Alt 12.11.2016, 23:55:02   #1 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.211
Beitrag Bericht: Prüfer messen höhere CO2-Werte

Folgende News wurde am 12.11.2016 um 16:43:38 Uhr veröffentlicht:
Bericht: Prüfer messen höhere CO2-Werte
Finanznews

Zitat:
Berlin (dpa) - Prüfer sollen bei zahlreichen Automodellen höhere CO2-Werte gemessen haben als von den Herstellern angegeben. Ergebnisse des Kraftfahrt-Bundesamtes, die dem «Spiegel» und der «Süddeutschen Zeitung» vorliegen, stellen mehreren Herstellern ein schlechtes Zeugnis aus. Die Messungen wurden nach dem Bericht im Rahmen einer Untersuchung des Bundesverkehrsministeriums zum Diesel-Skandal gemacht. Im Mai hatte das Ministerium zur Klärung möglicher Überschreitungen weitere Prüfungen angekündigt.
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2016, 09:38:18   #2 (permalink)
Norby51
Ausgetreten
Benutzerbild von Norby51

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 4.744
Standard Mal etwas ausführlicher

Okay, für grundlegende Änderungen im Umgang mit dem „Kraftfahrzeug“ muss sich auch was im Verhalten der Menschen zum PKW ändern!

1.) für die 18-15 jährigen männlichen Vertreter:
Ein 8-Zylinder ist keine Penis-Verlängerung“!
Das muss man andere Mittel anwenden;
um von A nach B zu kommen reicht es auch mit einem E-Auto / ÖPNV /DB zu fahren.

2.) Wer ehrlich ist und mal aufschreibt wieviel Stunden am Tag er sein Fahrzeug benutzt (und wieviel Km er damit fährt ) wird feststellen das er Fahrten unter 3 km auch mit dem Fahrrad zurücklegen kann und er als Angestellter in der Stadt üblicherweise 1,5 Std. max Hin-u. zurück zur Arbeit fährt (wenn überhaupt, meistens schon ÖPNV) und dann noch 2 x die Woche 30 Minuten zum Sport und zurück.
das könnte man auch mit Car-Sharing erledigen wenn es sein muss weil kein Bus in der Nähe der Arbeitsstelle ist.

3.) Der ÖPNV muss außerhalb der Städte besser werden, wenn alle 10 spätestens 20 Minuten ein Bus/Zug in jede Richtung fährt brauch ich kein Auto. Und das von morgens 4 bis abends 23 Uhr,
die Nächte Fr/Sa und Sa/So durchgehend (wie S- u. U-Bahn Hamburg)

4.) Die grundlegende Versorgung mit Ladestationen kann über die Straßenlaternen erfolgen, Ladekabel normen und Abrechnungsverfahren ggf. über die E-Steuer (statt Hubraum-Steuer) Dazu wäre erstmal nur ein Gesetzentwurf nötig, der die E-Unternehmen oder Städte und Gemeinden verpflichtet entsprechende Kabelstärken ab sofort bei neuen Laternen einzubauen. Ob sie gleich aktiviert/benutzt werden oder in 2-3 Jahren hängt von der Nachfrage ab.

5.) Die Autoindustrie hat seit Jahren die Forschungen in diese Richtung vorangetrieben, aber die ÖL-Lobby sieht ihre Felle schwimmen und verhindert bestimmt im Hintergrund das veröffentlichen der Fortschritte bzw. das in den Verkauf bringen verkehrstauglicher Fahrzeuge (Preis 20-40 Tsd, 450 km Reichweite, aufladbar in 15 Minuten) mit allen Mitteln!

6.) und zu 1 noch für die Älteren: Ein Auto ist kein Statussymbol! Wenn wir das durchkriegen, dann fallen 60-200 Tsd teuere Spritschleudern endlich weg! Wenn es ein „Einheitsauto geben würde, 2,4,6 oder 8 sitzig für 20, 25,30,50 Tsd, die einheitliche Ersatzteile haben. Das ganze zuerst noch mit einem wirklich abgasarmen Verbrennungsmotor, später auf E-Basis. (oder jetzt schon Hybrid)

Aber das Verhältniss von 99 % der Autofahrer zu ihrem „Baby“ muss sich ändern, da haben die Psychologischen Fachkräfte noch viel zu tun! Und die Öl-Lobby muss gesprengt werden!
Diese Signatur war zu groß ~ edit by Totte ~
~Wäre nett wenn man seine falsche Signatur mit einem Hinweis was falsch ist als PN bekommen hätte...
Norby51 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2016, 06:26:54   #3 (permalink)
Norby51
Ausgetreten
Benutzerbild von Norby51

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 4.744
Daumen hoch Fuer Krueschi

Habe mal den Text als PDF hochgeladen, der nächste betr. E-Plan Stromversorgung kommt auch so.
Diese Signatur war zu groß ~ edit by Totte ~
~Wäre nett wenn man seine falsche Signatur mit einem Hinweis was falsch ist als PN bekommen hätte...

Geändert von Norby51 (19.08.2017 um 08:47:35 Uhr)
Norby51 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2016, 14:55:24   #4 (permalink)
auron2008
Erfahrener Benutzer

ID: 314827
Lose senden

Reg: 15.07.2008
Beiträge: 802
Standard

Zitat:
Zitat von Norby51 Beitrag anzeigen
1.) für die 18-15 jährigen männlichen Vertreter:
Ein 8-Zylinder ist keine Penis-Verlängerung“!
Was hast du denn für ein Problem? Ein 8 Zylinder kann manchen Leuten einfach gefallen. Der Klang, die Leistung, das Drehmoment. Nur weil's dir nicht passt, musst daraus nicht gleich ne Penis Verlängerung machen. Und nein, ich hab keine 8, sondern 3 Zylinder.

Zitat:
2.) Wer ehrlich ist und mal aufschreibt wieviel Stunden am Tag er sein Fahrzeug benutzt (und wieviel Km er damit fährt ) wird feststellen das er Fahrten unter 3 km auch mit dem Fahrrad zurücklegen kann
Bin jeden Tag 2 Stunden im Auto und zweimal die Woche sind auch Strecken unter 3km (also ca. 6km) drin. Da ich mit 2 kleinen Kindern nicht das Fahrrad an ner stark befahrenen (vor allem Landwirtschaft) Straße fahren möchte, wird halt das Auto genommen.

Zitat:
3.) Der ÖPNV muss außerhalb der Städte besser werden, wenn alle 10 spätestens 20 Minuten ein Bus/Zug in jede Richtung fährt brauch ich kein Auto. Und das von morgens 4 bis abends 23 Uhr,
die Nächte Fr/Sa und Sa/So durchgehend (wie S- u. U-Bahn Hamburg)
Bei uns arbeiten die öffentlichen Nahverkehrsbetriebe im Bereich von +-0. Möchtest du das dann bezahlen? 19 Stunden * 3 = 57 Busfahrten zusätzlich am Tag im Gegensatz zu jetzt (jetzt fahren nur Schulbusse bei uns und die nehmen idr keinen mit). Davon abgesehen, warum sollte ich den Bus nehmen wenn ich das Auto sowieso benötige und dafür schon genug zahlen muss?

Zitat:
4.) Die grundlegende Versorgung mit Ladestationen kann über die Straßenlaternen erfolgen ...
Aber nur wenn man die und die Zuleitung nachrüstet. Dazu benötigt man zur Abrechnung entweder ne Internetverbindung oder ein "Kassenautomat".

Zitat:
5.) Die Autoindustrie hat seit Jahren die Forschungen in diese Richtung vorangetrieben, aber die ÖL-Lobby sieht ihre Felle schwimmen und verhindert bestimmt im Hintergrund das veröffentlichen der Fortschritte bzw. das in den Verkauf bringen verkehrstauglicher Fahrzeuge (Preis 20-40 Tsd, 450 km Reichweite, aufladbar in 15 Minuten) mit allen Mitteln!
Und da sind wir bei den Verschwörungsidiotien. Ein Tipp, studiere, forsche, erfinde und bereichere die Menschheit mit solchen Erfindungen. Ich stand auf der Sensor+Test (2013) neben einem Stand der HTWK Leipzig die an Akkus geforscht haben und selbst da gab's keine wirklich besseren Ergebnisse als heutige Akkus vorweisen. Du willst jetzt hoffentlich nicht sagen, dass die allmächtge Öllobby auch da ihre Finger im Spiel hat, oder? Wenn doch, dann beweise es.

Zitat:
6.) und zu 1 noch für die Älteren: Ein Auto ist kein Statussymbol! Wenn wir das durchkriegen, dann fallen 60-200 Tsd teuere Spritschleudern endlich weg! Wenn es ein „Einheitsauto geben würde ...
Wie oben geschrieben, ich sitze jeden Tag ca 2 Stunden in meinem Fahrzeug und da möchte ich das es mir gefällt, gut klingt, sicher ist, gut aussieht,... . Halt ein Auto für MICH! Und 20k? Meins war neu 14k und mehr möchte ich auch in Zukunft nicht ausgeben.

Zitat:
Aber das Verhältniss von 99 % der Autofahrer zu ihrem „Baby“ muss sich ändern, da haben die Psychologischen Fachkräfte noch viel zu tun! Und die Öl-Lobby muss gesprengt werden!
Ja für Autohasser mag das komisch klingen, aber ein Fahrzeug ist mehr als nur ein Gegenstand. Man verbringt unheimlich viel Zeit darin, steckt viel Geld rein und erlebt durch dieses Gerät schöne Momente. Ohne das Auto wäre meine (und die vieler anderen) Welt sehr begrenzt und ich könnte nicht hier wohnen.
auron2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2016, 11:43:00   #5 (permalink)
anddie
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von anddie

ID: 171
Lose senden

Reg: 03.05.2006
Beiträge: 1.930
Standard

Zitat:
Zitat von Norby51 Beitrag anzeigen
Aber das Verhältniss von 99 % der Autofahrer zu ihrem „Baby“ muss sich ändern,
Wenn man sich die PS-Entwicklung der letzten Jahre anschaut, wird sich da leider noch lange nichts ändern. In den letzten 20 Jahren von durchschnittlich 95PS auf 140PS (Quelle: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/p...a-1011336.html )
Wobei sich da auch die Frage stellt, ob die Ursache wirklich in der Bevölkerung zu suchen ist oder eher bei der Autoindustrie. Häufig hat man bei PS-starken Modellen deutlich mehr Extras serienmäßig, welche bei anderen Modellen teuer hinzugekauft werden müssen.

Bei CO2-Ausstoß würde es ja auch schon einiges bringen, wenn auf Autobahnen ein Tempolimit eingeführt wird. Dann würden die Autohersteller vielleicht auch deutlich spritsparendere Modelle herstellen, wenn kein Auto mehr so schnell fahren muss. Aber da gibt es in Deutschland ja immer gleich einen riesigen Aufschrei. Dabei gibt es weltweit nur ca. 10 Länder, wo es kein generelles Tempolimit gibt. Und bei der Hälfte bezweifle ich aber, dass die Straßen so sind, dass man rasen kann.

anddie
Hof Birkenkamp - Alpakawanderung in Mecklenburg-Vorpommern
anddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2016, 19:20:36   #6 (permalink)
auron2008
Erfahrener Benutzer

ID: 314827
Lose senden

Reg: 15.07.2008
Beiträge: 802
Standard

Zitat:
Zitat von anddie Beitrag anzeigen
Aber da gibt es in Deutschland ja immer gleich einen riesigen Aufschrei.
Und das zu Recht, Tempolimit nur wo es sinnvoll ist.

Zitat:
Und bei der Hälfte bezweifle ich aber, dass die Straßen so sind, dass man rasen kann.
Den Unterschied zwischen Rasen und zügig fahren sollte man schon kennen.
auron2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2016, 18:51:07   #7 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.338
Standard

Zitat:
Zitat von auron2008 Beitrag anzeigen
Und das zu Recht, Tempolimit nur wo es sinnvoll ist.
An flexiblen Verkehrsbeeinflussungsanlagen sieht man, dass deutsche Autofahrer Tempolimits grundsätzlich nicht sinnvoll finden, selbst vor und in Baustellen, vor Fahrbahnverengungen oder an Stauenden oder anderen Gefahrenstellen - 80% der Fahrer ignorieren Tempolimits unter 100 km/h. Als LKW-Fahrer hat man da einen guten Überblick...

Zitat:
Den Unterschied zwischen Rasen und zügig fahren sollte man schon kennen.
Ist eine Frage des Standpunkts. auf einer leeren Autobahn mag 160 "zügiges Fahren" sein, in Ballungsgebieten in der Rush-Hour oder in einer Baustelle kann 100 schon "Rasen" bedeuten. Und da sich der deutsche Autofahrer ja grundsätzlich in einer Liga mit Schumi oder Vettel sieht, verhalten sich immer nur die anderen falsch...
darkkurt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2016, 19:33:03   #8 (permalink)
auron2008
Erfahrener Benutzer

ID: 314827
Lose senden

Reg: 15.07.2008
Beiträge: 802
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
An flexiblen Verkehrsbeeinflussungsanlagen sieht man, dass deutsche Autofahrer Tempolimits grundsätzlich nicht sinnvoll finden, selbst vor und in Baustellen, vor Fahrbahnverengungen oder an Stauenden oder anderen Gefahrenstellen - 80% der Fahrer ignorieren Tempolimits unter 100 km/h .........
Ich kann dir dabei gar nicht widersprechen. Es müssten die bestehenden Geschwindigkeitsbegrenzungen halt stärker kontrolliert werden. Und da die Begrenzungen auf der Autobahn meistens mehr als einmal angezeigt werden, können die Strafen dafür auch saftig ausfallen.

Ist halt wie immer, die Gesetze/Regelungen gibt es, sie müssten nur durchgesetzt werden und da scheitert es nicht nur auf der Straße.
auron2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 13:33:26   #9 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose senden

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.077
Standard

Zitat:
Zitat von anddie Beitrag anzeigen
Wenn man sich die PS-Entwicklung der letzten Jahre anschaut, wird sich da leider noch lange nichts ändern. In den letzten 20 Jahren von durchschnittlich 95PS auf 140PS
Könnte das nicht auch mit dem immer weiter zunehmenden Gewicht der Autos zusammenhängen?

Es gibt ja durchaus auch Autos, wo ein Motor mit mehr Leistung weniger verbraucht. Der Opel Adam mit dem 1.0 Liter Turbo und 90 PS verbraucht laut Angabe 4,5 Liter, der 1,2 Liter Sauger mit 70 PS dafür 5,4 Liter. Unter realen Bedingungen schaffen das beide nicht, aber der Turbo wird weniger verbrauchen.
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 19:48:44   #10 (permalink)
auron2008
Erfahrener Benutzer

ID: 314827
Lose senden

Reg: 15.07.2008
Beiträge: 802
Standard

Zitat:
Zitat von Marty Beitrag anzeigen
aber der Turbo wird weniger verbrauchen.
Ich hab den 1.0 Ecoboost von Ford mit Turbo natürlich. Der Verbrauch zwischen 6,5 und 7,5l. Auf der Autobahn gönnt der sich auch mal 12-14l. Kommt halt immer auf die Fahrweise drauf an. Wenn ich möchte, dann schaff ich's auch in den Verbrauchswerten von 4,5-5,5l zu bleiben, aber da ist man dann ein Verkehrshindernis ^^.
auron2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 08:22:18   #11 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose senden

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.077
Standard

Zitat:
Zitat von auron2008 Beitrag anzeigen
Ich hab den 1.0 Ecoboost von Ford mit Turbo natürlich. Der Verbrauch zwischen 6,5 und 7,5l. Auf der Autobahn gönnt der sich auch mal 12-14l. Kommt halt immer auf die Fahrweise drauf an.
Und wenn Du mit dem 1.0 mit 100 PS (5,0 Liter Werksangabe) genauso fährst wie mit dem 1,6 VTI mit 85 PS (5,9 Liter Werksangabe), dann wird der kleine Turbo weniger verbrauchen, obwohl er mehr Leistung hat.

Also ist "Mehr Leistung = mehr Verbrauch" keine korrekte Annahme.
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 08:44:56   #12 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.338
Standard

Wie viele Käufer schaffen sich aber das 100 PS-Modell an, damit sie spritsparender fahren können?

100 sind "länger" als 85, das ist doch oft der vordringliche Grund...
darkkurt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche einfachen POP3-Mail-Prüfer LasMiranda Software/Windows 3 09.11.2009 03:30:32
I-Net Traffic messen RedNox Software/Windows 2 17.08.2008 14:40:51
Festplattengeschwindigkeit messen NotOffline Hardware 5 08.02.2008 19:08:24
Wahre (!) Gespräche zwischen IHK-Prüfer und Azubis TheLucifer Fun-Ecke 0 23.02.2007 01:14:48
Traffic messen flaschenkind Webhosting 6 25.10.2006 15:00:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:36:38 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×