Alt 24.02.2007, 23:18:48   #1 (permalink)
Herby
Gast

Beiträge: n/a
Standard Rollerunfall, und nun....

Mir ist heute folgendes passiert. Ich fuhr mit meinen NICHT frisierten Rollen ( 50 ccm ) auf einer Hauptstrasse ( Rechte Spur ) als eine parkende Taxe miteinmal von rechts in meine Spur kam und musste dadurch voll bremsen. Da es nass war auf der Fahrbahn kam ich ins rutschen und verlor die kontrolle sodass ich stürzte.
Die Taxe blieb darauf stehen und war der Meinung ich währe doch viel zu schnell gefahren. ( Es waren aber nur gute 52 Kmh ). Hinter mir hielt auch ein PKW und dort waren auch 3 Leute drinnen die alle für mich ausgesagt hatten als die Polizei kam. Ich habe eine verletzung am Knie bekommen und musste ins Krankenhaus für 3 Stunden.

Jetzt zuhause mit Verband und soll mich am Montag bei meinem Hausarzt melden.


Wie soll ich mich jetzt verhalten bei dem Verursacher denn habe von der Halterin des Taxiunternehmens die tel und Adresse bekommen.



Schickt die Polizei mir nun alles zu ?

Kann ich schmerzensgeld verlangen ?

Ich habe KEIN Rechtsschutz.



Bin echt Ratlos gerade. THX4help
 
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:27:04   #2 (permalink)
Frechdachs
FREIDENKER !!!

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 806
Standard

wenn du im recht bist kannste dir nen anwalt nehmen der dann schmerzensgeld fordert. die versicherung des gegeners zahlt die kosten. (auch die des anwalts)
wurden die adressen der zeugen aufgenommen?
wenn ja wäre es sehr schwer dir ne schuld nachzuweisen. da bei nässe keine bremsspuren da sind. und es 4 zu 1 steht.


also geh zu nem anwalt der hilft dir da weiter.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

www.friedensvertrag.info
Frechdachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:28:15   #3 (permalink)
Arusiek PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von Arusiek

ID: 36574
Lose senden

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 6.381
Standard

Auto, Reisen & Mobilität

Zitat:
Ich habe KEIN Rechtsschutz.
Wirst du auch nicht brauchen...
Zitat:
Kann ich schmerzensgeld verlangen ?
Mal nicht so gierig Sei mal froh, wenn du den Schaden an deinem Roller bezahlt bekommst. Wenn du pech hast bekommst du noch Teilschuld, wobei ich mal denke, wenn das Taxi vorher gestanden hat und dein Roller baulich original ist sollte das eigentlich nicht der Fall sein.
Zitat:
Schickt die Polizei mir nun alles zu ?
Hat die Polizei die Schuldfrage vor Ort geklärt ?
Wenn nicht solltest du dich mit deiner eigenen und der gegnerischen Versicherung in Verbindung setzen.

Gruß Aru
You're wondering now, what to do, now you know this is the end
You're wondering how, you will pay, for the way you misbehaved
Curtain has fallen, now you're on your own
I won't return, forever you will wait

Arusiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:29:50   #4 (permalink)
Herby
Gast

Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Frechdachs Beitrag anzeigen
wenn du im recht bist kannste dir nen anwalt nehmen der dann schmerzensgeld fordert. die versicherung des gegeners zahlt die kosten.
wurden die adressen der zeugen aufgenommen?
wenn ja wäre es sehr schwer dir ne schuld nachzuweisen. da bei nässe keine bremsspuren da sind. und es 4 zu 1 steht.


also geh zu nem anwalt der hilft dir da weiter.
OK THX erstmal. Also ich bin ja abgeholt worden vom Krankenwagen und Polizei hat nur meinen Perso genommen und bin dann abtranspotiert worden in ein UKE. Die Polizei hatte alle Daten aufgenommen.


Einfach so zum Anwalt ? Muss ich da nichts zahlen ?
 
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:32:24   #5 (permalink)
Herby
Gast

Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
und dein Roller baulich original ist sollte das eigentlich nicht der Fall sein.

Hat die Polizei die Schuldfrage vor Ort geklärt ?
Wenn nicht solltest du dich mit deiner eigenen und der gegnerischen Versicherung in Verbindung setzen.

Gruß Aru
( Taxe kam vom stehen auf meine Spur denn hatte Passagiere aufgenommen )

( Roller ist Original und nur 3 Mon. alt )

( Polizei hatte mir nichts gesagt denn war ja aufm weg ins Krankenhaus
 
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:42:58   #6 (permalink)
Frechdachs
FREIDENKER !!!

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 806
Standard

Zitat:
Zitat von Turbo Beitrag anzeigen
Einfach so zum Anwalt ? Muss ich da nichts zahlen ?

schau nach nem anwalt für verkehrsrecht. rufe an schildere ihm kurz den fall der wird dich über mögliche kosten informieren. bzw termin vereinbaren


und lass dir das mit dem schmerzensgeld nicht ausreden. das ist dein gutes recht aber erwarte keine hohen summen.


aber wichtig ist den unfall auch deiner versicherung zu melden.
die gegnerische am besten auch um zu erfahren ob der unfall schon gemeldet wurde und der fahrer vielleicht schon seine schuld zugegeben hat.



Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Hat die Polizei die Schuldfrage vor Ort geklärt ?
Gruß Aru
das hat garnix zu sagen die können vermutungen anstellen im streifall entscheiden das eh gutachter und richter.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

www.friedensvertrag.info
Frechdachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:45:49   #7 (permalink)
Herby
Gast

Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Frechdachs Beitrag anzeigen
schau nach nem anwalt für verkehrsrecht. rufe an schildere ihm kurz den fall der wird dich über mögliche kosten informieren.


und lass dir das mit dem schmerzensgeld nicht ausreden. das ist dein gutes recht aber erwarte keine hohen summen.

Wenn ich nichts hätte dann hätte ich mich nicht ins Krankenhaus fahren lassen und habe dort einen Unfallbericht bekommen mit dem ich auch noch zum Hausarzt muss am Montag.

Ich werde einfach mal am Montag einen Anwalt anrufen und morgen bei der Polizei ob die mir was sagen können wegen der Schuldfrage.

Kann mir aber selber KEINE Schuld zuweisen denn die Taxe kam ja auch ohne blinken raus gefahren
 
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:52:44   #8 (permalink)
Totte PREMIUM-User
MØþ€®@¶øℜ
Benutzerbild von Totte

ID: 67388
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 57.237
Standard

Zitat:
Zitat von Turbo Beitrag anzeigen
Kann mir aber selber KEINE Schuld zuweisen denn die Taxe kam ja auch ohne blinken raus gefahren
Zitat:
Die Taxe blieb darauf stehen und war der Meinung ich währe doch viel zu schnell gefahren. ( Es waren aber nur gute 52 Kmh ).
Das ist wohl Ansichtssache
Man darf nur so schnell fahren, das man jederzeit rechtzeitig und gefahrlos anhalten kann. Bei Nässe, Glätte etc mit einem Zweirad ist 50 km/h u.U. schon unangemessen und 52 in der Stadt i.d.R. eh nicht erlaubt.
Nun aber nix von Toleranz etc. reden...
Ich bin fast ausschließlich in der Modsprechstunde erreichbar
The only easy day was yesterday
Totte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:53:58   #9 (permalink)
Herby
Gast

Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Totte Beitrag anzeigen
Das ist wohl Ansichtssache
Man darf nur so schnell fahren, das man jederzeit rechtzeitig und gefahrlos anhalten kann. Bei Nässe, Glätte etc mit einem Zweirad ist 50 km/h u.U. schon unangemessen und 52 in der Stadt i.d.R. eh nicht erlaubt.
Nun aber nix von Toleranz etc. reden...


Das mit der 52 weiß ich daher weil der nicht schneller fährt und die Polizei fragte mich auch garnicht wie schnell ich war
 
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:57:32   #10 (permalink)
Totte PREMIUM-User
MØþ€®@¶øℜ
Benutzerbild von Totte

ID: 67388
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 57.237
Standard

Das sag dem Richter, der fragt dich dann bestimmt, was du als an die Witterung und Verkehr angepasste Geschwindigkeit hälst, denn nur die und nicht die max. zulässige Höchstgeschwindigkeit ist erlaubt
Ich bin fast ausschließlich in der Modsprechstunde erreichbar
The only easy day was yesterday
Totte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 23:59:09   #11 (permalink)
Herby
Gast

Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Totte Beitrag anzeigen
Das sag dem Richter, der fragt dich dann bestimmt, was du als an die Witterung und Verkehr angepasste Geschwindigkeit hälst, denn nur die und nicht die max. zulässige Höchstgeschwindigkeit ist erlaubt


Das ist nicht sagen würde 52 ist klar denn werde mir ja keine Eigentore schiessen .

Ich rufe morgen mal an bei der Polizei und frage wegen der Schuldfrage nach
 
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2007, 09:19:55   #12 (permalink)
Frechdachs
FREIDENKER !!!

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 806
Standard

Zitat:
Zitat von Totte Beitrag anzeigen
Das sag dem Richter, der fragt dich dann bestimmt, was du als an die Witterung und Verkehr angepasste Geschwindigkeit hälst, denn nur die und nicht die max. zulässige Höchstgeschwindigkeit ist erlaubt
das interessiert garnicht weil wenn dir jemand die vorfahrt nimmt oder aus der parklücke kommt ohne zu schauen hat nur der schuld es sei denn die bist da mit 90 angekommen. da der roller nicht schneller läuft ist das ausgeschlossen. geschwindigkeit anpassen ist schon richtig aber dann wäre er nen verkehrshinderniss gewesen und hätte den fliessenden verkehr behindert. 50 ist ok und da dreht ihm auch niemand nen strick draus.

nach deinen aussagen müsste bei jedem unfall rote ampel, vorfahrt immer ne teilschuld rauskommen weil du ja hättest bremsen können müssen.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

www.friedensvertrag.info
Frechdachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2007, 09:20:02   #13 (permalink)
Herby
Gast

Beiträge: n/a
Standard

Habe gerade mit der Polizeistelle telefoniert und dort wurde ich als Geschädigter und nicht als verschulder eingestuft. Ich bin zu 100 % nicht Schuld und kann nun beruhigt handeln
 
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2007, 09:51:43   #14 (permalink)
flashas
▪ flash! ▪
Benutzerbild von flashas

ID: 111
Lose senden

Reg: 04.05.2006
Beiträge: 1.363
Standard

Zitat:
Zitat von Turbo Beitrag anzeigen
Das mit der 52 weiß ich daher weil der nicht schneller fährt und die Polizei fragte mich auch garnicht wie schnell ich war
Nebenbei: 50er dürfen nur 45 km/h schnell fahren
Alles andere ist Fahren ohne Versicherung, Führerschein und Zulassung ^^

Mich hat mal ein Bus nicht geseh'n und mich hat es gelegt. War da aber froh genug, dass ich noch fahren konnte und meine Maddy noch lief (nur Kleinigkeiten). Abgeseh'n davon hat der Bus nicht mal angehalten
flashas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2007, 10:13:43   #15 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose senden

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.079
Standard

Zitat:
Zitat von Turbo Beitrag anzeigen
Habe gerade mit der Polizeistelle telefoniert und dort wurde ich als Geschädigter und nicht als verschulder eingestuft. Ich bin zu 100 % nicht Schuld und kann nun beruhigt handeln
Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Hat die Polizei die Schuldfrage vor Ort geklärt ?
Die Polizei klärt nie die Schuldfrage. Das ist nicht Aufgabe der Polizei. Sie kommt nur zur Personalienfeststellung der Unfallgegner und um evtl. Verstösse gegen die Stvo zu ahnden. Bei Unfällen mit Personenschäden findet evtl. noch eine Beweissicherung statt.

Die Polizei trägt die Beteiligten in ein Formular ein, wo es ein Feld Beschuldigter und ein Feld Geschädigter gibt. Dies sind aber keinerlei Feststellungen zur Schuld eines der Teilnehmer am Unfall.

Meine persönliche Sicht. Wenn der Taxifahrer die Vorfahrt nicht beachtet hat und einfach aus einer Parklücke oder Seitenstrasse kam, dann ist die Sache eindeutig.

Ich würde mir bei einer Verletzung einen Anwalt nehmen, alleine ist man gegenüber einer Versicherung immer im Hintertreffen. Den Anwalt zahlt auch die Versicherung.

Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:45:05 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×