Alt 08.01.2013, 22:50:01   #1 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.259
Beitrag "Hart aber fair"-Talk: Sternekoch kann Billigfleisch nicht von Bio unterscheiden

Folgende News wurde am 08.01.2013 um 12:09:00 Uhr veröffentlicht:
"Hart aber fair"-Talk: Sternekoch kann Billigfleisch nicht von Bio unterscheiden
Shortnews

Zitat:
Beim Talk von Frank Plasberg am gestrigen Montag ging es um das Thema Lebensmittel und der eingeladene Sternekoch Vincent Klink wetterte gegen Billigfleisch. Koteletts für 2,50 Euro nannte er "ein Verbrechen an der Kreatur und an uns Menschen". Bei einem Test in "Hart aber fair" konnte er jedoch Billigfleisch nicht von Biofleisch unterscheiden. Er lobte das Discounterfleisch sogar ausdrücklich.
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 23:23:12   #2 (permalink)
AlexK
LoseSun.de

ID: 31607
Lose senden

AlexK eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 21.04.2006
Beiträge: 3.129
Standard

Gut gewürzt geht heutzutage auch ein Spülschwamm in Panade als Schnitzel durch, - so what ?
AlexK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 01:59:21   #3 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.395
Standard

Im rohen Zustand hatte er kein Problem mit der Unterscheidung...
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 10:47:02   #4 (permalink)
anddie
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von anddie

ID: 171
Lose senden

Reg: 03.05.2006
Beiträge: 1.933
Standard

Selbst wenn sie gleich schmecken (was ich ja bezweifel, da es immer auf die Zubereitung ankommt), ist trotzdem die Frage, wie gesund ist das "Billigfleisch" im Vergleich zum "Bio-Fleisch".
Wobei man bei Bio auch aufpassen muss, da es nicht zwingend heißt, dass es "glückliche Tiere" waren.

anddie
Hof Birkenkamp - Alpakawanderung in Mecklenburg-Vorpommern
anddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 15:11:55   #5 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

Warum man einen Unterschied schmecken sollte erschließt sich mir so richtig auch nicht. Eher gibt das Zeug ein besseres Gefühl beim Essen wenn man denkt das es dem Tier besser ging. Noch besser ist es natürlich wenn man weiß wie es dem Tier ging - was so richtig wohl nur machbar ist wenn man beim Bauern seines Vertrauens kauft der auch mal ein Blick in die Ställe und auf die Weiden gewährt.
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 15:22:27   #6 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.395
Standard

Bei der Sendung wurde von anderen "Testern" auch bemängelt, dass das Fleisch, das dich später als Bioprodukt herausstellte, im Gegensatz zum herkömmlichen Produkt nicht "medium" zubereitet, sondern fast durchgebraten war. Macht einen Vergleich auch nicht leichter - auch für einen Profi.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 15:49:13   #7 (permalink)
BeurreFramboise
Benutzer

Reg: 14.01.2013
Beiträge: 59
Standard

Ich wüsste auch nicht, warum man das jetzt großartig unterscheiden können sollte. Ich bin mir sicher, dass man irgendeinen Unterschied schmeckt, der aber nicht eindeutig als Bio oder nicht-Bio einstufbar ist.
 
BeurreFramboise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 21:00:52   #8 (permalink)
pauli002
R.I.P DAD 09.09.12
Benutzerbild von pauli002

ID: 401426
Lose senden

Reg: 17.07.2010
Beiträge: 516
Standard

wenn die Viecher anständiges Futter und Freilauf auf der Weide haben, gibt es Unterschiede im Geschmack und der Konsistenz des Fleisches im Gegensatz zu dem schnell Schlachtreif gepuschten Viechern. Die letzteren haben schwammiges und wässriges Fleisch und (wie ich finde) Null Geschmack.
Willste 3 Kilo Abnehmen, dann Putz dir mal die Zähne!!
pauli002 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 02:36:52   #9 (permalink)
Drangi
Slotzocker
Benutzerbild von Drangi

ID: 225161
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 3.757
Standard

Soll ich mal den Spielverderber spielen?

Bio wäre das Fleisch, wenn die Wiesen weit weg von Straßen liegen würden. Die vorbeifahrenden Autos pusten die Abgase nicht extra erst in die entgegengesetze Richtung nur weil auf der Wiese glückliche Bio-Rinder grasen wollen. :- P
 
Drangi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 09:46:04   #10 (permalink)
anddie
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von anddie

ID: 171
Lose senden

Reg: 03.05.2006
Beiträge: 1.933
Standard

Bio heißt ja nicht, dass die Kühe auf den Wiesen weiden. Da gibt es auch genügend Massentierhaltung.

anddie
Hof Birkenkamp - Alpakawanderung in Mecklenburg-Vorpommern
anddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2013, 01:45:18   #11 (permalink)
driverman
Fettnäpfchennutzer
Benutzerbild von driverman

ID: 131256
Lose senden

Reg: 06.08.2013
Beiträge: 56
Standard

Sagen wir es mal so, ein guter Koch bekommt auch bei Discounterfleisch einen recht passablen Geschmack hin. Von daher wundert es mich nicht das Klink da Probleme hatte. Wenn man das ganze im Rohzustand oder in der Pfanne (zusammenschrumpfen, wegen dem vielen Wasser) sieht, ist es kein Problem das zu unterscheiden.
 
driverman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2013, 11:40:17   #12 (permalink)
jens.richter3
Neuer Benutzer

Reg: 03.09.2013
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von BeurreFramboise Beitrag anzeigen
Ich wüsste auch nicht, warum man das jetzt großartig unterscheiden können sollte. Ich bin mir sicher, dass man irgendeinen Unterschied schmeckt, der aber nicht eindeutig als Bio oder nicht-Bio einstufbar ist.
kommt ganz auf das fleisch darauf an. ein trockengebratenes steak oder das huhn im frikasses wird man sicher nicht erkennen. aber gerade bei anderen fleischsorten wie lamm, einem guten rindersteak oder hackfleisch sollte der unterschied schon auffallen, wenn nicht alle geschmacksknospen durch junkfood schon verätzt sind. vor allem beim letzten ist der unterschied schon krass: kauft mal ein pfund hack aus dem discounter und vergleicht es beim zubereiten und danach mit hochwertigem fleisch: wahrscheinlich wird beim braten ein viertel liter wasser ausdünsten und am ende die bulette nach gar nichts schmecken. alles schon erlebt...
 
jens.richter3 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Notruf 911: "Ich will diesen Mann nicht töten - Aber ich töte ihn friedhofsreif" News-Bot News-Diskussionen 8 12.12.2009 11:03:05
"Klammlose kostenlos, aber nicht umsonst" Chrisi26md Lose4Refs (erledigt) 4 31.05.2008 15:44:53
"Urlaubskiste" als Geburtstagsgeschenk, aber was kann man reintun? blueColt Das wahre Leben 7 09.12.2006 22:58:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:55:30 Uhr.