Zurück   klamm-Forum > Real World > Kochen & Ernährung

Like Tree2Likes
  • 1 geposted von Freirenner
  • 1 geposted von katzer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2018, 17:25:01   #1 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.253
Beitrag Bauernverband und Tierschützer sind sich einig: Warum Schweinefleisch in ...

Folgende News wurde am 18.08.2018 um 16:38:58 Uhr veröffentlicht:
Bauernverband und Tierschützer sind sich einig: Warum Schweinefleisch in Deutschland teurer werden muss!
Top-Themen

Zitat:
Im Frühjahr kostete ein Kilogramm gewürztes Schweinefleisch deutschlandweit im Durchschnitt 7,19 Euro. Gegenüber dem Vorjahr entsprach dies einer minimalen Steigerung in Höhe von 5 Cent. Geht es nach dem Deutschen Bauernverband dürften auf die Verbraucher in Zukunft allerdings Preiserhöhungen in ganz anderen Dimensionen zukommen. Der Grund dafür ist grundsätzlich erfreulich: Es wurden neue – und strengere – Vorgaben in Sachen Tierschutz erlassen. So dürfen Ferkel zukünftig nur noch unter Narkose kastriert werden und für die Säue muss deutlich mehr Platz geschaffen werden. Wer schon einmal in einem Schweinestall für Massentierhaltung zu Besuch war, dürfte vor allem für den letzten Punkt großes Verständnis aufbringen. Klar ist aber auch: Für die Schweinezüchter entstehen dadurch zusätzliche Kosten.

Der Preis ist noch immer für viele Fleischkäufer entscheidend
Der Deutsche Bauernverband schätzt, dass sich die Preise für den Endverbraucher in etwa verdoppeln müssen, damit die Betriebe weiterhin ausreichend Einnahmen generieren können. Allerdings handelt es sich bei dem Verband natürlich um eine Interessensvertretung. Die genannten Zahlen müssen daher mit Vorsicht genossen werden. Auch Tierschützer bestätigen allerdings, dass sich die Kosten für die Haltung der Tiere durch die neuen Vorschriften deutlich erhöhen werden. Auch sie sind daher der Meinung, dass die Preise in den Supermärkten stark angehoben werden müssen. Hier kommt dann allerdings das Paradoxon des deutschen Endverbrauchers ins Spiel: Dieser spricht sich zwar in der Theorie für mehr Tierschutz aus – ist aber zu selten bereit, dafür auch tiefer in die Tasche zu greifen.
Premiumprodukte für mehr Tierwohl sind ein Nischenmarkt
Denn bereits in der Vergangenheit haben zahlreiche Firmen und Supermarktketten Produkte entwickelt, die den Fokus besonders auf das Tierwohl legen. Dieser Bereich ist bisher aber nur eine kleine Nische geblieben. Werner Schwarz, Vizepräsident des Bauernverbands, benennt diese Problematik auch ganz eindeutig: Die Menschen würden sich die freilaufende Sau unter dem Apfelbaum wünschen, wären aber nicht bereit, dafür auch mehr Geld auf den Tisch zu legen, so der Funktionär. Nun könnten sie durch den Gesetzgeber gewissermaßen dazu gezwungen werden. Unklar ist allerdings noch, um wie viel teurer das Fleisch tatsächlich werden wird. Die Supermärkte dürften bemüht sein, die Steigerungen für den Endverbraucher in Grenzen zu halten – und daher mit harten Bandagen verhandeln.
Via: ntv
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2018, 18:11:03   #2 (permalink)
katzer
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von katzer

ID: 222637
Lose senden

Reg: 01.12.2006
Beiträge: 993
Standard

geht der fleischpreis hoch dann brauchen wir auch weniger schweine zu mästen.es kann sich dann keiner mehr schweinefleisch leisten der von der grunsicherung leben mus.
rindfleisch kann sich kaum noch wer leisten.schaf schon gar nicht.
kein fleisch .dann brot und wasser macht auch satt
sorry wegen meiner rechtschreibung ich kann es nicht anders
http://www.netzis.de/?xrid=1213
https://www.wechselmarkt.net?xrid=1079
katzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2018, 18:14:58   #3 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose senden

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.638
Standard

Wenn die Qualität der Fleischprodukte besser wäre und nicht nur noch aus Industrieabfall bestehen würde (Seperatorenfleisch, Gewürze, Innulin, Guarkernmehl, etc. etc.) Dann würde der kunde bestimmt auch etwas mehr bezahlen.
Da aber die Qualität immer mieser wurde, dank der vielen Erlaubten zusatzstoffe. Ist der Kunde bestimmt nicht bereit noch mehr an die Lebensmittelvergiftungsindustrie zu bezahlen.

Kein Wunder bekommt der Erzeuger nicht mehr als derzeit ca. € 1,60 / Kilo. Das hat ja auch der Bauernverband mit der Verarbeitenden Industrie ausgemacht.
Also bitte nicht die Missstände des Bauernverbandes (Hauptsache Verkauft) auf die Kunden schieben. Zumal der Kunde so wie hier erwähnt ein 4,5-faches davon bezahlen muss.
Der Bauernverband sollte halt einmal darauf schauen, das sich die anderen Industrien nicht so stark bereichern oder einfach Knebelverträge nicht mit der Schlachtindustrie eingehen.

Und wer sagt denn das ein Höherer Preis auch den Schlachttieren gut tut? (Gewinnmaximierung)

Der einzigste Vorteil, den ich hier sehe sind das man die vielen Subventionen an die Landwirte streichen kann und somit der Steuerzahler entlastet werden kann.
 

Geändert von All4you (18.08.2018 um 19:38:34 Uhr)
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 09:27:27   #4 (permalink)
katzer
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von katzer

ID: 222637
Lose senden

Reg: 01.12.2006
Beiträge: 993
Standard

ein höherer fleischpreis wird dazu führen das immer weniger menschen sich fleisch leisten können.und auf andere lebensmittel ausweichen müssen die sie gerade noch finazieren können oder sie essen halt weniger.
öko fleisch kann sich doch keiner leisten .
aber ansich ist doch der fleischpreis bei 1,60.nur das was mehr ist sind die kosten für die verarbeitung des fleisches.da macht mit sicherheit keiner gewinn dabei.
und geht der preis hoch ist das doch nur damit die beschäftigen der fleischindustrie vernüftig bezahlt werden und der bauer sein fleisch für einen vernünftigen preis verkaufen kann.
und wer jetzt denkt das der fleischpreis hoch geht und die fleischverarbeitung damit die gewiine maximiert der irrt sich.
nein es geht einzig und allein um das wohl des schweines.
sorry wegen meiner rechtschreibung ich kann es nicht anders
http://www.netzis.de/?xrid=1213
https://www.wechselmarkt.net?xrid=1079
katzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 10:53:49   #5 (permalink)
Freirenner
Infokriegsarmee N.
Benutzerbild von Freirenner

ID: 397759
Lose senden

Reg: 25.02.2012
Beiträge: 3.229
Standard

Europäer fressen sowieso viel zu viel Fleisch. Und leben dadurch ungesund.
Marty gefällt das.
Freirenner ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 11:14:13   #6 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose senden

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.638
Standard

Zitat:
Zitat von Freirenner Beitrag anzeigen
Europäer fressen sowieso viel zu viel Fleisch. Und leben dadurch ungesund.
Wenn das was wir Europäer fressen nicht von der Lebensmittel(vergiftungs)industrie so vergiftet werden würde, dann wäre es bestimmt auch gesünder. Ich sag dazu nur Hilfs- und Nebenstoffe, die verabreicht werden dürfen.

Schaut dazu doch einfach einmal auf die Inhaltsstoffe.
Ich versteh es nicht, wieso diese Listen immer noch länger werden dürfen. Auch wenn der Inhalt eigentlich nur Fleisch sein sollte.
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 11:35:57   #7 (permalink)
Freirenner
Infokriegsarmee N.
Benutzerbild von Freirenner

ID: 397759
Lose senden

Reg: 25.02.2012
Beiträge: 3.229
Standard

Biologisch wir sind ja eine afrikanische Affenart, welche meistens pflanzliches gegessen hat. Vllt auch jede Menge Insekten. Fleisch zu kriegen mit steinzeitlichen Methoden war nämlich nicht leichtes Spiel. Versucht mal selbst, wenn ihr das nicht glaubt. So ist unser Körper seit hunderttausende Jahren gewohnt.
Freirenner ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 12:06:12   #8 (permalink)
acid
Pastafari
Benutzerbild von acid

ID: 75760
Lose senden

acid eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 26.08.2006
Beiträge: 3.845
Standard

Zitat:
Zitat von Freirenner Beitrag anzeigen
Biologisch wir sind ja eine afrikanische Affenart, welche meistens pflanzliches gegessen hat. Vllt auch jede Menge Insekten. Fleisch zu kriegen mit steinzeitlichen Methoden war nämlich nicht leichtes Spiel. Versucht mal selbst, wenn ihr das nicht glaubt. So ist unser Körper seit hunderttausende Jahren gewohnt.
Und wer sagt, dass die steinzeitliche Ernährung auch gut und nicht von Mangelerscheinungen geprägt war? Unsere Lebenserwartung ist heute schließlich wesentlich höher.
 
acid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 12:18:07   #9 (permalink)
Freirenner
Infokriegsarmee N.
Benutzerbild von Freirenner

ID: 397759
Lose senden

Reg: 25.02.2012
Beiträge: 3.229
Standard

Zitat:
Zitat von acid Beitrag anzeigen
Und wer sagt, dass die steinzeitliche Ernährung auch gut und nicht von Mangelerscheinungen geprägt war? Unsere Lebenserwartung ist heute schließlich wesentlich höher.
Ja klar. Habe versucht es etwas dramatischer hervorzuholen, dass biologisch sind wir gewohnt mit eher fleischarmer Nahrung. Viel Fleisch verursacht doch unterschiedliche Gesundheitsprobleme.
Freirenner ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 14:02:05   #10 (permalink)
katzer
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von katzer

ID: 222637
Lose senden

Reg: 01.12.2006
Beiträge: 993
Lächeln

Zitat:
Zitat von acid Beitrag anzeigen
Und wer sagt, dass die steinzeitliche Ernährung auch gut und nicht von Mangelerscheinungen geprägt war? Unsere Lebenserwartung ist heute schließlich wesentlich höher.
und das hat nun was mit dem fleischkonsum zu tun das wir immer älter werden.oder eher doch mit der guten med.versorgung.viele wären schon gar nicht mehr am leben wenn da nicht diese gute medizinische versorgung wäre.
wir essen ab sofort kein fleisch mehr mache ich doch schon ne ganze weile.ich esse nur wurst und das ist kein fleisch.
sowie auch schinken speck kein fleisch sein kann ich hab noch kein eckiges schwein gesehen.
sorry wegen meiner rechtschreibung ich kann es nicht anders
http://www.netzis.de/?xrid=1213
https://www.wechselmarkt.net?xrid=1079
katzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 14:17:02   #11 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose senden

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.638
Standard

Sorry!
Ich bin ein Fleischfresser!
Doch warum soll das Schweinefleisch noch teurer werden?
Ach so, weil es dann den Tieren besser geht. Ist das Bewiesen? Oder nur Wunschdenken der Industrie, die im Anschluss Ihre Gewinnmarge noch weiter erhöht.
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 21:32:36   #12 (permalink)
acid
Pastafari
Benutzerbild von acid

ID: 75760
Lose senden

acid eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 26.08.2006
Beiträge: 3.845
Standard

Zitat:
Zitat von katzer Beitrag anzeigen
und das hat nun was mit dem fleischkonsum zu tun das wir immer älter werden.oder eher doch mit der guten med.versorgung.viele wären schon gar nicht mehr am leben wenn da nicht diese gute medizinische versorgung wäre.
Der Mix machts. Medizin, Hygiene, Sicherheit, Komfort, aber eben auch die Ernährung. Zum einen durch die zuverlässige Verfügbarkeit und zum anderen durch die Ausgewogenheit und dazu zählt nunmal auch Fleisch als Eiweiß-, Eisen-, Zink- oder Vitamin-B12-Lieferant.
 
acid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 07:12:26   #13 (permalink)
katzer
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von katzer

ID: 222637
Lose senden

Reg: 01.12.2006
Beiträge: 993
Standard

[QUOTE=All4you;7856168]Sorry!
Zitat:
Zitat von All4you Beitrag anzeigen
Sorry!Ich bin ein Fleischfresser!
Doch warum soll das Schweinefleisch noch teurer werden?
Ach so, weil es dann den Tieren besser geht. Ist das Bewiesen?
nein das ist nicht bewiese das ist ein wunschdenken von tierschützern. die gehen davon aus das wenn der fleischverbrauch sinkt auch weniger schweine im kz gehalten werden müssen.aber das wird nicht geschehen es werden zwar weniger schweine gebraucht aber die bleiben im kz da der gewinn sich um ein vielfaches erhöht.den schweinen ist nicht geholfen und den kleinen bauern mit paar hundet schweinen auch nicht.

Zitat:
Zitat von All4you Beitrag anzeigen
Oder nur Wunschdenken der Industrie, die im Anschluss Ihre Gewinnmarge noch weiter erhöht.
die industrie denkt nicht die brechnet nur ihren gewinn
All4you gefällt das.
sorry wegen meiner rechtschreibung ich kann es nicht anders
http://www.netzis.de/?xrid=1213
https://www.wechselmarkt.net?xrid=1079
katzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum sind Ölbilder so teuer? Trachte Gott und die Welt 2 31.12.2017 18:19:15
[Schlaufuchs] Warum sind Klamm Lose so verbreitet? Schlaufuchs-Bot Ich bin neu hier und habe eine Frage! 0 17.02.2015 14:55:02
Warum sind Wertschätzungen verboten? Arrizer Ich bin neu hier und habe eine Frage! 42 09.04.2007 15:04:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:39:44 Uhr.