Zurück   klamm-Forum > Real World > Auto, Reisen & Mobilität


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2012, 11:56:14   #1 (permalink)
wurzelaus
Neuer Benutzer

Reg: 26.03.2012
Beiträge: 15
Standard Billigauto – soll ich es wagen?

Hallo zusammen!

So langsam wird es eng im Auto. Fahren einen kleine Golf 4.
2 Erwachsene und 3 Kinder tun sich schwer da länger als 20 Min gemeinsam zu fahren. Nun haben wir uns überlegt ein neues Auto zu kaufen. Finanziell schauts aber momentan leider eher schlecht aus und mit einer großen Familie denkt man eher pragmatisch als an irgendwelche Statussymbole.

Habe aber jetzt vom Dacia Lodgy (nein, ich bekomme nichts dafür!!) gelesen. Ich bin zwar kein Autokenner, aber auf den ersten Blick schaut das Teil ja nicht sooo „billig“ aus. Ich meine, hier ist das Auto auf das Wesentliche reduziert worden. Und der Preis für einen Neuwagen ist natürlich der Hammer für einen!

Hat jemand Erfahrungen mit der Marke oder gar mit dem Modell?

Danke und Gruß!
NewFrontier gefällt das.
 
wurzelaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 12:34:22   #2 (permalink)
SumoSulsi
Erfahrener Benutzer

Reg: 04.05.2006
Beiträge: 3.321
Standard

http://www.autobild.de/artikel/dacia...t-3531292.html
NewFrontier gefällt das.
 
SumoSulsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 15:10:59   #3 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.158
Standard

Wenn du nur den reinen Nutzwert eines Autos siehst und auf den Status pfeifst, dürftest du mit dem Lodgy nichts falsch machen. Nur musst du von vorn herein ein paar Abstriche machen - das ist klar. Der Preis kommt nicht von ungefähr.

Ich für meinen Teil hab den Dacia auch schon in Erwägung gezogen. Vor allem, weil Deutsche Hersteller offensichtlich keine Autos für Durchschnittsfamilien bauen wollen - bzw. nicht zu Preisen, die sich Durchschnittsfamilien leisten können... Wenn ich mir anschaue, das ein VW Caddy als Neuwagen mindestens 4000 € teurer ist als die Spitzenversion vom Lodgy...
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 19:11:51   #4 (permalink)
mighty666
Erfahrener Benutzer

ID: 28078
Lose-Remote

mighty666 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 7.859
Standard

wenns mir auch nur um den Platz ginge, würd ich die Kiste sofort kaufen...

die einzige Alternative, Gebrauchtfahrzeuge der anderen Hersteller. Die kosten zwar sicher immer noch etwas mehr, aber dafür haste halt dann auch n Tick schöneres/wertstabileres/wertigeres Auto.


mighty666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 19:37:59   #5 (permalink)
Maske110
Benutzer

ID: 415184
Lose-Remote

Reg: 23.11.2011
Beiträge: 98
Standard

Ich hatte mal auf ner Automesse einfach mal den Duster Probe gefahren!
War sehr überrascht! An sich und für die Preise sind die Autos ok! Es ist halt kein Statussymbol ganz klar und viel Plaste innen drin! Aber hej.... die Japaner/ Chinesen machen das auch immer noch!

Ich denke für den Preis bekommst du das was du bezahlst! Ein Auto mit 4 Rädern, einen Neuwagen, und keine Scheisse! Luxus, Sonderausstattungen kosten extra, bzw. fehlen! Als reine Familein-Kutsche denke ich aber (und bei 3 Kindern) vollkommen ausreichend!

Was ich dir noch auf den Weg geben möchte.... Dacia ist in der Hand von Renault, bzw. ist Renault (in manchen Ländern werden die Dacia Modelle als Renault verkauft) d.h. auch die Ersatzteile sind alle von Renault und da muss ich sagen..... Finger weg..... Renault und Ersatzteile.... das ist der Hammer was die Preise betrifft! Ersatzteile sind sehr teuer für Renault!!
 
Maske110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 07:28:56   #6 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose-Remote

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.044
Standard

Hallo,

wenn schon Dacia und grosse Familie, dann schau Dir direkt den Dacia Dokker an, der kommt demnächst auf den Markt... Zwei Schiebetüren hinten, gerade bei kleineren Kindern absolut super.

Der steht bei mir auf der Auwahlliste. Solange man bei VW alleine für eine Radio viele hundert Euro Aufpreis möchte und nicht in der Lage ist, Dacia eine Konkurrenz entgegen zu stellen....

Wer viel Platz braucht, gerne Schiebtüren hätte und das ganze bezahlbar, dem bleibt nur Dacia. Wer etwas mehr übrig hat, kann direkt zu Renault (Kangoo) oder Fiat (Doblo) gehen. Und nur wer Geld zu viel hat, schaut mal bei VW (Caddy, Touran) oder Mazda (5) vorbei.

Gruss
Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 07:50:40   #7 (permalink)
BitteGratis.de
Erfahrener Benutzer

ID: 8189
Lose-Remote

BitteGratis.de eine Nachricht über ICQ schicken BitteGratis.de eine Nachricht über MSN schicken BitteGratis.de eine Nachricht über Yahoo! schicken BitteGratis.de eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 03.06.2006
Beiträge: 371
Standard

Hi
ich bin in ähnlicher Situation wie Du, der Platz wird langsam knapp im Auto.

Ich hatte mir den auch schon angesehen und bin auch begeistert von dem Auto und das bei dem Preis.

Klar, erhält man keinen Mercedes aber der wagen soll ja als erstes seinen Zweck erfüllen.

Da wir einen großen Wohnwagen haben mit 2000kg eigen gewicht muss ich immer zusätzlich auf
die Zuglast achten und da haben sich dann leider unsere Wege getrennt

Zzt. fahren wir einen KIA Sorenten wie schon gesagt wegen der Zuglast und sind sehr zufrieden mit KIA

Als nächsten wollen wir uns jetzt von KIA diese Modell eventuell holen, Platz ohne ende und die benötige
Zugkraft erhalten wir auch:
http://www.autoscout24.de/Details.as...64692840000000

Gruss
Tom
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

BitteGratis.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 09:14:01   #8 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose-Remote

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.248
Standard

Aber mal ne ganz andere Alternative: Wenn Ihr nicht so oft mit der ganzen Familie auf lange Strecke fahrt, dann kannman auc z.B. für den Urlaub nen großen mieten und sonst beim Golf bleiben. Aber hängt natürlich stark von eurem "Fahrverhalten" ab.

Wir haben Urlaub auch schon mit "getrennter" Anfahrt gemacht, Gepäck im PKW, Leute im Zug...
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 09:24:16   #9 (permalink)
insiderm37
Erfahrener Benutzer

Reg: 24.01.2008
Beiträge: 17.008
Standard

Das dicke Ende kommt nach ca. 5 Jahren:

http://www.klamm.de/forum/f33/im-alt...ml#post6914301
 
insiderm37 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 10:20:57   #10 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose-Remote

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.044
Standard

Zitat:
Zitat von insiderm37 Beitrag anzeigen
Das dicke Ende kommt nach ca. 5 Jahren:

http://www.klamm.de/forum/f33/im-alt...ml#post6914301
Nicht schlimm, dann kauft man sich im schlimmsten Fall einfach einen neuen. Ein vergleichbarer Golf Kombi hat in 5 Jahren mehr Wertverlust wie der Dacia kostet, und fehlerfrei wäre der auch nicht.

Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 08:40:55   #11 (permalink)
semmelkuh
VerwirrterBenutzer
Benutzerbild von semmelkuh

ID: 188086
Lose-Remote

semmelkuh eine Nachricht über ICQ schicken semmelkuh eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 561
Standard

Ohne persönliche Erfahrungen mit diesem oder vergleichbaren Autos: Wer billig kauft, kauft zweimal.

Was nutzt der günstige - gar billige - Preis am Anfang wenn Folgekosten durch Reparaturen und Pannen schnell folgen und unverhältnismäßig hoch sind? Irgendwo kommt der Preis immer her. Es hat einen Grund, dass andere Automarken, z.B. VW, teurer sind. Und das ist meiner Meinung nach keine Marke, die irgendwie besonders luxuriös ist oder gar überteuert, sonderlich schlichtweg "normal".
Vllt. spart man so etwas Geld, aber es kostet im Gegenzug Zeit und Nerven, etwa bei Reparaturen oder mangelnder Qualität, die einen nervt oder schlichtweg für Fehlfunktionen sorgt.

Also ich würde soetwas nicht kaufen.
semmelkuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 08:53:36   #12 (permalink)
insiderm37
Erfahrener Benutzer

Reg: 24.01.2008
Beiträge: 17.008
Standard

Zitat:
Zitat von semmelkuh Beitrag anzeigen

Also ich würde soetwas nicht kaufen.
So, angenommen, Du haettest das Geld nicht fuer einen (sagen wir mal) VW - was wuerdest Du machen?

Einen Gebrauchten kaufen?
 
insiderm37 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 13:13:27   #13 (permalink)
semmelkuh
VerwirrterBenutzer
Benutzerbild von semmelkuh

ID: 188086
Lose-Remote

semmelkuh eine Nachricht über ICQ schicken semmelkuh eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 561
Standard

Zitat:
Zitat von insiderm37 Beitrag anzeigen
So, angenommen, Du haettest das Geld nicht fuer einen (sagen wir mal) VW - was wuerdest Du machen?

Einen Gebrauchten kaufen?
Das kommt ganz drauf an wie "sehr" das Geld für einen (z.B.) VW Neuwagen nicht verfügbar ist.
Entweder also einen Gebrauchten kaufen, eventuell auch über eine Finanzierung nachdenken. Auch ein Jahreswagen kann super sein oder man schaut sich bei Angeboten zum Thema Leasing um. Das hängt eben ganz von den finanziellen Möglichkeiten ab.
Ansonsten würde ich ernsthaft darüber nachdenken inwiefern ein Auto(wechsel) notwendig ist und ob es nicht eine andere Möglichkeit gibt. Das gelegentliche Nutzen eines Mietwagens wurde bereits angesprochen. Für 2 oder 3 Mal im Jahr in den Urlaub fahren ist das sicher günstiger. Braucht man jeden Tag eine große Kiste kommt sowas natürlich nicht in Frage.
Auch Carsharing ist eine sinnvolle Sache, wenn man ein großes Auto oder generell ein Auto eher selten benötigt. Es gibt durchaus Angebote ohne Grundgebühr und monatliche Kosten, sodass man wirklich nur dann etwas bezahlt wenn man ein Auto verwendet.

Ich wollte auf jeden Fall sagen, dass es nicht "auf Teufel komm raus" ein Neuwagen sein muss, nur weil er total günstig/billig ist. Ein Gebrauchtwagen kann ebenso schön oder sogar schöner sein. Und nicht nur schöner, sondern auch zuverlässiger, usw., das hatte ich bereits geschrieben. Hängt natürlich alles sehr vom Einzelfall und von den in Ausblick stehenden Fahrzeugen ab. Wer mit der spartanischen Ausstattung eines Neuwagen der niedrigsten Preisklasse zufrieden ist wird auch mit einem Gebrauchtwagen zufrieden sein, bei dem vllt. nicht alles topaktuell ist sondern auf dem Stand von vor 2-5 Jahren, nur als Beispiel das Navi, oder eben teilweise nicht den exakten Vorstellungen entspricht. Da muss man bei einem Gebrauchten natürlich Abstriche machen, aber den perfekten Gebrauchtwagen gibt es sowieso nicht, munkelt man.

Wichtig ist auch, dass einem das Auto gefällt. Wenn man sich bspw. schlichtweg festgelegt hat, dass es mal ein Neuwagen sein soll, dann sollte man auch einen nehmen. Wenn das Geld dann eben nicht für den beispielhaften VW reicht, sondern "nur" für ein "Billigauto", muss man diesen Kompromiss eben eingehen. Es macht einen dann auch nicht glücklich einen gebrauchten VW zu kaufen, nur weil es dann eine angesehene Marke ist und vom Preis ebenso passen würde.

Neuwagen sind nunmal teuer. Das ist aber bei fast allen Dingen so, die neu sind. Ob man das möchte bzw. braucht ist die andere Frage. Ich bin der Meinung, dass ein guter Gebrauchter keine nennenswerten Nachteile hat außer dass man eben nicht sagen kann, dass man einen Neuwagen fährt.
semmelkuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 13:34:47   #14 (permalink)
picard95
Enttäuscht

ID: 293205
Lose-Remote

Reg: 28.09.2007
Beiträge: 788
Standard

So schlecht sind die aktuellen Dacias nicht.

Wenn man allerdings Wert auf Klimaanlage etc. legt, dann kommen andere Modelle mit Tageszulassungen oder Rabattaktionen durchaus an die Daciapreise heran.

Der nagelneue Skoda Fabia 1.2TSI meiner Schwiegermutter stand mehrere Wochen in verschiedenen VW Werkstätten weil der Wagen öfter mal spontan in einen extremen Notlauf ging (max. 30 Km/h).
Echt toll wenn man sich gerade auf der Autobahn befindet.

Mein Passat TDI war extrem teuer im Unterhalt (Dieselpumpe kaputt, Turbolader, zweimal der Ladeluftkühle, Riemenscheibe, Einspritzdüsen)...da hätte ich mir einen nagelneuen Sandero mit Dieselmotor von holen können. Und dann wurde der TDI plötzlich wertlos als das Automatikgetriebe auch noch kaputt ging.

Ich habe mir jetzt aber einen gebrauchten Ford Focus 1 geholt (BJ 2004). Ist eh mein Lieblingswagen gewesen und der Vorbesitzer hat eine Kfz-Werkstatt und der Wagen steht für sein Alter extrem gut da (technisch wie optisch) und hat gerade 85.000km runter.

Einen Basis Dacia Sandero hatte ich mir ausrechnen lassen. Inkl. Überführung und Garantie hätte der mich 8000 Euro gekostet...mit nix drin..
picard95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 22:44:48   #15 (permalink)
wurzelaus
Neuer Benutzer

Reg: 26.03.2012
Beiträge: 15
Standard Vorab Danke für die tollen Antworten! Mit den Tipps kann ich wirklich was anfangen!

Der Artikel ist nicht schlecht. Hat mit einen guten Überblick verschafft.
Danke dafür!

Zitat:
Zitat von Maske110 Beitrag anzeigen
Renault und Ersatzteile.... das ist der Hammer was die Preise betrifft! Ersatzteile sind sehr teuer für Renault!!
Sowas hören wir natürlich nicht gern!

Haben und im Sommer den Wagen meines Schwiegervater ausgeborgt, da unserer etwas spinnte und wir auf Nummer sicher gehen wollten – ein Lancia Musa. Leider hatte der Board-Computer von dem Ding gesponnen – die Lenkung funktionierte nicht mehr – sodass wir 3/4 des Urlaubes auf ein Leihauto umsteigen mussten. Kein Mechaniker oder sonst wer kannte sich da bei dem Italiener aus. Das war die Hölle für uns – finanziell und emotional!

Hab von all dem genug. Darum auch die Idee eines Neukaufs. Das wir jetzt im Falle eines Reparatur so viel zahlen müssten, ist alles andere als schön!

Aber ein Neukauf schließt ja eine Garantie mit ein, oder? Fünf Jahre müsste so ein Ding doch ohne Probleme laufen. Danach würde ich ihn eh wieder verkaufen.

Zitat:
Zitat von smailies Beitrag anzeigen
Aber mal ne ganz andere Alternative: Wenn Ihr nicht so oft mit der ganzen Familie auf lange Strecke fahrt, dann kannman auc z.B. für den Urlaub nen großen mieten und sonst beim Golf bleiben. Aber hängt natürlich stark von eurem "Fahrverhalten" ab.
Ja, das haben uns schon alle Bekannten und Verwandten geraten. Nur, wir sind eine sehr aktive Familie. Wir machen oft (min. jedes 2 WE) Ausflüge aufs Land, besuchen Bauernhöfe oder wir gehen Wandern. Der Golf ist da mittlerweile schon sehr nervig geworden. Da passt einfach nicht alles rein was wir mitnehmen wollen.

Ob wir nun einen Dacia kaufen, weiß ich im Moment nicht. Wie wir gesehen haben gibt’s da berechtigte Für und Wider.

Ich lass mir mal das durch den Kopf gehen, aber wenn ich ihn kaufe werde ich berichten!
 
wurzelaus ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkaufe hier Medion 3010 - Grill Wagen DanCook 7500 danso Kleinanzeigen 6 18.06.2009 22:09:05
Affäre wagen oder lieber nicht? anfaenger Das wahre Leben 29 17.08.2007 00:25:34
[V] TV-Wagen IKEA "Robin" gelb (Abholung Kiel) yerusha Kleinanzeigen 0 29.04.2007 15:02:03
NFS : Carbon | Euer Wagen DrD4rk Gaming 5 13.11.2006 15:42:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:15:14 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙