Zurück   klamm-Forum > Real World > Auto, Reisen & Mobilität


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2012, 19:59:00   #1 (permalink)
Slayer92
Erfahrener Benutzer

ID: 330809
Lose senden

Reg: 19.05.2008
Beiträge: 9.366
Standard [Kaufberatung] Navigationsgerät

Halli hallo!

Also ich möchte meinem Vater zu Weihnachten ein Navigationsgerät kaufen.

Jetzt stehe ich hier vor einer Riesenauswahl und weiß ehrlich gesagt nicht, was ich da nehmen sollte. TomTom, Garmin, Becker usw... Es geht ja von 80€ bis 250€.

Könnt ihr mir vielleicht eines empfehlen? Welches verwendet ihr und wie passt es euch? Worauf ist zu achten?

Es sollte eines sein, das relativ einfach handzuhaben ist. Europa dürfte genügen.

Danke für eure Hilfe!

Lg,
S92
 
Slayer92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 23:34:23   #2 (permalink)
Mockingbird
aka Lisa Simpson
Benutzerbild von Mockingbird

ID: 212189
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 571
Standard

Hallo,

wir haben uns vor ca. 3 Monaten das Becker Ready 50 LMU für 179€ gekauft. Sind damit super zufrieden und der Vorteil gegenüber anderen Navis ist, dass du lebenslang kostenlos die Karten aktualisieren kannst (dafür unbedingt darauf achten, dass LMU am Ende steht). Das war für uns ein Hauptargument, denn wer will schon viel Geld für ein Navi ausgeben um dann nach einem Jahr nochmal xx€ zu investieren, damit die Karten auch aktuell sind, gebaut wird ja immer.
Auch sonst ist das Navi wirklich toll, von der Darstellung der Straßen (z.B. bei mehrspurigen Autobahnabfahrten), der Größe und der Ansagen.

Hier mal der Link zu amazon: http://www.amazon.de/LMU-Bildschirm-...7312769&sr=8-1
Slayer92 gefällt das.
Damn! How much damage can you do with a pen?
Mockingbird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 16:07:05   #3 (permalink)
Slayer92
Erfahrener Benutzer

ID: 330809
Lose senden

Reg: 19.05.2008
Beiträge: 9.366
Standard

Das hört sich schonmal sehr gut an, danke!

Ja, das mit der Aktualisierung ist echt super. Das Gerät werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen! Danke vielmals!
 
Slayer92 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 02:04:02   #4 (permalink)
Arusiek PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von Arusiek

ID: 36574
Lose senden

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 6.381
Standard

Zitat:
Zitat von Slayer92 Beitrag anzeigen
Jetzt stehe ich hier vor einer Riesenauswahl und weiß ehrlich gesagt nicht, was ich da nehmen sollte. TomTom, Garmin, Becker usw... Es geht ja von 80€ bis 250€.
Also grundsätzlich kannst du mit einem Gerät der großen Marken nicht viel falsch machen...

Imho hast du halt zwei Aspekte, die du bei der Auswahl beachten solltest.
Zum einen sind das die Funktionen, die du relativ einfach und objektiv vergleichen kannst. Hier musst du halt entscheiden, ob du auf bestimmte Funktionen Wert legst und ob sich dafür ein evtl. teureres Navi lohnt.
Wer das Navi nur im Urlaub und evtl. 2 mal im Jahr im Mittelstreckenbereich braucht, wird auf Funktionen wie Routenaufzeichnung, Fahrtenbuch oder Freisprechanlage verzichten können. Wer das Navi dagegen täglich z.B. im Aussendienst, nutzt, hat dagegen bestimmt eher weniger Interesse an Videoplayer oder Reiseführerfunktionen.

Der zweite Punkt ist die Oberfläche... Hier hat halt jeder so seinen persönlichen Geschmack.
Während der eine eher auf eine spartanische, fokussierte Oberfläche steht, kann es dem anderen nicht bunt, 3D, und mit Infos überladen genug sein. Da musst du deinen Vater halt entweder gut genug kennen, oder mal unauffällig forschen

Zitat:
Zitat von Mockingbird Beitrag anzeigen
der Vorteil gegenüber anderen Navis ist, dass du lebenslang kostenlos die Karten aktualisieren kannst. Das war für uns ein Hauptargument, denn wer will schon viel Geld für ein Navi ausgeben um dann nach einem Jahr nochmal xx€ zu investieren, damit die Karten auch aktuell sind
Hmmm... Das ist halt ein Argument des Verkäufers.

Am Ende ist das ein Rechenspiel... "lebenslang" ist bei Navis schonmal kürzer als es sich erstmal anhört. Ich denke mal drei bis fünf Jahre sind eine Realistische Lenbensdauer für ein Navi.

Das von dir gepostete Becker kostet 180€.
Ein in etwa vergleichbares Tomtom XL bekommst du für ~100€, dabei ist das erste Kartenupdate nach Kauf kostenlos, weitere Updates kosten 60€.
Wenn ich es also schaffe, zwei Jahre mit dem gleichen Kartenmaterial zu fahren (lösbare Aufgabe... Meine aktuelle Karte dürfte schon gut über drei Jahre alt sein und ich finde immer noch von A nach B), spare ich mit dem Tomtom auf 4 Jahre immerhin 20€.

Aber auch da ist halt die Frage wie das Navi genutzt werden soll...

Gruß Aru
Slayer92 gefällt das.
You're wondering now, what to do, now you know this is the end
You're wondering how, you will pay, for the way you misbehaved
Curtain has fallen, now you're on your own
I won't return, forever you will wait

Arusiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 02:27:03   #5 (permalink)
Herzoegchen90
Erfahrener Benutzer

ID: 376225
Lose senden

Reg: 12.05.2010
Beiträge: 1.238
Standard

Ich kann an dieser Stelle kein bestimmtes Navi empfehlen, aber ich kann mal meine Erfahrungen mit dem Navi, dass im Auto meines Vaters hängt mitteilen.

Vorweg es ist ein bereits älteres Garmin Nüvi. Preis hab ich nicht mehr parat.
An dem Kartenmaterial gibts nichts zu meckern, wir finden seit über 5 Jahren von A nach B. Auch im europäischen Ausland und ohne Updates. Relativ selten passiert es mal, dass man durchs Nirgendwo fährt, weil eine Umgehungsstraße neu gebaut wurde oder man steht vor einer Einbahnstraße oder ähnliches, das kann aber auch mit aktuellem Kartenmaterial mal passieren, dann heißt es halt der Beschilderung folgen und Route neu berechnen lassen.
Der Nachteil ist die Halterung und da sollte man wirklich drauf achten. Wenn das Navi mit einem Saugnapf an der Frontscheibe befestigt wird: Finger weg! Die Dinger neigen dazu abzufallen und dass kann sehr lästig sein, mitunter im Fahrbetrieb sogar gefährlich. Ist zumindest meine Meinung... andere können sich vielleicht mit herunterfallenden Navis inkl. Halterung anfreunden?!

Naja das beste Navi ist meiner Meinung nach aber immer noch Alte Schule - Nicht ganz ernst nehmen, oder doch?!
Slayer92 gefällt das.
 
Herzoegchen90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 12:08:10   #6 (permalink)
Slayer92
Erfahrener Benutzer

ID: 330809
Lose senden

Reg: 19.05.2008
Beiträge: 9.366
Standard

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Wer das Navi nur im Urlaub und evtl. 2 mal im Jahr im Mittelstreckenbereich braucht, wird auf Funktionen wie Routenaufzeichnung, Fahrtenbuch oder Freisprechanlage verzichten können.
Ja, er wird es eher wenig brauchen, wenn, dann für Urlaub und Ausflüge ins Ausland ein paar mal im Jahr.


Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Der zweite Punkt ist die Oberfläche... Hier hat halt jeder so seinen persönlichen Geschmack.
Während der eine eher auf eine spartanische, fokussierte Oberfläche steht, kann es dem anderen nicht bunt, 3D, und mit Infos überladen genug sein. Da musst du deinen Vater halt entweder gut genug kennen, oder mal unauffällig forschen
Also die Oberfläche, wie ich sie beim TomTom XL von dir gerade angeschaut habe, wäre perfekt. Ein paar Eckdaten und ansonsten relativ schlicht. Sehr nice! Und der Preis wäre auch etwas ansprechender, sind immerhin 80 €uro Unterschied.


Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Ich denke mal drei bis fünf Jahre sind eine Realistische Lenbensdauer für ein Navi.
Und danach ist es kaputt oder wie soll ich das verstehen?

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Ein in etwa vergleichbares Tomtom XL bekommst du für ~100€, dabei ist das erste Kartenupdate nach Kauf kostenlos, weitere Updates kosten 60€.
Aber die Karten sind doch auch noch billiger (für lau) "anderswo" zu bekommen, afaik!


Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Aber auch da ist halt die Frage wie das Navi genutzt werden soll...
Also wirklich nur für ein paar Ausflüge im Jahr innerhalb Europas.

Danke für deine hilfreiche Antwort, Aru!

@Herzoegchen90: Danke auch dir! Ich denke auch, dass man nicht 100% vom Navi abhängig sein muss. Aber wg. Halterung: Was gibt es denn noch außer einem Saugnapf?
 
Slayer92 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 12:56:52   #7 (permalink)
Arusiek PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von Arusiek

ID: 36574
Lose senden

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 6.381
Standard

Zitat:
Zitat von Slayer92 Beitrag anzeigen
Und danach ist es kaputt oder wie soll ich das verstehen?
Jain... Auf jeden Fall ist es dann technisch überholt.
Höchstwahrscheinlich wird es trotz guter Behandlung auch einige Macken haben, wie z.B. ausgelutschte Kontakte oder Haltepunkte, Bedinspuren auf dem Display und der Akku wird es auch hinter sich haben. Ein gewisser Prozentsatz Geräte wird auch bis dahin "kaputt" sein (meist Display oder es startet einfach nicht mehr).

Zitat:
Aber die Karten sind doch auch noch billiger (für lau) "anderswo" zu bekommen, afaik!
Also zumindest nicht legal. Offiziell gibt es die Kartenupdates nur über den Hersteller oder authorisierte Drittanbieter.

Zitat:
Aber wg. Halterung: Was gibt es denn noch außer einem Saugnapf?
Grundsätzlich gibt es da noch einige Fahrzeugspezifischen Halterungen, die kosten aber oft so viel wie das Navi selbst. Ich habe selbst bisher nur Navis mit "Saugnäpfen" und keine Probleme damit gehabt.
Wenn die Scheibe halbwegs sauber ist und man den Halter richtig "montiert", halten die bombenfest...

Gruß Aru
Slayer92 gefällt das.
You're wondering now, what to do, now you know this is the end
You're wondering how, you will pay, for the way you misbehaved
Curtain has fallen, now you're on your own
I won't return, forever you will wait

Arusiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 15:12:11   #8 (permalink)
Mockingbird
aka Lisa Simpson
Benutzerbild von Mockingbird

ID: 212189
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 571
Standard

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Hmmm... Das ist halt ein Argument des Verkäufers.

Am Ende ist das ein Rechenspiel... "lebenslang" ist bei Navis schonmal kürzer als es sich erstmal anhört. Ich denke mal drei bis fünf Jahre sind eine Realistische Lenbensdauer für ein Navi.

Das von dir gepostete Becker kostet 180€.
Ein in etwa vergleichbares Tomtom XL bekommst du für ~100€, dabei ist das erste Kartenupdate nach Kauf kostenlos, weitere Updates kosten 60€.
Wenn ich es also schaffe, zwei Jahre mit dem gleichen Kartenmaterial zu fahren (lösbare Aufgabe... Meine aktuelle Karte dürfte schon gut über drei Jahre alt sein und ich finde immer noch von A nach B), spare ich mit dem Tomtom auf 4 Jahre immerhin 20€.

Gruß Aru
Nix Argument des Verkäufers, eigene Erfahrung Wir hatten vorher ein TomTom ohne kostenlose Updates und es kam häufiger vor, dass plötzlich irgendwo ein Kreisverkehr war oder neue Straßen, die nicht angezeigt wurden. Klar kommt man da auch irgendwie mit hin zum Ziel, aber schöner ist es doch, wenn alles korrekt angezeigt wird.
Das Navis nicht länger als 5 Jahre halten, halte ich auch für ein Gerücht. Unser TomTom hatten wir ca. 10 Jahre und wir haben es nicht ersetzt weil es kaputt ging, sondern weil es verloren gegangen ist. Wenn das Becker auch mindestens so lange hält und ich die ganze Zeit lang kostenlos updaten kann, hat sich der Aufpreis mehr als gelohnt. Wir hätten auch 40€ sparen können und uns die einfache Variante des Beckers kaufen können, aber wofür? So habe ich ein wirklich sehr gutes Navi und zusätzlich noch die kostenlosen Updates!

Edit:
Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
Der Nachteil ist die Halterung und da sollte man wirklich drauf achten. Wenn das Navi mit einem Saugnapf an der Frontscheibe befestigt wird: Finger weg! Die Dinger neigen dazu abzufallen und dass kann sehr lästig sein, mitunter im Fahrbetrieb sogar gefährlich.
Ich glaube das ist eher bei alten Navis der Fall gewesen, unser altes TomTom ist auch öfter mal abgefallen, da musste der Saugnapf auch noch vorher befeuchtet werden^^ Bei den neuen dreht man ja nur an sonem Rad oder legt einen kleinen Hebel um, so das ein Vakuum entsteht. Die sitzen wirklich bombenfest!
Slayer92 gefällt das.
Damn! How much damage can you do with a pen?

Geändert von Mockingbird (12.09.2012 um 15:19:07 Uhr)
Mockingbird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 20:37:42   #9 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.338
Standard

Du kannst auch einige Navigon-Modelle in Erwägung ziehen. mit einem "Freshmaps"-Abo hast du zwei Jahre regelmäßige Kartenupdates, und meiner Ansicht nach das intuitivste Bedienkonzept. Tomtom ist mir persönlich zu verspielt. Da ich beruflich viel unterwegs bin weiß ich von Kollegen, das die Updates von Becker manchmal schon beim Erscheinen veraltet sein können. Aber das ist wohl eher für Außendienstler relevant, die jedes Neubaugebiet im Navi haben müssen...

Meine Empfehlung wäre das Modell Navigon 72 plus, oder, wenn ein paar weniger Features benötigt werden, das etwas einfachere 72 Easy...
Slayer92 gefällt das.
darkkurt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 15:16:00   #10 (permalink)
(Bier)Kelle
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.765
Standard

Die Frage ist auch, wo es technisch noch hingehen soll.

Ich habe letztens einen Test gesehen, wo Navis die Routen in Abhängigkeit von aktuellen Infos der Verkehrsdichte berechnet haben.
Da war Platzhirsch TomTom mal wieder ganz vorne, andere Alternativen standen im Stau.
Und damit waren nicht nur Daten aus dem TMC gemeint, sondern z.B. aktuelle Auswertungen aus der Handydichte pro Standort etc.

http://www.tomtom.com/de_de/services/live/

Persönlich habe ich zwei Navis.
Fürs Mopped ein TomTom, womit ich sehr zufrieden bin.
Für den Rest, so nebenbei, dass Navi was in meinem Nokia eingebaut ist.
Kostenlose Karten weltweit, zum runterladen oder online, Aktualisierungen so nebenbei, einfach Klasse.

gruss kelle!
Slayer92 gefällt das.
Ihr wollte die Straße zurück?! Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein, wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 01:47:41   #11 (permalink)
Arusiek PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von Arusiek

ID: 36574
Lose senden

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 6.381
Standard

Zitat:
Zitat von Mockingbird Beitrag anzeigen
Wir hatten vorher ein TomTom ohne kostenlose Updates und es kam häufiger vor, dass plötzlich irgendwo ein Kreisverkehr war oder neue Straßen, die nicht angezeigt wurden. Klar kommt man da auch irgendwie mit hin zum Ziel, aber schöner ist es doch, wenn alles korrekt angezeigt wird.
Das mit dem Kreisverkehr ist mir auch schon passiert... Bisher konnte ich mir aber immer die richtige Ausfahrt aus der angegebenen Richtung ableiten
Evtl. bin ich auch schon mal durch eine Ortschaft gefahren, weil mein Navi eine erst kürzlich gebaute Umgehung nicht kannte... Na und?
Bei dem Thema... es geht auch andersrum. Ein Bekannter hat in seinem Navi bereits unsere Ortsumgehung, die noch gar nicht gebaut ist.

Klar, wäre ich, als der schon erwähnte Aussendienstler, 2.000 km pro Woche quer durch Deutschland unterwegs, wären mir aktuelle Karten auch wichtiger... Wobei auch dann noch die Frage bleibt, wie gut aktuell die Karten wirklich sind. Ein Lifetime-Kartenabo alleine bringt mir auch wenig, wenn nur alle 3-4 Jahre mal eine halbaktuelle Karte erscheint.
Mir ist dabei schon klar, daß Becker keine "Billigmarke" ist, aber du weisst ja auch nicht was in 2-3 Jahren ist...

Zitat:
Das Navis nicht länger als 5 Jahre halten, halte ich auch für ein Gerücht.
Das habe ich ja auch nie behauptet...

Zitat:
Unser TomTom hatten wir ca. 10 Jahre
Glückwunsch... In etwa der Zeit hatte ich drei Navis.
Das erste war einfach irgendwann technisch überholt, hat ewig gebraucht Signal zu finden, die Routenberechnung war seeehr gemächlich und die Bedienung eher ein Krampf.
Das zweite hat nur knapp die Gewährleistungfrist überlebt und der Kostenvoranschlag für die Reparatur hätte alleine 60€ kosten sollen. Mein jetziges (Navigon 2110) ist fast 3 Jahre alt und ich hab ehrlich gesagt schon das ein oder andere mal mit einem Neuen geliebäugelt.

Von daher finde ich eine angepeilte Nutzung von 5 Jahren gar nicht so weit daneben... Aus persönlicher Sicht sogar eher optimistisch

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Du kannst auch einige Navigon-Modelle in Erwägung ziehen. mit einem "Freshmaps"-Abo hast du zwei Jahre regelmäßige Kartenupdates, und meiner Ansicht nach das intuitivste Bedienkonzept.
Wobei du bei Freshmaps halt auch die 'Karten dann hast, wenn du sie nicht soo dringend brauchst...

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Ich habe letztens einen Test gesehen, wo Navis die Routen in Abhängigkeit von aktuellen Infos der Verkehrsdichte berechnet haben.
Joa, das ist schon was feines... Aber auch die IQ-Routes bei tomtom sollen schon sehr zuverlässig sein. Deswegen hab ich halt schon überleg... ich hab bei meinem ja nur TMC.

Gruß Aru
You're wondering now, what to do, now you know this is the end
You're wondering how, you will pay, for the way you misbehaved
Curtain has fallen, now you're on your own
I won't return, forever you will wait

Arusiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 19:38:55   #12 (permalink)
semmelkuh
VerwirrterBenutzer
Benutzerbild von semmelkuh

ID: 188086
Lose senden

semmelkuh eine Nachricht über ICQ schicken semmelkuh eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 561
Standard

Ich bin ein Fan von TomTom. Da gibt es nichts was ich auszusetzen habe. Insbesondere gewisse Internet Funktionen bei den neueren Geräten sind da wirklich praktisch. Bisher lief jedes Gerät (und auch als Software auf'm Handy) sehr zuverlässig.
Unendlich viele Funktionen (Spielerei?) hat man da allerdings nicht. Da bieten andere Marken teilweise deutlich mehr.
Es gibt eben auch welche mit TV Funktion, Musik, Video, Spiele usw. Wenn man soetwas braucht ist man in der Auswahl schon etwas eingeschränkter. Was manchmal bei der Entscheidungsfindung ganz gut sein kann...

Ohne spezielle Wünsche tut es heutzutage vermutlich jedes aktuelle Navi. Von A nach B werden sie einen alle bringen. Bloß das "Drumherum" fehlt.

Mit einem TomTom machst du mit dem einzigen Wunsch, dass es relativ einfach handzuhaben sein soll, sicher nichts falsch.

Du kannst ja einfach mal ein Elektronikgeschäft deiner Wahl ansteuern. Dort sind Navis oft ausgestellt und man kann sie mal testen und ein wenig drauf rumdrücken.
semmelkuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2012, 22:25:51   #13 (permalink)
(Bier)Kelle
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.765
Standard

Eine Sache, unabhängig vom Hersteller, die mir persönlich wichtig ist:

Mein TomTom zoomt automatisch rein oder raus:
Wenn es Richtung Abzweig geht bzw. wenn die Strecke kurvig wird, zoomt es automatisch rein, damit man genauer sieht, wohin/wo lang es geht.

Gehts dann wieder gradeaus, zoomt es raus, so dass man einen besseren Gesamtüberblick hat.

Andere tun das nicht.

Okay, ist sicherlich Geschmackssache, mir aber wichtig.

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?! Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein, wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2012, 23:45:11   #14 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.338
Standard

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Andere tun das nicht.
Navigon zoomt geschwindigkeitabhängig

Und hat einen dynamischen Fahrspurenassistent - bringt nicht mehr als ein statischer, sieht aber cooler aus...
darkkurt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2012, 23:59:14   #15 (permalink)
Mockingbird
aka Lisa Simpson
Benutzerbild von Mockingbird

ID: 212189
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 571
Standard

Ja Becker macht das auch. Ich denke das ist so eine Sache, die mittlerweile alle aktuelleren Navis haben.

Edit:
Mich würde mal interessieren, für welches Navi sich Slayer92 entschieden hat oder suchst du noch?
Damn! How much damage can you do with a pen?
Mockingbird ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
navi, navigationsgerät, navigationssystem

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[V] Clarion MAP680 Navigationsgerät Christian Lose4Misc 2 15.08.2010 17:10:11
neues Navigationsgerät zu versteigern bemani Lose4Misc 5 18.01.2009 07:50:34
Mit dem Navigationsgerät nach Sibirien pinkx Auto, Reisen & Mobilität 3 29.10.2007 16:09:51
Sony NV-U92T Navigationsgerät? MisterSimpson Multimedia & Kommunikation 0 16.06.2007 00:13:58
Navigationsgerät Kartenmaterial aktualisieren? MisterSimpson Auto, Reisen & Mobilität 3 29.05.2007 15:57:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:36:06 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×