Alt 06.07.2010, 11:36:12   #1 (permalink)
deruppert
Erfahrener Benutzer

ID: 283585
Lose senden

Reg: 28.05.2007
Beiträge: 363
Standard Sprachreise nach Amerika

Hallo Leute,

ich bin im Moment bei der Überlegung, ob ich nächstes Jahr eine 1-2 monatige Sprachreise machen soll.
Das angestrebte Ziel ist Amerika, genauer gesagt Miami Beach (da ich auf jeden Fall surfen möchte, kann allerdings auch ein anderer Ort sein) und soll nach meinem Zivildienst, der bis Juni geht, stattfinden.

Jetzt hätte ich ein paar Fragen:
War jemand schonmal für 1-2 Monate in Amerika und kann mir ein paar Auskünfte dazu geben (Flugpreis, gesamte Kosten, Fortschritt der Fremdsprachenkenntnisse, Leben vor Ort, Unterkunft)?

Mit welchem Anbieter seit ihr gereist? Besonders interessiert wäre ich an EF und Auskünfte darüber!

Ich hoffe, es gibt unter euch ein paar Leute, die mir dabei helfen können meine Fragen zu beantworten und mich beraten können!
Schonmal dafür herzlichen Dank
[M]it [F]reundlichen [G]rüßen
- deruppert -
deruppert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2010, 11:52:24   #2 (permalink)
Governator
Weltenbummler
Benutzerbild von Governator

ID: 210625
Lose senden

Governator eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 21.04.2006
Beiträge: 12.595
Standard

Zum Thema Sprachreise kann ich dir keine Tipps geben, zum Thema USA-Reise schon...

Die Preise der Flüge sind unterschiedlich. Kommt auf Airline, Zeit und Zielort drauf an. Condor hat zB öfters Angebote für 299€ oder 499€, aber die fliegen nur ein paar bestimmte Flughäfen in den USA an (Fort Lauderdale ist aber einer davon, ders n bissle nördlich von Miami, so 1 Stunde mit dem Auto, also noch praktisch direkt bei Miami). Lufthansa und andere "große" Airlines haben auch öfters Angebote, aber meistens halt net zur Hauptsaison im Sommer...

Was gesamte Kosten angeht kann dir hier keiner genaue Infos geben, weil wir ja nicht wissen was du machen wirst. Bleibst für die 2 Monate im Hotel kommt es dich natürlich teurer als wenn du irgendwo privat unterkommst, oder evtl sogar mit anderen Leuten zusammen ein kleines Apartment mietest. Und dann kommts natürlich auch noch auf die Stadt drauf an. New York ist zB. teurer als L.A. Und deine Freizeitgestaltung ist ja da auch noch nicht drin. Essen gehen kann man da sehr billig, Lebensmittel kaufen sind Preise so wie in Deutschland. Weggehen ist meist n bissle teurer als in D....

Fortschritt der Fremdsprachenkenntnisse ist natürlich auch individuell. Wenn du jetzt schon gut englisch kannst, dann wirst das da sicher nicht so viel verbessern, als wenn du es net so gut kannst. Dann ist noch die Frage wie begabt du bei (Fremd-)Sprachen bist, also wie schnell du lernst. Und dann halt noch wie du es lernen willst. Wenn du einfach nur da "Urlaub" machst wirst du es so gut wie kaum lernen, weil du dann eher selten englisch sprechen wirst. Wenn du aber zb. bei einer amerikanischen Familie wohnst, wirst du es sehr viel mehr brauchen, weil du mehr sozialen Kontakt hast. Und ich nehme mal an dass eine Sprachreise net einfach nur Urlaub ist, sondern man da auch sowas wie Kurse oder Unterricht besucht. Das sollte natürlich auch helfen.
Meine Empfehlung für jeden der eine Sprache, vorallem Englisch lernen will: Schaut euch Filme in OV an, also Hollywood-Filme in Englsich. Wenn das am Anfang zu schwer ist weil man zu wenig versteht stellt die Sprache auf Englisch und die Untertitel auf Deutsch ein. Dann kann man sich auf Sprache Englisch und Untertitel Englisch hocharbeiten, bis man die Untertitel ganz weglässt. Das hilft enorm!

Zum Thema Sprachreise selber kann ich wie gesagt nix wirklich sagen, weil ich das net gemacht hab und persönlich jetzt auch keinen kenne. Aber da gibts bestimmt genügend Infos bei dem Institut bei dem du das machen willst, oder von anderen Usern hier in der Community
Governator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2010, 00:00:55   #3 (permalink)
cygnus
back to the roots
Benutzerbild von cygnus

ID: 55152
Lose senden
Abwesend

Reg: 02.05.2006
Beiträge: 1.848
Standard

Wenn du das ganze als Sprachurlaub ansetzen willst, dann empfehle ich dir auch eine amerikanische Gastfamilie. Die Frage ist, ob man da für so eine relativ kurze Zeit (1-2Monate) unterkommt.

Denn wie Gov schon gesagt hat, die Sprache richtig lernen wirst du nur wenn du ständig mit Amerikanern kommunizierst.
Wenn du dann alleine in einem Hotel wohnst und du größtenteils surfen willst, dann wird sich die Kommunikation auf ein Minimum beschränken.

Was Flugkosten angeht:
www.flugsupermarkt.de oder halt condor.de

Wenn man sich früh genug um Flug kümmert, kommt man doch sehr günstig weg..
| Flugstatistik | Spritmonitor | Borussia Dortmund | Sterne |

In a recent interview, Mel Gibson declared that in 2015 the world
will be dominated by Hoovers and blenders.

cygnus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2010, 00:11:57   #4 (permalink)
Herzoegchen90
Erfahrener Benutzer

ID: 376225
Lose senden

Reg: 12.05.2010
Beiträge: 1.238
Standard

Also wenn man das ganze selbst organisiert als Urlaub, ohne zusätzliche Angebote wie Sprachkurse und ähnliches, muss man sich selbst darum bemühen in engen Kontakt mit den Einheimischen zu kommen, was natürlich auch nach hinten los gehen kann, weil man eben Urlaub macht und den Kontakt aufs minimum einschränkt.

Am besten ist, wenn man vorgefertigte Angebote in Anspruch nimmt (Aupair, Travel and Work oder eben fertige Sprachreisen), da ist dann garantiert, dass man auch Kontakt hat und was lernt. Sprachreisen sind meinen Erfahrungen nach recht kurz, so meist 1-2 Wochen. Aupair und Travel and Work gehen über einen längeren Zeitraum, eher 6-12 Monate...
Aber vllt. ist es dir ja auch möglich in naher Zukunft ein Auslandssemester in Amerika zu machen oder beruflich auf begrenzte Zeit ins Ausland zu gehen, das wären dann Alternativen, wo man sich zumindest finanziell weniger Sorgen machen muss...
Ansonsten kann ich zu den Finanzen nichts sagen, Flüge gehen von bis und auch die Unterkunft kann variieren. Die Nahrung nicht vergessen, macht auchn Unterschied ob man selbst kocht oder essen geht. Das hängt dann davon ab wie du planst und was für ein Budget du hast.
 
Herzoegchen90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2010, 18:35:43   #5 (permalink)
NewFrontier
Globetrotter
Benutzerbild von NewFrontier

ID: 364578
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 24.485
Standard

Wenn du genügend Geld hast: mach deine eigene Tour!

Ich habe mit Sprachreisen eher negative Erfahrungen machen dürfen, sowohl was das Umfeld (andere Teilnehmer, Lehrer, etc.) angeht als und gerade auch das Preis - Leistungsverhältnis.

Wenn du 2 Monate Zeit hast schnapp dir einen Mietwagen, leg dein Brett hinten rein und fahre von NYC nach L.A.
Da lernst du nicht nur (zwangsläufig) die Sprache, du siehst auch noch eine Menge. =)

LG
NewFrontier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2010, 08:35:25   #6 (permalink)
k491
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Ich war 1995 mal für knapp 2 Monate in den Staaten, habe dort einen Schulfreund besucht, die sind für ein paar Jahre nach Texas gegangen.

Ich kann nur sagen, wenn man unter Leuten ist, lernt man sprachlich in kürzester Zeit extrem viel dazu. Wenn schon eine solide Basis an Englisch-Kenntnissen vorhanden ist geht das lernen noch viel schneller.

Ich kann nur sagen: Tolles land, freundliche Leute, einfach genial. Ich hoffe ich bekomme noch einmal die Gelegenheit, so günstig dort Urlaub machen zu können.
 
k491 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 10:23:41   #7 (permalink)
perevami
Neuer Benutzer

Reg: 23.05.2011
Beiträge: 5
Standard

zum Thema Amerikareise kann ich dir nicht viel sagen, aber zum Thema Sprachreisen schon. Ich war in eine Zeit lang in England und hab da eine Sprachreise gemacht, hab auch bei einer Gastfamilie gewohnt. Ich kann dir nur empfehlen das auch zu tun. Man lernt so viel mehr und schneller wenn man rund um die Uhr mit der Sprache konfrontiert ist. Nur keine Deutschen treffen das verleitet einen dann doch nicht so viel zu üben.
 
perevami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2011, 12:31:28   #8 (permalink)
NewFrontier
Globetrotter
Benutzerbild von NewFrontier

ID: 364578
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 24.485
Standard

Netter Link
NewFrontier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freundin 1 Jahr nach Amerika Marecl Das wahre Leben 8 24.08.2009 15:42:05
Was habt ihr für euren Flug nach Amerika bezahlt? chris88 Auto, Reisen & Mobilität 9 13.03.2008 16:57:36
[S] 200.000 Paidmails nach Amerika und England Alpha Lose4Werbung 0 10.05.2007 16:37:53
Ein Jahr nach Amerika nach dem Abi?! bademantel Schule, Studium, Ausbildung 5 06.08.2006 19:30:06
Freund geht nach Amerika für 1 Jahr....was kann man als Abschiedsgeschenk mitgeben? BartTheDevil89 Das wahre Leben 11 02.07.2006 23:01:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:52:43 Uhr.