Alt 28.02.2008, 18:44:46   #1 (permalink)
IKY
Losejunky

ID: 159780
Lose senden

IKY eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 09.05.2006
Beiträge: 1.494
Standard Vektoren - Berechnung eines unregelmäßigen Vierecks

Hallo,

ich bin gerade eine Aufgabe am rechnen in der eine Ebene einen Würfel schneidet an den Punkten ABCD. Alle Punkte sind gegeben bzw. erechenbar.
Man soll nun den Flächeninhalt des Vierecks erechnen.
Die eine Möglichkeit ist es das Viereck in 4 rechteckige Dreiecke zu unterteilen und so jeweils den Flächeinhalt zu berechnen.

Zufälligerweise kommt als Ergebnis die Länge des Normalenvektors*5/3 der Ebene raus. (Wurzel(a²+b²+c²))*5/3

Ist das Zufall oder gibt es wirklich einen leichteren Weg?

Gruß Nico
Klamm-Spielbank 1,65 Mrd Aps

Geändert von IKY (28.02.2008 um 19:37:03 Uhr)
IKY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 20:45:19   #2 (permalink)
joschilein
Multitalent
Benutzerbild von joschilein

ID: 9301
Lose senden

joschilein eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 05.05.2006
Beiträge: 1.414
Standard

Du kannst dir doch ganz einfach virtuell vorstellen, wie der Würfel (schief) durch eine Ebene gleitet. Je nach dessen Winkel gibt es bestimmte Bereiche der sich ergebenden Schnittfläche. Das Maximum ist gegeben, wenn die Fläche möglichst diagonal über die Ecken liegt, Minimum (wenn gegenüberliegende Seiten geschnitten werden) ist die (bei 90° Winkel) die Grundfläche und bis zu null geht es, wenn nur noch des letzte Zipfelchen einer Ecke schneidet - aber dann sind es ja auch nur noch drei Schnittpunkte.

Sicher ist das Ergebnis immer ein Vielfaches von irgendwas, aber sicher niemals zwangsläufig das selbe Vielfache, es kommt somit immer auf den Winkel zwischen Ebene und Würfel an.
[I MG]http://img42.imageshack.us/img42/2298/sig8yj.jpg[/IMG]

Heute schon gepixelt
joschilein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2008, 10:54:08   #3 (permalink)
Tidus9
Hobby-Grafiker

ID: 78687
Lose senden

Tidus9 eine Nachricht über ICQ schicken Tidus9 eine Nachricht über MSN schicken Tidus9 eine Nachricht über Yahoo! schicken Tidus9 eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 16.09.2006
Beiträge: 696
Standard

Den Flächeninhalt zu berechnen, ist relativ einfach. Die Idee das Viereck in 2 Dreiecke zu unterteilen, finde ich schon ganz gut.

Für das Dreieck hast du ja die Formel: 1/3*(a X b). Das Kreuz steht für das Kreuzprodukt aus beiden. Dann suchst du dir einen Eckpunkt aus, z.B. "A" und wählst die beiden Vektoren, die sich aus den fortlaufenden Strecken ergeben. Bei einem Dreieck "ABC" wäre das dann die Strecke "AB" und "AC". Hast du die beiden Vektoren errechnet, bildest du das Kreuzprodukt und multiplizierst den erhaltenden Vektor mit 1/3.

Dann erhältst du ja 3 Zahlen. Davon bildest du den Betrag, indem du alle 3 Zahlen quadrierst, addierst und dann daraus die Wurzel ziehst. Dieser Wert ist dann dein Flächeninhalt.
 
Tidus9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2008, 12:18:17   #4 (permalink)
MrToiz
Erfahrener Benutzer

ID: 72115
Lose senden

Reg: 28.04.2006
Beiträge: 769
Standard

Zitat:
Zitat von Tidus9 Beitrag anzeigen
Für das Dreieck hast du ja die Formel: 1/3*(a X b).
Nicht ganz, erstens ist das Kreuzprodukt zweier Vektoren wieder ein Vektor und zweitens stimmt der Faktor nicht.

Richtig wäre: A = 1/2 * |a X b|

Denn der Betrag des Kreuzproduktes entspricht genau dem Flächeninhalt des von den Vektoren aufgespannten Parallelogramms. Das Dreieck hat nun genau die Hälfte davon als Fläche.

Für ein beliebiges ebenes Viereck ABCD gilt also:

A = 1/2 ( |a X b| + |c X d| )

Wobei a den Vektor von Punkt A zu B beschreibt, b den von B zu C usw.
 
MrToiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2008, 18:34:13   #5 (permalink)
Tidus9
Hobby-Grafiker

ID: 78687
Lose senden

Tidus9 eine Nachricht über ICQ schicken Tidus9 eine Nachricht über MSN schicken Tidus9 eine Nachricht über Yahoo! schicken Tidus9 eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 16.09.2006
Beiträge: 696
Standard

Zitat:
Zitat von MrToiz Beitrag anzeigen
Nicht ganz, erstens ist das Kreuzprodukt zweier Vektoren wieder ein Vektor und zweitens stimmt der Faktor nicht.
Der Faktor war nicht richtig, stimmt. Ich hätte wohl doch vorher noch einmal nachschauen sollen. :-) Das Kreuzprodukt ist wieder ein Vektor - etwas anderes habe ich nie behauptet. Multiplizierst du allerdings mit 1/2 kommt eine Zahl heraus. Der Flächeninhalt kann ja keinen Vektor als Ergebnis haben...
 
Tidus9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2008, 15:21:50   #6 (permalink)
DaPhreak
Primus inter pares
Benutzerbild von DaPhreak

ID: 30143
Lose senden

DaPhreak eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 08.05.2006
Beiträge: 2.371
Standard

Zitat:
Zitat von Tidus9 Beitrag anzeigen
Der Faktor war nicht richtig, stimmt. Ich hätte wohl doch vorher noch einmal nachschauen sollen. :-) Das Kreuzprodukt ist wieder ein Vektor - etwas anderes habe ich nie behauptet. Multiplizierst du allerdings mit 1/2 kommt eine Zahl heraus.
Wenn ich 'nen Vektor mit 1/2 multipliziere ist das immer noch ein Vektor.

Zitat:
Zitat von Tidus9 Beitrag anzeigen
Der Flächeninhalt kann ja keinen Vektor als Ergebnis haben...
Eben, deshalb ist das, was noch gefehlt hat das Bilden des Betrags des Vektors. Denn die Fläche ist nicht 1/2 mal dem Vektor sondern 1/2 mal dem Betrag des Vektors.
"There is nothing noble in being superior to your fellow man. True nobility is being superior to your former self." - Ernest Hemingway
DaPhreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2008, 19:28:42   #7 (permalink)
Tidus9
Hobby-Grafiker

ID: 78687
Lose senden

Tidus9 eine Nachricht über ICQ schicken Tidus9 eine Nachricht über MSN schicken Tidus9 eine Nachricht über Yahoo! schicken Tidus9 eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 16.09.2006
Beiträge: 696
Standard

Zitat:
Zitat von DaPhreak Beitrag anzeigen
Eben, deshalb ist das, was noch gefehlt hat das Bilden des Betrags des Vektors. Denn die Fläche ist nicht 1/2 mal dem Vektor sondern 1/2 mal dem Betrag des Vektors.
Zitat:
Davon bildest du den Betrag, indem du alle 3 Zahlen quadrierst, addierst und dann daraus die Wurzel ziehst. Dieser Wert ist dann dein Flächeninhalt.
Hatte ich auch geschrieben...
 
Tidus9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2008, 19:40:24   #8 (permalink)
DaPhreak
Primus inter pares
Benutzerbild von DaPhreak

ID: 30143
Lose senden

DaPhreak eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 08.05.2006
Beiträge: 2.371
Standard

Zitat:
Zitat von Tidus9 Beitrag anzeigen
Zitat:
Davon bildest du den Betrag, indem du alle 3 Zahlen quadrierst, addierst und dann daraus die Wurzel ziehst. Dieser Wert ist dann dein Flächeninhalt.
Hatte ich auch geschrieben...
Okay, den Teil hatte ich nicht gelesen... fand nur den letzten Beitrag etwas irritierend. Aber so passt es ja jetzt.
"There is nothing noble in being superior to your fellow man. True nobility is being superior to your former self." - Ernest Hemingway
DaPhreak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MATHE Fragen Vektoren/Analysis kettcaro Schule, Studium, Ausbildung 1 26.06.2008 18:28:08
Anwendungen zum Skalarprodukt von Vektoren Torti0889 Schule, Studium, Ausbildung 3 27.05.2008 21:03:03
Suche in unregelmäßigen abständen Lose per eGold Dogdo Losehandel (erledigt) 2 10.10.2006 11:04:12
[Mathe] Berechnung der Kantenlänge eines Würfels gopper0815 Schule, Studium, Ausbildung 11 20.09.2006 22:22:05
Französisch: liste der unregelmäßigen verben? WhiZZler Schule, Studium, Ausbildung 5 17.05.2006 22:59:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:36:26 Uhr.