Lose-Gutscheine.de - Locke potentielle Referals durch Gutschein-Codes an

theHacker

sieht vor lauter Ads den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.652
1.287


Lose-Gutscheine.de

Locke potentielle Referrals durch Gutschein-Codes an



Worum gehts ?

Lose-Gutscheine.de ist ein Projekt von mir als Antwort auf den Thread im Verbesserungsvorschläge-Forum.
Die Idee ist, Lose in Form eines Gutschein-Codes weitergeben zu können und so z.B. Referral-Angebote lukrativer zu gestalten, als einfach Lose direkt zu überweisen.

Ich persönlich gucke der Sache eher skeptisch entgegen, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass das wirklich so ankommt, wie einige denken. Aber ich lasse mich ja immer wieder gerne eines besseren belehren und habe dafür den Service geschaffen.

Diskussion

Wie gesagt, ist das Projekt auf User-Wunsch entstanden. Mich würde jetzt schon mal interessieren, @alle, die hier mitlesen, ob bei euch denn auch Interesse da wäre. Vorschläge sind willkommen, wenn ich auch zu Beginn nicht vorhab, großartig viel Schnick-Schnack einzubauen. Wer Fragen hat, einfach posten.
 

cocakiller

Gesperrt
11 Oktober 2006
1.134
74
Werden 10x50000 Gutscheine à 1 Los verschenkt oder 10x1 Gutschein à 50000 Lose?

EDIT: falsch gelesen sry
 

Florian

Gamma Leonis
ID: 271863
L
7 Juni 2007
1.342
113
Generelles Interesse meinerseits wäre da.
Ich würde es cool finden, wenn man:
-Seine eigenen Gutscheine einlösen könnte (Sozusagen, man legt seine Lose in Codes an ;) )
-Die Codes selber bestimmen könne
Gruß
Florian
 

cocakiller

Gesperrt
11 Oktober 2006
1.134
74
Generelles Interesse meinerseits wäre da.
Ich würde es cool finden, wenn man:
-Seine eigenen Gutscheine einlösen könnte (Sozusagen, man legt seine Lose in Codes an ;) )
-Die Codes selber bestimmen könne
Gruß
Florian

-> Codes würden verfallen und die Lose sind weg :roll:
-> Man gibt irgendwas ein und man hat den Gutschein eingelöst.
Es gibt z.B. viele Seite die als Gutscheincode Dienstag nehmen. Da brauch man selbst kein NL mehr ;)
 

theHacker

sieht vor lauter Ads den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.652
1.287
EDIT: falsch gelesen sry
Gutscheine für nur 1 Los würde nicht viel Sinn machen :biggrin:
-Seine eigenen Gutscheine einlösen könnte (Sozusagen, man legt seine Lose in Codes an ;) )
Das ist sowieso möglich. Für das Einlösen eines Gutscheins benötigt man nur einen klamm-Account und das dazugehörige Lose-Passwort.
-Die Codes selber bestimmen könne
Das geht nicht. Die Codes haben alle ein bestimmtes Schema, damit ich den Gutschein drucken kann und er nach was aussieht und auch, damit ich leichter einen Tippfehler im Code identifizieren kann. Des Weiteren wird der Gutschein-Code immer per Zufall bestimmt.
-> Codes würden verfallen und die Lose sind weg :roll:
Gutschein-Codes können beim Ausstellen mit einem Verfallsdatum belegt werden. Ist der Gutschein abgelaufen, werden die Lose automatisch wieder an denjenigen zurückgebucht, der sich den Gutschein hat ausstellen lassen.
-> Man gibt irgendwas ein und man hat den Gutschein eingelöst.
An das Problem hab ich noch gar nicht gedacht, aber ich rechne mal schnell aus, wie viele Möglichkeiten es gibt... ~8,0⋅10[sup]14[/sup]... d.h. die Sache is schon sicher :yes:
 

cocakiller

Gesperrt
11 Oktober 2006
1.134
74
Gutscheine für nur 1 Los würde nicht viel Sinn machen :biggrin:
Jup hab mich ja nur verlesen :biggrin:

Das geht nicht. Die Codes haben alle ein bestimmtes Schema, damit ich den Gutschein drucken kann und er nach was aussieht und auch, damit ich leichter einen Tippfehler im Code identifizieren kann. Des Weiteren wird der Gutschein-Code immer per Zufall bestimmt.
Nach welchem Schema denn :evil:
Gutschein-Codes können beim Ausstellen mit einem Verfallsdatum belegt werden. Ist der Gutschein abgelaufen, werden die Lose automatisch wieder an denjenigen zurückgebucht, der sich den Gutschein hat ausstellen lassen.
icon14.gif

An das Problem hab ich noch gar nicht gedacht, aber ich rechne mal schnell aus, wie viele Möglichkeiten es gibt... ~8,0⋅10[sup]14[/sup]... d.h. die Sache is schon sicher :yes:
Ich hoffe es wird nicht mit irgendeinem Keygen irgendeines Programmes gemacht, den man sich aus dem Netz geladen hat
Wird aber wohl nich so sein
icon12.gif


keule2.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

theHacker

sieht vor lauter Ads den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.652
1.287

theHacker

sieht vor lauter Ads den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.652
1.287
Wird es eine Gebühr geben?
Eine gute Frage :yes:

Ja, wird es geben. Spaßeshalber hatte ich ja gesagt für ein Euro pro Gutschein mach ich das :ugly: Domain und EF müssen ja bezahlt werden.
Ich bin noch am überlegen, wie hoch. Mir schwebt ein Lose-Obulus in Form von einem Prozentsatz des Gutschein-Werts vor.

Mit 10% hatte ich mal durchgerechnet, aber ob das ned zu hoch is ? Wobei, wenn ich mir da irgendwelche Verleihzinsen angucke, dann bin ich mit solchen Gewinnspannen im Lose4 ja nicht verkehrt. Was wäre denn so eine Vorstellung ?
Auf jeden Fall möchte ich größere Gutscheine fördern, indem ich eine Staffelung einführe, sodass es billiger is, sich einen großen Gutschein, anstatt mehrere kleine ausstellen zu lassen.

Einlösen wird definitiv niemals etwas kosten. Wäre ja auch Quatsch.
 

theHacker

sieht vor lauter Ads den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.652
1.287
Wieso überhaupt Gebühren?
Weil ich grundsätzlich nix umsonst mache ;) Warum auch ?

Schon mal an ner Slotmaschine gespielt, wo nicht prozentual Betreibergebühr, extra Lose für die Bezahlung der Refebenen und bei manchen sogar noch Lose für den "Extra-Pott" (sozusagen ne zweite Betreibergebühr) erhoben werden ? :roll:

Anders als bei den Lose-Zockerseiten, wo der Betreiber heute Abend mal entscheidet, dass er die Pott-Inhalte mal etwas dezimiert und daraufhin die Scripts, die das Flash-Output steuern, so lange in der do...while-Schleife hängen, bis schließlich ein "leider verloren"-Szenario ausgegeben wird, gibt es bei mir einen Dienst: Es gibt keine zusätzlichen verstecken Kosten, keine nach-Lust-und-Laune-Cheatings, sondern man leistet halt einen kleinen Obulus, um den Dienst am Leben zu halten (falls ihn denn überhaupt so viele Leute nutzen, dass man von "leben" sprechen kann).
Du kannst deine Lose doch auf irgendwelchen Banken zwischenlagern!
Viel zu viel Aufwand. Ich kenne keine Bank (gut, was Loseseiten angeht, bin ich sicher ned auf dem aktuellen Stand), die ein Interface zur Verfügung stellt, dass ich automatisch Lose überweisen kann.
Und selbst, wenn ich sie wegscheffel... ihr wollt ja sicherlich ned ewig warten, bis Lose zum Einlösen eines Gutscheins verfügbar sind.

Zum anderen, was für euch wohl wichtiger sein wird, möchte ich ungern Lose auf irgendneinen anderen Account transferieren. "Die Bank XYZ wurde gehackt[sup]*)[/sup]" und das Geschrei is dann wieder groß. Es würde vor allem sehr vertrauenerweckend aussehen, wenn beim Ausstellenlassen eines Gutscheins erstmal dasteht "Wenn mit Bank XYZ irgendwas is, übernehme ich keine Haftung und ihr guckt alle in die Röhre :LOL:". Nene, ich mag Abhängigkeiten ned :-?

[sup]*)[/sup] "gehackt": Das Unwort des Jahres :evil:
 

FischkopfXL

seltener hier
ID: 155669
L
1 Mai 2006
1.785
276
An das Problem hab ich noch gar nicht gedacht, aber ich rechne mal schnell aus, wie viele Möglichkeiten es gibt... ~8,0⋅10[sup]14[/sup]... d.h. die Sache is schon sicher :yes:

Mein Vorschlag für deine Sicherheit: Captcha beim 10ten Versuch. (Allerdings fürchte ich, dass er wirklich bei jedem Einlösen kommen müsste um wirklich sicher zu sein. Dann lieber die Gutscheine als User in nem persönlichen Profil "sperren", also dass man selbst festlegt, ab wann die Gutscheine zum Einlösen frei gegeben sind.
 

theHacker

sieht vor lauter Ads den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.652
1.287
Mein Vorschlag für deine Sicherheit: Captcha beim 10ten Versuch. (Allerdings fürchte ich, dass er wirklich bei jedem Einlösen kommen müsste um wirklich sicher zu sein.
Ich werde aber erst zu diesem Mittel greifen, wenn es wirklich erforderlich is. Captchas sind nicht sehr benutzerfreundlich, um es mal so auszudrücken.
Dann lieber die Gutscheine als User in nem persönlichen Profil "sperren", also dass man selbst festlegt, ab wann die Gutscheine zum Einlösen frei gegeben sind.
Sowas gibts ned.
Anders als die meisten Lose-Seiten, ist bei mir keine Anmeldung erforderlich, d.h. es gibt auch kein persönliches Profil, um Scherzchen wie "heute gilt der Gutschein, morgen nicht mehr" zu machen.

Als Werber (so nenn ich mal denjenigen, der sich den Gutschein ausstellen lässt) hat man die Möglichkeit, den Startzeitpunkt seines Gutscheins zu kontrollieren: Logisch. Erst, wenn die Lose in den Gutschein umwandelt worden sind, gilt der Gutschein.
Ab diesem Zeitpunkt gilt der Gutschein solange, bis ihn jemand eingelöst hat oder - sofern ein Verfallsdatum angegeben wurde - bis dieses abgelaufen ist.

@Projekt-Status:
Ich werde heute Abend planmäßig nach Bones (Yeah ! :dance: :biggrin:) die Seite online nehmen.
 

theHacker

sieht vor lauter Ads den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.652
1.287
3...2...1... und wir sind online 8) :dance:

edit:
Und jetzt sagt mir einer, ich wäre nicht pünktlich *auf die Postingzeit schiel* 8)
 

FischkopfXL

seltener hier
ID: 155669
L
1 Mai 2006
1.785
276
Mein One-Glimpse-Feedback:
Das blau ist kein Klamm-blau, das lila ist zu lila und deine Postzeit total krank :ugly:





etwas ausführlicher...

Das hier ist etwas kompliziert:
# bei einem Gutscheinwert bis 999.999 Losen:
10% des Gutscheinwerts

# bei einem Gutscheinwert ab 1.000.000 bis 9.999.999 Losen:
100.000 Lose plus 8,5% der Differenz von Gutscheinwert und 1.000.000

# bei einem Gutscheinwert ab 10.000.000 Losen:
865.000 Lose plus 7,0% der Differenz von Gutscheinwert und 10.000.000
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich den Sinn dahinter verstanden habe. Es sieht so aus, als wärst du gegen Mengenrabatte. Also, dass ein 10Mio GS nicht billiger ist als ein 9,85Mio GS. Kann ich zwar nachvollziehen, ist aber komplizert ausgedrückt. Den Sachverhalt kann man aus ner Tabelle schneller ablesen


Was passiert, wenn ein Gutschein verfällt?
Was passiert mit den Kosten? ... würde ich zumindest als Frage, die alle quält, mit beantworten ;)
 

theHacker

sieht vor lauter Ads den Content nicht mehr
Teammitglied
ID: 69505
L
20 April 2006
22.652
1.287
Mein One-Glimpse-Feedback:
Das blau ist kein Klamm-blau, das lila ist zu lila [...]
Hab ich vorhin im ICQ schon gesagt: Ich wollte nicht das langweilige klamm-Blau haben, was jede x-beliebige Loseseite einsetzt, die dieses Layout verwendet. Das Lila ist das Lila von meiner Homepage.
[...] und deine Postzeit total krank :ugly:
Danke 8) :LOL:
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich den Sinn dahinter verstanden habe. Es sieht so aus, als wärst du gegen Mengenrabatte.
Ich bin für Mengenrabatte. Je höher der Gutscheinwert, desto weniger Gebühren.
Das hat den Sinn, dass ich die Leute dazu bringen will, wenn sie die Wahl zwischen einem 10M-Gutschein oder zehn 1M-Gutscheinen, dass sie lieber den einen Gutschein wählen.
Was passiert mit den Kosten? ... würde ich zumindest als Frage, die alle quält, mit beantworten ;)
Die Gebühr is die Gebühr fürs Ausstellen; d.h. die behalte ich in diesem Fall ein.

Dass die FAQs noch ein wenig spärlich sind, war mir klar. Aber besser die Fragen kommen im Laufe der Zeit und ich füg sie hinzu, als dass ich lauter unwichtiges Zeugs draufsetzt und keiner liests.
 

DelphiKing

King with a crown
ID: 46719
L
20 April 2006
6.554
728
Die Gebühren find ich auch ein bissl gar kompliziert ^^
Man könnte es doch ein bissl vereinfachen, indem man z.B. aus
# bei einem Gutscheinwert ab 1.000.000 bis 9.999.999 Losen:
100.000 Lose plus 8,5% der Differenz von Gutscheinwert und 1.000.000
die Differenz-Rechnung streicht und einfach
# bei einem Gutscheinwert ab 1.000.000 bis 9.999.999 Losen:
100.000 Lose plus 8,5% [des Gutscheinwertes]
macht.

Das führt zu einer Erhöhung von 8.500 Lose( :LOL: ), sollte eigentlich verkraftbar sein - dafür kann man sich die Gebühr nun bei anständigen Zahlen wenigstens besser im Kopf ausrechnen und muss die Gebührenverrordnung nicht zweimal lesen :)

Ansonsten: hübsch!