Alt 06.01.2012, 11:12:25   #1 (permalink)
JJjack
Lose-Milliardär

ID: 293460
Lose senden

JJjack eine Nachricht über MSN schicken
Reg: 03.08.2007
Beiträge: 420
Standard Inkasso und Zinsen

hallo würde gerne wissen ob inkassofirmen zinsen auf ihre forderungen nehmen.

also ein beispiel:

eine inkassofirma treibt einen alten bankkredit von 20.000€ ein,

die rückzahlung wird mit dem schuldner auf 50€/monat vereinbart,

nimmt die inkassofirma da noch zinsen oder nicht?



habe mal gelesen, dass die inkassofirmen 5% über dem leitzinssatz der EZB nehmen dürfen, ist das so korrekt?

und nehmen die diese zinsen dann auch immer oder ist das nur eine option?

in dem beispiel würde schon der kleine zins von 5% bedeuten, dass man mit 50€/monat noch nichteinmal die zinsen deckt.
Suche immer Refs für Ciao!

Einfach mal melden!
JJjack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 11:38:20   #2 (permalink)
United98 PREMIUM-UserVERIFIZIERTER User
Administrator
Benutzerbild von United98

ID: 58512
Lose senden

United98 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 3.076
Standard

Die dürfen auf jeden Fall.. Und machen das auch in 99% der Fälle.. Damit verdienen die ja ihr Geld...
Ob das Sinn macht wenn man mit dem Abtrag nicht mal die Zinsen abzahlt ist wieder ein Thema für sich..
United98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 11:44:47   #3 (permalink)
JJjack
Lose-Milliardär

ID: 293460
Lose senden

JJjack eine Nachricht über MSN schicken
Reg: 03.08.2007
Beiträge: 420
Standard

Zitat:
Zitat von United98 Beitrag anzeigen
Die dürfen auf jeden Fall.. Und machen das auch in 99% der Fälle.. Damit verdienen die ja ihr Geld...
Ob das Sinn macht wenn man mit dem Abtrag nicht mal die Zinsen abzahlt ist wieder ein Thema für sich..

ich dachte die verdienen ihr geld indem sie eine forderung eintreiben die ein gläubiger schon abgeschrieben hat und davon dann 50% erhalten von dem geld was sie dann eingetrieben haben.

also meine frage ist eigentlich die in welcher höhe die zinsen sein dürfen, also ich rede nicht von verzugszinsen oder dergleichen, sondern nur wenn immer pünktlich 50€ gezahlt wird ob dann und wenn ja in welcher höhe zinsen berechnet werden und ob es dafür eine rechtliche grundlage gibt die man irgendwo nachlesen kann.
Suche immer Refs für Ciao!

Einfach mal melden!
JJjack ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 11:51:51   #4 (permalink)
United98 PREMIUM-UserVERIFIZIERTER User
Administrator
Benutzerbild von United98

ID: 58512
Lose senden

United98 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 3.076
Standard

In welcher Höhe und wie, wann, wo, wird dir hier wohl niemand genau sagen können.. Das ganze ist schon sehr komplex.. Risikokredite dürfen anderen Zinsen haben als normale (Zumindest soweit ich weiß), etc.. Da muss man schon Anwalt und in der Richtung engagiert sein um das so aus dem Stehgreif zusammenfassen zu können..

Aber ich kenn auch jemanden der grad Probs mit nem Inkassobüro hat und sich genau das fragt.. Ich bleib da mal am Ball..
United98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 12:05:30   #5 (permalink)
JJjack
Lose-Milliardär

ID: 293460
Lose senden

JJjack eine Nachricht über MSN schicken
Reg: 03.08.2007
Beiträge: 420
Standard

Zitat:
Zitat von United98 Beitrag anzeigen
In welcher Höhe und wie, wann, wo, wird dir hier wohl niemand genau sagen können.. Das ganze ist schon sehr komplex.. Risikokredite dürfen anderen Zinsen haben als normale (Zumindest soweit ich weiß), etc.. Da muss man schon Anwalt und in der Richtung engagiert sein um das so aus dem Stehgreif zusammenfassen zu können..

Aber ich kenn auch jemanden der grad Probs mit nem Inkassobüro hat und sich genau das fragt.. Ich bleib da mal am Ball..

hmm .. ja mal gucken vtl hat ja hier jemand erfahrungen damit. ich habe es irgendwo mal gefunden dass es 5% über dem leitzinsatz der EZB sein darf, somit also in diesem jahr 6% insgesamt. aber ich finde es nicht mehr wo ich das gelesen habe.
bei wikipedia steht nur, dass die vergütung von inkassofirmen keine einheitliche rechtsprechung hat und man sich da wohl an den anwaltskosten orientiert.
Suche immer Refs für Ciao!

Einfach mal melden!
JJjack ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 12:21:23   #6 (permalink)
cashnews3000
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von cashnews3000

ID: 4689
Lose senden

cashnews3000 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 24.04.2006
Beiträge: 2.819
Standard

Sobald man mit einer Zahlung im Verzug ist, können Zinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz verlangt werden. Dies hat nichts mit Inkassobüro, Risikokredit und ähnlichem zu tun, sondern ist ein Anspruch der aus dem BGB herrührt (vgl. § 288 BGB).

Während für Rechtsanwälte das RVG gilt, gibt es für Inkassobüros keine geregelte Vergütung. Die Vergütung eines Inkassobüros sollte jedoch unter der des Rechtsanwaltes liegen.


Tommek
cashnews3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2012, 19:26:38   #7 (permalink)
paymymail
Ref-Gejagter

ID: 188266
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.211
Standard

Die 20.000€ dürften eine fällige Forderung und daher im Verzug sein. Daher sind die 5% + Basiszins wohl korrekt und rechtens.

50€ Rate bei 20.000€ ist aber auch nen Witz oder?
 
paymymail ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 18:38:09   #8 (permalink)
(Bier)Kelle
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.771
Standard

Zitat:
Zitat von paymymail Beitrag anzeigen
50€ Rate bei 20.000€ ist aber auch nen Witz oder?
Bei 6% Zinsen und der monatlichen Rate vergeben ich gerne Kredite.

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?! Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein, wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 18:56:31   #9 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Bei 6% Zinsen und der monatlichen Rate vergeben ich gerne Kredite.

gruss kelle!
Du vergibst sie? Ich würd sie eher nehmen...
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 19:04:17   #10 (permalink)
paymymail
Ref-Gejagter

ID: 188266
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.211
Standard

Kommt vielleicht auch aufs Alter und die Restlebenserwartung an ab wann es sich für welche Seite rechnet
 
paymymail ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 19:14:26   #11 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

Zitat:
Zitat von paymymail Beitrag anzeigen
Kommt vielleicht auch aufs Alter und die Restlebenserwartung an ab wann es sich für welche Seite rechnet
Kommt es nicht, der Verleiher bekommt niemals auch nur die Zinsen wenn 50 Euro im Monat fix gezahlt werden. 6%/Jahr von 20.000 wären pro Monat 100 Euro.
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 21:33:17   #12 (permalink)
JJjack
Lose-Milliardär

ID: 293460
Lose senden

JJjack eine Nachricht über MSN schicken
Reg: 03.08.2007
Beiträge: 420
Standard

Zitat:
Zitat von cashnews3000 Beitrag anzeigen
Sobald man mit einer Zahlung im Verzug ist, können Zinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz verlangt werden. Dies hat nichts mit Inkassobüro, Risikokredit und ähnlichem zu tun, sondern ist ein Anspruch der aus dem BGB herrührt (vgl. § 288 BGB).

Während für Rechtsanwälte das RVG gilt, gibt es für Inkassobüros keine geregelte Vergütung. Die Vergütung eines Inkassobüros sollte jedoch unter der des Rechtsanwaltes liegen.


Tommek
also es ist folgendermaßen die 50€ sind vereinbart und werden pünktlich gezahlt ohne Verzug. gibt es dann keine zinsen? wenn immer gezahlt wird.


uhrsprünglich waren es 300€/monatsraten auf 16000€, dann wurden 2 posten in eins getan und auf die inkassofirma übertragen von einer bank.

die inkassofirma hat dann 50€/monat vereibart da die einnahmen im moment zu gering sind, sobald es mehr ist wird es wieder hochgestuft auf 300€.

ich will nur wissen, ob ich die 50€ umsonst zahle (seit mehreren jahren) oder ob von der uhrsprünglichen forderung schon einiges getilgt ist was es ja ohne zinsen wäre.
Suche immer Refs für Ciao!

Einfach mal melden!
JJjack ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 21:56:28   #13 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

Also das Du zahlst ohne zu wissen wofür genau eigentlich, ist schon etwas wunderlich.
Normalerweise verzichtet niemand auf Zinsen, ein Inkassobüro sicher 2 mal nicht, es sei denn es gibt da ein Gesetz das ich nicht kenne.
Wenn es Zinsen gibt, dann wächst Dein Schuldenberg im Moment trotz Zahlung wahrscheinlich noch an.

Das sie Dich mit 50 Euro im Monat davon kommen lassen, spricht bei der Menge an Schulde dafür, dass man bei Dir wahrscheinlich nichts pfänden kann- das würde Dich in eine gute Verhandlungsposition für den Erlass des Großteils Deiner Schulden bringen und genau darüber solltest Du Dich mal einlesen.
 

Geändert von Wasweissdennich (09.01.2012 um 22:07:13 Uhr)
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 22:03:24   #14 (permalink)
paymymail
Ref-Gejagter

ID: 188266
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.211
Standard

Die Frage stellst du dir nach mehreren Jahren in denen du gezahlt hast? Tut mir Leid dir das so hart sagen zu müssen aber du solltest nie wieder Schulden machen, denn hier scheinen die Grundkenntnisse bzw. einfach die Übersicht oder das "Gefühl" dafür zu fehlen, aber das ist wohl Off-Topic.

Ich könnte mir vorstellen dass es eine Zahlungsvereinbarung gibt, oder auch alte Zahlungsaufforderungen, Mahnungen usw. aus denen hervorgeht ob das Inkassounternehmen Zinsen nimmt, auf welchen Betrag und in welcher Höhe.

Oder falls das in der (meist bei überschuldeten Personen nicht mehr vollständig gegebenen) Ordnung untergangen sein sollte hilft ein Anruf dort und man ist in ca. 5 Minuten schlauer. WENN sie Zinsen nehmen, waren die 50€ quasi umsonst jeden Monat ja - ausser man will/muss um jeden Preis eine Insolvenz/Pfändung vermeiden.
 
paymymail ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 22:05:14   #15 (permalink)
DocTrax
Erfahrener GNUtzer
Benutzerbild von DocTrax

ID: 147546
Lose senden
Reallife

DocTrax eine Nachricht über ICQ schicken DocTrax eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 26.04.2006
Beiträge: 2.918
Standard

Zitat:
Zitat von JJjack Beitrag anzeigen
auf die inkassofirma übertragen von einer bank.
Das müsste jetzt mit der Inkassofirma der selbe Vertrag sein, wie mit der Bank IMO.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kredith...des_Schuldners
-'-.-'-.-'-.-'-.-
DocTrax ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
forderungen, inkassobüro, zinsen

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! 4 Inkasso Briefe bekommen UGV Inkasso (Sparschwein Ag) Manu1980 Das wahre Leben 70 17.08.2009 23:28:33
[Inkasso] Gerichtsvollzieher M3Y3R Das wahre Leben 7 04.07.2009 11:48:45
Brief vom Inkasso...bitte um hilfe.. ts_hasan Gott und die Welt 14 20.09.2008 00:57:46
E-Mail von Inkasso-Firma ! Gnarf Gott und die Welt 46 18.08.2007 22:54:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:53:48 Uhr.