Zurück   klamm-Forum > Real World > Politik, Steuern & Finanzen

Like Tree36Likes

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.08.2020, 22:25:18   #1
iljariefer
Benutzer

Reg: 25.05.2015
Beiträge: 32
Standard Wann hört Corona auf?

Was ist eure Meinung wie lange die Corona-Repressionen noch dauern werden?
Also bis wieder alles komplett aufgehoben wird auf Stand vom Februar.
Webtris gefällt das.
 

Geändert von iljariefer (06.09.2020 um 16:57:19 Uhr) Grund: Edit kurz
iljariefer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2020, 22:54:11   #2
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 11.508
Standard

Zitat:
Zitat von iljariefer Beitrag anzeigen

Für mich haben die Maßnahmen gar keinen Nutzen aber viel Schaden.
"There is no Glory in Prevention" Das ist das Problem bei der Prävention, man sieht erstmal nur die negativen Effekte und die vielen Positiven bleiben unsichtbar weil die vielen Kranken und Toten die dadurch vermieden werden eben nicht erfasst werden können. Die meisten Menschen verstehen weder dieses Präventions-Paradoxum, noch exponentielle Kurven und alles mögliche andere eben auch nicht - also wundert mich der Widerstand gegen diese Maßnahmen erstmal nicht.

Zitat:
Zitat von iljariefer Beitrag anzeigen
Was ist eure Meinung wie lange die Corona-Repressionen noch dauern werden?
Also bis wieder alles komplett aufgehoben wird auf Stand vom Februar
Vielleicht niemals- zum Glück sind die Einschränkungen zur Zeit recht gering. Kann von mir aus so weiter laufen wie jetzt und falls es irgendwann einen Impfstoff gibt --> umso besser.
 

Geändert von Wasweissdennich (08.08.2020 um 01:58:16 Uhr)
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 02:30:19   #3
apolle
Erfahrener Benutzer

Reg: 25.09.2007
Beiträge: 704
Standard

Zitat:
Zitat von iljariefer Beitrag anzeigen
... Da kann man noch viel zu schreiben, was denkt ihr darüber?

Für mich haben die Maßnahmen gar keinen Nutzen aber viel Schaden.
Abgesehen davon daß mir "Corona" mittlerweile mächtig auf den Senkel geht? Kacken macht Spaß: Man gibt Sch... von sich ohne daß einem dabei schlecht wird.
Nicole1982 gefällt das.
 
apolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 03:57:29   #4
Pontius
Erfahrener Benutzer

ID: 298152
Lose senden

Reg: 01.10.2007
Beiträge: 806
Standard

Wie passen denn
Zitat:
Zitat von iljariefer Beitrag anzeigen
Meine Meinung:
Alles repressive sofort aufheben.
und
Zitat:
Wenn es sein muss Empfehlungen ausgeben wie:
Flächen in Restaurants öfter reinigen, ältere Menschen und Menschen mit schwachem Immunsystem empfehlen zu Hause zu bleiben, vielleicht irgendwelche Hygienekurse geben.
zusammen? Alles aufheben um dann wieder neue Repressionen (die einen selbst nicht betreffen) einzuführen?
 
Pontius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 09:53:15   #5
iljariefer
Benutzer

Reg: 25.05.2015
Beiträge: 32
Standard

Zitat:
Zitat von Pontius Beitrag anzeigen
Wie passen denn und

zusammen? Alles aufheben um dann wieder neue Repressionen (die einen selbst nicht betreffen) einzuführen?

Alles auf freiwilliger Basis an Empfehlungen.

Maskenpflicht weg, Beschränkungen von Personenanzahlen und Abstandsvorschriften weg.
Quarantäne weg wenn es irgendwo verordnet wurde.
Webtris gefällt das.
 
iljariefer ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 10:03:48   #6
iljariefer
Benutzer

Reg: 25.05.2015
Beiträge: 32
Standard

Zitat:
Zitat von Wasweissdennich Beitrag anzeigen
"There is no Glory in Prevention" Das ist das Problem bei der Prävention, man sieht erstmal nur die negativen Effekte und die vielen Positiven bleiben unsichtbar weil die vielen Kranken und Toten die dadurch vermieden werden eben nicht erfasst werden können. Die meisten Menschen verstehen weder dieses Präventions-Paradoxum, noch exponentielle Kurven und alles mögliche andere eben auch nicht

Vielleicht niemals- zum Glück sind die Einschränkungen zur Zeit recht gering. Kann von mir aus so weiter laufen wie jetzt und falls es irgendwann einen Impfstoff gibt --> umso besser.

Man kann sich nicht vor allem Schützen. Der Tod gehört dazu. Man wird doch eher abgehärtet wenn man die Prävention sein lässt.

Gesunder Mensch kriegt äußere Einflüsse und das was schädlich ist wird vom Organismus von selbst bekämpft.
Wenn man schon krank ist und keine guten Abwehrkräfte mehr hat stirbt man doch ohnehin recht bald.
Was gewinnt man also durch die Prävention?
 
iljariefer ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 11:21:21   #7
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 14.443
Standard

Zitat:
Zitat von iljariefer Beitrag anzeigen
Was ist eure Meinung wie lange die Corona-Repressionen noch dauern werden?
Also bis wieder alles komplett aufgehoben wird auf Stand vom Februar.

Meine Meinung:
Alles repressive sofort aufheben.
Wenn es sein muss Empfehlungen ausgeben wie:
Flächen in Restaurants öfter reinigen, ältere Menschen und Menschen mit schwachem Immunsystem empfehlen zu Hause zu bleiben, vielleicht irgendwelche Hygienekurse geben.

Es kann schließlich nicht plötzlich von heute auf morgen das Leben gefährlicher geworden sein. Es gibt doch immer Krankheiten und der Körper kann sich dagegen wehren, aber nur wenn er sich auch der Umwelt aussetzt. Wenn der Körper nicht mehr kann dann ist es halt so damit muss man leben. Irgendwann stirbt man an irgendwas dem man nicht gewachsen ist. Das gehört doch dazu zum Leben.

Die Maßnahmen schaden auch.
Beispiele für Schäden:
Wirtschaftseinbruch,
viele gerade ärmere tragen Einwegmasken zigfach. Dadurch kriegen die doch eine Dosis an allen Denkbaren Viren. Zumal die Masken nicht gerade günstig sind.
Atmung ist behindert und die Ohren schmerzen nach langem Tragen.
Menschen sind vermummt bei Straftaten schwieriger zu ermitteln.

An warmen Tagen wie jetzt Freibäder alle ausgebucht da limitiert. Auch das ist ja für alle ärmeren ungesund dann in der Bude zu schwitzen.

Die Stimmung ist auch sehr schlecht geht von langweilig bis traurig oder sogar feindselig. Das nur wegen den Maßnahmen.
Ich musste in den letzten Monaten gerade mit Frauen älterer Generation sehr feindselig Erfahrungen machen gerade am Anfang wo die Abstandregelungen begonnen haben, da wurden die Omis plötzlich sehr oft hysterisch aus den belanglosesten Anlässen.


Da kann man noch viel zu schreiben, was denkt ihr darüber?

Für mich haben die Maßnahmen gar keinen Nutzen aber viel Schaden.

Zitat:
Was ist eure Meinung wie lange die Corona-Repressionen noch dauern werden?
Regeln einhalten, dann stirbt der Virus aus.
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 13:21:01   #8
iljariefer
Benutzer

Reg: 25.05.2015
Beiträge: 32
Standard

Zitat:
Zitat von hbss Beitrag anzeigen
Regeln einhalten, dann stirbt der Virus aus.
Woher willst du das wissen?

Und es kommt auch wieder was Neues.

Deswegen sag ich ja:
Es kann nicht gefährlicher als vorher sein. Die Welt ändert sich nicht einfach so von heute auf morgen.
Vielleicht gibt es das Virus schon immer und erst jetzt wurde es „entdeckt“ oder gehypt oder was auch immer.

Deswegen kann man nicht für ein Virus einfach alles lahmlegen.
Man kann auf Hygiene achten aber alles was Einschränkungen bedeutet muss weg. Erst recht nicht über so eine lange Zeit.
Finde ich
 
iljariefer ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 14:23:27   #9
Pontius
Erfahrener Benutzer

ID: 298152
Lose senden

Reg: 01.10.2007
Beiträge: 806
Standard

Zitat:
Zitat von iljariefer Beitrag anzeigen
Man kann auf Hygiene achten aber alles was Einschränkungen bedeutet muss weg.
"Hygiene beachten" ist auch eine Einschränkung.

Und für Änderungen der Welt gibt es mehrere Möglichkeiten, sei es ein Asteroid, ein Vulkanausbruch, ein Weltkrieg oder eben auch das Auftauchen eines kleinen Bakteriums oder eines Viruses.
 
Pontius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 17:31:49   #10
iljariefer
Benutzer

Reg: 25.05.2015
Beiträge: 32
Standard

Die Maßnahmen fügen ja die Änderung herbei und nicht das Virus selbst.

Das schlimme an den Maßnahmen ist ja, dass diejenigen die darüber entscheiden fast gar nicht von den Nachteilen betroffen sind durch die Maßnahmen und da kann man sich gegenseitig sogar anstacheln wer es am strengsten will um dann mit den besten Zahlen zu glänzen.

Wenn ich beim Staat arbeite und Geld läuft einfach weiter interessiert es mich eben nicht wie lange Veranstaltungen nicht stattfinden.
Wenn ich ein oder mehrere schöne Häuser habe interessiert es mich nicht ob ich nicht raus darf.
Wenn ich ein oder mehrere schöne Autos habe interessiert es mich nicht das die Leute in den Öffis Maske tragen müssen.
Wenn ich ein Pool zu Hause habe ist es egal wenn das Freibad ausgebucht ist und draußen 40Grad.

Usw.
 
iljariefer ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 17:53:08   #11
engelchen0812 PREMIUM-User
chiLLt gerade
Benutzerbild von engelchen0812

ID: 348764
Lose senden
Krank

Reg: 15.06.2009
Beiträge: 27.221
Standard

Ich denke mit Glück vielleicht im kommenden Jahr, solange wird uns wahrscheinlich Corona begleiten.
Sicher nervt es wenn man finanziell von den Regelungen betroffen ist.Nur was ist das Gegenteil? Steigende Zahlen und vielleicht der eigene Tod. Man muss sich nur die Zahlen der USA ansehen! Da kann man doch -auch wenn es noch so schwer fällt, die jetzigen Regeln in Kauf nehmen.
Was ist es denn großartig?
Nasen und Mundbedeckung
Hygienemaßnahmen
Die Empfehlung daheim zu bleiben und Kontaktbeschränkungen.

Was ist daran so schlimm?
Keiner wird eingesperrt, es ist möglich
spazieren zu gehen,
Sport zu machen.

Diejenigen die ich wirklich bedauert habe sind die Menschen in Pflegeheimen,Altenheimen und Krankenhäusern. Die haben sich auf den vielleicht einzigen Besuch gefreut.
Wenn man sich das vor Augen hält, wird alles andere klein

Bevor wir einen wirksamen Impfstoff haben wird es nicht besser werden.
Und durch diejenigen die die Vorkehrungen nicht beachten gibt es auch immer wieder steigende Zahlen!
ThomasvonBergen, Smssam und Valares gefällt das.
engelchen0812 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 18:02:37   #12
Pontius
Erfahrener Benutzer

ID: 298152
Lose senden

Reg: 01.10.2007
Beiträge: 806
Standard

Zitat:
Zitat von iljariefer Beitrag anzeigen
Die Maßnahmen fügen ja die Änderung herbei und nicht das Virus selbst.

Das schlimme an den Maßnahmen ist ja, dass diejenigen die darüber entscheiden fast gar nicht von den Nachteilen betroffen sind
Wie jede fast Maßnahme, die vom Staat verordnet wird. Sei es Mindestlohn, Rente oder sonstiges. Wie in jedem Fall wird es "Gewinner" und "Verlierer" geben. Das müssen die Regierenden für sich abwägen, dem kann man persönlich zustimmen oder kritisch gegenüber stehen. Nach einer Wahl werden sich die Abwägungen ändern, weil andere Personen sie treffen. Trotzdem muss man der Regierung zugestehen, dass sie versucht, die Einschränkungen gering zu halten und den betroffenen Personen zu helfen. im Nachhinein betrachtet kann man immer bessere Lösungen finden, aber in diesem Stadium sind wir noch nicht angekommen.

Ich male mal ein Horrorszenario auf: Du verdienst jetzt etwas Geld, weil du deinen Job ausüben darfst. Die Epidemie nimmt nebenbei Fahrt auf, du wirst krank und musst ins Krankenhaus, welches leider überfüllt ist. Pandemie sei dank. Hilft dir dann dein Geld weiter?
engelchen0812, Smssam und Valares gefällt das.
 
Pontius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2020, 11:06:37   #13
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 14.443
Standard

Zitat:
Zitat von iljariefer Beitrag anzeigen
Woher willst du das wissen?

Und es kommt auch wieder was Neues.

Deswegen sag ich ja:
Es kann nicht gefährlicher als vorher sein. Die Welt ändert sich nicht einfach so von heute auf morgen.
Vielleicht gibt es das Virus schon immer und erst jetzt wurde es „entdeckt“ oder gehypt oder was auch immer.

Deswegen kann man nicht für ein Virus einfach alles lahmlegen.
Man kann auf Hygiene achten aber alles was Einschränkungen bedeutet muss weg. Erst recht nicht über so eine lange Zeit.
Finde ich
Zitat:
Und es kommt auch wieder was Neues.
Aha. Der Virus wird nicht durch Speichel übertragen.
Bist Du Arzt?
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2020, 22:10:45   #14
peter2019
Neuer Benutzer

ID: 501711
Lose senden

Reg: 24.09.2019
Beiträge: 21
Standard

Es ist schon erstaunlich, wieviele Halb- und Viertelwahrheiten in diesem Thread gepostet werden. Wer die Fakten nicht kennt sollte sich auf rki.de schlau machen.
wimola gefällt das.
 
peter2019 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2020, 07:33:25   #15
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 14.443
Standard

Zitat:
Es ist schon erstaunlich, wieviele Halb- und Viertelwahrheiten
Genau.
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was hört ihr gerade? flaschenkind Meet & Greet 45341 26.09.2020 16:05:50
[Corona] Sammelthread Sonnenwende Gott und die Welt 465 20.05.2020 08:19:48
Wann darf ein Lehrer eine Noten geben und wann nicht? Bonian Schule, Studium, Ausbildung 8 07.02.2008 21:38:53
Was hört ihr so für Musik? Torti0889 Musik 1 17.05.2007 15:26:28
Was hört ihr so? Jazzymin Musik 15 08.09.2006 17:15:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:30:06 Uhr.