfläche. ;)
[Okay, jedes mal, wenn er mir in die Augen geschaut hat, kam er DERMAßEN aus dem Takt, dass wir neu anfangen mussten, aber das ist ne andere Geschichte. :biggrin: ]

Also die neuen Tänze wurden immer in kleinen Etappen beigebracht, d.h. am Ende des Tanzkurses konnte wirklich jeder das, was er können sollte. :)

Zur ersten Tanzstunde: ich kann mich noch genau daran erinnern, ich habe selten so viel gelacht, mir hats wahnsinnig viel Spaß gemacht und es war ziehmlich ungewohnt, neue Schritte zu zweit zu tanzen, ohne auf den Boden sehen zu dürfen UND DANN auch noch lächeln zu müssen, aber mir fiel es recht leicht. :)
Abends stand ich am Bahnhof und habe auf den Zug gewartet... und war ganz hibbelig und habe den Cha Cha Cha Grundschritt getanzt. :ugly:

Btw: in meinem Blog ist ein Eintrag dem Tanzen gewidmet. ;) der einzige eintrag, der fröhlich ist. ;)

Edit: Ups... tut mir Leid. In der ersten Tanzstunde hat sich der Tanzlehrer erst einmal vorgestellt, Tanzpaare wurden vorher schon vermittelt.

Dann sollten wir auch ein paar "übungen" machen, d.h. rechter fuß an den linken heran, linker fuß an den rechten heran und so weiter. Dann einmal ein Fuß zurück, einer nach vorne, einfach "ausprobiert". ;) Dann sollten wir in Tanzhaltung gehen, die wurde erst einmal erklärt und danach sollte der Mann einfach mal führen und irgendwelche einfachen Schritte führen, die man zu zweit machen sollte. War am Anfang ganz schön schwer, da nicht auf den Boden zu sehen. ;)

Dann sollten Jungs und Mädels auf zwei seperate Seiten gehen und Schritte nachmachen, die vorgemacht wurden. Und zack, wurde, welch Wunder, ein Tanz daraus. ;) Dann wurde der erst ohne Musik probiert, dann mit Tanzpartner ohne Musik und erst zum Schluss mit Musik, wo der Tanzlehrer immer mal wieder den Takt dazugeklatscht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

joey76

Altrocker
ID: 107099
L
4 Mai 2006
1.157
171
Hier steht ja nun schon vieles, vor allem viel richtiges *die Community mal lob*, einen Tipp hätt ich aber noch:
Tanzschulen sind unverhältnissmäsig teuer. Es gibt eigentlich in jeder Stadt, in der es eine Tanzschule gibt, auch einen Tanzverein. Die unterrichten exakt dasselbe, sind dabei deutlich günstiger, die Leute sind genauso locker und mittlerweile bieten viele Vereine auch kursbezogene Kurzmitgliedschaften an. Ich selbst tanz seit fast 10 Jahren in einem solchen Verein (www.tsz-schwabach.de) und kann Dir zumindest sagen, daß sich in nem Verein (in ner Tanzschule vermutlich auch) um nen 28jährigen tanzwilligen Herren mindestens 3 Mädels ähnlichen Alters schlagen werden, frag mich aber nicht warum... Wenn Du also noch Fragen hast: nur zu!
 

Maik

Entspannter
ID: 111820
L
21 April 2006
1.958
258
joey76 schrieb:
Hier steht ja nun schon vieles, vor allem viel richtiges *die Community mal lob*, einen Tipp hätt ich aber noch:
Tanzschulen sind unverhältnissmäsig teuer. Es gibt eigentlich in jeder Stadt, in der es eine Tanzschule gibt, auch einen Tanzverein. Die unterrichten exakt dasselbe, sind dabei deutlich günstiger, die Leute sind genauso locker und mittlerweile bieten viele Vereine auch kursbezogene Kurzmitgliedschaften an. Ich selbst tanz seit fast 10 Jahren in einem solchen Verein (www.tsz-schwabach.de) und kann Dir zumindest sagen, daß sich in nem Verein (in ner Tanzschule vermutlich auch) um nen 28jährigen tanzwilligen Herren mindestens 3 Mädels ähnlichen Alters schlagen werden, frag mich aber nicht warum... Wenn Du also noch Fragen hast: nur zu!

Jop, die Community ist echt super in Fragen. Mich mal ganz dolle für alle Tips bedanken möchte.

Das mit den Verein hört sich sehr interessant an. Verbindet sich mit einen Dejavu, lach. Ich war gestern seit ca. 5 oder 6 Jahren wieder schwimmen. Joggen liegt mir nicht mehr. Das Hallenbad hat leider geschlossen und deshalb ging es ins Freibad. Das Wetter war ja auch passend. Ich durfte 2,70 Euro für eine Einzelkarte bezahlen, was etwas teuer schien. Eine 10er Karte wollte ich mir beim nächsten mal besorgen. Wie es nun mal an öffentlichen Plätzen ist, ich kam ins Gespräch. Wenn ich im DRLG eintrete, dann zahle ich 2 x 20 Euro im Jahr. Ich darf im Sommer 4 x die Woche schwimmen und im Winter 3 x die Woche. Bin am überlegen in den DRLG einzutreten. War ich schon mal drin, in meiner Jugend. Ops, OT.

Zum Thema:
Wie funktioniert es mit den Verein ? (Allgemeine Beschreibung)

Gibt es Jahresbeiträge und in welcher Höhe ?

Kann man Vereinstechnisch reinschnuppern für 2-3 Monate ?
(Ich weiß ja noch gar nicht ob mir das Tanzen liegt)
 

joey76

Altrocker
ID: 107099
L
4 Mai 2006
1.157
171
Also ich kann Dir halt sagen wie's bei uns is, andere Vereine halten es aber ähnlich:
zum schnuppern kannst du bei uns 3x kommen ohne das Du was zahlst.
Danach zahlst Du monatliche Vereinsbeiträge, die quartalsweise eingezogen werden (derzeit glaub ich 13€/Monat bei monatlicher Kündigung), oder Du schließt eine Kurzmitgliedschaft über 3 Monate (etwaige Dauer einer mit einem Tanzschulkurs vergleichbaren Gruppe) ab, die dann automatisch ausläuft und bei Gefallen verlängert werden kann.
Was mir bei uns noch gefällt ist zum einen unser vereinseigenes Bistro, in dem Du Getränke zu Preisen bekommst, die grad mal dem Einkaufspreis einsprechen, und zum anderen die (natürlich freiwilligen) weiteren Aktivitäten: Übungsparties (logisch), aber auch mal Bootstouen (siehe HP) oder Grillfeste/Campingausflüge ;-) Alles sehr spaßig ;-)
 

anddie

Well-known member
ID: 171
L
3 Mai 2006
2.244
113
maiki0815 schrieb:
Puh, mich trifft gerade der Schlag. Das ist ja eine riesen Palette an Tänzen die im Grundkurs/Anfängerkurs (Weiß nicht wie der heißt) vermittelt werden. Hab gerade ein paar Schweißperlen auf der Stirn. 8O
Das ist halb so wild. Jede Kursstunde ein neuer Tanz. Das ist machbar und das haben schon viele vor dir bewiesen.

maiki0815 schrieb:
Nen Allroundstandardtanz gibt es nicht,
Naja, mit Discofox kommste in der Disco relativ weit.

maiki0815 schrieb:
Mir geht es einfach darum, in einer Disco (auch im nüchternen Zustand :D ) oder bei einer Hochzeit das Tanzbein schwingen zu können.
Bei ner Hochzeit wirds schon wieder komplizierter, da sollte man vielleicht auch noch nen Walzer, ne Rumba, nen Cha Cha Cha oder nen Quickstep hinkriegen. Meistens deswegen, weil die Eltern des Brautpaares das können und das Brautpaar ebenfalls. Und mit der Braut sollte man auf ner Hochzeit schonmal das Tanzbein schwingen. Aber wie schon gesagt, auch mit nem Discofox kommst du da weit.

maiki0815 schrieb:
Kann man Vereinstechnisch reinschnuppern für 2-3 Monate ?
(Ich weiß ja noch gar nicht ob mir das Tanzen liegt)
Aus so einem Grund würde ich doch zuerst mal einen normalen Grundkurs machen. Sonst hängst ja doch eine ganze Weile in so einem Verein fest. Wobei auch Tanzschulen meist ein Kurssystem haben. Meine kostet mich monatlich 42€ und ich darf alle Kurse mitmachen und auf alle Tanzparties gehen.
Dir kann es aber im Grundkurs auch passieren, dass man mit der Partnerin Pech hat (wegen untalentiert) und dann vergeht die Lust ggf. relativ schnell. Wobei Tanzlehrer auch untalentierte Leute bemerken und dann einfach mal kurzerhand einen Tanzpartnerwechsel anordnen.
War mir mit meiner Ex-Tanzpartnerin so gegangen. Sie hatte ein Rhythmusgefühl wie so ein deutscher Panzer und außerdem hat sie immer Riesenschritte gemacht, so dass man bei einer Drehung nie um sie herumgekommen ist. *g* Allerdings hab ich mit meiner jetzigen Partnerin riesiges Glück. Sie tanzt zwar eigentlich weit über meinem Niveau (hat relativ lange Goldstar getanzt und außerdem in einer Lateinformation), aber das hat den großen Vorteil, ich kann mich auf die neuen Schritte und das richtige Führen konzentrieren und sie macht dann schon alles richtig. Wobei ich heute wieder gemerkt habe, Slowfox ist irgendwie kein Tanz für mich. Da ist einfach viel zu viel Aktion in viel zu wenig Zeit.

Ansonsten zu der Frage wegen der ersten Tanzstunde. Hatte mit ca. 14 ja mal nen Grund- und nen Fortgeschrittenenkurs gemacht und hätte auch gerne weitergetanzt, aber irgendwie hat sich da mangels hübscher Tanzpartnerin nix ergeben (ok, ich war auch zu schüchtern, um das damals weiter zu verfolgen). Nur ist das so lange zurück, da kann ich mich an nichts mehr erinnern.
Habe dann dieses Jahr wieder angefangen (mit Grundkurs, weil ich alles vergessen hatte), und da sind die Tanzstunden eigentlich alle gleich aufgebaut. Erstmal lernt man die neuen Schritte einzeln, dann übt man die paarweise, dann kommt die Musik hinzu und dann soll man irgendwie die neuen Schritte und die alten Schritte miteinander verbinden.

anddie
 

joey76

Altrocker
ID: 107099
L
4 Mai 2006
1.157
171
anddie schrieb:
...
Aus so einem Grund würde ich doch zuerst mal einen normalen Grundkurs machen. Sonst hängst ja doch eine ganze Weile in so einem Verein fest. Wobei auch Tanzschulen meist ein Kurssystem haben. Meine kostet mich monatlich 42€ und ich darf alle Kurse mitmachen und auf alle Tanzparties gehen.
anddie

Ich glaub, Du hast etwas falsche Vorstellungen eines modernen Vereins! ;-) Wie ich oben schon geschrieben habe, gibt es in fast jedem Verein Kurzmitgliedschaften und monatliche Kündigungsfristen! Sowas findest Du in den weit teureren Tanzschulen sehr sehr selten! Und versuch mal nen Tanzschulen-Besitzer zu fragen, ob Du zum Schnuppern die ersten 3 Stunden umsonst mitmachen darfst :mrgreen:
 

anddie

Well-known member
ID: 171
L
3 Mai 2006
2.244
113
@joey76: Ich bin hier in einem normalen Sportverein und da darf ich nur zum Jahresende kündigen. Und so ziemlich jeder Verein hier in München hat ähnliche Fristen für eine Mitgliedschaft. Und meist ist in einem Verein nicht wirkliche in ausgebildeter Tanzlehrer tätig.
Und du wirst es net glauben, aber in meiner Tanzstunde kann man Probestunden machen. Allerdings nur max. 2x.

anddie
 

joey76

Altrocker
ID: 107099
L
4 Mai 2006
1.157
171
Das eure Münchner Vereine da so hart sind mit Kündigungsfristen wundert mich zwar, liegt aber natürlich beim jeweiligen Verein...
In Tanzvereinen müssen ausgebildete Tanzlehrer bzw. Trainer unterrichten, so schreibt es zumindest der DTV (deutsche Tanzsportverband) und die jeweiligen Landestanzsportverbände vor! In Vereinen darfst Du nicht mal ne Kleinkindergruppe halten, wenn Du keine Lizenz hast (die übrigens alle 2 Jahre durch Aufbauischulungen verlängert werden muß!)! Im Gegensatz dazu muß in Tanzschulen nur ein wie auch immer ausgebildeter Tanzlehrer vorhanden sein, die Kurse dürfen aber auch beliebige Angestellte halten, hab ich auch selbst schon so erlebt :-/ Das kommt unter anderem daher, daß Tanzschulen kommerziell arbeiten, bei Vereinen dagegen der Sport und entsprechender leistungssportlicher Erfolg im Vordergrund steht...
 

Qualle987

Hoffnungsvoll down
ID: 105258
L
20 April 2006
755
91
joey76 schrieb:
Das eure Münchner Vereine da so hart sind mit Kündigungsfristen wundert mich zwar, liegt aber natürlich beim jeweiligen Verein...
Ich wohne auch in Süden und ich kenne da zwei Tanzschulen. Bei einer, wo ich bin, gibts den Club, wo man für nen Bestimmten Betrag (ich glaube, so um die 30-40 Euro) ALLE Kurse mitmachen darf, also sowohl salsa-specilakurs, als auch die ganzen Medallienkurse, außerdem sind die Tanzpartys (jeden 1. Freitag im Monat und jeden Sonntag) mit inbegriffen, auf Bällen bekommt man dann Ermäßigungen. ;)

Man muss allerdings mind. 1 Jahr im Club sein, früher gehts nicht.

Bei der anderen Tanzschule kann man nur die Medallienkurse machen, rutscht dann immer nen Kurs höher und das ist so eine art "zirkel". ;) Alles ab dem Silberkurs kann man nur machen, wenn man da in diesem "zirkel" ist, d.h. jeden Monat 25 € für Schüler. Man kann da jederzeit kündigen...

Momentan bin ich persönlich aber noch in keiner Mitgliedschaft oder ähnlichem. ;)

Also ich hatte Anfangs auch den falschen Tanzpartner, es hat irgendwie nicht gepasst und mir hat das total die Freude am tanzen genommen... Ich habe den Fortsetzungskurs deswegen sogar abgebrochen. ;)

Also lass dir von der falschen Partnerin nicht die Lust daran nehmen, du würdest es bereuen. ;)
 

anddie

Well-known member
ID: 171
L
3 Mai 2006
2.244
113
joey76 schrieb:
ausgebildete Tanzlehrer bzw. Trainer
Da haben wir schon den Unterschied. Trainer wird man relativ fix. Tanzlehrer dauert im Vergleich dazu ziemlich lange.
Und ich hatte (bisher zwar nur einmal) eine etwas negativere Erfahrung mit einem Trainer in einem Fitnessstudio machen dürfen. Vielleicht mag ich deswegen auch die Vereine nicht wirklich.

joey76 schrieb:
Im Gegensatz dazu muß in Tanzschulen nur ein wie auch immer ausgebildeter Tanzlehrer vorhanden sein, die Kurse dürfen aber auch beliebige Angestellte halten, hab ich auch selbst schon so erlebt :-/
Hmmm, bei uns sind alles ausgebildete Tanzlehrer. Und wenn jemand nur in der Ausbildung ist und Unterricht gibt, dann ist auch immer ein Tanzlehrer mit dabei. Eine Quelle für diese Aussage würde mich aber mal interessieren.

anddie