Alt 24.10.2009, 18:01:12   #1 (permalink)
kroni
***************
Benutzerbild von kroni

ID: 235747
Lose senden

Reg: 16.02.2007
Beiträge: 276
Beitrag Schwarz-Gelbe Koalition

wer viel zeit hat der kann sich den gesammten Koalitionsvertrag (entwurf im pdf-format ) Hier anschauen und die 128 Seiten lesen.
kroni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2009, 20:20:03   #2 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.255
Beitrag Schwarz-Gelbe Koalition

Folgende News wurde am 24.10.2009 um 20:10:13 Uhr veröffentlicht:
Hintergrund: Schwerpunkte des Koalitionsvertrages
Top-Themen

Zitat:
Berlin (dpa) - Steuerentlastungen für mehr Wachstum, stabile Sozialbeiträge und ein «Schutzschirm für Arbeitnehmer»: Das sind die zentralen Vorhaben der schwarz-gelben Koalition bis 2013. Die Kabinettsaufteilung soll so bleiben, nur Aufbau Ost wechselt vom Verkehrs- zum Innenressort. Wesentliche Punkte des Koalitionsvertrags von Union und FDP unter dem Motto «Wachstum. Bildung. Zusammenhalt. »:STEUERN: Anfang 2010 greifen STEUERENTLASTUNGEN von jährlich rund 14 Milliarden Euro, die bereits Schwarz-Rot beschlossen hat. Zusammen mit den ersten schwarz-gelben Steuerschritten sind es im ersten Regierungsjahr 2010 Entlastungen von rund 21 Milliarden Euro. Bis 2013 sollen dann Steuerentlastungen im Gesamtvolumen von bis zu 24 Milliarden Euro im Jahr umgesetzt werden. «Möglichst» zum 1. Januar 2011 soll ein TARIFSTUFENSYSTEM bei der Einkommensteuer in Kraft treten. Zahl und Verlauf sind offen. Einige Elemente der UNTERNEHMENSTEUERREFORM von 2008 werden im Sinne der Unternehmen korrigiert. So wird die «Zinsschranke» gelockert, um den Mittelstand bei der Kreditbeschaffung zu entlasten. Geschwister, Nichten und Neffen werden beim ERBEN bessergestellt. Auch Firmenerben werden entlastet. Die Arbeitsplatzauflage für Firmennachfolgern bei der Betriebsfortführung soll gelockert werden. Von 2010 an soll für Beherbergungen im Hotel- und Gaststättengewerbe der reduzierte MEHRWERTSTEUERSATZ von sieben Prozent gelten. Der kaum noch überschaubare Katalog ermäßigter Sätze soll durchforstet werden. HAUSHALT: Krisenbedingte Einnahmeausfälle für die Arbeitslosen- und Krankenversicherung sollen mit Steuermitteln aufgefangen werden. Die Beiträge sollen somit stabil gehalten werden. FAMILIE: Der jährliche KINDERFREIBETRAG soll in einem ersten Schritt zum Januar 2010 von 6024 auf 7008 Euro angehoben werden. Das monatliche KINDERGELD wird um jeweils 20 Euro erhöht - also auf 184 Euro für das erste und zweite Kind, für das dritte Kind auf 190, für das vierte und weitere Kinder auf je 215 Euro monatlich. ARBEITSMARKT: HARTZ-IV-BEZIEHER dürfen künftig mehr von ihrem Angesparten behalten: Pro Lebensjahr 750 statt 250 Euro sowie eine selbst bewohnte Immobilie beliebiger Größe. Arbeitslosengeld-II-Empfänger dürfen mehr hinzuverdienen. Bislang sind nur 100 Euro völlig anrechnungsfrei. Bestehende Branchen-MINDESTLÖHNE sollen bleiben, aber bis 2011*überprüft werden. Neuen Anträgen muss das Kabinett einvernehmlich zustimmen. Ein Verbot sittenwidriger Löhne soll kommen. Die Koalition will die Größe von AUFSICHTSRÄTEN prüfen. Zudem «soll neben Aufsichtsräten und Vorständen auch ein Ehrenkodex für Betriebsräte entwickelt werden». Die BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT bleibt erhalten. Angesichts der Haushaltslöcher wollen Union und FDP bei den Fördermaßnahmen für Arbeitslose aber sparen. Grundsätzlich soll alles auf den Prüfstand. An der Beitragsschraube zur Erhöhung der BA-Einnahmen soll - über die für Anfang 2011 bereits festgeschriebene Anhebung von 2,8 auf 3,0 Prozent hinaus - nicht gedreht werden. Das BA-Defizit will die neue Regierung aus dem Bundeshaushalt ausgleichen. RENTE: Die Ost-West-Angleichung soll zwar kommen, offen ist aber wann und wie. GESUNDHEIT: Kurzfristig ändert sich am umstrittenen GESUNDHEITSFONDS nichts grundlegend. Von 2011 an könnte er wackeln. Künftig sollen allein die Versicherten mögliche Prämienerhöhungen der Krankenkassen tragen. Der Arbeitgeberanteil von 7 Prozent soll eingefroren, der bisherige Beitrag von Arbeitseinkommen oder Rente (derzeit 7,9 Prozent) möglicherweise teilweise oder ganz auf eine Pauschalprämie umgestellt werden. Für ärmere Versicherte ist ein Zuschuss aus Steuern vorgesehen. Die Kassen sollen wieder unterschiedlich hohe Beiträge statt des Einheitsbeitrags von 14,9 Prozent nehmen dürfen. Auch zwischen Regionen sollen wieder unterschiedlich hohe Prämien möglich sein. Der Wechsel gesetzlich Versicherter zur privaten Krankenversicherung soll leichter werden. PFLEGE: Die Pflegeversicherung soll allmählich zu einem Teil privatisiert werden. Zu prozentualen Abzügen vom Einkommen könnte dann ein pauschaler Beitrag hinzukommen, um die wachsende Zahl von Pflegefällen zu zahlen und die Pflege für Demenzkranke auszuweiten. INNERES: Die umstrittene Sperrung von kinderpornografischen Seiten wird zunächst für ein Jahr ausgesetzt. Die Polizei soll versuchen, die Seiten zu löschen. Für ONLINE-DURCHSUCHUNGEN von Computern ist künftig die Genehmigung des Bundesgerichtshofs nötig. Die Methode bleibt dem Bundeskriminalamt vorbehalten. Die Speicherung von Daten aus Telefon- und Internetverbindungen - VORRATSDATENSPEICHERUNG - wird zwar fortgeführt - der Zugriff auf die Daten aber bis zu einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts in der Sache ausgesetzt. Außerdem wollen Union und FDP kommerzielle Sterbehilfe unter Strafe stellen. *Polizei und Nachrichtendienste sollen getrennt bleiben. Für Jugendliche steigt die Höchststrafe für Mord auf 15 Jahre. BILDUNG: Die Ausgaben für Bildung und Forschung sollen bis 2013 um insgesamt 12 Milliarden Euro steigen. Bis 2015 sollen die Ausgaben einen Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 10 Prozent haben. Schwarz- Gelb strebt ein Stipendienprogramm für besonders begabte Studenten an. Geplant sind 300 Euro monatlich - unabhängig vom Elterneinkommen. Jedes Kind muss nach Ansicht von Union und FDP vor dem Schulbeginn Deutsch können. Alle Vierjährigen sollen einen Sprachtest machen. AUSSEN/VERTEIDIGUNG: Die Wehrpflicht soll bleiben. Männer müssen aber bald nur noch sechs statt neun Monaten zum Bund. Deutschland soll ein Land ohne ATOMWAFFEN werden. Die Verhandlungen zwischen EU und Türkei sollen «ergebnisoffen» geführt werden. Der Marine-Einsatz vor der Küste des LIBANON soll schrittweise beendet werden. ENERGIE/UMWELT: Die Laufzeit für «sichere» ATOMKRAFTWERKE wird verlängert. Der Großteil der Zusatzgewinne der Konzerne soll dem Bund zufließen. Das niedersächsische Salzbergwerk GORLEBEN wird als mögliches Endlager für Atommüll weiter unter die Lupe genommen. AGRAR: Schwarz-Gelb legt ein Sofortprogramm für Bauern in Höhe von 750 Millionen Euro für 2010 und 2011 auf. Milchbauern können darin mit zusätzlichen Hilfen von 500 Millionen Euro rechnen. Der Anbau der Industrie-Genkartoffel Amflora wird unterstützt. Das Anbauverbot für Genmais MON 810 bleibt bis auf weiteres bestehen. VERBRAUCHERSCHUTZ: Schwarz-Gelb will die Lebensmittelkennzeichnung verbessern. Das Verbraucherinformationsgesetz soll reformiert werden.
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2009, 22:10:49   #3 (permalink)
Drachenjenny
Secrets Schatten
Benutzerbild von Drachenjenny

ID: 244899
Lose senden
Abwesend

Reg: 27.07.2006
Beiträge: 11.138
Standard

Zitat:
Zitat von kroni Beitrag anzeigen
wer viel zeit hat....
hab ich

Zitat:
Zitat von kroni Beitrag anzeigen
der kann sich den gesammten Koalitionsvertrag ....... 128 Seiten lesen.
werd ich


In Gedenken an Maja und Jack. Wir werden euch nie vergessen.


Drachenjenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2009, 22:24:19   #4 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.395
Standard

Das ganze ist eine Willenserklärung - mehr nicht. Es ist nicht bindend und enthält jede Menge "wenns".

Viel Lärm um Nichts, würde ich sagen.

Am Wichtigsten an der Vorstellung war die Aussage, dass sich Westerwelle und Seehofer jetzt Duzen...
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 08:55:55   #5 (permalink)
kroni
***************
Benutzerbild von kroni

ID: 235747
Lose senden

Reg: 16.02.2007
Beiträge: 276
Standard

Na demnächst dürfte das Schwarzbuch der Steuerverschwendung wohl ziemlich klein ausfallen wenn die Regierung dies umsetzen kann.
achja hier kann man den Koalitionsvertrag als html-dokument betrachten und direkt auf Zeilen darin verlinken.

http://www.youtube.com/watch?v=XaWE8K2nRVs zum Thema Geld noch ein schönes Video

Geändert von kroni (25.10.2009 um 09:05:43 Uhr) Grund: video
kroni ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 11:23:07   #6 (permalink)
Kursmakler
Erfahrener Benutzer

ID: 356560
Lose senden

Reg: 04.07.2009
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Das ganze ist eine Willenserklärung - mehr nicht. Es ist nicht bindend und enthält jede Menge "wenns".
Bei Politikern ist sowas alltag.
Da reicht schon ein Blick in unser Grundgesetz, les mal Artikel 38 (1):
" Sie sind Vertreter des gesamten Volkes, an AUFTRÄGE UND WEISUNGEN NICHT GEBUNDEN (!) und nur Ihrem Gewissen unterworfen (!)"
 
Kursmakler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 11:50:44   #7 (permalink)
K345601
Forenneuling

ID: 345601
Lose senden

Reg: 19.03.2009
Beiträge: 3.620
Standard ...

Zitat:
Zitat von Kursmakler Beitrag anzeigen
und nur Ihrem Gewissen unterworfen (!)"
Und wenn keines vorhanden ist?
Nix los hier - Noch mehr nix los

Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
K345601 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 11:56:23   #8 (permalink)
Kursmakler
Erfahrener Benutzer

ID: 356560
Lose senden

Reg: 04.07.2009
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von Hiltwin Beitrag anzeigen
Und wenn keines vorhanden ist?
dann haben wir alle ein Problem... sieht man ja immer wieder
 
Kursmakler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 16:59:57   #9 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.395
Standard

Zitat:
Zitat von Kursmakler Beitrag anzeigen
Bei Politikern ist sowas alltag.
Da reicht schon ein Blick in unser Grundgesetz, les mal Artikel 38 (1):
" Sie sind Vertreter des gesamten Volkes, an AUFTRÄGE UND WEISUNGEN NICHT GEBUNDEN (!) und nur Ihrem Gewissen unterworfen (!)"
Das ist mir auch klar - nur viele Lesen "Koalitionsvertrag" - und verstehen es auch so...
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 17:25:17   #10 (permalink)
DelphiKing
King with a crown
Benutzerbild von DelphiKing

ID: 46719
Lose senden

DelphiKing eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 6.705
Standard

Kleines Video zur Auflockerung:

http://www.youtube.com/watch?v=XaWE8K2nRVs

Reporter zum Thema Schäuble als Finanzminister: "Aber kann er mit Geld umgehen, wenn er vergisst, dass er 100.000Eur in Bar in seiner Schublade liegen hat?"

Tja, aber er genießt ja Merkels Vertrauen, also wird er das sicher super machen
 
DelphiKing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 23:01:44   #11 (permalink)
kroni
***************
Benutzerbild von kroni

ID: 235747
Lose senden

Reg: 16.02.2007
Beiträge: 276
Standard

Zitat:
Zitat von DelphiKing Beitrag anzeigen
Kleines Video zur Auflockerung:

http://www.youtube.com/watch?v=XaWE8K2nRVs

Reporter zum Thema Schäuble als Finanzminister: "Aber kann er mit Geld umgehen, wenn er vergisst, dass er 100.000Eur in Bar in seiner Schublade liegen hat?"

Tja, aber er genießt ja Merkels Vertrauen, also wird er das sicher super machen
ja das video ist interessant http://www.klamm.de/forum/showpost.p...75&postcount=5
schade nur das helmut "eh quark" angela nicht vernünftig antwortet.
kroni ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2009, 00:46:38   #12 (permalink)
underdog
Gesperrt

Reg: 21.08.2008
Beiträge: 301
Lächeln

Tja da kann ja Schäuble jetzt das Geld überwachen. Vieleicht gibt es ja bald Chips mitdem man genau weiß wo jeder Geldschein sich gerade aufhält. Und wie und für was er ausgegeben wird.

Natürlich dient das alles nur zur Terror Bekämpfung versteht sich ja von selber.

Jedenfalls eine Interrresante Wahl dieser neu Finanzminister ?
 
underdog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2009, 07:25:02   #13 (permalink)
Marty
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose senden

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 13.081
Standard

Zitat:
Zitat von underdog Beitrag anzeigen
Tja da kann ja Schäuble jetzt das Geld überwachen. Vieleicht gibt es ja bald Chips mitdem man genau weiß wo jeder Geldschein sich gerade aufhält. Und wie und für was er ausgegeben wird.
RFID gibt es heute schon, würde sich auf Geldscheinen gut machen Herr Schäuble hat dann auch als einziger Minister ein Vetorecht, wenn es um Ausgaben geht. Um man dem alten Mann damit nicht zuviel Macht gibt?

Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2009, 08:57:00   #14 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 6.255
Beitrag Schwarz-Gelb droht eine Klage

Folgende News wurde am 26.10.2009 um 08:38:00 Uhr veröffentlicht:
Schwarz-Gelb droht eine Klage
Shortnews

Zitat:
Der Finanzsenator Ulrich Nußbaum bemängelt die hohen Kosten, die durch den neuen Koalitionsvertrag entstehen. Nach seinen Berechnungen beträgt die Summe "so viel wie 100. 000 Kita-Plätze". Auch aus den eigenen Reihen der regierenden Parteien hagelt es Kritik. Nun droht Nußbaum den Parteien mit einer Klage vor dem Bundesverfassungsgericht.
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2009, 09:04:40   #15 (permalink)
kroni
***************
Benutzerbild von kroni

ID: 235747
Lose senden

Reg: 16.02.2007
Beiträge: 276
Standard

In der Quelle steht das vorallem die Länder die Last der Steuerersparnis Besserverdienender zu tragen haben.
Zitat:
„Das ist unverantwortlich“, sagte Nußbaum. „Der Bund nimmt sich einen großen Schluck aus der Pulle, den die Länder dann bezahlen müssen.“ Nußbaum kündigte außerdem in der „Süddeutschen Zeitung“ an, Schwarz-Gelb vor dem Bundesverfassungsgericht zu verklagen. Es könne nicht angehen, dass die Länder den größten Teil der von geplanten Steuersenkungen bezahlen müssten. Wenn der Bund die Finanzierungsfähigkeit der Länder weiterhin so untergrabe, seien die Länder gezwungen, die Frage der Finanzordnung in Karlsruhe überprüfen zu lassen.
kroni ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
cdu, csu, dpa, fdp, hotelier, koalition, parteispende, regierung, schwarz-gelb, top-themen

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pläne zur PKW-Maut News-Bot Auto, Reisen & Mobilität 333 08.03.2018 18:24:57
[Wahlen] Hättet ihr vertrauen in eine schwarz-gelbe Regierung? Memphi Politik, Steuern & Finanzen 128 03.04.2009 08:55:01
[News] Große Koalition will das Sexualstrafrecht erweitern - EU drängt darauf News-Bot News-Diskussionen 15 14.12.2007 11:09:34
[S] Schwarz/Weiss Ava´s vomendederwelt Lose4Graphics 84 13.06.2007 21:46:27
250k was passiert bei Gelbe Karte??? Nutellarulez Lose4Action 5 05.07.2006 02:04:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:18:40 Uhr.