Alt 13.08.2012, 20:15:01   #1 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.218
Beitrag Debatte bei der Polizei: Kleine Blechschäden nicht mehr aufnehmen?

Folgende News wurde am 13.08.2012 um 18:59:30 Uhr veröffentlicht:
Debatte bei der Polizei: Kleine Blechschäden nicht mehr aufnehmen?
Top-Themen

Zitat:
Münster (dpa) - Polizisten sollten sich um wichtigere Dinge als kaputte Spiegel und zerkratzte Stoßstangen kümmern, meint ein Polizeipräsident. Bagatellunfälle im Verkehr seien keine Aufgabe der Polizei, sagte Münsters Polizeichef Hubert Wimber den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Solche Einsätze würden ein Drittel des Wach- und Wechseldienstes in Anspruch nehmen. Die Polizei-Gewerkschaften widersprachen seinen Äußerungen sofort mit Entschiedenheit. Rückenwind kam dagegen vom ADAC und der Versicherungswirtschaft.
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2012, 22:04:01   #2 (permalink)
Herzoegchen90
Erfahrener Benutzer

ID: 376225
Lose senden

Reg: 12.05.2010
Beiträge: 1.238
Standard

Geht auch andersrum. Mitm Motorrad lang gemacht (Pkw vor mir wegen gelber Ampel voll in die Eisen, schlechter Strassenzustand, kein ABS und gleichzeitig muss auch noch die Kette gerissen sein; also viel Pech auf einmal). Hinten leicht den Pkw angetitscht, kein Schaden höchstens n Kratzer im Lack; Ohne Polizei: Motorrad aufgerichtet und von der Straße runter, Daten ausgetauscht, Versicherung eingeschaltet 5 min Sache. Aber kam ja grad ne eifrige Streife vorbei...

Also, Motorrad vom halb aufgerichtet wieder hinlegen müssen, schön den Sprit ausm Tank tropfen lassen (Tankdeckel ist nicht ganz dicht, alte Maschine ), damit die den Unfall aufnehmen können, Fotos machen und bla... Nach einer halben Stunde durfte ich die Kiste dann endlich aufrichten und auf den Bürgersteig schieben. Die Höhe war aber dann die junge Polizistin, die meinte, sie müsste jetzt erstmal ein Bußgeld aussprechen, weil ich ja ein Unfallverursacher wäre.
Gabs dann doch nicht, weil ich angefangen hab, mich aufzuregen von wegen Abzocke am Bürger und ich hätte ja n altes Motorrad ohne ABS und bei dem Straßenzustand und der scheiß Ampelschaltung... Da kann man ja wohl kaum von Unfallverursachen sprechen, vor allem da ich ja ansonsten vorbildlich im Strassenverkehr unterwegs gewesen wäre (und im Übrigen auch nichts passiert ist). Und was der Abzockverein sich wohl erlauben würde. Wenn man sie braucht/ruft, kommen sie ewig zu spät oder wollen gar nicht erst und wenn sie nicht erwünscht sind oder benötigt werden, tauchen sie plötzlich auf und wollen auch noch unberechtigterweise abkassieren und sich sonstwie profilieren.

Besonder schlimm sind die eifrigen neuen Anwärter und die frustrierten, gelangweilten Streifenpolizisten, die wahllos Leute anhalten und wie Kriminelle behandeln und sich irgendwelche Bagatellen aus dem Ärmel saugen, nur um was zu tun und sich wichtig zu fühlen

"Dein Freund und Helfer" war einmal, wenn überhaupt. Wer hat eigentlich dieses Mist-Image in die Welt gesetzt? Abzockverein trifft es eher. Gurkentruppe ist ja schon für die anderen vergeben.
 
Herzoegchen90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 00:57:09   #3 (permalink)
LordRoscommon
Board-Psychose
Benutzerbild von LordRoscommon

ID: 293295
Lose senden

Reg: 25.04.2008
Beiträge: 2.649
Standard

Die Jungs & Mädels stehen unter Druck. Wenn die zur Pause reinkommen, werden die von ihren Kollegen gefragt, wieviel "Umsatz" sie heut schon gemacht haben. Gemeint ist die Zahl & Höhe der ausgestellten Strafzettel. Und wer ne zu niedrige Zahl nennt, kann sich des Spotts der Kollegen bis zum nächsten Tag sicher sein.

Leider werden die schon während der Ausbildung von ihren heeren Idealen befreit. Damit sie den Haß auf die Bevölkerung bekommen, werden sie auf Demos verheizt, wo sie sich bespucken und mit Steinen bewerfen lassen "dürfen", und dann in soziale Brennpunkte geschickt, wo sie soviel Ansehen "genießen" wie ein Haufen Hundekacke. Klar, daß sie danach NICHT mehr Freund & Helfer sein wollen.

Danach gehen sie respektlos gegen jeden Bürger vor, was beim Bürger wiederum Respektlosigkeit folgert. Der Teufelskreis ist am rotieren.

Früher hat man uns Kindern beigebracht: Wenn was ist, wend dich an nen Schutzmann! Heute heißt es: Halt dich fern von den Bullen!

Ich hab fast jede Woche mit Polizisten zu tun, würde deren Job nun wirklich nicht haben wollen, aber es kann doch nicht angehen, daß ich denen immer wieder erklären muß, was sie dürfen, was nicht, und was jetzt in der Gefahrensituation gerade zu tun ist und was nicht.
Im Gegensatz zu meinem Gewissen bin ich käuflich.
LordRoscommon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 01:35:35   #4 (permalink)
Mockingbird
aka Lisa Simpson
Benutzerbild von Mockingbird

ID: 212189
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 571
Standard

Also ich hatte mal einen Unfall (allerdings mit Totalschaden an beiden Autos und nicht "nur" Blechschaden), der eindeutig nicht meine Schuld war. Leider hat die Unfallgegnerin das im Nachhinein völlig anders gesehen und ihre Versicherung wollte nicht zahlen. Im Endeffekt konnte ich deswegen zum Anwalt rennen und es war gut das die Polizei den Unfall inkl. mehrerer Zeugennamen aufgenommen hatte, so dass ich mein Geld letztendlich erhalten habe. Aber bis es soweit war, hat es ewig gedauert.

Deshalb wäre ich mir nicht mehr sicher, wenn erst jemand seine Schuld zugibt. Hinterher erzählen sie ihrer Versicherung etwas anderes und dann sitzt man da mit seinem Schaden, deshalb rufe ich nur noch die Polizei, auch bei solchen Sachen, damit diese den Unfall zumindest vernünftig aufnimmt (über Schuld und Unschuld dürfen sie ja eh nicht entscheiden).
Damn! How much damage can you do with a pen?
Mockingbird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 07:25:13   #5 (permalink)
insiderm37
Erfahrener Benutzer

Reg: 24.01.2008
Beiträge: 17.008
Standard

Hier in Malaysia kommt die Polizei nur zu schweren Verkehrsunfaellen - wenn es keine Schwerverletzten oder Tote gibt, kommen die erst gar nicht!

Leichte Unfaelle regelt man unter sich selbst, wenn das nicht moeglich ist, wird zur naechsten Polizeistelle gefahren. Jeder praesentiert dann seine Version von den Unfall, und der zustaendige Polizist entscheidet dann, wer schuldig ist.

Ich hatte meinen letzten Unfall am 24.12.2010, ich war auf der Hauptstrasse im Stau, da kam einer aus der Nebenstrasse rausgeschossen. Er hat nicht rechtzeitig gebremst und ist mir leicht in den vorderen Radlauf 'reingerutscht' - ganz kleine Beule und ein wenig der Lack abgeplatzt.

Ich gleich ein Bild gemacht und zu meiner Werkstatt geschickt - ca. 200 Euro Schaden.

Also sage ich dem gutem Mann, er soll mir 200 Euro geben und alles ist gut...

Zu meiner Verblueffung will der die Polizei einschalten...es ist 4 Uhr nachmittags am Heiligen Abend, und ich habe wirklich keine Lust, zur Polizei zu gehen, aber er besteht darauf.

Also gut, auf geht's zur Polizei. Zuerst muss man sich dort eine Nummer nehmen, wenn diese aufgerufen wird, geht es zu einem Schalter, wo man selbst seinen Unfallbericht in einen Computer eingeben darf.

Dann wird ein Sachbearbeiter zugewiesen, der im hinteren Gebaeude sitzt.

Als ich zu meinem Sachbarbeiter komme, sitzt mein Unfallgegner bereits dort und zeichnet eine Skizze, wie der Unfall passiert ist. Der Polizist ist in der Zwischenzeit beschaeftigt, ihm ein Knoellchen fuer 'Ruecksichtsloses Fahren' auszustellen - 150 Euro.

Natuerlich beschwert sich mein Unfallgegner, und um noch Salz in seine Wunde zu reiben, erwaehne ich, dass es ja nicht meine Idee war, uns hier zu treffen, und auch der Polizist scheisst ihn deswegen an.

Dann gehen wir alle runter zu den Autos und Bilder werden gemacht.

Zeitaufwand fuer die ganze Geschichte: 4 Stunden.

Eine Woche spaeter bringe ich mein Auto in die Werkstatt, die wollen zuerst wissen, ob ich das selbst bezahle oder die Versicherung. Als ich erwaehne, dass das eine Versicherungssache ist, geht der Preis fuer den Schaden von 200 (fuer mich) auf 428 (fuer die Versicherung) hoch!!
 

Geändert von insiderm37 (14.08.2012 um 07:36:16 Uhr)
insiderm37 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 07:51:26   #6 (permalink)
SumoSulsi
Erfahrener Benutzer

Reg: 04.05.2006
Beiträge: 3.321
Standard

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
...schlechter Strassenzustand, kein ABS und gleichzeitig muss auch noch die Kette gerissen sein...
Hihi ... die ganzen Deppen in den TV Shows ("Achtung zu schnell" oder wie die alle heissen) welche auf der Autobahn mit 5m Abstand zum Vordermann rumrasen sollten auch mal die Ausrede bringen von wegen schlechter Zustand, kein ABS weil ist ja altes Auto und da braucht man keinen ausreichenden Sicherheitsabstand ^^
 
SumoSulsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 08:10:59   #7 (permalink)
Herzoegchen90
Erfahrener Benutzer

ID: 376225
Lose senden

Reg: 12.05.2010
Beiträge: 1.238
Standard

Zitat:
Zitat von SumoSulsi Beitrag anzeigen
[...]mal die Ausrede bringen von wegen schlechter Zustand, kein ABS weil ist ja altes Auto und da braucht man keinen ausreichenden Sicherheitsabstand ^^
Ganz ehrlich? Ich hatte noch locker 25 Meter Bremsweg. Aber wie gesagt, die Straße an der Ecke ist wirklich in schlechtem Zustand (oder möchtest du das anders beurteilen?), die Kette ist gerissen (zumindest war sie danach hinüber) und wenn dann die Räder beim Bremsen blockieren (kommt gerne mal vor ohne ABS)... Da kannst du nix machen. Hätt ich weniger Bremsweg gehabt (deine 5 m zum Beispiel) hätt ich dem sein Auto nicht nur leicht an der Heckstoßstange angetitscht, weil das Motorrad liegend reingerutscht ist, sondern wär Frontal hinten rein gekracht und hätt mich übers Autodach fliegend verbaschieden können. Viel Pech auf einmal... Aber du kannst das natürlich besser beurteilen, warst live dabei und so. Genau wie die freche Polente, die nochn Bußgeld ausstellen wollte. Das sind die Richtigen
Btw Ich schrieb ja Motorrad... Wenn beim Auto die Räder blockieren, ists halb so schlimm. Mitm Zweirad liegste gleich auf der Schnauze, aber wie schon gesagt, DU in deiner unendlichen und göttlichen Weisheit kannst das natürlich viel besser beurteilen.
 
Herzoegchen90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 08:43:49   #8 (permalink)
perlini
Antifaschist
Benutzerbild von perlini

ID: 35054
Lose senden

Reg: 19.05.2006
Beiträge: 5.659
Standard

Zitat:
Zitat von LordRoscommon Beitrag anzeigen
aber es kann doch nicht angehen, daß ich denen immer wieder erklären muß, was sie dürfen, was nicht, und was jetzt in der Gefahrensituation gerade zu tun ist und was nicht.
Noch so ein Grund, um kein Bulle zu werden/sein: Irgendwelche Wichtigtuer die meinen, alles (besser) zu wissen und einen damit auch noch permantent vollquatschen. Solche Hobby-Sherrifs würden mir tierisch auf die Eier gehen.
When you're dead, you don't know you're dead. It's pain only for others. It's the same thing when you're stupid.
perlini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 10:35:21   #9 (permalink)
Totte PREMIUM-User
MØþ€®@¶øℜ
Benutzerbild von Totte

ID: 67388
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 57.230
Standard

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich? Ich hatte noch locker 25 Meter Bremsweg. Aber wie gesagt, die Straße an der Ecke ist wirklich in schlechtem Zustand (oder möchtest du das anders beurteilen?), die Kette ist gerissen (zumindest war sie danach hinüber) und wenn dann die Räder beim Bremsen blockieren (kommt gerne mal vor ohne ABS)... Da kannst du nix machen. Hätt ich weniger Bremsweg gehabt (deine 5 m zum Beispiel) hätt ich dem sein Auto nicht nur leicht an der Heckstoßstange angetitscht, weil das Motorrad liegend reingerutscht ist, sondern wär Frontal hinten rein gekracht und hätt mich übers Autodach fliegend verbaschieden können. Viel Pech auf einmal... Aber du kannst das natürlich besser beurteilen, warst live dabei und so. Genau wie die freche Polente, die nochn Bußgeld ausstellen wollte. Das sind die Richtigen
Btw Ich schrieb ja Motorrad... Wenn beim Auto die Räder blockieren, ists halb so schlimm. Mitm Zweirad liegste gleich auf der Schnauze, aber wie schon gesagt, DU in deiner unendlichen und göttlichen Weisheit kannst das natürlich viel besser beurteilen.

So ein Blödsinn! Du hast deine Geschwindigkeit so zu wählen, das du jederzeit gefahrlos anhalten kannst {steht im Gesetz}
Die Unfallursache woanders zu suchen ist aber typisch....
Und dann sich noch beschweren

Mit ABS verlängert sich der Bremsweg (weil die Räder ja nicht blockieren oder stillstehen/ Reibungswiderstand)
Das ist ja der Sinn des ABS! Mit Blockierbremse kann man nur eben nicht durch Kurven fahren, weil dann legt man sich flach...
Und wenn der Strassenzustand so mies ist, fahr langsamer und gib nicht der Polizei die Schuld, dafür ist sie nicht zuständig!
Ich bin fast ausschließlich in der Modsprechstunde erreichbar
The only easy day was yesterday
Totte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 11:14:19   #10 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.958
Standard

Zitat:
Zitat von Totte Beitrag anzeigen

So ein Blödsinn! Du hast deine Geschwindigkeit so zu wählen, das du jederzeit gefahrlos anhalten kannst {steht im Gesetz}
Und wenn ich dann meine 500m Abstand halte weil ich das zu wörtlich nehme finden das die anderen Verkehrsteilnehmer auch nicht richtig. Und gefahrlos anhalten hat er ja auch geschafft, einen kleinen Rempler der höchstens einen Kratzer hinterlässt, kann man zumindest nicht als Gefahr bezeichnen.

Generell sollten Autos eigentlich so ausgestattet sein das ein Aufprall mit 5-6km/h keine Schäden hinterlässt. Das war mal die Idee hinter Stoßstangen bis man darauf kam das es den Werkstätten mehr Umsatz bringt wenn man Stoßstangen lackiert und sowas...
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 12:02:16   #11 (permalink)
LordRoscommon
Board-Psychose
Benutzerbild von LordRoscommon

ID: 293295
Lose senden

Reg: 25.04.2008
Beiträge: 2.649
Standard

Zitat:
Zitat von perlini Beitrag anzeigen
Noch so ein Grund, um kein Bulle zu werden/sein: Irgendwelche Wichtigtuer die meinen, alles (besser) zu wissen und einen damit auch noch permantent vollquatschen. Solche Hobby-Sherrifs würden mir tierisch auf die Eier gehen.
Da geht's nicht drum, Falschparker abzuschleppen, sondern Leute aus lebens- und gesundheitsgefährdenden Situationen rauszuholen. Es wird nicht permanent gequatscht, sondern bevor's richtig losgeht entschieden, wie's gemacht werden kann/muß. Immer witzig, wenn jemand meint, alles zu wissen, der nie dabei ist, aber andere als "Wichtigtuer" bezeichnet.
Im Gegensatz zu meinem Gewissen bin ich käuflich.
LordRoscommon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 12:40:25   #12 (permalink)
Matt_Jakub
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Matt_Jakub

Reg: 25.07.2012
Beiträge: 121
Standard

Ich muss ehrlich sagen. Ich habe mit der Polizei eigentlich auch eher durchweg schlechte Erfahrungen gemacht. Die stehen z.B. alle zwei Tage morgens oder abends an der Einfahrtsstraße zur Uni. Ziehen da komplett nur Autos raus die höchstwahrscheinlich von Studenten sind. Neuere Autos dürfen immer durch. Dann wird das volle Programm durchgezogen: Fahrzeugpapiere und Führerschein bitte, Was getrunken oder Drogen genommen? (Wohl gemerkt oftmals um 7:00 Uhr morgens!) Bitte aussteigen! Zack Maglight voll ins Auge. Verbandskasten bitte, dann werden mal noch ewig die Reifen mit Profiltiefe geprüft, die TÜVplakette und wenn dann alles passt darf man nach ner Viertelstunde dann mal weiter. Wäre ja nicht schlimm wenn es nich 1-2 Mal alle zwei Wochen so wäre und man die Beamten schon mit Namen kennt. Aber die ziehen jedesmal das Programm durch. Wenn man dann freundlich erwähnt, dass man letzte Woche schon von Ihnen kontrolliert wurde und die Woche davor auch schon und aus welchem Grund das schon wieder sein muss, werden die Kollegen unfreundlich wie Sau. Seitdem ich übrigens ein Firmenauto habe wurde ich da noch nie angehalten.
Für sowas haben se Zeit aber nicht zu Blechschäden fahren wollen? In ländlichen Gegenden haben die doch eh nix zu tun.
Wobei ich denen armen Kerlen und Frauen widerum auch nicht böse sein kann. Die werden da ja auch hingeschickt und haben sich von ihrem Job sicher auch was anderes gedacht, als den ganzen Morgen grad im Winter in der Kälte zu stehn.
Matt_Jakub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 20:25:06   #13 (permalink)
paymymail
Ref-Gejagter

ID: 188266
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.211
Standard

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
"Dein Freund und Helfer" war einmal, wenn überhaupt. Wer hat eigentlich dieses Mist-Image in die Welt gesetzt? Abzockverein trifft es eher. Gurkentruppe ist ja schon für die anderen vergeben.
Es ist hart sich selbst einzugestehen, aber du hast deine Karre nicht zum stehen gekriegt, dich langgepackt und fertig. Deine Schuld mit wohl ungünstigen Umständen, die neben dir vielleicht noch viele andere falsch eingeschätzt hätten - darum nennt man es Unfall. Wenn du gleich mit den BILD Parolen ala "Ihr Abzocker, ihr kümmert euch nur um die die gar nichts gemacht haben, der arme Bürger! Ihr kommt immer zu spät!" losgelegt hast kann ich vollstens verstehen wenn sie dir das auferlegt haben was die Gesetze hergegeben haben. Der Ton macht die Musik.


Zitat:
Zitat von Matt_Jakub Beitrag anzeigen
Dann wird das volle Programm durchgezogen: Fahrzeugpapiere und Führerschein bitte, Was getrunken oder Drogen genommen? (Wohl gemerkt oftmals um 7:00 Uhr morgens!) Bitte aussteigen! Zack Maglight voll ins Auge. Verbandskasten bitte, dann werden mal noch ewig die Reifen mit Profiltiefe geprüft, die TÜVplakette und wenn dann alles passt darf man nach ner Viertelstunde dann mal weiter.
Mir kommen die Tränen, doofe STVO

Zitat:
Zitat von Matt_Jakub Beitrag anzeigen
In ländlichen Gegenden haben die doch eh nix zu tun.
Nich dein Ernst oder?
 

Geändert von paymymail (14.08.2012 um 20:31:13 Uhr)
paymymail ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 20:58:10   #14 (permalink)
Matt_Jakub
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Matt_Jakub

Reg: 25.07.2012
Beiträge: 121
Standard

Zitat:
Zitat von paymymail Beitrag anzeigen
Mir kommen die Tränen, doofe STVO
Gegen die Art und Weise wie die Kontrollen gemacht werden, sage ich nichts. Da muss ich eingestehen kann man meinen Text falsch verstehen. Aber ist es wirklich sinnvoll da alle zwei Tage zu stehen. Jede Woche teilweise von dem selben Polizisten überprüft zu werden? Ich mein ganz ehrlich in einer Woche fahren sich meine Reifen nicht so extrem ab, als Beispiel. Ist ja auch nicht so, dass die sich nicht an einen erinnern, wenn ich schon mit Sie wissen ja wies läuft angesprochen werde.
Bei mir gabs ja auch nie was zu beanstanden. Von dem her ist es nur um die Zeit ärgerlich.

Dass die Polizisten bei uns hier in ner eher ländlichen Gegend nicht viel zu tun haben, ist meine subjektive Meinung. Wenn man alle zwei Tage vier-sechs Polizisten für sowas entbehren kann und noch was weiß ich wie viele die im Winter an den Schulwegen stehn und Kinder ohne Licht am Fahrrad rausziehen, damit es montiert wird und die sich nochmal an der Polizeizentrale vorstellen müssen oder bei jedem noch so kleinem Bauerndorffest fast eine Hundertschaft steht die im Verhältnis zu den Besuchern völlig unproportional ist, ist es eben meine Meinung, dass ja sonst nichts dringliches Anliegen kann oder wir zu viele Polizisten haben.
Ich lass mich aber gern vom Gegenteil überzeugen.
Matt_Jakub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 21:32:16   #15 (permalink)
birnchen
back to the roots
Benutzerbild von birnchen

ID: 134652
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 11.513
Standard

Zitat:
Zitat von Matt_Jakub Beitrag anzeigen
Wenn man alle zwei Tage vier-sechs Polizisten für sowas entbehren kann und noch was weiß ich wie viele die im Winter an den Schulwegen stehn und Kinder ohne Licht am Fahrrad rausziehen, damit es montiert wird und die sich nochmal an der Polizeizentrale vorstellen müssen
Wie können die sich nur erdreisten, Kindern klarmachen zu wollen, dass man sein Fahrrad verkehrssicher zu machen hat.

birnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bagatellunfälle, dpa, polizei, unfallaufnahme

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ICH suche KEINE Ref's mehr für dieses Projekt bitte nicht mehr anmelden SEO-Texte Lose4Refs (erledigt) 53 13.06.2012 12:01:15
Klammzähler zählt nicht zurück bzw wird nicht mehr angezeigt nightflysky Ich bin neu hier und habe eine Frage! 10 06.01.2009 19:55:00
IE geht nicht mehr - Zeigt keine Seiten mehr an Sylencer Software/Windows 13 09.11.2006 08:30:55
Sims 2 - Problem: Haus wird nicht mehr anzeigt & läd nicht mehr! topfklao Gaming 5 06.08.2006 09:41:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:41:40 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×