Alt 24.01.2012, 23:57:17   #1 (permalink)
M3Y3R
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von M3Y3R

ID: 336361
Lose senden

Reg: 08.05.2006
Beiträge: 1.613
Standard Wie berechnet man die Lohnsteuer

Hallo,

ich versuche mich gerade daran per Excel mein Entgelt auszurechnen. Ich stehe aber vor einem (sicherlich kleinem) Problem.

Folgende Fakten angenommen:
2.500 Euro (brutto)
Steuerklasse I
Ledig
0 Kinder
Keine Freibeträge
wohnhaft in Niedersachen

Wie kann ich nun per Excel die Lohnsteuer ausrechnen?
Gibt es für die entsprechenden Kombinationen einen Prozentsatz ?

Folgende Rechnungen möchte ich durchführen:

Satz Betrag
Lohn/Gehalt:
2.500,00 €
Sonstige Zulagen:
500,00 €
------------------------------------------
Lohnsteuer
? %
? €


Ich möchte in der Excel-Tabelle nur noch das Brutto-Gehalt eingeben bzw. ändern und das Nettogehalt soll sich dann automatisch daraus errechnen!

Wer hat eine Idee bzw. kann mir weiterhelfen?


Mit freundlichen Grüßen
Papenburger

PS: Ja ich habe Gegoogelt und sogar alte Schuldbücher gewelzt...
 
M3Y3R ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2012, 00:26:48   #2 (permalink)
kbot PREMIUM-User
warm draußen,oder?
Benutzerbild von kbot

ID: 50740
Lose senden
Reallife

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 4.213
Standard

evtl. hilft das hier?

Gehaltsrechner und Brutto Netto Rechner Gehalt bei nettolohn.de!

oder dieser hier?

Was 2012 vom Gehalt übrig bleibt - Gehaltsplaner - FOCUS Online

oder das hier?

Lohnsteuer-Berechnung: Ratgeber 2012
Zitat:
Zitat von Columbus Beitrag anzeigen
Ich gehe mal mit Mone kondom, solche Interna gehen keine User etwas an, ...
kbot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2012, 00:39:15   #3 (permalink)
Arusiek PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von Arusiek

ID: 36574
Lose senden

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 6.381
Standard

Zitat:
Zitat von Papenburger Beitrag anzeigen
Wie kann ich nun per Excel die Lohnsteuer ausrechnen?
Gibt es für die entsprechenden Kombinationen einen Prozentsatz ?
Dein Problem wird sein, daß es eben keinen festen Prozentsatz gibt...

Lohnsteuer wird nach Tabellen gerechnet, je mehr du verdienst, desto mehr Lohnsteuer bezahlst du.

Entsprechende Tabellen kannst du z.B. hier finden, wie du das mit Excel dann umsetzt, kann ich dir leider nicht sagen...

Gruß Aru
You're wondering now, what to do, now you know this is the end
You're wondering how, you will pay, for the way you misbehaved
Curtain has fallen, now you're on your own
I won't return, forever you will wait

Arusiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2012, 00:58:53   #4 (permalink)
Norby51
Ausgetreten
Benutzerbild von Norby51

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 4.744
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat von Papenburger Beitrag anzeigen
...PS: Ja ich habe Gegoogelt und sogar alte Schuldbücher gewelzt...
Schulden bei der Lohnsteuer ?

Nee, als alter Lohnbuchhalter kann ich dir nur sagen was auch Arusiek schon geschrieben hat (und wenn Du dem Link folgst siehst Du auch noch die Unterschiede in den Bundeländern) es wird halt nach Tabellen abgelesen und bei den einschlägigen "Lohnabrechnungsprogrammen" sind diese Tabellen eingearbeitet.
Wobei ich eben diese Seite gefunden habe (gegoogelt mit "lohnsteuertabelle excel 2011" )
und da steht im Text etwas weiter unten das man sich da Bereiche (Gehalt von z.B. 1500 - 3000) online berechnen lassen kann und das Ergebnis exportien kann um es dann in Excel weiter zu benutzen. Ich denke das diese Funktion Dir reichen könnte, denn daß das Gehalt innerhalb eines Jahres um mehrere 1000 Euro schwanken wird und die Zahl der Kinder ändert sich auch nicht jeden Monat. Ach und noch einen Hinweis zum einbinden der (dann externen) Tabelle der Steuer.. google mal nach "Sverweis Excel"
Diese Signatur war zu groß ~ edit by Totte ~
~Wäre nett wenn man seine falsche Signatur mit einem Hinweis was falsch ist als PN bekommen hätte...
Norby51 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2012, 01:21:38   #5 (permalink)
M3Y3R
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von M3Y3R

ID: 336361
Lose senden

Reg: 08.05.2006
Beiträge: 1.613
Standard

Zitat:
Zitat von kbot Beitrag anzeigen
Der hat mir schon ein wenig weiter geholfen! Danke dafür!

Zitat:
Zitat von Norby51 Beitrag anzeigen
Wobei ich eben diese Seite gefunden habe (gegoogelt mit "lohnsteuertabelle excel 2011" )
und da steht im Text etwas weiter unten das man sich da Bereiche (Gehalt von z.B. 1500 - 3000) online berechnen lassen kann und das Ergebnis exportien kann um es dann in Excel weiter zu benutzen. ...
So etwas gesucht hatte ich auch schon, wollte die Tabellen nur in Excel nicht anlegen, aber wenn es sein muss, dann okay. Die Tabellen ändern sich ja auch nicht jedes Jahr.... ;-)

Den Link werde ich mir morgen mal anschauen. Derzeit ist mir das ein wenig zu spät dafü... ;-)

Vielen Dank für deine Hilfe Norby51.


Mit freundlichen Grüßen
 
M3Y3R ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2012, 02:12:45   #6 (permalink)
Jacky
♥♥♥♥♥♥
Benutzerbild von Jacky

ID: 92866
Lose senden

Reg: 02.11.2006
Beiträge: 625
Standard

Zitat:
Zitat von Papenburger Beitrag anzeigen
[...] Die Tabellen ändern sich ja auch nicht jedes Jahr.... ;-) [...]
Doch, genau das tut sie. Wenn sich z. B. der Grundfreibetrag ändert, oder sich sonst irgendwelche Berechnungspauschalen ändern.

Wenn du die Lohnsteuer selber in Excel berechnen willst, dann mußt du erst einmal das sogenannte "zu versteuernden Einkommen" berechnen. Dabei ist zu beachten, dass die Einkommensteuer (wie auch die Lohnsteuer) immer als Jahressteuer berechnet wird. Also dein Monatslohn mal 12, dann die Berechnung des "zu versteuernden Einkommen" und anschließend die Berechnung der Jahressteuer. Diese wird dann durch 12 geteilt und du hast die Steuer für einen Monat.

Wie du das "zu versteuernde Einkommen" ermittelst, findest du in der Einkommensteuerrichtlinie zu § 2 EStG R 2 (1) EStR.

Die Steuer berechnet sich nach der Formel im § 32a (1) EStG, sofern du nicht verheiratet bist.

Wenn du diese zwei Berechnungen in deine Excel-Tabelle einarbeitest, dann kannst du dir die Lohnsteuer monatlich selbst berechnen. Hatte mir 1998 mal so eine Excel-Tabelle gemacht. Hatte dann aber nach zwei Jahren keine Lust mehr, die ständigen Änderungen in die Formeln einzupflegen. Heute nutze ich lieber die Rechner, die kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt werden.
Gruß Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2012, 02:39:31   #7 (permalink)
marac
Erfahrener Benutzer

ID: 272843
Lose senden

Reg: 01.02.2007
Beiträge: 2.078
Standard

Ich kann zu diesem Thema folgende Seite empfehlen:
http://www.parmentier.de/steuer/
Diese Seite hat mir bislang immer exakt das ausgespuckt, was ich hinterher auch auf meinem Lohnzettel vorgefunden habe. Die Berechnung erfolgt wahlweise per JavaScript, PHP, Excel,...
 
marac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
brechnung, excel, lohnsteuer, steuer, tabelle

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Steuer] Lohnsteuer-Software DasGuru Politik, Steuern & Finanzen 1 24.08.2008 14:46:24
FWX - wo werden Spielergebnisse berechnet [1 Mio für Hilfe] Drrichardfahrer Lose4Scripts (erledigt) 6 07.02.2008 22:21:58
[S] Jemanden, der für mich Aufgaben berechnet! Meisterprops Schule, Studium, Ausbildung 7 11.03.2007 10:48:25
SMS wurde doppelt verschickt und berechnet JSP Bug-Report 1 04.12.2006 16:28:58
Wie Google Pagerank, d.h. Linkpopularität, berechnet Chrimichael Sonstiges 1 14.06.2006 16:05:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:04:53 Uhr.