Mr Green
 
Alt 16.03.2013, 11:30:46   #1 (permalink)
Primusfan01
Erfahrener Benutzer

ID: 325810
Lose senden

Reg: 03.06.2009
Beiträge: 596
Standard Lohnsteuerjahresausgleich - Aber wie?

Guten morgen liebe Klammgemeinde,

aufgrund meiner Verzweiflung bei der Recherche im Internet wollte ich versuchen hier ein offenes Ohr zu finden. Ich bin Student und werde mein Studium im Sommer abbrechen, da ich eine andere Ausbildung (duales Studium) anfange. Im Studium habe ich natürlich Semestergebühren gezahlt, Bücher, eine Reihe von sonstigen Kosten, Laptop etc. also eigentlich alles Werbungskosten. Gleichzeitig habe ich im letzten Jahr in einem Werkstudentenverhältnis gearbeitet und dafür auch ca. 125€ Lohnsteuer gezahlt, die ich mir gerne zurückholen möchte.

Wie muss ich das als Student tun? Brauche ich eine komplette Steuererklärung? Gibt es ein vereinfachtes Formular?

Kann ich meine Kosten als Werbungskosten tatsächlich noch im späteren Beruf absetzen? (Belege wurden von mir akribisch gesammelt)


Ich bin bestimmt nicht auf den Kopf gefallen und habe mich schon mit vielen Anträgen (GEZ, BaföG, Kindergeld) herumgeschlagen. Um eure Hilfe wäre ich euch sehr dankbar.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,

Christian
Du brauchst einen Text? | Korrektorat | Texte | SEO-Optimierungen und mehr...
Primusfan01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 13:03:50   #2 (permalink)
Akania
Erfahrener Benutzer

ID: 286505
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 768
Standard

mache Elster, alles eingeben und du wirst wissen, was du wirklich zurück bekommst

https://www.elster.de/index.php
Diese Signatur war zu groß ~ edit by Totte ~
Akania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 10:52:20   #3 (permalink)
Primusfan01
Erfahrener Benutzer

ID: 325810
Lose senden

Reg: 03.06.2009
Beiträge: 596
Standard

Hey,

danke für deine schnelle Antwort. Ich habe mir das Programm mal heruntergeladen.
Bei der Steuernummer fängt es aber schon an, die ich nicht habe.

Auch weiß ich nicht welche Formulare ich brauche. Muss ich eine komplette Steuererklärung abgeben?
Gibt es da keine vereinfachten Formulare?

Viele Grüße

Christian
Du brauchst einen Text? | Korrektorat | Texte | SEO-Optimierungen und mehr...
Primusfan01 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 11:57:22   #4 (permalink)
Akania
Erfahrener Benutzer

ID: 286505
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 768
Standard

dann gibst du an, das du keine hast bzw. lässt das Feld frei, Dir wird dann eine Nummer zugeteilt und du wirst dann auch automatisch eine Identifikationsnummer erhalten.

Du brauchst auch nicht extra runterladen, gibt eine Online-Version auch.

als alternative ein Steuerprogramm

http://www.computerbild.de/fotos/cb-...2-7249452.html

ob es sich für Dich lohnt, weiß ich nicht, im späteren Berufsleben lohnt es sich.
Diese Signatur war zu groß ~ edit by Totte ~
Akania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 07:59:37   #5 (permalink)
anddie
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von anddie

ID: 171
Lose senden

Reg: 03.05.2006
Beiträge: 1.933
Standard

Zitat:
Zitat von Primusfan01 Beitrag anzeigen
Wie muss ich das als Student tun? Brauche ich eine komplette Steuererklärung? Gibt es ein vereinfachtes Formular?
Es gibt ein Formular für eine vereinfachte Steuererklärung. Findest auch bei google.
Die ganzen Steuerprogramme schlagen sowas meist erst zum Schluss vor, da bei der vereinfachten Erklärung einfach überall die Pauschalen angenommen werden. Vor allem, wenn du nicht das Ganze Jahr gearbeitet hast, ist das häufig ausreichend.

Zitat:
Zitat von Primusfan01 Beitrag anzeigen
Kann ich meine Kosten als Werbungskosten tatsächlich noch im späteren Beruf absetzen? (Belege wurden von mir akribisch gesammelt)
Du kannst die Kosten nur für das Jahr als Werbungskosten ansetzen, wo sie angefallen sind. Wenn du jetzt nen Job anfängst, kannst du keine Kosten aus 2012 mehr ansetzen.

Einen Tipp noch: Da du ja nicht zur Abgabe einer Erklärung verpflichtet bist, sondern die freiwillig machst und wenn du das Geld nicht sofort benötigst, dann warte noch bis Dezember 2016. Dann bekommste nämliche deine Rückzahlung mit 6% im Jahr verzinst.

anddie
Hof Birkenkamp - Alpakawanderung in Mecklenburg-Vorpommern
anddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 19:42:03   #6 (permalink)
Primusfan01
Erfahrener Benutzer

ID: 325810
Lose senden

Reg: 03.06.2009
Beiträge: 596
Standard

Muss ich meine Erklärung denn nicht wie alle anderen bis Ende Mai eingereicht haben?
Ich dachte ansonsten verfällt mein Anspruch.
Du brauchst einen Text? | Korrektorat | Texte | SEO-Optimierungen und mehr...
Primusfan01 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 19:45:25   #7 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

Zitat:
Zitat von Primusfan01 Beitrag anzeigen
Muss ich meine Erklärung denn nicht wie alle anderen bis Ende Mai eingereicht haben?
Ich dachte ansonsten verfällt mein Anspruch.
Nö, wenn Du die nur freiwillig machst hast Du mehr Zeit
http://www.steuertipps.de/steuererkl...euererklaerung
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 19:56:43   #8 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.395
Standard

Unter Umständen bist du gar nicht verpflichtet, eine Einkommenssteuererklärung einzureichen: Unverheiratet, keine Freibeträge auf der Lohnsteuerkarte, keine Einkommen außer (Arbeits-)Lohn... Dann kannst du sie abgeben, was aber nur dann wirklich Sinn macht, wenn du sicher über die Pauschbeträge kommst...

edit: zu langsam...
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 20:07:54   #9 (permalink)
Primusfan01
Erfahrener Benutzer

ID: 325810
Lose senden

Reg: 03.06.2009
Beiträge: 596
Standard

Danke erstmal für die Antwort mit den Belegen. Das hat sich ja dann erledigt.

Konkret geht es nur um die knappen 125€ Lohnsteuer, die ich im letzten Jahr gezahlt habe. 1160€ habe ich in etwa verdient. Und da sagte man mir bei dem jeweiligen Arbeitgeber, dass ich mir diese Steuern erstatten lassen kann mit einer Gegenrechnung meiner Aufwendungen für das Studium. Ich weiß nicht wie hoch die Pauschalbeträge liegen. Anscheinend kann ich mir das dann aber wohl nicht erstatten lassen. Das mit den 6% Zinsen habe ich auch nicht so ganz verstanden. Ist das einfach eine Regelung? Und wie lange kann ich diese Zinsen bekommen? Ist das wie eine Art Geldanlage zu verstehen?
Du brauchst einen Text? | Korrektorat | Texte | SEO-Optimierungen und mehr...
Primusfan01 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 20:16:34   #10 (permalink)
anddie
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von anddie

ID: 171
Lose senden

Reg: 03.05.2006
Beiträge: 1.933
Standard

Also bei ca. 1000 € Verdienst bekommst du auch deine ganzen Steuern wieder, da der Grundfreibetrag bei knapp 8000€ liegt.

Wegen der 6% Zinsen: das steht im http://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__233a.html
Funktioniert aber halt nur, wenn man eine freiwillige Steuererklärung machen muss und die möglichst spät abgibt.

anddie
Hof Birkenkamp - Alpakawanderung in Mecklenburg-Vorpommern
anddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 19:43:16   #11 (permalink)
Primusfan01
Erfahrener Benutzer

ID: 325810
Lose senden

Reg: 03.06.2009
Beiträge: 596
Standard

Habe mir dieses Gesetz angeschaut. Das sind für mich böhmische Dörfer.

Ist es denn jetzt sinnvoller auf diese 6% zu warten? Werden die dann fortlaufend gezahlt? Gibt es einen Endpunkt? Oder ist es sinnvoller jetzt einen freiwilligen Lohnsteuerjahresausgleich zu machen und mir die 125€ sofort zurück zuholen?

Habe auch gehört, wenn ich einmal freiwillig einen Lohnsteuerjahresausgleich mache, muss ich das für die folgenden Jahre auch tun. Ist das korrekt?
Du brauchst einen Text? | Korrektorat | Texte | SEO-Optimierungen und mehr...
Primusfan01 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 19:51:11   #12 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

Zitat:
Zitat von Primusfan01 Beitrag anzeigen
Habe mir dieses Gesetz angeschaut. Das sind für mich böhmische Dörfer.

Ist es denn jetzt sinnvoller auf diese 6% zu warten? Werden die dann fortlaufend gezahlt? Gibt es einen Endpunkt? Oder ist es sinnvoller jetzt einen freiwilligen Lohnsteuerjahresausgleich zu machen und mir die 125€ sofort zurück zuholen?
Bei 125 Euro ist das doch wirklich Wurst Gebe die ab und dann ist das erledigt.... besser als in den nächsten 3 Jahren noch 10 mal dran zu denken und dann 2016 wie blöd die Zettel vom Jahr 2012 zu suchen

Zitat:
Zitat von Primusfan01 Beitrag anzeigen
Habe auch gehört, wenn ich einmal freiwillig einen Lohnsteuerjahresausgleich mache, muss ich das für die folgenden Jahre auch tun. Ist das korrekt?
Nö ist ne urbane Legende. Im Prinzip ist es immer so:
entweder lohnt es sich für Dich--> dann darfst Du
oder das Finanzamt hat berechtigte Hoffnungen --> dann musst Du

Edit:
Wenn Du jedes Jahr während des Studiums einen Verlustvortrag hättest feststellen lassen dann hättest Du scheinbar auch Deine Aufwendungen für das Studium auf spätere Berufsjahre anrechnen lassen können:
http://blog.milsystems.de/2012/03/so...erung-abgeben/
 

Geändert von Wasweissdennich (19.03.2013 um 20:15:37 Uhr)
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 20:43:02   #13 (permalink)
wusseler
Erfahrener Benutzer

ID: 304177
Lose senden

Reg: 23.11.2007
Beiträge: 2.256
Standard

Für dich ist es nur interessant, wenn du deinen Jahresverlust feststellen lässt.

Damit errechnest du ein negatives Einkommen (im Zuge deiner Ausbildung) für ein Kalenderjahr und kannst den Betrag innerhalb der nächsten 5(7?) Jahre auf eine Einkommenserklärung deiner Wahl anrechnen.

Dabei ist zu beachten, dass dieser Antrag zwar formlos, aber unbedingt extra gestellt werden muss.
 
wusseler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 20:54:18   #14 (permalink)
Primusfan01
Erfahrener Benutzer

ID: 325810
Lose senden

Reg: 03.06.2009
Beiträge: 596
Standard

@wasweissdennich: Danke für die Antwort. Dann könnte ich alle Aufwendungen von 2012 und 2013 anrechnen lassen für spätere Steuern korrekt? Oder ist mit dem 31.12.2012 das Jahr auch steuerlich offiziell zu ende und es zählen nur noch Aufwendungen für dieses Jahr?

Dann würde mir nur ein ganz geringer Teil in 2011 verloren gehen.

Verstanden habe ich jetzt, dass das quasi zwei verschiedene Baustellen sind. Einmal meine Lohnsteuer und einmal die gesammelten Aufwendungen.

EDIT: Hat sich soweit erledigt. Habe noch etwas dazu gelesen:
http://www.unicum.de/studienzeit/run...ich-absetzbar/

Das scheint nun wohl auch aktuell zu sein.
Du brauchst einen Text? | Korrektorat | Texte | SEO-Optimierungen und mehr...

Geändert von Primusfan01 (19.03.2013 um 21:52:20 Uhr)
Primusfan01 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 22:49:53   #15 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

na toll ...ich habe für 2009 bis 2011 schon Steuererklärungen abgegeben und die Kosten natürlich nicht angegeben
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
absetzen, lehrmaterialien, lohnsteuer, studium, werbungskosten

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spenden - aber wo? Techshot Gott und die Welt 19 24.07.2012 23:23:53
IP ändert sich ständig beim IE, bleibt beim FF aber gleich (gelöst, hab aber neue Frage) Drrichardfahrer Programmierung 13 15.03.2009 19:02:05
Lohnsteuerjahresausgleich - Wie funktioniert das? Boerni Das wahre Leben 8 07.08.2008 21:32:26
Zivildienst....aber was? der_Moe Schule, Studium, Ausbildung 16 30.03.2008 22:40:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:33:14 Uhr.