Es war noch nie so einfach zu lernen...

Werbeguru

Member
ID: 506978
L
20 Dezember 2020
11
0
Hallo liebe Leute!

Ich darf Euch jetzt auf etwas aufmerksam machen, was mir selbst in den letzten Jahren so richtig bewusst geworden ist - es war noch nie so einfach zu lernen und eine Ausbildung zu machen.

Es braucht nur 1 Computer und einen Internetzugang. Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Ausbildungen. Von einzelnen Kursen bis hin zu kompletten Hochschulabschlüssen ist alles möglich. Und wem einfach das Geld dafür fehlt, der hat die Möglichkeiten über Milliarden von Seiten gratis Wissen zu erlangen.

Das Internet ist voll mit gratis Tutorien, Akademien oder Büchern. Google bietet und Google Scholar oder Büchern eine unendliche Anzahl von Wissen an.

Das hat es noch die gegeben. Aber praktisch jeder hat jetzt die Möglichkeit sich Wissen anzueignen und braucht weder wie früher in Kloster oder in die Bücherei zu gehen, um sich Werke und Wissen anzuschaffen.

Was denkst du?
 

RNG

Member
ID: 506967
L
18 Dezember 2020
8
0
Da gebe ich dir Recht, man kann einfach von Zuhause aus an Lehrveranstaltungen teilnehmen. Ich selbst benutze Wireless Headphones, um von überall aus mitzuhören. Wer ist nicht gern während einer Unterrichtsstunde oder Meeting in der Küche, um sich einen Snack für zwischendurch zu machen? Jeder nehme ich mal an :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Doreen08

Member
21 Dezember 2020
10
0
Ich bin ebenfalls deiner Meinung! Ich versuche immer etwas Neues zu lernen, auch wenn es nur was kleines ist. Sobald ich mich etwas frage und es nicht beantworten kann, google ich es einfach. Im Internet kann man sich so schnell informieren. Natürlich sollte man auf die Seriosität der Webseite achten, aber auch wenn Leute aus persönlicher Erfahrung erzählen, beispielsweise zum Thema Gartenpflege, finde ich ist das wie ein "Insider-Tipp".
Was ich jetzt auch neu ausprobiere ist ein Online-Sprachkurs. Ich möchte Spanisch lernen, mal schauen wie das so laufen wird. :)
 

hbss

Well-known member
ID: 19406
L
29 Juli 2007
17.401
146
Da gebe ich dir Recht, man kann einfach von Zuhause aus an Lehrveranstaltungen teilnehmen. Ich selbst benutze Wireless Headphones, um von überall aus mitzuhören. Wer ist nicht gern während einer Unterrichtsstunde oder Meeting in der Küche, um sich einen Snack für zwischendurch zu machen? Jeder nehme ich mal an :mrgreen:


Welches Studienfach erarbeitest Du Dir?
Oder lernst Du programmieren?
 

Saskia

Member
19 Dezember 2020
11
0
Finde ich gut! Jeder sollte die Möglichkeit haben sich weiterzubilden und Kurse wählen können, die einen wirklich interessieren. Die Kurse sind eine Investition in sich selbst, auch wenn es am Anfang teuer erscheinen mag, rechnet es sich hoffentlich später wieder.
 

SparWolf

Member
ID: 507100
L
5 Januar 2021
10
0
Schade nur, dass es nur wenige nutzen...Bzw. fehlt vielen offensichtlich die Fähigkeit, die Vielzahl an Quellen in seriös/vertrauenswürdig und unseriös/ Propaganda/ Kommerziell zu unterscheiden.

Aber an sich hast du natürlich vollkommen recht, durch das Internet wird der Zugang zu Wissen und Medien enorm vereinfacht. Und da sich auch fast alle einen Internetzugang leisten können, bzw. es viele Orte mit kostenlosem WLan gibt, hebt das auch ein bisschen die Problematik auf, dass gute Bildung nur für "reiche" zugänglich ist.

Aber wie gesagt, es wird zu wenig und falsch genutzt, meiner Ansicht nach....
 

alexx13

klammi101
ID: 507098
L
5 Januar 2021
13
0
@SparWolf ja das ist echt schade. Gerade auch, weil es doch so viele seriöse Quellen zur Verfügung gibt, die auch noch zum Teil kostenlos verfügbar sind.
Man kann auch die Zeit jetzt ganz gut für Weiterbildung nutzen, wenn man weniger soziale Kontakte und somit mehr Zeit für sich hat.
 

hbss

Well-known member
ID: 19406
L
29 Juli 2007
17.401
146
Schade nur, dass es nur wenige nutzen...Bzw. fehlt vielen offensichtlich die Fähigkeit, die Vielzahl an Quellen in seriös/vertrauenswürdig und unseriös/ Propaganda/ Kommerziell zu unterscheiden.

Aber an sich hast du natürlich vollkommen recht, durch das Internet wird der Zugang zu Wissen und Medien enorm vereinfacht. Und da sich auch fast alle einen Internetzugang leisten können, bzw. es viele Orte mit kostenlosem WLan gibt, hebt das auch ein bisschen die Problematik auf, dass gute Bildung nur für "reiche" zugänglich ist.

Aber wie gesagt, es wird zu wenig und falsch genutzt, meiner Ansicht nach....

Meinst teure Kurse=gute Kurse?
 

violeo

Active member
ID: 492636
L
31 Oktober 2017
42
0
sorry für die blöde Frage, aber ist es ist nicht gerade ziemlich einfach, Prüfungen zu schreiben?? Da kann man doch ziemlich gut spicken, meint ihr nicht? Oder sind die Prüfungen so ausgelegt, dass man wirklich sein Wissen praktisch anwenden muss, wo einem das Skript oder die Mitschriften auch nicht wirklich weiterhelfen?
 

uli125

Well-known member
ID: 488801
L
18 Januar 2017
98
12
Gratis Wissen

Es gibt kein Gratis Wissen, alles was Zeit kostet ist Wertvoller als Geld.
Das merkt man allerdings erst am Ende des Lebens.

Lernen ist gut und alle Menschen können das nur wenige machen es.
 

maren.mia

Member
2 Juni 2021
11
1
Letztens kam bei uns eine Diskussion auf, die ich ganz spannend fand. Findet ihr, eine Person mit Abschluss ist ein höher wertiger Experte als eine Person, die sich das Wissen selbst angeeignet hat? Ich warte mal auf eure Meinungen, bevor ich meine teile. :LOL: