Zurück   klamm-Forum > Real World > Literatur


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.02.2020, 19:29:58   #16
gonnus
Neuer Benutzer

ID: 503560
Lose senden

Reg: 14.02.2020
Beiträge: 9
Standard

mein absluter favorit

das glasperlenspiel

Anmutig, geistig, arabeskenzart
Scheint unser Leben sich wie das von Feen
In sanften Tänzen um das Nichts zu drehen,
Dem wir geopfert Sein und Gegenwart.

Schönheit der Träume, holde Spielerei,
So hingehaucht, so reinlich abgestimmt,
Tief unter deiner heiteren Fläche glimmt
Sehnsucht nach Nacht, nach Blut, nach Barbarei.

Im Leeren dreht sich , ohne Zwang und Not,
Frei unser Leben, stets zum Spiel bereit,
Doch heimlich dürsten wir nach Wirklichkeit,
Nach Zeugung und Geburt, nach Leid und Tod.
Hermann Hesse
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck
gonnus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 10:25:41   #17
Schmetterlin
Neuer Benutzer

Reg: 18.10.2020
Beiträge: 10
Rotes Gesicht

“i want to apologize to all the women i have called beautiful
before i’ve called them intelligent or brave
i am sorry i made it sound as though
something as simple as what you’re born with
is all you have to be proud of
when you have broken mountains with your wit
from now on i will say things like
you are resilient, or you are extraordinary
not because i don’t think you’re beautiful
but because i need you to know
you are more than that”
― Rupi Kaur
ideenfinderin12 gefällt das.
 
Schmetterlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2020, 12:38:25   #18
fightriese
verdienstmaschine

ID: 499691
Lose senden

Reg: 06.02.2017
Beiträge: 245
Standard

Selbst geschrieben:



Sterben um geboren zu sein

Solange man Lebt ist man alleine,
erst mit dem Tot ist man gebunden.
Einerseits kannst du viel lachen,
doch am Ende wirst du nur weinen!

Du strahlst deine eigene Sicherheit
und am Ende verlierst du alles?
Doch was Gewinnt man eigentlich
und was kann man nur Verlieren?

Das Leben ist wie ein Gefängnis
und man kann nicht alleine sein!
Im Sterben beginnt der eigene Tot
du fühlst dich einsam und allein!

Ein Augenschlag der puren Lebenslust
beginnt im eigenen letzten Atemzug!
Wenn man stirbt spührt man Freude,
denn du wirst doch selbst neugeboren!
 
fightriese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2020, 19:03:35   #19
fuchur871
Gesperrt

Reg: 12.11.2020
Beiträge: 11
Standard Mondnacht - Josef von Eichendorff

Mondnacht Text:
Es war, als hätt der Himmel
die Erde still geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis die Wälder,
so sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.
rotherhund gefällt das.
 
fuchur871 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2020, 10:31:59   #20
rotherhund
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von rotherhund

ID: 207859
Lose senden

rotherhund eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 1.747
Standard

Ein alter Tibetteppich

Deine Seele, die die meine liebet

Ist verwirkt mit ihr im Teppichtibet

Strahl in Strahl, verliebte Farben,

Sterne, die sich himmellang umwarben.

Unsere Füsse ruhen auf der Kostbarkeit

Maschentausendabertausendweit.

Süsser Lamasohn auf Moschuspflanzentron

Wie lange küsst dein Mund den meinen wohl

Und Wang die Wange buntgeknüpfte Zeiten schon.

Quelle: Else Lasker-Schüler: Werke und Briefe. Kritische Ausgabe. Im Auftrag des Franz Rosenzweig-Zentrums der Hebräischen Universität Jerusalem, der Bergischen Universität Wuppertal und des Deutschen Literaturarchivs Marbach am Neckar herausgegeben von Norbert Oellers, Heinz Rölleke und Itta Shedletzky. Bd. 1: Gedichte. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki unter Mitarbeit von Norbert Oellers. Frankfurt am Main 1996. Nr. 172. – Auch in: Else Lasker-Schüler: Sämtliche Gedichte. Herausgegeben von Karl Jürgen Skrodzki. Frankfurt am Main 2004 (unveränderte Nachdrucke 2006, 2011, 2013 und 2019). S. 120.
Alle(s) Liebe rotherhund
Der geneigte Leser mag mir bitte gelegentliche Fehler nachsehen.
rotherhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2020, 12:29:22   #21
ideenfinderin12
Gesperrt

Reg: 13.11.2020
Beiträge: 6
Standard

Ist zwar schon ein etwas älterer Beitrag, aber ich dachte mir, ich schreib auch was dazu.
Mein Lieblingsgedicht stammt aus dem Buch The Sun And Her Flowers von Rupi Kaur und wurde auf Englisch verfasst:

it was when i stopped searching for home within others
and lifted the foundations of home within myself
i found there were no roots more intimate
than those between a mind and body
that have decided to be whole
- rupi kaur
 
ideenfinderin12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2020, 15:53:35   #22
FelixWerfel
Benutzer

ID: 506524
Lose senden

Reg: 10.11.2020
Beiträge: 48
Standard Es ist mein Lieblingsgedicht

Der Tod der Geliebten

Er wußte nur vom Tod, was alle wissen:
daß er uns nimmt und in das Stumme stößt.
Als aber sie, nicht von ihm fortgerissen,
nein, leis aus seinen Augen ausgelöst,
hinüberglitt zu unbekannten Schatten,
und als er fühlte, daß sie drüben nun
wie einen Mond ihr Mädchenlächeln hatten
und ihre Weise wohlzutun:
Da wurde ihm die Toten so bekannt,
als wäre er durch sie mit einem jeden
ganz nah verwandt; er ließ die andern reden
und glaube nicht und nannte jenes Land
das gutgelegene, das immersüße –
und tastete es ab für ihre Füße.
(Rainer Maria Rilke)
 
FelixWerfel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 20:01:00   #23
answer1
Gesperrt

Reg: 18.11.2020
Beiträge: 33
Standard

Kann sehr komisch vorkommen aber ich mag die Ballade von Goethe:Erlkönig. Es hat so ein tiefen Sinn hinter den Worten.
 
answer1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 01:07:13   #24
rotherhund
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von rotherhund

ID: 207859
Lose senden

rotherhund eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 1.747
Standard

Wünschelrute

Schläft ein Lied in allen Dingen
die da träumen fort und fort,
und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das Zauberwort.

Joseph Freiherr von Eichendorff
Alle(s) Liebe rotherhund
Der geneigte Leser mag mir bitte gelegentliche Fehler nachsehen.
rotherhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 01:45:34   #25
apolle
Erfahrener Benutzer

Reg: 25.09.2007
Beiträge: 710
Standard

Ein Mensch der sich ein Schnitzel briet,
erkannte daß es ihm mißriet.
Doch da er selber es gebraten
tut er als wär es ihm geraten
und um sich nicht zu strafen Lügen
ißt er's mit herzlichem Vergnügen.

Eugen Roth
 
apolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2021, 08:33:03   #26
Raffaela PREMIUM-User
Benutzer

ID: 77649
Lose senden
Reallife

Reg: 09.01.2007
Beiträge: 77
Standard Der Panther

Der Panther

Im Jardin des Plantes, Paris

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.


Rainer Maria Rilke, 6.11.1902, Paris
 
Raffaela ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mit ChristosGR2004 zu Empire-Cash ! Massig Lose für eure Aktivität + Bonus für eure Refs! ChristosGR2004 Suche Refs: andere 18 30.10.2010 14:02:13
1Milliarde wird gebraucht ! Postet hier eure Aktionen und gewinnt mich für eure Zwecke ! Entenhausen33 Lose4Action 28 23.09.2009 21:14:08
Verteile Eure Flyer/Drucke eure Flyer campari111 Lose4Werbung 0 23.02.2009 17:38:33
1Milliarde wird gebraucht ! Postet hier eure Aktionen und gewinnt mich für eure Zwecke ! Entenhausen33 Lose4Action 13 30.06.2008 09:10:08


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:14:58 Uhr.