Zurück   klamm-Forum > Real World > Politik, Steuern & Finanzen

Like Tree467Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2018, 11:30:27   #5521 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.191
Standard Spahn bekräftigt Hartz-Position

Zitat:
Zitat von All4you Beitrag anzeigen
€ 384,- pro Monat etwas weniger ist.

416€. Oder (2x374€=)748€ für Paare. Plus bis zu 332€ für jedes Kind im Haushalt.

Das ist natürlich immer noch verdammt wenig, aber wir sollten mit den korrekten Zahlen arbeiten.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 17:31:50   #5522 (permalink)
baffi
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 17.303
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
[...] aber wir sollten mit den korrekten Zahlen arbeiten.
Ich stimme Dir zu. Allerdings ist das Thema so vielschichtig, dass oftmals selbst bei Verwendung der korrekten Zahlen unterschiedliche Sichtweisen möglich und (für sich genommen) sogar beide korrekt sind.

Beispiel: Die Erhöhung der Regelsätze zum 01.01. diesen Jahres sollen die inflationsbedingten Preissteigerungen der Grundbedarfsgüter abfedern. Wenn die Erhöhung aber komplett von einer Preissteigerung (konkret Kontoführungsgebühr, Fall aus meinem privaten Umfeld) wieder aufgefressen wird, dann hat der einzelne Mensch weniger Geld für die Bedarfsgüter, obwohl er tatsächlich mehr Geld ausgezahlt bekommt.

Solcherlei Beispiele lassen sich viele anführen und genau das macht es unglaublich schwer, das Thema Leistungen nach dem SGB II objektiv zu betrachten.

Und deshalb ist es unproduktiv und meiner Meinung nach auch unprofessionell, wenn sich jeder Politiker berufen und in der Lage fühlt, allgemeine (oder wie hier populistische) Aussagen über dieses Problemfeld zu treffen.

Herr Spahn ist nicht der erste Politiker der das verkennt und er wird auch nicht der letzte bleiben. In meiner Achtung ist er dadurch allerdings stark gesunken.
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 17:43:06   #5523 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose-Remote

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.258
Standard

Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
...
Beispiel: Die Erhöhung der Regelsätze zum 01.01. diesen Jahres sollen die inflationsbedingten Preissteigerungen der Grundbedarfsgüter abfedern. Wenn die Erhöhung aber komplett von einer Preissteigerung (konkret Kontoführungsgebühr, Fall aus meinem privaten Umfeld) wieder aufgefressen wird, dann hat der einzelne Mensch weniger Geld für die Bedarfsgüter, obwohl er tatsächlich mehr Geld ausgezahlt bekommt.....
Mal ne blöde Frage: Es gibt doch immer noch kostenlose Konten, oder?! Also ich zumindest komme ohne Gebühren aus...
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 17:46:52   #5524 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.191
Standard

Zitat:
Zitat von smailies Beitrag anzeigen
Mal ne blöde Frage: Es gibt doch immer noch kostenlose Konten, oder?! Also ich zumindest komme ohne Gebühren aus...
Viele Konten sind nur bei einem monatlichen Mindesteingang kostenlos - und kosten, sowie dieser Betrag unterschritten wird. Und an Neukunden auf Hartz4-Niveau ist keine Bank interessiert - demnach dürfte ein Kontowechsel zu diesem Zeitpunkt extrem schwierig werden...
baffi gefällt das.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 19:05:00   #5525 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose-Remote

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.258
Standard

Also ich hab mindestens 2 kostenlose onlinekonten, da gibt es keinen Mindestgeldeingang weit und breit. Aber wie gesagt, war ja nur so eine Überlegung, wenn immer wieder gesagt wird, dass HartzIV nicht reichen kann...
Mockingbird gefällt das.
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 19:36:08   #5526 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.191
Standard

Zitat:
Zitat von smailies Beitrag anzeigen
Also ich hab mindestens 2 kostenlose onlinekonten, da gibt es keinen Mindestgeldeingang weit und breit. Aber wie gesagt, war ja nur so eine Überlegung, wenn immer wieder gesagt wird, dass HartzIV nicht reichen kann...
Mein Girokonto ist auch bedingungslos Kostenlos - nur hab ich das nicht im Hinblick auf ein mögliches Abrutschen auf Hartz4-Niveau ausgesucht. Wer da ein kostenloses Konto sein eigen nennt, wird nicht das von baffi geschilderte Problem haben. Betroffene allerdings werden es wie gesagt schwer haben, ein solches Konto als Hartz4-Empfänger zu bekommen...
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 19:51:07   #5527 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose-Remote

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.258
Standard

Ich verstehe nicht, warum es schwierig sein soll. Bei einer Kontoeröffnung online wird doch nicht dein Gehaltseingang geprüft, oder?
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 20:02:27   #5528 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.191
Standard

Bei Neukunden wird eine Schufa-Abfrage gemacht - was meinst du, wie die bei einem Hartzer ausfällt?
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 20:30:54   #5529 (permalink)
Reddogg
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Reddogg

ID: 49782
Lose-Remote

Reg: 04.05.2006
Beiträge: 5.630
Standard

Und er würde noch mieser ausfallen, wenn es zum neuen Girokonto kommen würde. Denn der Wechsel eines Girokontos wird da auch hinterlegt. Bei mir war das der Grund warum die DKB mir keine Kreditkarte, weder in automatisierten (online-Überprüfung) noch in der Einzelfallentscheidung geben wollte. Und ja ich habe genug monetos und sonst keine Einträge in der Schufa (da ich da erst seit knapp 1.5-2 Jahren zurück in D war (was wiederum auch ein negativ-Punkt in der Schufa ist))
In other countries this process might be described as ethnic cleansing, but political correctness forbids such language where Israel is concerned. If the international community cannot take some action, it must be surprised if the people of the planet disbelieve that they are seriously committed to the promotion of human rights.
John Dugard, Special United Nations Rapporteur on human rights in the occupied Palestinian territories
Reddogg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 22:51:16   #5530 (permalink)
maxator
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von maxator

ID: 298012
Lose-Remote

Reg: 19.09.2007
Beiträge: 1.777
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Bei Neukunden wird eine Schufa-Abfrage gemacht - was meinst du, wie die bei einem Hartzer ausfällt?
In der Theorie müsste der Bezug von Hartz 4 nicht zu einem Eintrag führen. ist das in der Praxis anders?
 
maxator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 23:05:27   #5531 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose-Remote

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.870
Standard

Zitat:
Zitat von maxator Beitrag anzeigen
In der Theorie müsste der Bezug von Hartz 4 nicht zu einem Eintrag führen. ist das in der Praxis anders?
Einträge in der Schufa sind doch kein Problem, unbezahlte Schulden schon und die kann man auch als Hartz 4 Empfänger vermeiden
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 23:17:02   #5532 (permalink)
maxator
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von maxator

ID: 298012
Lose-Remote

Reg: 19.09.2007
Beiträge: 1.777
Standard

Ich meinte schon einen negativen Eintrag.
 
maxator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 02:40:24   #5533 (permalink)
baffi
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 17.303
Standard

Im konkreten Fall gibt es Gründe, die einen Wechsel schwierig machen würden. Darüber hinaus möchte mancher auch nicht auf seine langjährige vertrauensvolle Bankverbindung verzichten, nur weil die aktuelle Zinspolitik es schwieriger macht, kostenlose Konten auch bei filialbasierten Kreditinstituten zu ermöglichen.

Außerdem sollte dies ja auch nur ein Beispiel sein. Die aktuelle Erhöhung von 5,00 €/Monat kann sich auch durch andere Preissteigerungen (Vereinsbeiträge, Versicherungen, ÖPNV-Kosten...) ruck zuck in Nichts auflösen.
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 15:22:18   #5534 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose-Remote

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.258
Standard

Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
...

Außerdem sollte dies ja auch nur ein Beispiel sein. Die aktuelle Erhöhung von 5,00 €/Monat kann sich auch durch andere Preissteigerungen (Vereinsbeiträge, Versicherungen, ÖPNV-Kosten...) ruck zuck in Nichts auflösen.
Natürlich, das ist ja die sogenannte Inflation. Ich war auch nicht der Meinung, dass in jedem Einzelfall jede Sparmöglichkeit ausgeschöpft werden kann. Aber ich finde es auch ein wenig kennzeichnend, dass gerade, wenn man sonst nicht durch Berufsarbeit/... zeitlich stärker eingebunden ist, man nicht wenigstens solche elementaren Sparmöglichkeiten realisieren kann.
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 16:35:54   #5535 (permalink)
baffi
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 17.303
Standard

Na klar. Soweit möglich sollte man das tun. Und es ist auch sicher nicht verkehrt sowas hier anzumerken, weil es immer Menschen gibt, denen das nicht automatisch klar ist.

Mir ging es nur darum, dass die Lebenswirklichkeiten von SGB II-Leistungsempfängern nicht "so einfach" mit einer politischen (bis populistischen) Aussage erfasst werden kann. Es kann eben durchaus die Situation entstehen, dass ein Leistungsempfänger auf die Leistungen der Tafel "angewiesen" ist, weil das Geld für Nahrungsmittel eben im Augenblick für andere Dinge gebraucht wird.

Diese Komplexität passt aber nicht auf ein Facebook-, Instagram- oder Twitterbild. Und deshalb verlange ich von Spitzenpolitikern (und erst recht von Regierungsmitgliedern) auf solche "einfachen" Aussagen zu verzichten.
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ansprüche, arbeit, arbeiten, arbeitslos, arbeitspflicht, arge, fernsehen, gericht, hartz 4, hartz iv, jobcenter, kabelanschluss, kürzungen, lebensqualität, regelsatz, roland koch, shortnews, sozialhilfe, sozialversicherung, trainingsmaßnahme, urteil, westerwelle, zumutbarkeit

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz IV und Taschengeld birnchen Das wahre Leben 36 02.07.2008 18:38:00
Krankenhausaufenthalt und Hartz IV? Schwarzdrossel Das wahre Leben 15 06.06.2008 17:47:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:11:55 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙