Zurück   klamm-Forum > Real World > Politik, Steuern & Finanzen

Like Tree15Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2018, 16:43:43   #331 (permalink)
maxator
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von maxator

ID: 298012
Lose senden

Reg: 19.09.2007
Beiträge: 1.797
Standard

Zitat:
Zitat von Marty Beitrag anzeigen
Nein, mussten sie nicht. Weil die Lohnsteigerungen vermutlich aus einer überproportional profitierenden Zahl an Menschen kommt, die über der Beitragsbemessungsgrenze liegen, würde ich vermuten.
Ein guter Einwand. Das gibt die Statistik nur leider nicht her.
 
maxator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 08:55:01   #332 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.194
Beitrag Fast jede zweite Altersrente laut Bericht unter 800 Euro

Folgende News wurde am 12.07.2018 um 03:40:52 Uhr veröffentlicht:
Fast jede zweite Altersrente laut Bericht unter 800 Euro
Top-Themen

Zitat:
Berlin (dpa) - Fast jede zweite Altersrente in Deutschland liegt unter 800 Euro im Monat. Das berichten die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland unter Berufung auf eine Antwort des Arbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Fraktion. Rund 8,6 Millionen Rentner erhielten Ende 2016 demnach eine Rente von weniger als 800 Euro monatlich - ein Anteil von 48 Prozent. Das Ministerium legt in dem Bericht Wert auf die Feststellung, dass die Rentenhöhe für sich genommen nur eingeschränkt Hinweise auf die Einkommenssituation im Alter liefere.
 
News-Bot ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 10:03:22   #333 (permalink)
MSF
Suche Lose per PP
Benutzerbild von MSF

ID: 324676
Lose senden

Reg: 09.02.2009
Beiträge: 3.193
Standard Nur eingeschränkte Hinweise

is klar, die Fuzzis aus dem Arbeitsministerium werden natürlich geringfügig über 800 € im Monat liegen und das nur bei der zusätzlichen betrieblichen Vorsorge . Hoffentlich kommt bald der Tag der Abrechnung.
MSF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 15:25:01   #334 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.194
Beitrag Jede zweite Rente unter 800 Euro

Folgende News wurde am 12.07.2018 um 15:07:24 Uhr veröffentlicht:
Jede zweite Rente unter 800 Euro
Top-Themen

Zitat:
Berlin (dpa) - Fast jede zweite gesetzliche Altersrente in Deutschland liegt unter 800 Euro im Monat. 48 Prozent aller Altersrenten bewegten sich nach den jüngsten Daten aus dem Jahr 2016 unter 800 Euro und 62 Prozent unter 1000 Euro.
Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. Die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Donnerstag) hatten zuerst darüber berichtet. Allerdings gibt die Rentenhöhe die Einkommenssituation im Alter nur teilweise wieder, wie das Bundesarbeitsministerium deutlich machte.
Rund 8,6 Millionen Rentner erhielten Ende 2016 den Zahlen zufolge eine Rente von weniger als 800 Euro monatlich. Das Ministerium wies darauf hin, dass weitere Einkommen - etwa des Partners - hinzukommen könnten.
So hatten die meisten Männer im Westen 2016 eine monatliche Altersrente zwischen 1250 und 1300 Euro, im Osten zwischen 1000 und 1100 Euro. An westdeutsche Frauen werden am häufigsten Altersrenten zwischen 200 und 300 Euro gezahlt. Vielfach liegt das daran, dass Frauen im Westen früher oft nicht oder nur wenig erwerbstätig waren. Ostdeutsche Frauen erhalten am häufigsten Altersrenten zwischen 800 und 850 Euro.
Nur knapp zwei Drittel aller Einkommen der Seniorenhaushalte kommen aber aus der gesetzlichen Rente. 2015 kamen Ehepaare im Westen auf ein monatliches Nettoeinkommen von im Schnitt 2572 Euro, alleinstehende Männer auf 1593 und Frauen auf 1422 Euro. In Ostdeutschland verfügten Ehepaare über 2257 Euro, alleinstehende Männer über 1389 und Frauen über 1370 Euro.
Auf Grundsicherung angewiesen sind derzeit 3,1 Prozent der Ruheständler, bei Erwerbsfähigen sind es dagegen rund 8 Prozent.
Die Linken-Sozialexpertin Sabine Zimmermann, die die Anfrage gestellt hatte, nannte die hohe Zahl vergleichsweise kleiner Renten dennoch «besorgniserregend». Sie sagte: «Was derzeit noch bei vielen Rentnerinnen und Rentnern das Abrutschen in die Armut verhindert, ist eine Absicherung über den Ehepartner oder über eine gute Betriebsrente. Diese Absicherungsformen werden aber immer seltener.»
Die Zahlen beziehen sich auf Renten nach Sozialversicherungsbeiträgen, jedoch vor Abzug von Steuern. Daten für 2017 liegen noch nicht vor.
Zum Monatsbeginn waren die Renten im Westen um 3,22 und im Osten um 3,37 Prozent gestiegen. Die Bundesregierung plant unter anderem eine Absicherung des Rentenniveaus, also des Verhältnisses von Rente und Durchschnittslohn, Verbesserungen für Frührentner mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Verbesserungen für kinderreiche, schon ältere Mütter.
 
News-Bot ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 07:56:37   #335 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose senden

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.076
Standard

Vermutlich, es sei denn, die "Fuzzis" aus dem Arbeitsministerium arbeiten auch, wie viele Frauen bisher, nicht ihr ganzes Leben lang oder nur Teilzeit. Daraus könnten sich nämlich diese Renten ergeben.
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 10:13:10   #336 (permalink)
(Bier)Kelle
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.762
Standard

Regelmäßig wird einem erklärt, wie toll es früher war, wo ein Gehalt für ne Familie ausgereicht hat.

Da wundert mich die Rentenverteilung jetzt nicht.
Ihr wollte die Straße zurück?! Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein, wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 10:26:18   #337 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.950
Standard

Wenn man sein Leben lang über den Staat meckert erscheint es mir etwas unlogisch sich bei der Altersvorsorge nun so völlig auf diesen zu verlassen
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 19:10:02   #338 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.194
Beitrag Immer mehr Rentner haben Minijob

Folgende News wurde am 26.07.2018 um 14:00:42 Uhr veröffentlicht:
Immer mehr Rentner haben Minijob
Top-Themen

Zitat:
Berlin (dpa) - Immer mehr Rentner in Deutschland verdienen sich durch einen Minijob etwas dazu. Die Zahl der Menschen, die 65 Jahre und älter sind und einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen, hat sich zwischen 2003 und 2017 auf über eine Million verdoppelt. Damit stellt diese Altersgruppe mittlerweile den größten Anteil an den geringfügig Beschäftigten. Auf die Daten machte die Linken-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann aufmerksam. Die «Passauer Neue Presse» berichtete zuerst darüber. Zimmermann sagte der Zeitung, die meisten älteren Menschen dürften aus finanzieller Not weiter arbeiten.
 
News-Bot ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 19:25:33   #339 (permalink)
Muckifanten
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Muckifanten

ID: 142877
Lose senden

Muckifanten eine Nachricht über ICQ schicken Muckifanten eine Nachricht über AIM schicken Muckifanten eine Nachricht über MSN schicken Muckifanten eine Nachricht über Yahoo! schicken
Reg: 02.05.2006
Beiträge: 37.825
Standard

Also wenn die meisten aus finanzieller Not weiter arbeiten, ist das ganz schön Armselig für Deutschland !
Das Vergleichsportal zum Geldverdienen
Paidmailer | Cashback | Faucets | Bezahlte Umfragen | PTC-Sites uvm.
Adiceltic.de
Muckifanten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2018, 10:52:15   #340 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose senden

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.076
Standard

Zitat:
Zitat von Muckifanten Beitrag anzeigen
Also wenn die meisten aus finanzieller Not weiter arbeiten, ist das ganz schön Armselig für Deutschland !
Warum? Es ist eher armselig für die Nachkommen dieser Menschen.
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 11:25:01   #341 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.194
Beitrag Union weist Scholz-Forderung nach Rentengarantie zurück

Folgende News wurde am 19.08.2018 um 11:03:14 Uhr veröffentlicht:
Union weist Scholz-Forderung nach Rentengarantie zurück
Top-Themen

Zitat:
Berlin (dpa) - Die Unionsfraktion hat den Vorstoß von Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) scharf zurückgewiesen, eine Garantie des Rentenniveaus weit über das bisher vereinbarte Jahr 2025 hinaus zu beschließen.
Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hermann Gröhe (CDU) verwies auf die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission, die Empfehlungen für das Rentensystem ab 2030 ausarbeiten soll. «Mit seiner markig vorgetragenen Vorfestlegung leistet Scholz der gerade erst begonnenen Kommissionsarbeit einen Bärendienst, ja gefährdet die Grundlagen ihrer Arbeit», sagte Gröhe am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. «Das mag dem anhaltenden Umfragetief der SPD geschuldet sein, ist aber unverantwortlich! » Gröhe gehört selbst der Kommission an.
Für die Rentenkommission gehe es darum, ein auskömmliches Alterseinkommen zu sichern und zugleich die junge Generation und Deutschlands Wirtschaftskraft nicht zu überfordern, erklärte Gröhe. Ausdrücklich verwies er dabei auf Scholz' SPD-Parteikollegen, Arbeitsminister Hubertus Heil, und dessen fachliche Zuständigkeit: «Der zuständige Minister Heil hat die an der Kommissionsarbeit beteiligten Vertreter der Sozialpartner, der Wissenschaft und der Politik ausdrücklich vor Denkverboten gewarnt.»
Scholz hatte in der «Bild am Sonntag» eine Garantie des Rentenniveaus bis 2040 verlangt: «Wir werden darauf bestehen, dass die Bundesregierung ein stabiles Rentenniveau auch in den 20er und 30er Jahren gewährleistet und ein plausibles Finanzierungsmodell vorlegt. Das hat für uns hohe Priorität.» Zugleich drohte er CDU und CSU mit einem Rentenwahlkampf: «Sollte das nicht hinhauen, wird es eben ein Thema der politischen Auseinandersetzung. Dann entscheiden die Bürgerinnen und Bürger diese Frage mit ihrem Kreuz auf dem Stimmzettel.»
Im Koalitionsvertrag ist vereinbart, das Rentenniveau bis 2025 bei 48 Prozent zu stabilisieren. Das Rentenniveau ist das Verhältnis zwischen einer Rente nach 45 Jahren Durchschnittslohn und dem aktuellen Durchschnittsverdienst - es zeigt, ob die Renten den Löhnen hinterherhinken.
 
News-Bot ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 11:29:31   #342 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose senden

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.604
Standard

Man sollte hier einmal die Diätenerhöhungsgarantie der Politikerkaste in Frage und auf den Prüfstand stellen.

Denn nur jemand der schon jetzt seine Garantierte Lebensrente kennt, kann sich gegen eine Garantie für die Einzahler aussprechen.
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 14:20:01   #343 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.194
Beitrag Lindner: Bei Scholz` Renten-Vorstoß fehlt solider Finanzierungsplan

Folgende News wurde am 19.08.2018 um 13:35:03 Uhr veröffentlicht:
Lindner: Bei Scholz` Renten-Vorstoß fehlt solider Finanzierungsplan
Top-Themen

Zitat:
Berlin (dts) - FDP-Chef Christian Lindner hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) nach dessen Vorstoß zur Stabilisierung des Rentenniveaus bis 2040 aufgefordert, dafür einen soliden Finanzierungsplan vorzulegen. "Dem vollmundigen Versprechen von Olaf Scholz fehlt das Entscheidende: ein solider Plan, wie das Rentenniveau über 2025 wirklich stabil bleiben soll. Dazu sagt er nichts", sagte Lindner der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). "Union und SPD haben schon die exzellenten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der letzten Jahre tatenlos verstreichen lassen. Mir fehlt der Glaube, dass jetzt auf einmal der große Wurf kommen soll", so Lindner. "Am Ende wird es sein wie immer: Die Große Koalition wird die Steuern erhöhen, anstatt mutige Zukunftsreformen anzugehen." Die Zeche zahlten dann vor allem die jungen Menschen im Land. Was stattdessen zu tun sei, liege auf der Hand. "Wir brauchen endlich einen flexiblen Renteneintritt. Die Hinzuverdienstgrenzen müssen wegfallen. Und wir müssen die kapitalgedeckte private Vorsorge endlich besser machen", sagte der FDP-Vorsitzende.
 
News-Bot ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 14:39:31   #344 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose senden

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.604
Standard

Er meinte wohl eher, das die Finanzierung der Nichtbeitragszahlerkaste nicht gesichert ist.
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 18:27:49   #345 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose senden

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.293
Standard

Ich finde das schon spannend. Wer denkt bei Rente nur bis 2025? Das betrifft die jetzt ca. 60-Jährigen. Alle Jüngeren sind die Dummen oder wie? Aber klar, das lässt sich nicht planen und deswegen ist ein solches Versprechen unseriös.
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
altersarmut, altersgrenze, angst, ankündigung, anspruch, beiträge, bundesbank, cdu, debatte, deutschland, diskussion, dpa, dts, finanzierung, frühverrentung, generationenvertrag, gerhard schröder, gesellschaft, heraufsetzung, ig metall, kinderlose, kritik, lebenserwartung, oettinger, reform, regierung, rente, rente mit 63, rente mit 67, rente mit 69, renten, rentenalter, rentendiskussion, rentenkasse, rentenniveau, rentenreform, rentensystem, rürup, senkung, shortnews, sozialreformen, sozialstaat, spd, steuer, umfrage, verdi, verteidigungsausgaben, vorschlag, überalterung, zustimmung

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Energie der Zukunft Solidu Fun-Ecke 0 06.01.2012 17:17:52
Was erwartet uns in der Zukunft? wwewrestling Gott und die Welt 11 10.06.2007 21:58:46
Automobilkaufmann - Ein Job mit zukunft? Raze Schule, Studium, Ausbildung 14 03.06.2007 01:18:27
Das ist unsere Zukunft sternchen666 Fun-Ecke 1 29.06.2006 09:05:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:42:43 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×