Kino Paul - Ein Alien auf der Flucht

News-Bot

klamm-Bot
25 April 2006
7.197
193
Ab 14.04.2011 im Kino:
Paul - Ein Alien auf der Flucht
Science Fiction, Komödie

Darsteller: Sigourney Weaver, Blythe Danner, Jeffrey Tambor, Jason Bateman, Simon Pegg, John Carroll Lynch, David Koechner, Nick Frost, Bill Hader, Kristen Wiig
Graeme Willy (Simon Pegg) und Clive Collings (Nick Frost) sind beste Freunde, hartgesottene Nerds und unverbesserliche Comic-Junkies. Nach dem Besuch der Comic-Con in San Diego pilgern sie - wie sichs gehört - ins UFO-Mekka von Nevada zur Area 51. Doch nicht mal in ihren kühnsten Träumen hätten die beiden Sci-Fi-Gläubigen mit einer echten Alien-Entführung gerechnet - oder besser gesagt mit einem Alien, das sich ihr Wohnmobil schnappt und sie auf den Trip ihres Lebens mitnimmt. Paul - so nennt sich der kleine grüne Besserwisser - hat 60 Jahre in der geheimsten aller Geheimbasen herumgelungert und hat jetzt offenbar etwas Wichtigeres vor.

Verfolgt vom FBI und vom fanatischen Vater einer jungen Frau, die unfreiwillig Teil der ungewöhnlichen Truppe geworden ist, hecken Graeme und Clive einen holprigen Plan aus, wie sie Paul zu seinem Mutterschiff zurückbringen können. Und während sich die beiden Nerds als Fluchthelfer abmühen, ist ihr kleiner grüner Freund dabei, die hoffnungslosen Sonderlinge zu Helden des Universums zu machen...
 

Schaar

Gesperrt
25 Februar 2011
38
11
Hab den Film gesehen und fand ihn Anfangs witzig - in der Mitte war er noch ganz gut, wenn er sich dann auch allmählich zog. Gegen Ende wurde er zunehmend schwächer. Grund: Der Film nimmt sich plötzlich total ernst. Die ganze Zeit parodiert er so Filme wie E.T. und wird dann selber zu sowas wie E.T. 2.

Fazit: Kurzweilige Unterhaltung. Ich war zwei Stunden zu früh bei ner Verabredung - dafür war das dann spontan genau das Richtige.