Zurück   klamm-Forum > Real World > Kochen & Ernährung


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.07.2020, 13:11:34   #1
rotznase
Skandinavien
Benutzerbild von rotznase

Reg: 13.11.2014
Beiträge: 129
Standard Wie kann ich das Abnehmen natürlich unterstützen? Habt ihr Erfahrungen?

Ich habe seit Beginn der Coronakrise vom Home-Office aus und vieles deutet darauf hin, dass es in meinem Fall aufgrund der relativ langen Anreise mit den Öffis auch so bleiben wird. Einerseits bringt das eine bessere Lebensqualität mit sich, andererseits wirkt sich das auf die Bewegung aus. Es gelingt mir zwar, etwas gesünder zu essen, aber ich nehme generell leicht zu und insofern ist das trotzdem nicht so optimal. Daher wollte ich mal fragen, ob vielleicht andere unter uns dieses Problem haben oder hatten und wenn ja, ob und wie sie das in den Griff bekommen haben. Lässt sich das Abnehmen eventuell auch natürlich unterstützen? Vielen Dank vorab!
 
rotznase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2020, 13:18:06   #2
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 11.508
Standard

eiweißreiche Ernährung (sättigt besser pro Kcal), Muskeln aufbauen, Bewegung und sich keinen Mist im Internet verkaufen lassen und wenn man sportlich aussieht sind ein paar Kg mehr doch eh egal
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2020, 10:21:42   #3
Klave
Benutzer

Reg: 20.07.2020
Beiträge: 29
Standard

Ich weiß zwar nicht ob es wirklich geholfen hat, aber ich habe immer morgens als erstes ein lauwarmes Glas Wasser mit Zitronensaft und ein bisschen Honig getrunken. Das soll wohl den Stoffwechseln anregen und ist gleichzeitig noch gut, wegen der Wasserzufuhr und den Vitaminen in der Zitrone. Wer mag kann auch noch Chia Samen reintun (dann aber den Tag über genug Wasser trinken).

Ist nicht teuer geht schnell und ich fand es als Ritual immer ganz gut.
Derd1951 gefällt das.
 
Klave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2020, 12:58:16   #4
Klamsy
Benutzer

ID: 465598
Lose senden

Reg: 30.03.2015
Beiträge: 90
Standard

Durch die lange Anreisezeit, die jetzt entfällt, müsstest du ja mehr Zeit für dich haben.
Ich habe auch meine Erfahrungen mit Home Office gemacht und man sollte sich da einige klare Regeln aufstellen sonst verschwimmt da die Arbeit mit Freizeit zu sehr und irgendwann sieht man gar keinen Unterschied mehr.
Die Zeit, die du jetzt zur Verfügung hast, kannst du ja für Sport nutzen oder für ein neues Hobby. Wichtig durfte auch hier eine gewisse Routine sein.
Unterstützen tust du das Abnehmen mit deiner Ernährung. Stelle deine Ernährung um und schraube deine Kalorienzufuhr hinunter.
 
Klamsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2020, 16:25:43   #5
dalewilson
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von dalewilson

ID: 272042
Lose senden

Reg: 17.09.2006
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von rotznase Beitrag anzeigen
Es gelingt mir zwar, etwas gesünder zu essen, aber ich nehme generell leicht zu und insofern ist das trotzdem nicht so optimal.
... in aller Munde, aber dennoch hilfreich und auf Dauer, zumindest für mich, der beste Weg, da Ernährungsumstellungen bei mir meist nur von kurzer Dauer waren, ... das Intervallfasten.

Ich esse acht Stunden und lasse es dann für sechzehn Stunden sein.
Bei mir hat es geklappt und es klappt immer noch.
Deutscher Webkatalog mit Do-Follow Vererbung
Jetzt kostenlos (gegen Backlink) oder für 29,75 € (ohne Gegenleistung) eintragen
JOW-Webkatalog.de
dalewilson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2020, 17:22:28   #6
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 14.443
Standard

Zitat:
Zitat von rotznase Beitrag anzeigen
Ich habe seit Beginn der Coronakrise vom Home-Office aus und vieles deutet darauf hin, dass es in meinem Fall aufgrund der relativ langen Anreise mit den Öffis auch so bleiben wird. Einerseits bringt das eine bessere Lebensqualität mit sich, andererseits wirkt sich das auf die Bewegung aus. Es gelingt mir zwar, etwas gesünder zu essen, aber ich nehme generell leicht zu und insofern ist das trotzdem nicht so optimal. Daher wollte ich mal fragen, ob vielleicht andere unter uns dieses Problem haben oder hatten und wenn ja, ob und wie sie das in den Griff bekommen haben. Lässt sich das Abnehmen eventuell auch natürlich unterstützen? Vielen Dank vorab!


Zitat:
Einerseits bringt das eine bessere Lebensqualität mit sich, andererseits wirkt sich das auf die Bewegung aus.
Hast Du nicht selbst hiermit die Antwort gegeben?
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 11:18:41   #7
pebbles19
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von pebbles19

ID: 14444
Lose senden

Reg: 02.08.2019
Beiträge: 660
Standard

Also ich hab jetzt von einigen vielen in meinem Umkreis gehört sie nutzen die App
Y a z I o..
Ob so eine App jetzt aber das richtige ist, Weiss ich nicht..
Muss jeder selbst wissen..
Arbeite gerade auch etwas an meinen hüftspeck, auch wenn alle sagen ich hätte keinen... Grins..
Fdh bringt nur was mit sport, ohne Bewegung bringt der ganze mist nichts..
Sei immer Du selbst, außer Du kannst ein Einhorn sein, dann sei immer ein Einhorn!
pebbles19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 14:50:23   #8
rotznase
Skandinavien
Benutzerbild von rotznase

Reg: 13.11.2014
Beiträge: 129
Standard

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und Vorschläge!

@ hbss: OK, da hat es möglicherweise ein Missverständnis gegeben. Und ich hätte mich zugegebenermaßen besser ausdrücken können. Ich habe das so gemeint, dass ich jetzt weniger dazu komme, mich ordentlich zu körperlich zu betätigen.

@ pebbles19: Ich habe es auch noch nie mit Apps probiert und wusste auch nichts von diesbezüglichen Erfahrungswerten. Was hat es bei der von dir genannten auf sich?

@ dalewilson: Von Intervallfasten habe ich bereits gelesen. Das ist natürlich eine Überlegung wert, und es gibt ja glaub ich auch "Kurse" dafür. Nur... wie lange hast du gebraucht, bis du dich dazu überwunden hast?

@ Klamsy: Bei der Ernährungsumstellung gilt dasselbe wie für das Intervallfasten. Dazu muss man sich erst überwinden. Oder ist das de facto simpler als es klingt?
 
rotznase ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 15:40:37   #9
pebbles19
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von pebbles19

ID: 14444
Lose senden

Reg: 02.08.2019
Beiträge: 660
Standard

Bei der App gibt du halt alles ein was du so isst..
Und merkst dann relativ schnell was viele Kalorien hat und was nicht..
Zb ich liebe die quarkschne cke aus dem Lidl backshop
Esse gerne 2 am Tag.. Mit über 530 Kalorien die 1 quarkschne ke hat bin ich bei 2 schon fast an meinem tagesbedarf dran..
Ich teste die seit 1 Woche ohne zu zahlen und bin echt erschrocken was ich mir alles so reinschiebe an Essen....

Man muss sich halt überwinden und abwiegen und eintippen..
Aber ohne fleiss keine Preis..
Ich seh es nur als Hilfsmittel..
Den eine zauberspruch zum weghexen gibt es leider noch nicht..
Man muss halt erstmal irgendwomit anfangen..
Sei immer Du selbst, außer Du kannst ein Einhorn sein, dann sei immer ein Einhorn!
pebbles19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 17:41:34   #10
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 11.508
Standard

Zitat:
Zitat von pebbles19 Beitrag anzeigen
Esse gerne 2 am Tag.. Mit über 530 Kalorien die 1 quarkschne ke hat bin ich bei 2 schon fast an meinem tagesbedarf dran..
Mit was für einen Tagesbedarf rechnen die bei Dir denn da? Mein Grundbedarf ist ca 1900 Kcal und mit den 900 Kcal die durch Bewegung dazu kommen ist auch ein Stück Kuchen drin
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 17:57:17   #11
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose senden

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 11.916
Standard

Trink einfach Mineralwasser zu jedem Essen und auch dazwischen dazu.
Lass die vielen Softdrinks (Cola, Fanta, Sprite, Süßen- , Sauren Sprudel bzw. alle Limonaden) weg.
Denn darin sind fast immer massive Mengen an Zucker.
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 19:14:19   #12
pebbles19
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von pebbles19

ID: 14444
Lose senden

Reg: 02.08.2019
Beiträge: 660
Standard

Zitat:
Zitat von Wasweissdennich Beitrag anzeigen
Mit was für einen Tagesbedarf rechnen die bei Dir denn da? Mein Grundbedarf ist ca 1900 Kcal und mit den 900 Kcal die durch Bewegung dazu kommen ist auch ein Stück Kuchen drin
Da ich ja abnehmen will, einen reduzierten Verbrauch, da ich kein Sport mache.. Kein grossen grundumsatz habe, alter, Gewicht, Größe... Ich bin glaube bei 1300 kcal kann es dir aber nicht genau aus dem Kopf sagen..
Am ersten Tag hatte ich angegeben das ich mich viel bewege, Gewicht halten will, usw da war es dann 1800 Kcal meine ich..
Man muss halt nicht selbst rechnen, sonder scannt den Barcode an und sucht sich das passende raus, find ich toll...
Sei immer Du selbst, außer Du kannst ein Einhorn sein, dann sei immer ein Einhorn!
pebbles19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2020, 06:09:46   #13
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 14.443
Standard

Zitat:
Zitat von pebbles19 Beitrag anzeigen
Also ich hab jetzt von einigen vielen in meinem Umkreis gehört sie nutzen die App
Y a z I o..
Ob so eine App jetzt aber das richtige ist, Weiss ich nicht..
Muss jeder selbst wissen..
Arbeite gerade auch etwas an meinen hüftspeck, auch wenn alle sagen ich hätte keinen... Grins..
Fdh bringt nur was mit sport, ohne Bewegung bringt der ganze mist nichts..
Ist sie kostenlos?
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2020, 13:11:39   #14
Klamsy
Benutzer

ID: 465598
Lose senden

Reg: 30.03.2015
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von pebbles19 Beitrag anzeigen
Also ich hab jetzt von einigen vielen in meinem Umkreis gehört sie nutzen die App
Y a z I o..
Ob so eine App jetzt aber das richtige ist, Weiss ich nicht..
Muss jeder selbst wissen..
Solche Apps können einen schon helfen. Sie zeigen einem genau auf was man alles isst über den Tag und über eine ganze Woche. Ich halte es für sinnvoll es mal zumindest für eine Woche zu machen. Ist etwas Arbeit aber am Ende sieht man wie viel man wirklich isst und sieht dann auch das Einsparungspotenzial. Natürlich kann man das auch selbst aufschreiben und sich alles ausrechnen.

Zitat:
Zitat von rotznase Beitrag anzeigen
Bei der Ernährungsumstellung gilt dasselbe wie für das Intervallfasten. Dazu muss man sich erst überwinden. Oder ist das de facto simpler als es klingt?
Du kannst ja gerade bei der Übergangsphase auch versuchen mittels natürlichen Mittel zu unterstützen. Z.B. gibt es Gluco 3.0, nach der Einnahme quillt der Inhalt der Kapsel im Magen auf und macht einem so schneller satt. Bis man sich dann an die verringerte Aufnahme gewöhnt hat, hilft man sich so weiter. Dann hat man sich daran gewöhnt und gut ist es. Da kommt es dann nur auf die Gewohnheit an.

Zitat:
Zitat von All4you Beitrag anzeigen
Trink einfach Mineralwasser zu jedem Essen und auch dazwischen dazu.
Lass die vielen Softdrinks (Cola, Fanta, Sprite, Süßen- , Sauren Sprudel bzw. alle Limonaden) weg.
Denn darin sind fast immer massive Mengen an Zucker.
Mit dem Trinken würde ich überhaupt alle Kalorien weglassen. Heißt also nur das trinken, was keine Kalorien hat. Wasser oder Mineral. Wenn man dann mal etwas Geschmack haben möchte dann mal eine Zitrone ins Mineral oder wenn Softdrinks ohne Kalorien.

Zitat:
Zitat von pebbles19 Beitrag anzeigen
Ich bin glaube bei 1300 kcal kann es dir aber nicht genau aus dem Kopf sagen..
Kommt mir schon sehr wenig vor. Das kann ich nicht wirklich glauben. Checke das eventuell mal mit einer anderen App oder einer Seite aus dem Internet.

Zitat:
Zitat von hbss Beitrag anzeigen
Ist sie kostenlos?
Die App kenne ich nicht, gibt aber auch kostenlose Varianten. Ist nicht die einzige App mit der man sein Essen tracken kann.
 
Klamsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2020, 13:28:31   #15
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 11.508
Standard

Zitat:
Zitat von Klamsy Beitrag anzeigen
Kommt mir schon sehr wenig vor. Das kann ich nicht wirklich glauben. Checke das eventuell mal mit einer anderen App oder einer Seite aus dem Internet.
kann hinkommen als Grundumsatz, rein nicht ganz zufällig gewählte Daten:
w - 165 cm -36 Jahre -57 Kg --> 1330 Kcal
m 37 Jahre -189 cm - 84 Kg --> 1911 Kcal
w - 162 cm - 55 Kg - 36 Jahre --> 1305 Kcal
https://www.bmi-rechner.biz/grundumsatz.html

Alles nur der Grundumsatz, Bewegung kommt je nach Modell dazu

umso kleiner, älter, leichter und weiblicher man ist umso weniger Kcal sind es eben :p
pebbles19 gefällt das.
 

Geändert von Wasweissdennich (07.08.2020 um 13:57:05 Uhr)
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abnehmen mit einer Fatburner Diät? Jemand damit Erfahrungen gemacht? MeganFl09 Kochen & Ernährung 20 16.09.2020 22:47:59
Was habt ihr für Erfahrungen mit Kabel-BW? Rallef80 Netzwerktechnik 9 12.02.2009 17:13:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:53:01 Uhr.