AfD Werbung

krebs77

Schlimmer geht immer 😈
ID: 243362
L
6 März 2008
2.408
365
Ist es wirklich nötig, hier ständig von brauner AfD - Werbung belästigt zu werden?

Und bitte kommt mir nicht mit irgendwelchen Ausflüchten, auf den Inhalt der Werbung hätte klammm.de keinen Einfluss. Oder geht sogar die Seite klamm.de mit dieser Werbung konform?
DAS nervt mich auch. Vorhin, halb müde mit 'ner :coffee: Kaffee unter'm Arm :mrgreen: , mach ich mein Klamm auf und diese Ätzwerbung springt mich an. Dachte auch so bei mir : ,, Was'n das für'n Scheiß?? "
 

Smssam

Well-known member
ID: 425675
L
6 November 2011
2.562
16
Und bitte kommt mir nicht mit irgendwelchen Ausflüchten, auf den Inhalt der Werbung hätte klammm.de keinen Einfluss. Oder geht sogar die Seite klamm.de mit dieser Werbung konform?
Das stimmt bedingt. Klamm.de kann bestimmte Werbungen von einzelnen Advertisern, die über Google Adsense gestreut werden, blockieren. Aber auch das kann umgangen werden, wenn die Werbung von einem anderen Google Konto geschaltet wird (Kreisverband, Landesverband, von Kandidierenden oder gar über eine beauftragte PR- / Werbeagentur).

Des Weiteren ist hier auch das Werbenetzwerk "valueimpression" eingebunden. Diese streuen ebenfalls Adsense Werbung. Da ich diesen Anbieter nur vom Namen her kenne, gibt es hier 2 Möglichkeiten:

1. Oftmals bieten Netzwerke die Möglichkeit eines "Fallback-Codes" - für den Fall, dass keine Werbung ausgeliefert werden kann. In diesem Fall hätten dann dennoch die oben genannten Punkte ihre Gültigkeit.

2. Die gestreute Adsense Werbung stammt von valueimpression selbst und somit hat Klamm keinen direkten Einfluss.

Nur weil hier über diverse Netzwerke AfD Werbung eingeblendet wird, bedeutet das nicht das Klamm mit dieser Partei sympathisiert.

Wenn man mit der Maus über einen Adsense Banner drüber fährt, erscheint oben rechts in der Ecke ein X, mit einem klick darauf hat man die Möglichkeit die Anzeige zu blockieren. Erfahrungsgemäß ist das leider nicht immer zielführend, da Google gerne dazu neigt einem dennoch "blockierte" Anzeigen zu servieren...
 

krebs77

Schlimmer geht immer 😈
ID: 243362
L
6 März 2008
2.408
365
Das stimmt bedingt. Klamm.de kann bestimmte Werbungen von einzelnen Advertisern, die über Google Adsense gestreut werden, blockieren. Aber auch das kann umgangen werden, wenn die Werbung von einem anderen Google Konto geschaltet wird (Kreisverband, Landesverband, von Kandidierenden oder gar über eine beauftragte PR- / Werbeagentur).

Des Weiteren ist hier auch das Werbenetzwerk "valueimpression" eingebunden. Diese streuen ebenfalls Adsense Werbung. Da ich diesen Anbieter nur vom Namen her kenne, gibt es hier 2 Möglichkeiten:

1. Oftmals bieten Netzwerke die Möglichkeit eines "Fallback-Codes" - für den Fall, dass keine Werbung ausgeliefert werden kann. In diesem Fall hätten dann dennoch die oben genannten Punkte ihre Gültigkeit.

2. Die gestreute Adsense Werbung stammt von valueimpression selbst und somit hat Klamm keinen direkten Einfluss.

Nur weil hier über diverse Netzwerke AfD Werbung eingeblendet wird, bedeutet das nicht das Klamm mit dieser Partei sympathisiert.

Wenn man mit der Maus über einen Adsense Banner drüber fährt, erscheint oben rechts in der Ecke ein X, mit einem klick darauf hat man die Möglichkeit die Anzeige zu blockieren. Erfahrungsgemäß ist das leider nicht immer zielführend, da Google gerne dazu neigt einem dennoch "blockierte" Anzeigen zu servieren...
Habe versucht zu X- sen aber .... es passierte das Gegenteil. Ich habe sie geöffnet und DAS wollte ich vermeiden. Ich ignoriere sie und schließe einfach die ganze Seite.
 

Mehlwurmle

Systemrelevant
ID: 280382
L
25 April 2007
4.857
15
Wenn du sie öffnest, tust du der AfD, wenn du sie eh nicht wählen willst, aber finanziell eher weh. Denn der Klick wird sicher teurer sein, als die reine Einblendung.
Und wenn die eine bestimmte Anzahl Klicks oder Einblendungen gebucht haben, sinkt so die Gefahr, dass andere, empfänglichere Menschen, diese Werbung sehen.

Nur mal so als Gedanke
 

Smssam

Well-known member
ID: 425675
L
6 November 2011
2.562
16
Habe versucht zu X- sen aber .... es passierte das Gegenteil. Ich habe sie geöffnet und DAS wollte ich vermeiden. Ich ignoriere sie und schließe einfach die ganze Seite.

Dann hast du das X definitiv nicht erwischt, es ist ja auch nicht sonderlich groß. Klappt jedes mal problemlos:
klamm_adsense.png
Wenn du sie öffnest, tust du der AfD, wenn du sie eh nicht wählen willst, aber finanziell eher weh. Denn der Klick wird sicher teurer sein, als die reine Einblendung.
Und wenn die eine bestimmte Anzahl Klicks oder Einblendungen gebucht haben, sinkt so die Gefahr, dass andere, empfänglichere Menschen, diese Werbung sehen.

Nur mal so als Gedanke

Nicht ganz. Google hat clevere Mechanismen und kann sehr gut ungültige Klicks erkennen. Man würde eher der Webseite schaden auf dem die jeweilige Werbung geschaltet wird...
 

koelschmanni

New member
ID: 269712
L
22 Juni 2021
3
4
Das sind ja alles tolle Ratschläge, die mir aber alle nicht helfen. Ich will diesen Dreck nicht sehen, und wenn Klamm es nicht schafft, diese Werbung zu verhindern, werden meine Tage hier gezählt sein.
 

Deupo

Well-known member
ID: 494693
L
15 März 2018
495
0
gottseidank hat man sonst keine Probleme :rolleyes: Das ist genauso eine Demokratisch zugelassene Partei wie all die anderen.. Wenn man lieber zurück in die Diktatur oder Monarchie will dann soll man aber auch nicht immer von sich selbst behaupten man lebt die Demokratie, vorallem wenn man es nicht tut!