Neue Mail-Richtlinie gefährdet deutsche Unternehmen

SchlimmerFinger

Da guckste
ID: 109631
L
26 April 2006
397
88
Eine neue EU-Richtlinie für Geschäfts-Mails könnte bei Unternehmen für eine neue Abmahnwelle sorgen.
So gelten seit dem 1. Januar 2007 die Pflichtangaben für Schriftverkehr verbindlich für geschäftliche E-Mails von Unternehmen, die im Handelsregister eingetragen sind. Daher müssen wie in einem Briefbogen das zuständige Registergericht und die Handelsregisternummer aufgeführt werden.

Zudem müssen Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder sowie der Vorsitzende des Aufsichtsrates mit Vor- und Nachnamen in dem Schreiben angeführt werden. Den meisten Unternehmen ist dieses Gesetz bisher unbekannt.

Nun warnt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) seine Mitglieder vor einer Klagewelle, von der bis zu drei Millionen deutsche Unternehmen betroffen sein könnten. Pro Abmahnung könnten Kosten für Unternehmen bis zu 2000 Euro entstehen.

Das könnten Anwalts-Kanzleien für sich ausnutzen, die aus dem Unwissen der Unternehmen schnell Profit schlagen möchten, fürchtet der DIHK. Wie das Handelsblatt in der Dienstagsausgabe berichtet, will der DIHK daher alle regionalen Handelskammern in einem Rundschreiben über die Lage informieren.

Offenbar befürchtet der Industrieverband, dass erneut eine Welle von Abmahnungen über Unternehmen hereinbricht. Vor einigen Jahren kam es zur ersten Welle, als eine neue Richtlinie die Pflichtangaben auf der Webseite eines Unternehmens festlegte.
 

buhacont

Erbsenzähler
ID: 127322
L
12 Juni 2006
144
6
Es ist völlig in Ordnung, wenn alle Angaben auch in einer eMail-Signatur verfasst sind. Eigentlich stellt sich die Frage, weshalb diese Erkenntnis so lange gebraucht hat. Eine Gefährdung für die Unternehmen sehe ich hier nicht.

Eine eMail ist kein "Hi, ich kaufe bei Dir" - Medium, sondern für Unternehmen ein modernes Kommunikationsmittel, dass einen gedruckten Brief, ja so etwas gab´s und gibt es noch immer ;) , auf Grund der Geschwindigkeitsvorteile ersetzt. Somit ist es ein offizielles Dokument, welches Unternehmen ebensolange archivieren müssen, wie den klassischen Geschäftsbrief.

Beim Telefax verwenden Unternehmen auch ihren Briefbogen, so dass alle Angaben zur Firma dem Empfänger ersichtlich sind. Und eine eMail-Signatur zu erstellen, dürfte kein Problem sein.

Wichtig ist, dass diese Regelung auch für die vielen, vielen Kleinunternehmer, die sich in der Paid4- und Mailtauschszene bewegen, Gültigkeit besitzt und entsprechend umgesetzt werden muss. Dabei sei auch gleich der Hinweis auf das neue Telemediengesetz hingewiesen, welches ab 01. März 2007 zu beachten ist.


Gruß
buhacont
 

SchlimmerFinger

Da guckste
ID: 109631
L
26 April 2006
397
88
buhacont schrieb:
Es ist völlig in Ordnung, wenn alle Angaben auch in einer eMail-Signatur verfasst sind. Eigentlich stellt sich die Frage, weshalb diese Erkenntnis so lange gebraucht hat. Eine Gefährdung für die Unternehmen sehe ich hier nicht.



Sehe ich schon so, da deutsche Unternehmen das meiste schlicht und einfach verpennen. Dafür bekommt dann der oberste Manager einige Millionen im Jahr.
 

morpheus1510

Well-known member
ID: 197115
L
20 April 2006
1.371
80
Wichtig ist, dass diese Regelung auch für die vielen, vielen Kleinunternehmer, die sich in der Paid4- und Mailtauschszene bewegen, Gültigkeit besitzt und entsprechend umgesetzt werden muss.

Das passt für mich irgendwie nicht zusammen...
Im ersten Post steht, dass die neuen Vorschriften nur für Unternehmen gelten, welche auch im Handelsregister eingetragen sind, sprich für Unternehmer, die Vollkaufleute sind.

Für ein Kleinunternehmen melde ich ein Gewerbe an, mehr nicht. Nur weil jemand einen kleinen Paidmailer betreibt, ist er noch lange kein Vollkaufmann und wird auch nicht im Handelsregister eingetragen.
 

noname86

PrimusMarkt.de
ID: 148412
L
25 April 2006
3.239
235
Das passt für mich irgendwie nicht zusammen...
Im ersten Post steht, dass die neuen Vorschriften nur für Unternehmen gelten, welche auch im Handelsregister eingetragen sind, sprich für Unternehmer, die Vollkaufleute sind.

Für ein Kleinunternehmen melde ich ein Gewerbe an, mehr nicht. Nur weil jemand einen kleinen Paidmailer betreibt, ist er noch lange kein Vollkaufmann und wird auch nicht im Handelsregister eingetragen.


ja das richtig, ich hab sogar ein umsatzsteuerpflcihtiges unternehmen, trotzdem nebengewerbe und damit betrifft es mich nicht. aber gut zu wissen ist es allemal...

gilt das dann egtl. auch in supportmails oder "nur" in z.B. paidmails (für den fall dass es mich betreffen würde)
 
C

connery

ja das richtig, ich hab sogar ein umsatzsteuerpflcihtiges unternehmen, trotzdem nebengewerbe und damit betrifft es mich nicht. aber gut zu wissen ist es allemal...

gilt das dann egtl. auch in supportmails oder "nur" in z.B. paidmails (für den fall dass es mich betreffen würde)

Das gilt nur für Firmen die im Handelsregister sind. Ausgenommen davon eine GmbH die keinen Geschäftsführer und so hat diese muss nur Ihr Register nennen und das zuständige Gericht sowie den Inhaber der GmbH.

Also für ein Einzelunternehmer oder Kleinunternehmer uninteresant :)
 

buhacont

Erbsenzähler
ID: 127322
L
12 Juni 2006
144
6
Das gilt nur für Firmen die im Handelsregister sind. Ausgenommen davon eine GmbH die keinen Geschäftsführer und so hat diese muss nur Ihr Register nennen und das zuständige Gericht sowie den Inhaber der GmbH.

Also für ein Einzelunternehmer oder Kleinunternehmer uninteresant :)

Nein, leider nicht ganz. Die aktuelle Rechtsauffassung vertritt die Ansicht, dass die Pflichtangaben auch bei Kleinunternehmen gelten und zumindest als Ordnungswidrigkeit geahndet werden können. Auch wenn die entsprechende Regelung nach §15b GewO (noch) nicht erfolgt ist.

Es ist nach Einschätzung der IHK Bonn/Rhein-Sieg unwahrscheinlich, dass Klein- und Handelsunternehmen unterschiedlich behandelt werden.

Gruß
buhacont
 
Zuletzt bearbeitet:

IAP

stiller Geniesser
ID: 174355
L
23 April 2006
292
22
Also ich sehe bei der ganzen Sache kein Problem. Einfach ne Signatur rein und gut ist.

Etwas mehr Arbeit war es schon, die ganzen, durch Scripte automatisch versendeten, Mailtexte anzupassen.
 

Agroschx

Well-known member
ID: 225895
L
28 April 2006
791
61
Nein, leider nicht ganz. ....ein-Sieg unwahrscheinlich, dass Klein- und Handelsunternehmen unterschiedlich behandelt werden.

Gruß
buhacont

Sorry, hab ich nicht ganz kapiert.

Also ich hab dann nen Gewerbeschein und bin Kleinunternehmer. Was zum Teufel soll da dann rein? Name und Vorname steht da eh, was sonst noch?Handelsregisternummer gibt es nicht, Umsatzsteuernummer auch nicht, da befreit. Vorstand und Geschäftsführer wäre ich ja eh :mrgreen:

Hab ich irgendwas übersehen?
 

Bad_Boy

abgemeldet
20 April 2006
8.475
546
Ach, davon hast du soviel Ahnung?

Hm, warum hast du dein Impressum geändert? Wünsche der User?

Du *egal* :mrgreen:
 

IAP

stiller Geniesser
ID: 174355
L
23 April 2006
292
22
Ach, davon hast du soviel Ahnung?

Hm, warum hast du dein Impressum geändert? Wünsche der User?

Du *egal* :mrgreen:

Du kannst es nicht lassen, oder?? :(

Wenn Du Stunk machen willst, mach es doch einfach, sollten Dir Screens des alten Impressums fehlen, stelle ich Sie Dir gern kostenlos zur Verfügung. :mrgreen: