Zurück   klamm-Forum > Real World > Kochen & Ernährung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.2014, 14:52:53   #1 (permalink)
johanna23
Neuer Benutzer

ID: 457748
Lose senden

Reg: 05.08.2014
Beiträge: 7
Standard Kaffe Ersatz

Hallo,

ich würde gerne meinen Kaffee Konsum zurückschrauben und auf Alternativen zurückgreifen. Ich habe bis jetzt 3 Tassen Kaffee am Tag getrunken und brauche jeden Morgen einen Wachmacher. Hat jemand einen Tee oder Ähnliches dass die selbe Wirkung erzielt?
Danke im Vorraus
Heidi1978 gefällt das.
 
johanna23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2014, 15:51:35   #2 (permalink)
klamm PREMIUM-UserVERIFIZIERTER User
Administrator
Benutzerbild von klamm

ID: 20876
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 11.220
Standard

Schwarztee tut's auch.
Fehlt halt der psychologische Kaffeegeruch.
 
klamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2014, 16:07:28   #3 (permalink)
Smssam
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Smssam

ID: 425675
Lose senden

Reg: 06.11.2011
Beiträge: 2.471
Standard

Grüner Tee, wobei es egal ist ob du dich für den schwarzen oder grünen entscheidest. Beides wird aus der selben Teepflanze gewonnen.
Manche sind wohl chronisch an "cerebrale Diarrhoe" erkrankt...
Smssam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 10:41:53   #4 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.961
Standard

Mate-Tee
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 11:00:15   #5 (permalink)
Thesy85
Theresa
Benutzerbild von Thesy85

Reg: 21.08.2014
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von johanna23 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich würde gerne meinen Kaffee Konsum zurückschrauben und auf Alternativen zurückgreifen. Ich habe bis jetzt 3 Tassen Kaffee am Tag getrunken und brauche jeden Morgen einen Wachmacher. Hat jemand einen Tee oder Ähnliches dass die selbe Wirkung erzielt?
Danke im Vorraus
Schwarzer Tee oder auch Grüner Tee
Wo Genie und Wahnsinn sich verbinden, Worte nicht nach Lügen stinken, gibt es noch nen andren Weg, der steinig ist, aber den es lohnt zu gehen.
Thesy85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 12:20:39   #6 (permalink)
Cassius
Pro

Reg: 12.12.2013
Beiträge: 27
Standard

Wenn du Koffein brauchst, kannst du auf schwarzen Tee umsteigen.
Alternative kannst du auch deinen Kaffee mit Milch strecken.
Muckefuck (Getreidekaffee) ist auch eine Alternative, allerdings ohne Koffein.
 
Cassius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2014, 11:32:45   #7 (permalink)
kaninchen
Neuer Benutzer

Reg: 17.04.2014
Beiträge: 9
Standard

Eine weitere Alternative wären auch Energy-Drinks. Das enthaltene Koffein, meist kombiniert mit Taurin und/oder Guarana, macht auf alle Fälle wach. Und du kannst noch verschiedene Geschmacksrichtungen wählen. Ist dann allerdings ein kaltes Getränk. Aber am Morgen ein erfrischendes Getränk macht wenigstens zusätzlich wach
 
kaninchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2014, 12:48:49   #8 (permalink)
Timeflyer
Ruhrpottkanacke

ID: 278986
Lose senden

Timeflyer eine Nachricht über ICQ schicken Timeflyer eine Nachricht über MSN schicken
Reg: 04.07.2007
Beiträge: 765
Standard

empfehle dir mal Eichel- bzw. Löwenzahnwurzel-Kaffeeersatz zu probieren.

Näheres hier z.B.: http://www.kraeuter-welt.de/tee/allg...-kraeuter.html
Timeflyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 19:50:12   #9 (permalink)
polpo
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von polpo

Reg: 05.08.2010
Beiträge: 213
Standard

Ich sollte auch beim Kaffee zurückschrauben... und es ist mir dank des Trinkens von grünem Tee bereits gelungen. Weitere Alternativen sind die Energy-Drinks bzw. es gibt auch Mineralwasser mit Guarana.

Getreidekaffee ist zwar lecker, enthält aber eben leider kein Koffein...
 
polpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 20:26:49   #10 (permalink)
Herzoegchen90
Erfahrener Benutzer

ID: 376225
Lose senden

Reg: 12.05.2010
Beiträge: 1.238
Standard

Zitat:
Zitat von polpo Beitrag anzeigen
Weitere Alternativen sind die Energy-Drinks
Ist aber ne ziemlich süße und damit ungesunde Alternative. Und geschmacklich auch nicht jedermanns Fall.
Ich erinnere daran, Koffein ist genauso wie Nikotin und Alkohol eine Droge, zwar gesellschaftlich anerkannt und gesetzlich legal, aber immer noch eine Droge, warum also nicht einfach auf Koffein verzichten und stattdessen auf ausreichend Schlaf achten, dann ist man auch nicht müde und auf Kaffee oder andere alternative Substanzen angewiesen
 
Herzoegchen90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 20:37:22   #11 (permalink)
Smssam
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Smssam

ID: 425675
Lose senden

Reg: 06.11.2011
Beiträge: 2.471
Standard

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
[...] und stattdessen auf ausreichend Schlaf achten, dann ist man auch nicht müde und auf Kaffee oder andere alternative Substanzen angewiesen
Aber leider ist das nicht immer so einfach/möglich...
Manche sind wohl chronisch an "cerebrale Diarrhoe" erkrankt...
Smssam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2014, 17:17:48   #12 (permalink)
polpo
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von polpo

Reg: 05.08.2010
Beiträge: 213
Standard

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
Ist aber ne ziemlich süße und damit ungesunde Alternative. Und geschmacklich auch nicht jedermanns Fall.
Ich erinnere daran, Koffein ist genauso wie Nikotin und Alkohol eine Droge, zwar gesellschaftlich anerkannt und gesetzlich legal, aber immer noch eine Droge, warum also nicht einfach auf Koffein verzichten und stattdessen auf ausreichend Schlaf achten, dann ist man auch nicht müde und auf Kaffee oder andere alternative Substanzen angewiesen
Na ja ich würde Kaffee nicht ganz auf die gleiche Ebene mit Nikotin und Alkohol geben. Ich stehe schon auch einen Tag ohne Kaffee durch, aber wenn ich wenig oder schlecht geschlafen geht's halt ohne hin. Und immer gut und lange genug schlafen ist leider nicht so leicht.
 
polpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2014, 17:43:59   #13 (permalink)
Laewateinn
Neuer Benutzer

Reg: 12.08.2014
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
Ich erinnere daran, Koffein ist genauso wie Nikotin und Alkohol eine Droge, zwar gesellschaftlich anerkannt und gesetzlich legal, aber immer noch eine Droge, warum also nicht einfach auf Koffein verzichten und stattdessen auf ausreichend Schlaf achten, dann ist man auch nicht müde und auf Kaffee oder andere alternative Substanzen angewiesen
Die Aussage ist sinnfrei, da per Definition alle Pflanzenteile welche eine Wirkung am/im menschlichen Körper haben Drogen sind.

Also: Kamillen-Tee ist eine Droge, Alkohol nicht (kein Pflanzenteil)

Und wenn man auf die Umgangsprachliche Verwendung von Drogen geht, so sind hallizinogene Substanzen gemeint - und selbst da gehört Koffein gar nicht hin - und Alkohol und Nikotin nur sehr weitläufig...

Das Schlechtreden von Koffein durch eine Vermischung beider Verwendungen ist typisch für eine veraltete Sicht.

Denn es konnte nie eine richtige Abhänigkeit ("Kaffeesucht") ist eine Gewohnheit und keine Sucht im klassischen Sinn, noch eine negative Wirkung des Kaffetrinkens nachgewiesen werden.
Im Gegenteil, der Verzehr von 2 Tassen Kaffee oder ähnlicher koffeinhaltiger Getränke hat sich positiv der Prävention von Alzheimer und Parkinson gezeigt.

Die Difamierung des Kaffees stammt aus einer Ideologie, welche Genuß im Allgemeinen ablehnt und somit auch die Genußmittel Alkohol, Nikotion und Koffein (von denen die ersten 2 durchaus mit Bedacht zu genießen sind, wegen den bekannten Risiken)
 
Laewateinn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2014, 16:46:08   #14 (permalink)
polpo
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von polpo

Reg: 05.08.2010
Beiträge: 213
Standard

Danke Laewateinn für deine ausführliche Erklärung! Man lernt definitiv nie aus!

Ich wusste beispielsweise auch nicht, dass Kaffee gut für die Gesundheit sein kann.

Und interpretiere ich das richtig... ist Baldrian auch eine Droge?
 
polpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2014, 23:17:03   #15 (permalink)
Herzoegchen90
Erfahrener Benutzer

ID: 376225
Lose senden

Reg: 12.05.2010
Beiträge: 1.238
Standard

Zitat:
Zitat von Laewateinn Beitrag anzeigen
Die Aussage ist sinnfrei, da per Definition alle Pflanzenteile welche eine Wirkung am/im menschlichen Körper haben Drogen sind.

Also: Kamillen-Tee ist eine Droge, Alkohol nicht (kein Pflanzenteil)
Fangen wir mal mit der Definition "Droge" an, wie sie im Duden steht:

1. pflanzlicher, tierischer oder mineralischer Rohstoff für Heilmittel, Stimulanzien oder Gewürze
2. a. (veraltend) Arzneimittel
b. Rauschgift

Und erweitern dies durch den Wikipediaartikel zum Thema Droge, als ausführlicheren Lexikoneintrag
http://de.wikipedia.org/wiki/Droge

Nachdem wir uns das alles durchgelesen haben, können wir sagen, dass Drogen nicht nur aus Pflanzenteilen bestehen.
Wir können weiter feststellen, dass Koffein zu den Xanthinen gehört.
Der Wirkung nach kann man Koffein desweiteren als Stimulantia einordnen und es befindet sich damit in derselben Klassifizierungsgruppe wie bspw. Nikotin und Kokain.
Weiterhin stellen wir auch fest, dass Alkohol, welcher von dir nicht als Droge eingestuft wird, eine biogene pflanzliche Droge ist, die ihr Vorkommen in durch Hefen und Bakterien vergärten Pflanzenteilen hat.

Soll ich deinen Beitrag noch mehr auseinanderplücken?
Ich machs einfach

Zitat:
Und wenn man auf die Umgangsprachliche Verwendung von Drogen geht, so sind hallizinogene Substanzen gemeint - und selbst da gehört Koffein gar nicht hin - und Alkohol und Nikotin nur sehr weitläufig...
Auf irgendwelche umgangssprachlichen Verwendungen gehe ich nicht mehr ein, die Definition des Wortes Droge sollte jetzt zur Genüge geklärt sein.
Drogen müssen jedoch nicht zwangsläufig halluzinogen sein, sie können auch stimulierend sein, wie eben Koffein oder auch Kokain. Sie können aber auch sedierend, zb. Cannabis oder eben auch Alkohol (dieser fällt übrigens auch in die Gruppe der Delirantia, welche u.a. desorientierend wirken und sogar zu Halluzinationen führen können) oder gar narkotisierend, wie Ketamin, wirken.

Zitat:
Das Schlechtreden von Koffein durch eine Vermischung beider Verwendungen ist typisch für eine veraltete Sicht.
Muss ich da noch was zu sagen?
Koffein ist eine Droge, Koffein hat eine Auswirkung auf den Körper. Man kann da vernünftig, als Genussmittel, mit umgehen.
Wenn aber jemand schon nach Alternativen fragt, kann man auch gleich empfehlen, die Droge ganz weg zu lassen und die bisherige Wirkung des Kaffees durch einen gesunden Schlafhaushalt auszugleichen.
Ich sehe da kein Schlechtreden der Substanz an sich drin.


Zitat:
Denn es konnte nie eine richtige Abhänigkeit ("Kaffeesucht") ist eine Gewohnheit und keine Sucht im klassischen Sinn, noch eine negative Wirkung des Kaffetrinkens nachgewiesen werden.
Im Gegenteil, der Verzehr von 2 Tassen Kaffee oder ähnlicher koffeinhaltiger Getränke hat sich positiv der Prävention von Alzheimer und Parkinson gezeigt.
Und von Wein wurde lange Zeit gesagt, er fördere das Herz-Kreislauf-System...
Und wenn ich so manchen Kollegen beobachte der vor der 1. Tasse Kaffee gar nicht richtig funktioniert, dann frage ich mich ebenfalls ob da nicht doch ein Suchtpotenzial im Koffein steckt.
Ich sehe da ähnliche Problematiken wie bei Alkohol und Nikotin, diese Drogen sind einfach gesellschaftlich akzeptiert und die Suchtproblematik wir herunter gespielt.

Dazu noch ein kurzes Zitat aus dem Artikel über Koffein von wikipedia.org
Zitat:
Entzugserscheinungen
→ Hauptartikel: Coffeinismus
Wird der Coffeinkonsum stark verringert, können Entzugserscheinungen auftreten (siehe unten), die aber meistens nur von kurzer Dauer sind. Coffein ist preisgünstig und legal verfügbar und das weltweit am häufigsten konsumierte Stimulans. Aus der wissenschaftlichen Literatur geht nicht klar hervor, ob Coffein als Suchtmittel anzusehen ist, es hat jedenfalls einige Gemeinsamkeiten mit typischen Suchtmitteln. Zu den wichtigsten gehören die Entwicklung von Toleranz sowie psychischer und körperlicher Abhängigkeit mit Entzugserscheinungen. Toleranz tritt bei nicht unbedingt übermäßigem, aber bei regelmäßigem Coffeingenuss auf.

Als Entzugssymptome wurden in einer empirischen Studie beobachtet:[35] Kopfschmerzen, Erschöpfung, Energieverlust, verminderte Wachsamkeit, Schläfrigkeit, herabgesetzte Zufriedenheit, depressive Stimmung, Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit und das Gefühl, keine klaren Gedanken fassen zu können. In einigen Fällen kamen auch grippe-ähnliche Symptome hinzu. Die Symptome setzen zwölf bis 24 Stunden nach dem letzten Coffein-Konsum ein, erreichen nach 20 bis 51 Stunden das Symptommaximum und dauern etwa zwei bis neun Tage. Bereits eine geringe Menge Coffein führt zur Rückfälligkeit.

Zu den Symptomen des Entzugs gehören auch Veränderungen der Theta-Wellen im Gehirn.[36]

Überdosierung
Bei Überdosierung (Dosen über 1 g) treten Erregungserscheinungen, stark beschleunigter Puls und Extrasystolen auf;[37] als Gegenmittel können Kohletabletten, Verapamil und Diazepam gegeben werden.

In sehr hoher Konzentration (ab etwa 10 mM im Zellaußenraum) setzt Coffein Calcium2+-Ionen aus dem endoplasmatischen Retikulum frei. Das geschieht durch seine spezifische Bindung an Ryanodin-Rezeptoren. Aufgrund dieser Eigenschaft wird Coffein in der physiologischen Forschung verwendet. Die benötigte Dosis übersteigt die letale Dosis von Säugetieren bei weitem, deshalb wird Coffein nur bei in vitro-Experimenten eingesetzt.
Koffein macht also durchaus abhängig, kann zu Entzugserscheinungen führen und hat bei entsprechender (Über-)Dosierung auch negative Folgen.

Zitat:
Die Difamierung des Kaffees stammt aus einer Ideologie, welche Genuß im Allgemeinen ablehnt und somit auch die Genußmittel Alkohol, Nikotion und Koffein (von denen die ersten 2 durchaus mit Bedacht zu genießen sind, wegen den bekannten Risiken)
Ich betrachte das Ganze sicher nicht ideologisch, sonst würde ich selbst nicht ab und zu dem Alkohol und Koffein frönen. Und mir liegt sicher auch nicht daran, den Kaffee zu diffamieren, aber dein Beitrag hier ist inhaltlich nunmal nicht korrekt gewesen.
Und genauso wie Alkohol und Nikotin sollte man auch Koffein mit Bedacht genießen
Chris_HH und Drangi gefällt das.
 
Herzoegchen90 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lottostart.de Ersatz Abol Gott und die Welt 0 10.01.2010 15:47:22
[S] Ersatz für Superslots knuddlmaus Lose4Refs (erledigt) 20 04.05.2007 22:29:44
[s] Ersatz für Superslots luky Lose4Refs (erledigt) 42 02.05.2007 15:53:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:52:41 Uhr.