Alt 25.10.2007, 10:43:00   #1 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.309
Beitrag 40 Euro Bußgeld für zu laute Musik im Auto?

Folgende News wurde am 24.10.2007 um 19:31:00 Uhr veröffentlicht:
40 Euro Bußgeld für zu laute Musik im Auto?
Shortnews

Zitat:
Das Bundesverkehrsministerium plant, im Zuge einer Verschärfung des Bußgeldkatalogs für Lärmsünder ein Bußgeld von 40 Euro und mindestens ein Punkt in Flensburg für zu laute Musik im Straßenverkehr einzuführen. Begründet wird dies mit der Ablenkung durch laute Musik vom Straßenverkehr und die damit erhöhte Unfallgefahr. Auch die zunehmenden Beschwerden von Anwohnern über den Lärm aus den Autos werden mit aufgeführt. Es sei schon vorgekommen, dass Fahrer unbeabsichtigt Fahrerflucht begangen haben, da sie wegen der zu lauten Beschallung einen Unfall schlicht nicht bemerkt hätten. Der Vorschlag wird zurzeit noch geprüft.
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 11:24:18   #2 (permalink)
philippr84
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von philippr84

ID: 299413
Lose senden

Reg: 01.10.2007
Beiträge: 2.214
Standard

Denke schon, dass das Sinn macht, weil manche Leute, insbesondere Teenies, die ihre ersten beiden Jahre am Steuer verbringen, übertreiben es echt manchmal ziemlich! Da würde man den größten Unfall nicht mehr höhren fürchte ich...und normale Einsicht von denjenigen ist kaum zu erwarten denke ich^^

Geändert von philippr84 (25.10.2007 um 11:46:05 Uhr)
philippr84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 18:32:45   #3 (permalink)
prachtie
Mausi´s "Zicke"
Benutzerbild von prachtie

ID: 306640
Lose senden
Reallife

Reg: 25.06.2007
Beiträge: 6.629
Standard

Dann muss aber "zu laut" erstmal wieder definiert werden. Was dem einen normal, ist dem anderen zu laut. Man stell sich mal vor, was da dann wieder an Einsprüchen und Gerichtsverhandlungen anstehen würde. Ist ja in Zeiten der Rechtschutzversicherungen nen Volkssport geworden.
Janz wichtig - Fresse halten angesagt!
Will der spielen? Nein, der beißt nur.
prachtie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 07:17:59   #4 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose senden

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.082
Standard

Das kann auch jetzt schon mit einem Bussgeld belegt werden...

Hier mal ein Beispiel, weswegen man dann belangt wird:
http://mitglied.lycos.de/nuralex1/hp...lebekloppt.JPG

Gruss
Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 08:28:41   #5 (permalink)
Webmauer
Erfahrener Benutzer

ID: 273431
Lose senden

Reg: 01.02.2007
Beiträge: 277
Standard

Ich würde sagen, zu laut ist alles was einen daran hindert, das man Sirenen von Krankenwagen und co. hört.
 
Webmauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 11:16:55   #6 (permalink)
prachtie
Mausi´s "Zicke"
Benutzerbild von prachtie

ID: 306640
Lose senden
Reallife

Reg: 25.06.2007
Beiträge: 6.629
Standard

Zitat:
Zitat von Webmauer Beitrag anzeigen
Ich würde sagen, zu laut ist alles was einen daran hindert, das man Sirenen von Krankenwagen und co. hört.
Da hast du grundsätzlich recht, aber trotzdem liefern solche Formulierungen doch andauernd Gründe für Streitigkeiten, welche nicht zuletzt vor Gericht landen. Eine genaue Definition, mit z.B. einer Dezibelangabe etc., wäre da sicher besser und rechtlich sicherer.
Janz wichtig - Fresse halten angesagt!
Will der spielen? Nein, der beißt nur.
prachtie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 11:49:53   #7 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose senden

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.082
Standard

Zitat:
Zitat von prachtie Beitrag anzeigen
Da hast du grundsätzlich recht, aber trotzdem liefern solche Formulierungen doch andauernd Gründe für Streitigkeiten, welche nicht zuletzt vor Gericht landen. Eine genaue Definition, mit z.B. einer Dezibelangabe etc., wäre da sicher besser und rechtlich sicherer.
Und demnächst muss dann die Polizei am Strassenrand stehen, mal eben alle Umgebungsgeräusche ausschalten und mit einem (natürlich geeichten) Messgerät messen?

Da bin ich einfach mal dafür, dass zwei Beamte als Zeugen völlig reichen, so wie bei einem Rotlicht-Verstoss etc. auch.

Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 11:59:50   #8 (permalink)
prachtie
Mausi´s "Zicke"
Benutzerbild von prachtie

ID: 306640
Lose senden
Reallife

Reg: 25.06.2007
Beiträge: 6.629
Standard

Und schon haben wir das nächste Problem, dass wenn ich das Auto voll habe, habe ich genug "Gegenzeugen" und es landet doch wieder vor Gericht.
Janz wichtig - Fresse halten angesagt!
Will der spielen? Nein, der beißt nur.
prachtie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 13:27:15   #9 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose senden

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.082
Standard

Zitat:
Zitat von prachtie Beitrag anzeigen
Und schon haben wir das nächste Problem, dass wenn ich das Auto voll habe, habe ich genug "Gegenzeugen" und es landet doch wieder vor Gericht.
Dann entscheidet eben ein Richter, wem er mehr glaubt. Ich verstehe schon, dass Du mit Deiner Aussage solche Gerichtsentscheidungen verhindern möchtest, damit das nicht soviel Aufwand verursacht.

Aber was bringt es, der Polizei vorzuschreiben: Rotlichtverstoss muss mit Kameras aus zwei Winkeln photografiert sein, Lautstärke mit geeichtem Messgerät aus x Metern Abstand etc... Das kann die Polizei nicht, dann kann man sich die passenden Gesetze direkt sparen und jeder fährt über Rot, wann er will und jeder dreht die Musikanlage auf, wie er will und niemand muss sich mehr anschnallen...

Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 16:47:45   #10 (permalink)
prachtie
Mausi´s "Zicke"
Benutzerbild von prachtie

ID: 306640
Lose senden
Reallife

Reg: 25.06.2007
Beiträge: 6.629
Standard

Genau, ich will eben nur ausdrücken, dass wenn man alles klar und deutlich formuliert, es weniger "Angriffspunkte" für gewisse Entscheidungen gibt. Wir haben in Deutschland ja schon diverse Gesetze und Verordnungen, welche stellenweise ziemlich schwammig formuliert sind.
Janz wichtig - Fresse halten angesagt!
Will der spielen? Nein, der beißt nur.
prachtie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 17:30:16   #11 (permalink)
spockonline
Trivago-FunCheffin
Benutzerbild von spockonline

ID: 26234
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.969
Standard

Zitat:
Zitat von prachtie Beitrag anzeigen
Genau, ich will eben nur ausdrücken, dass wenn man alles klar und deutlich formuliert, es weniger "Angriffspunkte" für gewisse Entscheidungen gibt. Wir haben in Deutschland ja schon diverse Gesetze und Verordnungen, welche stellenweise ziemlich schwammig formuliert sind.
Du kannst doch selbst nachdenken oder? Unter "zu laut" wird alles verstanden, was andere Menschen belästigen, behindern und/oder stören könnte. Wenn Die Musik nicht außerhalb des Wagens zu hören ist, ist sie für deine Mitmenschen nicht zu laut. Wie auch, wenn sie sie nicht hören?

Hörst du aber trotzdem dann die Sirenen nicht, dann ist sogar diese "Zimmerlautstärke" im Auto noch ZU laut. Wo ist das Problem?
spockonline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 17:37:34   #12 (permalink)
prachtie
Mausi´s "Zicke"
Benutzerbild von prachtie

ID: 306640
Lose senden
Reallife

Reg: 25.06.2007
Beiträge: 6.629
Standard

Zitat:
Zitat von spockonline Beitrag anzeigen
Du kannst doch selbst nachdenken oder? Unter "zu laut" wird alles verstanden, was andere Menschen belästigen, behindern und/oder stören könnte. Wenn Die Musik nicht außerhalb des Wagens zu hören ist, ist sie für deine Mitmenschen nicht zu laut. Wie auch, wenn sie sie nicht hören?

Hörst du aber trotzdem dann die Sirenen nicht, dann ist sogar diese "Zimmerlautstärke" im Auto noch ZU laut. Wo ist das Problem?
Liest du dir auch die vorherigen Beiträge mal durch? Es ging hier mehr um die rechtliche Definition von "zu laut". Du hast vollkommen recht, is ja auch logisch. Aber wenn dann doch mal jemand diesbezüglich belangt werden soll, is doch der Weg zum Anwalt schon fast vorprogrammiert. Darauf wollte ich nur hinaus. Wie gesagt, für den gesunden Menschenverstand ist deine Feststellung auch vollkommen richtig und wird von mir auch "unterschrieben".
Janz wichtig - Fresse halten angesagt!
Will der spielen? Nein, der beißt nur.
prachtie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2007, 09:25:03   #13 (permalink)
dubberle
Oben bleiben!

ID: 291199
Lose senden

Reg: 18.07.2007
Beiträge: 1.620
Standard

Die einzige Lösung wäre, die maximal mögliche Schallentwicklung des Fahrzeuges regelmäßig überprüfen zu lassen. Das Auto müßte also bei der HU in eine Schall-Meß-Kammer, dort würde das Radio voll aufgedreht und der Motor im kompletten Drehzahlbereich durchgeorgelt. Man könnte so also die maximale Lautstärke, die von Motor und Soundanlage ausgehen kann ermitteln.

Wenn nun eine Krachmaschine einem Polizisten zu laut erscheint, müßte der das Fahrzeug beschlagnahmen und unverzüglich (also auf Normalsterblichendeutsch: "ohne schuldhafte Verzögerung) einer solchen Schallmessung zuführen. Würde sich das Fahrzeug dort als zu laut erweisen, wäre das eine nicht genehmigte Bauliche Veränderung am Fahrzeug und könnte mit den bestehenden Gesetzen geahndet werden.

Wer ein besonders lautes Radio einbauen will, kann das tun und damit zum TÜV fahren (natürlich ausgeschaltet). Dort kann die Geräuschentwicklung gemessen und ggf. als zu laut entlarvt werden.
Jede Minute verstreichen in Afrika ganze 60 Sekunden.
Kopiere dies in Deine Signatur, wenn Du Maultaschen magst.
Mein Stern: epsilon carinae
dubberle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nur 500 Euro für mein Auto? PeterLee Auto, Reisen & Mobilität 21 08.06.2008 14:20:28
[News] 100 Euro Bußgeld für das Filmen des Wasserdiebstahls aus Garten des Papstes News-Bot News-Diskussionen 4 18.03.2007 23:37:51
Autom. Besuchertausch (zahlt in Euro)Auto-surf.net [Anmeldepause] deGiesen Suche Refs: andere 281 02.01.2007 19:35:04
Musik 4 Charity - Musik für den guten Zweck zusammen mit dem SLT Team money-sms Lose4Misc 1 18.12.2006 13:05:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17:35 Uhr.