Alt 24.05.2009, 21:00:30   #1 (permalink)
croubie
MoneyMaker
Benutzerbild von croubie

ID: 296184
Lose senden

Reg: 13.01.2008
Beiträge: 976
Standard LAN Kabellänge entscheident?

Hallo nochmal

Also ich habe hier mein Notebook ~1m vom Router weg stehend. Da ich aber oft spiele, hatte ich mir am Anfang, als der Router noch ~4m weiter wegstand, ein 10m LAN-Kabel gekauft. Jetzt bräuchte ich insgesamt mit dem verlegen max. 3m, wenn nicht sogar etwas weniger.

Nun meine Frage:
Ist das Internet dann etwas schneller (2000 DSL derzeit), wenn das Kabel um das 3- bis 5-fache kürzer ist, oder merkt man dabei keinen gravierenden Unterschied? Denn solche Kabel sind ja schon sehr günstig zu kaufen für < 1€.

Danke für eure Hilfe schonmal.

Gruss
croubie
croubie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 21:18:28   #2 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.955
Standard

theoretisch wirkt sich die Kabellänge schon aus, aber ob es nun 3 m oder 10 m sind kann auf keinen Fall für Dich als Nutzer bemerkbar sein
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 21:19:44   #3 (permalink)
chrisi01
Romy lieb haben
Benutzerbild von chrisi01

ID: 101113
Lose senden

Reg: 26.11.2008
Beiträge: 2.862
Standard

hi

die Daten bewegen sich etwa mit 300.000KM/Sekunde (warscheinlich etwas langsamer rechne mit 200.000Km/Sekunden müsste mal ein Physiker her) du kannst dir nun ausrechnen wie viel da 5Meter ausmachen

Auf gut Deutsch nein es macht nichts aus solltest nur unter 100m bleiben das ist laut Spezifikation die Grenze.

Bin ich der einzige der sofort daran gedacht hat?

mfg

Chris
 
chrisi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 21:28:59   #4 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.955
Standard

Zitat:
Zitat von chrisi01 Beitrag anzeigen
hi

die Daten bewegen sich etwa mit 300.000KM/Sekunde (warscheinlich etwas langsamer rechne mit 200.000Km/Sekunden müsste mal ein Physiker her) du kannst dir nun ausrechnen wie viel da 5Meter ausmachen
ich klau mal was:

Elektromagnetische Wellen breiten sich in der Luft mit Lichtgeschwindigkeit aus, also mit rund 300.000km/s. In Kabeln verringert sich die Geschwindigkeit in Abhängigkeit von Kabelkapazität und Induktivität. Gerechnet wird nach der Formel Geschwindigkeit = 1 durch Wurzel aus (Induktivität pro Länge * Kapazität pro Länge), bei einem Kabel mit 1,5µH und 20pF pro Meter ergibt das beispielsweise 182.000 km/s Geschwindigkeit.
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 21:30:42   #5 (permalink)
Bernd82
Benutzer

ID: 4626
Lose senden

Reg: 13.11.2008
Beiträge: 65
Standard

Zitat:
Zitat von chrisi01 Beitrag anzeigen
hi

die Daten bewegen sich etwa mit 300.000KM/Sekunde (warscheinlich etwas langsamer rechne mit 200.000Km/Sekunden müsste mal ein Physiker her) du kannst dir nun ausrechnen wie viel da 5Meter ausmachen

Auf gut Deutsch nein es macht nichts aus solltest nur unter 100m bleiben das ist laut Spezifikation die Grenze.

Bin ich der einzige der sofort daran gedacht hat?
Der Spannungsimpuls in Elektrischen Leitungen pflanzt sich mit Lichtgeschwindigkeit fort.

Umso länger eine Leitung, umso "unsauberer" werden die Flanken (Spannungsimpulse) und umso mehr hat die Fehlerkorrektur zu arbeiten und umso langsamer wird der Datenstrom. Bei LAN-kabel sagt man rund 100m bis garnix mehr geht, ausser man setzt Verstärker zwischen (was auch nur bis zu einer gewissen Anzahl geht).
Bernd82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 21:32:15   #6 (permalink)
Bernd82
Benutzer

ID: 4626
Lose senden

Reg: 13.11.2008
Beiträge: 65
Standard

Zitat:
Zitat von Loshai Beitrag anzeigen
ich klau mal was:

Elektromagnetische Wellen breiten sich in der Luft mit Lichtgeschwindigkeit aus, also mit rund 300.000km/s. In Kabeln verringert sich die Geschwindigkeit in Abhängigkeit von Kabelkapazität und Induktivität. Gerechnet wird nach der Formel Geschwindigkeit = 1 durch Wurzel aus (Induktivität pro Länge * Kapazität pro Länge), bei einem Kabel mit 1,5µH und 20pF pro Meter ergibt das beispielsweise 182.000 km/s Geschwindigkeit.
Das ist korrekt. Ahjo, Induktivität ist auch Frequenzabhängig...

Geändert von Bernd82 (24.05.2009 um 21:56:13 Uhr)
Bernd82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 21:35:22   #7 (permalink)
raven
Moderator

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.062
Standard

Da merkst du überhaupt keinen Unterschied - völlig egal, ob es nun 1 Meter, 3 Meter, 25 oder 50 Meter sind. Dein Telefonkabel kommt ja auch noch nach dem Splitter, und das ist bestimmt nicht nur 3 Meter lang, gelle?

Zitat:
Zitat von chrisi01 Beitrag anzeigen
Auf gut Deutsch nein es macht nichts aus solltest nur unter 100m bleiben das ist laut Spezifikation die Grenze.
Wenn du tatsächlich ein 100 Meter langes Kabel benutzen wolltest, dann ist S/FTP aber wohl Pflicht. Ich würde die Maximallänge aber trotzdem nicht völlig ohne Repeater ausreizen.
 
raven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 21:36:38   #8 (permalink)
chrisi01
Romy lieb haben
Benutzerbild von chrisi01

ID: 101113
Lose senden

Reg: 26.11.2008
Beiträge: 2.862
Standard

hi

bin zwar Elektriker aber so genau wusste ich das jetzt auch nicht auswendig und zum googlen war ich zu faul.

danke für die Erklärung

Zitat:
Wenn du tatsächlich ein 100 Meter langes Kabel benutzen wolltest, dann ist S/FTP aber wohl Pflicht. Ich würde die Maximallänge aber trotzdem nicht völlig ohne Repeater ausreizen.
100m gehen ohne Probleme selbst schon verwendet. Ging 1a.
Vielleicht lag es daran dass das Kabel im freien lag und dort Luftgekühlt wurde
der letzte Satz kann Spuren von Ironie enthalten

mfg

Chris
 
chrisi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 22:23:11   #9 (permalink)
croubie
MoneyMaker
Benutzerbild von croubie

ID: 296184
Lose senden

Reg: 13.01.2008
Beiträge: 976
Standard

Danke, dass ihr meine Frage so ausführlich geklärt habt.

Geändert von croubie (24.05.2009 um 22:28:40 Uhr) Grund: Schön durch Danke ersetzt, so rum :D
croubie ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2009, 19:31:59   #10 (permalink)
Freeze
Erfahrener Benutzer

ID: 194147
Lose senden

Freeze eine Nachricht über ICQ schicken Freeze eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 765
Standard

Also bei der Kabellänge macht es gar nix aus.. Ich meine Überleg mal was dein Anschluss schon für eine Strecke hintersich hat...
Von der Vermittlungsstelle über einen Kabelverzweiger zu deinem Hausanschlusskasten. Da machen es die paar Meter auch nicht mehr aus...
Aber natürlich hast du recht das sich der Wiederstand des Kabel mit der Länger vergrößert... aber das ist unrelevant bei diesen Längen.

LG
Flo
 
Freeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2009, 19:44:55   #11 (permalink)
DaPhreak
Primus inter pares
Benutzerbild von DaPhreak

ID: 30143
Lose senden

DaPhreak eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 08.05.2006
Beiträge: 2.316
Standard

Die maximale Kabellänge hat weder was mit der Dämpfung auf dem Kabel zu tun noch damit, dass die Flanken verschliffen werden. Der einzige Grund ist, dass die round-trip-time nicht größer werden darf als die im Ethernet minimal zulässige Paketlänge, weil dann das CSMA/CD nicht mehr gescheit funktioniert... Fehlerkorrektur ist nicht das, was Ethernet ausbremst, die Kollisionen auf dem shared medium sind's.
"There is nothing noble in being superior to your fellow man. True nobility is being superior to your former self." - Ernest Hemingway
DaPhreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2009, 19:55:43   #12 (permalink)
Freeze
Erfahrener Benutzer

ID: 194147
Lose senden

Freeze eine Nachricht über ICQ schicken Freeze eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 765
Standard

Natürlic bremst die Fehlerkorrektur aus ^^
Ich meien Einzelne CRC fehler sind ja gar kein problem.
Aber sollten sich die CRC Fehler hochzählen, dann bremst das natürlich.
Und bei FEC fehlern ist das ja selbstverständlich das das ausbremst...
 
Freeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2009, 20:00:44   #13 (permalink)
DaPhreak
Primus inter pares
Benutzerbild von DaPhreak

ID: 30143
Lose senden

DaPhreak eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 08.05.2006
Beiträge: 2.316
Standard

Zitat:
Zitat von Freeze Beitrag anzeigen
Natürlic bremst die Fehlerkorrektur aus ^^
Wenn sich die Paketfehler häufen würde ich mal die Kabel erneuern... ^^ Klar können schon mal Pakete gedropt werden, aber die Fehlerrate sollte auf einem sehr niedrigen Niveau bleiben sonst stimmt was mit dem Medium nicht. So sehe ich das.

Zitat:
Zitat von Freeze Beitrag anzeigen
Ich meien Einzelne CRC fehler sind ja gar kein problem.
Aber sollten sich die CRC Fehler hochzählen, dann bremst das natürlich.
Und bei FEC fehlern ist das ja selbstverständlich das das ausbremst...
Die FEC korrigiert doch die Fehler (forward error correction). Stimmt der CRC (cyclic redundancy check) nicht, ist das eine Indikation, dass die FEC versagt hat. Oder nicht?
"There is nothing noble in being superior to your fellow man. True nobility is being superior to your former self." - Ernest Hemingway
DaPhreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2009, 20:07:27   #14 (permalink)
Freeze
Erfahrener Benutzer

ID: 194147
Lose senden

Freeze eine Nachricht über ICQ schicken Freeze eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 765
Standard

Also ich meine ... das FEC-Fehler fehler sind die nicht verbessert bzw. beseitigt werden können und dadadurch ganze Pakete neusenden musst.
Ich meine mein Berufschullehrer hätte gesagt. Sollten sich FEC Fehler hochzählen dann ist die Leitung meisten kaputt... Aber vlt. habe ich auch einfach nicht mehr richtig zugehört und er meinte HEX fehler
ODer ich werfe jetzt alles durcheinander
LG
Flo
 
Freeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2009, 20:12:31   #15 (permalink)
DaPhreak
Primus inter pares
Benutzerbild von DaPhreak

ID: 30143
Lose senden

DaPhreak eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 08.05.2006
Beiträge: 2.316
Standard

Zitat:
Zitat von Freeze Beitrag anzeigen
Also ich meine ... das FEC-Fehler fehler sind die nicht verbessert bzw. beseitigt werden können und dadadurch ganze Pakete neusenden musst.
Vermutlich waren die Fehler gemeint, bei denen die FEC versagt. Sicher bremst das das Medium aus. Ich meine nur, dass ein funktionierendes System nicht durch Paketfehler ausgebremst werden sollte (sonst Kabel Schrott), sondern die Kollisionen der dominierende Faktor sein sollten.
"There is nothing noble in being superior to your fellow man. True nobility is being superior to your former self." - Ernest Hemingway
DaPhreak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:30:35 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×