Alt 01.01.2007, 20:55:18   #1 (permalink)
PeterLee
Techno Freak

ID: 35029
Lose senden

PeterLee eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 04.05.2006
Beiträge: 341
Standard Was beachten beim Autokauf?

Hallo,
ich habe vor mir ein auto zu kaufen. ( nen alten Mercedes 190 E, 2500€).
Ich will das Auto nicht bei einem Händler hier kaufen sondern hab das bei mobile.de gesehn. deswegen werd ich morgen mal bei dem Händler anrufen um das zu kaufen.
aber was muss ich da beachten, was brauch ich für Unterlagen und wie melde ich das Auto an? Ich kann ja schlecht ohne Kennzeichen hier zum Landratsamt fahren?
Ist es sinnvoll das Auto vorher anzuschauen, oder kann man so einer beschreibung normalerweise vertrauen?
Danke schon mal
Peter
 
PeterLee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2007, 21:11:49   #2 (permalink)
k491
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.453
Standard

Du würdest ein Auto kaufen ohne es je gesehen bzw. Probegefahren zu haben?

Naja, jeder wie er meint


Zur Überführung brauchst du ein Kurzzeit- oder Überführungskennzeichen, k.A. wie die genau genannt werden. Sind 5 Tage oder so gültig.
Jedenfalls brauchst du dafür eine Deckungskarte der Versicherung.


edit: schick mal den link per PN, bin neugierig
 
k491 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2007, 22:10:50   #3 (permalink)
PeterLee
Techno Freak

ID: 35029
Lose senden

PeterLee eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 04.05.2006
Beiträge: 341
Standard

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Du würdest ein Auto kaufen ohne es je gesehen bzw. Probegefahren zu haben?

Naja, jeder wie er meint


Zur Überführung brauchst du ein Kurzzeit- oder Überführungskennzeichen, k.A. wie die genau genannt werden. Sind 5 Tage oder so gültig.
Jedenfalls brauchst du dafür eine Deckungskarte der Versicherung.


edit: schick mal den link per PN, bin neugierig
das ist das erste auto das ich kauf, ich bin halt unerfahren :P
 
PeterLee ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2007, 22:23:07   #4 (permalink)
k491
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.453
Standard

Wie in der PN schon gesagt, kauf nix was du nicht vorher gesehen hast und was von jemandem der Ahnung davon hat überprüft wurde.
Nirgends wird man so leicht und viel beschissen wie auf dem Gebrauchtwagenmarkt.
 
k491 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2007, 01:55:10   #5 (permalink)
Norby51
Ausgetreten
Benutzerbild von Norby51

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 4.744
Ausrufezeichen Nicht unbesehen kaufen !

bei 2500 für einen 190E sollte ein Besuch beim ADAC oder der DEKRA (Gebrauchtwagencheck) drin sein. Mach dich schlau wo dort eine dieser Stellen sind (Händleradresse nehmen, auf DEKRA-Seite oder ADAC-Seite die entsprechende Stelle schon mal lokalisieren) und dann den Händler anrufen und ausfragen: alles was nicht oder undeutlich in der InternetBeschreibung steht: Wieviel Vorbesitzer? War es mal ein Taxi ? bekannte oder vom Händler erkannte Unfallschäden? und dann von hinten durch die Brust ins Auge: "Wenn ich vorbeikomme kann ich eine Probefahrt machen und können wir dann gleich bei der DEKRA/ADAC-Stelle in der XY-Straße eine Gebrauchtwagenbewertung auf meine Kosten machen?"
Sollte er da ungehalten werden oder rumdrucksen und Ausreden erfinden wünsch ihm viel Glück mit dem Auto und lass es. Dann hast Du schon mal die Fahrtkosten dahin gespart und die Zeit (vom späteren Ärger mal abgesehen).
Sollte er nichts dagegen haben ist es schon ein gutes Zeichen, denn ein Händler der seine Fahrzeuge unvorbereitet zur Dekra fahren lassen kann*) hat sie selbst schon gut geprüft oder kauft auch nicht jeden Mist an.
Wenn er nicht ablehnt machste Dir die Mühe dahin zu fahren und fährst dann zur Gebrauchtwagenbewertung. Wenn die Dir einen anderen Preis nennen oder was an der Karre finden und Du ihn letztendlich nicht nimmst haste halt Unkosten und Zeit investiert, aber auch keinen Ärger mit einer untergejubelten "Gurke".

Ich habe schon einiges unterm Hintern gehabt, von 300 Euro ohne Bremse bis Neuwagen, und "behummst" worden bin ich nur von Händlern (selbst beim Neuwagen nach 6 Jahren, da wollten sie Unterbodenrost schweissen und zukleistern vorm TÜV-Termin im Hause statt Garantie zu leisten!!), seitdem traue ich keinen mehr (Ist irgendwie aus der Zeit des Pferdehandels übriggeblieben )

Wegen Kurzzeit-Kennzeichen geben Dir die örtlichen "Landesbetriebe Verkehr" gern Auskunft, Versicherung kostet ungefähr 45-50 Euro, evt. ist so eine Ausgabestelle für Versicherungen auch im Haus bei denen (wie die Schilderstelle) oder sie gibst via Internet, ein Beispiel hier, gefunden unter google Kurzeitkennzeichen

Viel Erfolg
Norbert
*) oder er ist bereits Dekra-Partner, siehe hier
Diese Signatur war zu groß ~ edit by Totte ~
~Wäre nett wenn man seine falsche Signatur mit einem Hinweis was falsch ist als PN bekommen hätte...

Geändert von Norby51 (02.01.2007 um 02:10:35 Uhr) Grund: Kennzeichen ergänzt
Norby51 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Awv-meldepflicht Beachten 27o8 Das wahre Leben 6 15.04.2008 14:00:40
Brauche Rat beim Autokauf saskia4711 Auto, Reisen & Mobilität 13 19.01.2008 15:12:59
Autokauf mit Firmenrabatt - "zweidrittel" Bescheinigung ??? komerzhasi Gott und die Welt 8 19.08.2007 19:45:58
Brauche kurz hilfe beim Sql-Update beim FWX (1mio) kangoo23 Lose4Scripts (erledigt) 1 22.01.2007 06:37:13
Sushi - was beachten? phil Kochen & Ernährung 14 17.10.2006 09:34:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:58:52 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×