Zurück   klamm-Forum > Real World > Auto, Reisen & Mobilität

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2006, 08:20:36   #46 (permalink)
Benutzer-2472
abgemeldet

Reg: 01.05.2006
Beiträge: 33.004
Standard

Zitat:
Zitat von Agroschx Beitrag anzeigen
Warum denn immer Argumente - so ein richtiges schönes Schlagwort tut es doch auch.
Nö, nur Faschismus in den Raum zu werfen ist unqualifiziert.
 
Benutzer-2472 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 08:21:34   #47 (permalink)
Agroschx
Erfahrener Benutzer

ID: 225895
Lose senden

Reg: 28.04.2006
Beiträge: 798
Reden

Zitat:
Zitat von Cybo Beitrag anzeigen
Nö, nur Faschismus in den Raum zu werfen ist unqualifiziert.
Ach komm

Wer sagt denn, dass dies eine qualifizierte Aussage werden sollte?
Wir sind zu feige unser Leben selbst zu lenken
Wir laufen lieber irgendeinem Trottel nach

Hölle ist kein Ort - Hölle ist ein Zustand !
Ich versuche zu überleben
Loseshredderstatus
Agroschx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 08:25:26   #48 (permalink)
Benutzer-2472
abgemeldet

Reg: 01.05.2006
Beiträge: 33.004
Standard

Zitat:
Zitat von Agroschx Beitrag anzeigen
Ach komm

Wer sagt denn, dass dies eine qualifizierte Aussage werden sollte?
Der Verfasser. 0 Mühe beim Verfassen + 0 Sinn der Aussage + 0 vom Threadinhalt gelesen/verstanden aber 52 Zeichen schrott.
 
Benutzer-2472 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2006, 08:38:08   #49 (permalink)
toybaer
Erfahrener Benutzer

ID: 81942
Lose senden

Reg: 29.06.2006
Beiträge: 143
Standard

Moin.

Zitat:
Zitat von Cybo Beitrag anzeigen
Nö, nur Faschismus in den Raum zu werfen ist unqualifiziert.
Aber immerhin hat er es richtig geschrieben. :-)

Hach, ich könnte mich bei diesen eingeschmissenen Schlagwörtern auch jedes mal vor Lachen kringeln. Vorallem, wenn der unpassende Gebrauch deutlich macht, dass der Nutzer die Bedeutung des Begriffes meist nur ansatzweise kennt...

Grüße,
Markus
There is no sin but stupidity.
toybaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2006, 00:53:25   #50 (permalink)
Katzee
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Katzee

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 608
Standard

Die Daten der Mauterfassungsstellen sollen zur Mauterfassung dienen und zu nichts anderem. Was ist so schlimm daran?

Wer sich mit den Äußerungen der Rot - schwarz - grünen Politiker der letzten ca. 20 Jahren befaßt hat, weiß, dass diese machtgierigen Kasperles nur zu gerne den orwellschen Überwachungsstatt zur Wirklichkeit machen würden. Je dümmer, korrupter und machtgeiler ein Politker ein politischer Hinterbänkler ist, umso lauter ist sein Geschrei nach dem Polizeistaat, nach der allumfassenden staatlichen Überwachung.

Allerdings haben die Bananenpolitker Deutschlands gestern einen herben Rückschlag in Sachen Überwachungsstaat erlitten: Da ist es der Polizei doch glatt ohne erzwungene Einsicht der Mautdaten gelungen, den "Autobahnmörder" zu ergreifen. Schlimmer noch: Der Mann hat ein Geständnis abgelegt. Keine Ausrede mehr für Schäuble und Co., den Datenschutz ganz nach Belieben außer Kraft zu setzen.
 
Katzee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2006, 08:25:36   #51 (permalink)
perlini
Antifaschist
Benutzerbild von perlini

ID: 35054
Lose senden

Reg: 19.05.2006
Beiträge: 5.659
Standard

In diesem Zusammenhang (die letzten 3 Sätze):
"Brummi-Mörder" gefasst
http://www.welt.de/data/2006/09/01/1019334.html
When you're dead, you don't know you're dead. It's pain only for others. It's the same thing when you're stupid.
perlini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2006, 10:39:31   #52 (permalink)
Nightfire
Daywalker

ID: 6241
Lose senden

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 801
Standard

Da sieht man wieder es geht auch ohne die Totalüberwachung des Bürgers. Wir sollten mehr vertrauen in unsere Polizei setzen als in totalitäre Technik. Nur weil etwas möglich ist müssen wir es nicht tun.

Cya Nightfire
 
Nightfire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2006, 11:24:09   #53 (permalink)
anddie
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von anddie

ID: 171
Lose senden

Reg: 03.05.2006
Beiträge: 1.929
Standard

Zitat:
Zitat von Katzee Beitrag anzeigen
Die Daten der Mauterfassungsstellen sollen zur Mauterfassung dienen und zu nichts anderem. Was ist so schlimm daran?
Genau. Es wird nämlich gerne wieder vergessen, dass das Gesetz erst dann beschlossen wurde, als man zugesichert hat, die Daten nur zu Abrechnungszwecken zu verwenden.

anddie
Hof Birkenkamp - Alpakawanderung in Mecklenburg-Vorpommern
anddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2006, 13:08:32   #54 (permalink)
Benutzer-2472
abgemeldet

Reg: 01.05.2006
Beiträge: 33.004
Standard

Zitat:
Zitat von anddie Beitrag anzeigen
Genau. Es wird nämlich gerne wieder vergessen, dass das Gesetz erst dann beschlossen wurde, als man zugesichert hat, die Daten nur zu Abrechnungszwecken zu verwenden.

anddie
...und laut Datenschutzgesetz dürfen Daten nur entsprechend dem vorher festgelegten Zweck erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.
 
Benutzer-2472 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 18:05:01   #55 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.084
Beitrag Ermittlungen gegen Toll Collect eingestellt

Folgende News wurde am 23.02.2018 um 18:00:00 Uhr veröffentlicht:
Ermittlungen gegen Toll Collect eingestellt
Top-Themen

Zitat:
Berlin (dts) - Die Staatsanwaltschaft Berlin hat das Betrugsverfahren gegen mehrere Manager des Mautbetreibers Toll Collect eingestellt. Die Ermittler fanden keine Beweise dafür, dass Toll Collect den Bund bei der Ausweitung der Lkw-Maut auf 1.100 Kilometer Bundesstraßen durch überhöhte Kalkulationen getäuscht hat, schreibt der "Spiegel". Das Verfahren war 2016 durch eine anonyme Strafanzeige in Gang gekommen. Darin wurde dem Maut-Betreiber vorgeworfen, mehrere Millionen Euro Betriebskosten zu viel in Rechnung gestellt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte deshalb die Berliner Zentrale von Toll Collect durchsucht und Unterlagen beschlagnahmt. Laut des Berichts gibt es aber Ungereimtheiten. Ein hoher Beamter im Bundesverkehrsministerium gab bei einer Befragung zu Protokoll, er halte die von Toll Collect geforderten jährlichen Betriebskosten von für "angemessen". Auf Nachfrage konnte er laut des Berichts jedoch nicht sagen, wie die Kosten für die Mauterhebung auf den 1.100 Kilometern Bundesstraße kalkuliert wurden. Die Ermittler werteten die Aussage trotzdem als Beleg dafür, dass sich der Bund von Toll Collect nicht geschädigt sieht, schreibt der "Spiegel".
 
News-Bot ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 18:08:22   #56 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose senden

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.491
Standard

Da sind wohl zu viele Ex-Minister unter gekommen . . .
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 18:41:08   #57 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.232
Standard

Zitat:
Zitat von All4you Beitrag anzeigen
Da sind wohl zu viele Ex-Minister unter gekommen . . .
. . . die da wären?
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 08:40:55   #58 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose senden

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.491
Standard

Siehe Staatsgeheimnis Lkw-Maut
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 21:10:01   #59 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.084
Beitrag Durchbruch im Mautstreit: Bund bekommt 3,2 Milliarden Euro

Folgende News wurde am 16.05.2018 um 20:01:18 Uhr veröffentlicht:
Durchbruch im Mautstreit: Bund bekommt 3,2 Milliarden Euro
Top-Themen

Zitat:
Berlin (dts) - Im Dauerstreit um Einnahmeausfälle bei der Lkw-Maut hat sich das Bundesverkehrsministerium mit den Hauptgesellschaftern von Toll Collect auf einen Vergleich in Höhe von rund 3,2 Milliarden Euro geeinigt. Der Bund, Daimler Financial Services und Deutsche Telekom hatten sich 14 Jahre lang wegen des verspäteten Starts des Mautsystems und dadurch entgangener Milliardeneinnahmen gestritten. Beide Seiten mussten hunderte Millionen Euro für Anwälte, Gutachter und Verfahrenskosten aufbringen. "Jetzt können wir unbelastet das Erfolgsmodell Lkw-Maut fortführen", kommentierte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer den Deal am Mittwochabend.
 
News-Bot ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 21:16:51   #60 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose senden

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.491
Standard

Und alles auf Kosten der Steuerzahler, also fast aller Bundesbürger !
Niemand würde einen Vergleich akzeptieren, wenn man vorher die Verbindlichkeiten zum Schutz der Bürger (Steuerzahler) vertraglich ausgehandelt hätte.
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
betreiber, betrug, deutschland, eingestellt, einigung, ermittlungen, lkw-maut, schadensersatz, toll collet, verfahren

Anzeige
Junkyard Tycoon


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pläne zur PKW-Maut News-Bot Auto, Reisen & Mobilität 333 08.03.2018 17:24:57
Müssen Autofahrer künftig eine City-Maut zahlen? News-Bot Auto, Reisen & Mobilität 2 04.10.2012 16:32:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:13:52 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×