Alt 24.09.2009, 15:37:59   #1 (permalink)
klamm PREMIUM-UserVERIFIZIERTER User
Administrator
Benutzerbild von klamm

ID: 20876
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 11.227
Standard Sinnvolle Stimmenverteilung

Folgende Annahmen (fiktiv):

Wunschziel: schwarz/gelb
Man findet das Parteiprogramm der FDP aber toller als das der CDU

Wie sollte man jetzt Erst- und Zweitstimme verteilen, um das Ziel einer schwarz/gelben Koalition zu erreichen? Evtl. entscheiden ja gerade die Überhangmandate.

Also, sollte man im Sinne von schwarz/gelb:

Die CDU mit beiden Stimmen stärken, damit sie vllt. auch alleine regieren kann?
(= kleineres Übel als große Koalition)

Beide Stimmen der FDP als "Lieblingspartei" geben?
Dann habe wir aber vllt. ne zu schwache CDU und ne FDP mit vllt. 1% mehr, was uns im Worst-Case nicht zum Wunschziel schwarz/gelb führt ...

Erst- und Zweitstimme separat verteilen?
Meine Idee wäre hierzu: Zweitstimme an die "große" Partei, Erststimme an den Kandidat der "kleinen" Partei ... UPDATE: genau andersrum is richtig! erststimme für Direktkandidaten der großen Partei, Zweitstimme für die kleine Partei.
 
klamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 15:44:05   #2 (permalink)
marac
Erfahrener Benutzer

ID: 272843
Lose senden

Reg: 01.02.2007
Beiträge: 2.078
Standard

Zitat:
Zitat von klamm Beitrag anzeigen
Meine Idee wäre hierzu: Zweitstimme an die "große" Partei, Erststimme an den Kandidat der "kleinen" Partei ...
Hö? Was sollte das denn bringen? Umgekehrt könnte es Sinn machen, weil du damit möglicherweise ein Überhangmandat für die große Partei "erzeugen" könntest.
Wenn du ohnehin eine kleine und eine große Partei unterstützen willst, dann die Erststimme auf jeden Fall für denjenigen, der auch die Chance hat, den Wahlkreis zu gewinnen...
Für die Sitzverteilung ist (fast - mit Ausnahme der Überhangmandate) ausschließlich die Zweitstimme verantwortlich, eine Erststimme für einen Kandidaten, der eh keine Chance hat, den Wahlkreis zu gewinnen, ist verschenkt - zumindest, wenn es auch einen Kandidaten gibt, der dir recht wäre, und der eine Chance hat...
 
marac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 16:01:33   #3 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.395
Standard

Am Sinnvollsten für eine Koalition "Schwarz-Gelb" ist: Zweitstimme FDP, Erststimme für den CDU-Direktkandidaten - Da das bei deinem Wahlkreis (Neustadt-Speyer) auch der aktuelle Abgeordnete ist, kannst du mit dieser Konstellation am meisten ausrichten...
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 16:46:53   #4 (permalink)
HOKE
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von HOKE

ID: 52086
Lose senden

HOKE eine Nachricht über ICQ schicken HOKE eine Nachricht über AIM schicken HOKE eine Nachricht über MSN schicken HOKE eine Nachricht über Yahoo! schicken HOKE eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 04.05.2006
Beiträge: 1.181
Standard

http://www.wahlrecht.de/bundestag/2009/bundesland.html
Hier sind die wichtigsten Strategien neutral und nach Bundesland sortiert zusammengefasst.
 
HOKE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 16:47:36   #5 (permalink)
(Bier)Kelle
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.771
Standard

Würde ich auch sagen:
Erststimme an den Kandidaten der großen Partei, da dort ein Direktmandat recht wahrscheinlich ist.
Und die Zweitstimme an die kleine Partei.

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?! Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein, wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 16:59:42   #6 (permalink)
phip
Russland-Fan

ID: 21503
Lose senden

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 3.238
Standard

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
[...]
Erststimme an den Kandidaten der großen Partei, da dort ein Direktmandat recht wahrscheinlich ist.
Und die Zweitstimme an die kleine Partei.

[...]
So siehts aus... Deshalb macht ja die Union eine Erststimmenkampagne http://www.spiegel.de/politik/deutsc...650845,00.html
Bier ist gut...
phip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 18:23:23   #7 (permalink)
klamm PREMIUM-UserVERIFIZIERTER User
Administrator
Benutzerbild von klamm

ID: 20876
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 11.227
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Am Sinnvollsten für eine Koalition "Schwarz-Gelb" ist: Zweitstimme FDP, Erststimme für den CDU-Direktkandidaten - Da das bei deinem Wahlkreis (Neustadt-Speyer) auch der aktuelle Abgeordnete ist, kannst du mit dieser Konstellation am meisten ausrichten...
Thx das wollt ich wissen.
 
klamm ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 11:49:27   #8 (permalink)
Blomberger
klamm-Lipper
Benutzerbild von Blomberger

ID: 130439
Lose senden

Reg: 06.05.2006
Beiträge: 13.000
Standard

Super Link!

Trotzdem von mir noch mal eine Verständnisfrage:

Angenommen in meinem Wahlkreis haben kleinere Parteien keine Chance, es gewinnen immer CDU oder SPD. Beide Kandidaten sind aber sowieso im Bundestag, weil sie vordere Listenplätze haben. Dann ist meine Erststimme doch abgesehen von Parteienfinanzierung quasi wertlos, oder?
Mit freundlichem Gruß
Blomberger
Blomberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 11:55:30   #9 (permalink)
marac
Erfahrener Benutzer

ID: 272843
Lose senden

Reg: 01.02.2007
Beiträge: 2.078
Standard

Zitat:
Zitat von Blomberger Beitrag anzeigen
Angenommen in meinem Wahlkreis haben kleinere Parteien keine Chance, es gewinnen immer CDU oder SPD. Beide Kandidaten sind aber sowieso im Bundestag, weil sie vordere Listenplätze haben. Dann ist meine Erststimme doch abgesehen von Parteienfinanzierung quasi wertlos, oder?
Kommt darauf an, wie sonst die Stimmenverteilung in dem Bundesland aussieht. Wenn durch die Direktwahl des einen oder des anderen ein Überhangmandat entsteht, kann das ja auch Einfluss auf die gesamten Mehrheitsverhältnisse haben...
 
marac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 12:01:19   #10 (permalink)
Cat78
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Cat78

ID: 149597
Lose senden

Reg: 11.05.2006
Beiträge: 221
Standard

Danke für den link und die Erklärungen genau das selbe habe ich mich auch gefragt.
Cat78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 12:01:50   #11 (permalink)
Benutzer-2472
abgemeldet

Reg: 01.05.2006
Beiträge: 33.004
Standard

Zitat:
Zitat von Blomberger Beitrag anzeigen
[...]Dann ist meine Erststimme doch abgesehen von Parteienfinanzierung quasi wertlos, oder?
Nein, sie ist nicht wertlos. Direktmandat -> Erfolgreich. Der andere muss ja dann über die Landesliste nachrutschen, beide Kandidaten können kein Direktmandat gewinnen
 
Benutzer-2472 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 12:02:39   #12 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.395
Standard

Selbst ohne Überhangmandate ist die Zweitstimme nicht wertlos. Da Die Direktkandidaten ja nur 50% der Sitze im Bundestag ausmachen. Nach meinem Verständnis fallen alle Direktkandidaten aus der Landesliste ihrer Partei 'raus, und es wir von unten aufgefüllt.

Es heißt ja nicht umsonst, dass Prominente Personen ihre Wahl durch Listenplätze "absichern".
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 12:08:46   #13 (permalink)
marac
Erfahrener Benutzer

ID: 272843
Lose senden

Reg: 01.02.2007
Beiträge: 2.078
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Selbst ohne Überhangmandate ist die Zweitstimme nicht wertlos.
Die Frage war ja auch nach der Erststimme
 
marac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 12:13:37   #14 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.395
Standard

Gut, Korrektur: Die Erststimme ist selbst für einen Promi-Abgeordneten nicht wertlos. Jeder Direktkandidat macht ja automatisch einen Platz auf der Landesliste frei.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 12:23:15   #15 (permalink)
Blomberger
klamm-Lipper
Benutzerbild von Blomberger

ID: 130439
Lose senden

Reg: 06.05.2006
Beiträge: 13.000
Standard

Zitat:
Zitat von Cybo Beitrag anzeigen
Nein, sie ist nicht wertlos. Direktmandat -> Erfolgreich. Der andere muss ja dann über die Landesliste nachrutschen, beide Kandidaten können kein Direktmandat gewinnen
Dass nicht zwei Kandidaten aus einem Wahlkreis ein Direktmandat gewinnen können ist selbst mir klar, vielen Dank auch...

Nee, aber wenn jetzt der SPD-Kandidat gewinnt, er aber z.B. auf Platz 15 in der Landesliste liegt, also sowieso im Bundestag gewesen wäre, hat die SPD am Ende einen Platz mehr, den sie vergeben kann. Es rutscht also jemand von der Landesliste nach. Richtig?
Mit freundlichem Gruß
Blomberger
Blomberger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
koalitionen, stimmebnverteilung, taktische wahl, wahl

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
50k für eine sinnvolle Seite xsaschkax Lose4Action 5 13.04.2008 18:50:41
1 Mio Lose für 5 sinnvolle Beiträge herfpho Lose4Action 13 30.11.2006 11:41:14
Sinnvolle Tipps gegen Schluckauf kath Das wahre Leben 18 15.10.2006 22:54:42
20 sinnvolle Forenbeiträge = 1.000.000 Aslex Lose4Action 40 29.08.2006 22:52:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:40:46 Uhr.