Alt 21.12.2011, 08:50:23   #1 (permalink)
LennStar
Kritikaster

ID: 131349
Lose senden

Reg: 17.05.2006
Beiträge: 916
Standard Großdrohnen über Deutschland

Wenigestens in einem ist Deutschland Weltführer: In der Zulassung von Großdrohnen im zivilen Luftverkehr.

Auf Druck von Militärindustrie und Polizei wird der Bundestag vielleicht bald - trotz vielfältiger technisch-logistischer Probleme - Großdrohnen im deutschen Luftverkehr zulassen.
http://fm4.orf.at/stories/1692153/
Diese Zulassung markiert dann einen wichtigen Schritt hin zum Überwachungsstaat, wie bei INDECT geplant (sinngemäßes Zitat: "Niemand hat die Absicht, das umzusetzen, aber wir finanzieren die Forschung trotzdem").


Da bleibt mir eigentlich nur ein Zitat: 1984 war als Warnung gedacht, nicht als Anleitung.
Aus der Phrasendreschmaschine:
"Wir stimulieren unsere proaktiven Visionen, um den logischen Shift der vielfach verflochtenen Strukturen abzuschöpfen."
LennStar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 10:49:34   #2 (permalink)
Black-Horse
Erfahrener Benutzer

ID: 82692
Lose senden

Reg: 03.05.2006
Beiträge: 332
Standard

Ich bin gespannt was das erste mal eine Drohne zur Überwachung einer Demonstration eingesetzt wird ... Dann benötigt Sachsen die Handydaten nicht mehr
Black-Horse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 11:23:57   #3 (permalink)
(Bier)Kelle
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.771
Standard

Ah, unsere Profi-Phobiker

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?! Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein, wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 12:36:32   #4 (permalink)
perlini
Antifaschist
Benutzerbild von perlini

ID: 35054
Lose senden

Reg: 19.05.2006
Beiträge: 5.659
Standard

Zitat:
Zitat von Black-Horse Beitrag anzeigen
Ich bin gespannt was das erste mal eine Drohne zur Überwachung einer Demonstration eingesetzt wird ... Dann benötigt Sachsen die Handydaten nicht mehr
Dienen Drohnen nicht der Videoüberwachung? Gibt es doch jetzt schon: Nervender Hubschrauber und Bullerei mit Kameras.
When you're dead, you don't know you're dead. It's pain only for others. It's the same thing when you're stupid.
perlini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 14:27:10   #5 (permalink)
ufo
HA HO HE
Benutzerbild von ufo

ID: 325773
Lose senden

ufo eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 22.11.2008
Beiträge: 1.765
Standard

Zitat:
Zitat von perlini Beitrag anzeigen
Dienen Drohnen nicht der Videoüberwachung? Gibt es doch jetzt schon: Nervender Hubschrauber und Bullerei mit Kameras.

Mit Drohnen kannste alles machen! Man muss sie nur dafür Ausrüsten!!!
R.I.P. KNUT


ufo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 14:44:33   #6 (permalink)
(Bier)Kelle
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.771
Standard

Klar, und um jemanden unauffällig überwachen zu können, setze ich ihm ne 500 Kilo Drohne über den Kopf, statt ihm nen Zivilbeamten auf die Fersen zu heften.

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?! Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein, wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 17:19:36   #7 (permalink)
mighty666
Erfahrener Benutzer

ID: 28078
Lose senden

mighty666 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 7.859
Standard

richtig super, um die Schläger-Typen in den U-Bahnen zu verfolgen.


mighty666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 17:39:32   #8 (permalink)
Herzoegchen90
Erfahrener Benutzer

ID: 376225
Lose senden

Reg: 12.05.2010
Beiträge: 1.238
Standard

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Klar, und um jemanden unauffällig überwachen zu können, setze ich ihm ne 500 Kilo Drohne über den Kopf, statt ihm nen Zivilbeamten auf die Fersen zu heften.

gruss kelle!
Geübte Kriminelle erkennen selbst Zivilbeamte "auf 1000m", genauso wie geübte Beamte auch Kriminelle in der Menschenmasse ausmachen können.
Aber wer guckt denn unablässig in den Himmel bzw. erwartet aus der Luft überwacht zu werden. mal davon abgesehen, dass man Drohnen nicht unbedingt sieht, wenn sie hoch genug fliegen und im Gegensatz zu Hubschraubern leise sind. Also der perfekte Überwachungsapparat. Unauffälliger als Beamte zu Fuß, dazu größeren Überblick und mobiler als festmontierte Kameras.
Und ich denke nicht, dass hier irgendjemand eine Phobie hat. Es ist einfach unerhört überhaupt über solche Maßnahmen nachzudenken. Wir schimpfen uns immer noch "Demokratie" in Deutschland und nicht despotischer Überwachungsstaat. An Brennpunkten kann ich die Montage von Kameras ja nachvollziehen, aber eine ganzheitliche Überwachung der eigenen Bürger/Steuerzahler durch Handybewegungsprofile, Drohnen und ähnliche Mittel sollte unterbunden oder gar nicht erst ermöglicht werden.
 
Herzoegchen90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 17:49:37   #9 (permalink)
LennStar
Kritikaster

ID: 131349
Lose senden

Reg: 17.05.2006
Beiträge: 916
Standard

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Klar, und um jemanden unauffällig überwachen zu können, setze ich ihm ne 500 Kilo Drohne über den Kopf, statt ihm nen Zivilbeamten auf die Fersen zu heften.

gruss kelle!
Eben. So eine Großdrohne macht nur Sinn, wenn du a) große Menschenansammlungen überwachen willst oder b) Orte, an denen es keine Kameraüberaschung geben kann/darf.
Die ofiziellen Einsatzgebiet sind WMs und EMs - dabei sind die ausgesprochen friedlich im Vergleich zu manchen Bundesligabegegnungen. Und natürlich bleibt es auch nicht bei dem, was vorher gesagt wurde. War noch nie so.


Hast du dir das eigentlich mal durchgelesen? Die Dinger werden vom Boden aus gesteuert, der "Pilot" muss noch nie in der Luft gewesen sein, im Notfall kann keiner eingreifen, und was ist, wenn jemand die Drohnen entführt und in einen Wolkenkratzer/Tankwagen/Volkfest fliegt? (Beispiel nur wegen der Hysteriemache derselben Leute bei Flugzeugen - aber da muss ja Sicherheit(tm) verkauft werden)
Aber natürlich kann das nicht passieren... hieß es auch bei den Amis, bis die Iraner mal eine US-Drohe gekapert und bei sich gelandet haben.


Und Kelle, ich bin kein Phobiker, oder willst du mir sagen, das mit den Handydaten in Sachsen oder ganz aktuell dem Verfassungsschutz, der die NPD quasi aufgebaut hat, wenn man den Aussagen der mindestens 130 V-Männern glauben mag, das alles ist nur Hirngespinst?


Tante Edith:
Zitat:
aber eine ganzheitliche Überwachung der eigenen Bürger/Steuerzahler durch Handybewegungsprofile, Drohnen und ähnliche Mittel sollte unterbunden oder gar nicht erst ermöglicht werden.
Tja, stattdessen finanzieren wir es. Was weiß natürlich keiner ganz genau, weil streng geheim.
Genauso wie ACTA, das angeblich keinen Einfluss auf unsere Gesetze hat (schon wiederlegt), und gerade im Fischereiausschuss durchgewunken wurde.
Und in den USA ist gerade ein Gesetz (eigentlich zwei) im Anrollen, das einem Konzern das Recht geben würde, Seiten aus dem Internet zu sperren, weil die auf Seiten verlinken, die - nach Aussage der Konzerne und ohne Kontrolle - etwas illegales machen.
Sprich: kritische Berichterstattung, wie sie bereits jetzt auf Youtube durch Unternehmen zensiert wird (aktuell Youtube-Video von Megaupload und Fernsehbericht über die Sperrung des Videos), kann dann im ganzen Netz ausgeschaltet werden - in "Eigenverantwortung" des Unternehmens.
Aus der Phrasendreschmaschine:
"Wir stimulieren unsere proaktiven Visionen, um den logischen Shift der vielfach verflochtenen Strukturen abzuschöpfen."

Geändert von LennStar (21.12.2011 um 17:58:08 Uhr)
LennStar ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2011, 16:35:05   #10 (permalink)
(Bier)Kelle
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.771
Standard

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
Also der perfekte Überwachungsapparat. Unauffälliger als Beamte zu Fuß, dazu größeren Überblick und mobiler als festmontierte Kameras.
Jo, und folgender riesen Vorteil einer Drohne:
Nachdem Kelle in einem der sechs Eingänge zu den Schlossarcaden verschwunden ist, errät die Drohe umgehend, zu welchem Zeitpunkt Kelle aus welchem Ausgangs rauskommt, sogar, ob er ggf. in der Tiefgarage in ein Auto gestiegen ist, um dann sofort die weitere Überwachung übernehmen zu können.

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
Wir schimpfen uns immer noch "Demokratie" in Deutschland und nicht despotischer Überwachungsstaat.
Despotischer Überwachungsstaat

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
An Brennpunkten kann ich die Montage von Kameras ja nachvollziehen, aber eine ganzheitliche Überwachung der eigenen Bürger/Steuerzahler durch Handybewegungsprofile, Drohnen und ähnliche Mittel sollte unterbunden oder gar nicht erst ermöglicht werden.
Ganzheitlich? Wann, wo, wer hat das vor?

Zitat:
Zitat von LennStar Beitrag anzeigen
Eben. So eine Großdrohne macht nur Sinn, wenn du a) große Menschenansammlungen überwachen willst oder b) Orte, an denen es keine Kameraüberaschung geben kann/darf.
Die ofiziellen Einsatzgebiet sind WMs und EMs - dabei sind die ausgesprochen friedlich im Vergleich zu manchen Bundesligabegegnungen. Und natürlich bleibt es auch nicht bei dem, was vorher gesagt wurde.
Es geht ja nicht zwangsläufig um Gewalttaten, sondern im einfachsten Fall um die Steuerung von Personenströmen, damit Paniken oder LoveParades verhindert werden können.

Zitat:
Zitat von LennStar Beitrag anzeigen
Hast du dir das eigentlich mal durchgelesen? Die Dinger werden vom Boden aus gesteuert, der "Pilot" muss noch nie in der Luft gewesen sein, im Notfall kann keiner eingreifen, und was ist, wenn jemand die Drohnen entführt und in einen Wolkenkratzer/Tankwagen/Volkfest fliegt? (Beispiel nur wegen der Hysteriemache derselben Leute bei Flugzeugen - aber da muss ja Sicherheit(tm) verkauft werden)
Aber natürlich kann das nicht passieren... hieß es auch bei den Amis, bis die Iraner mal eine US-Drohe gekapert und bei sich gelandet haben.
Alles Hypothese.
Es gibt nicht eine effektiv verwertbare Vorschrift zur Zulassung dieser unbemannten Flugobjekte, d.h. es sind alle Frage zur Steuerung, Datenübertragung etc. nicht geklärt.

Ja, ich habe den Bericht gelesen.
Das einzig brauchbare war daran, dass es eine Gesetzesänderung geben soll, die es ermöglicht, unbemannte Flugkörper bis 500 Kilo in den Luftverkehr einzubinden.

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?! Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein, wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2011, 17:52:19   #11 (permalink)
LennStar
Kritikaster

ID: 131349
Lose senden

Reg: 17.05.2006
Beiträge: 916
Standard

Zitat:
Ganzheitlich? Wann, wo, wer hat das vor?
All die aufgeführten Dinge findest du in INDECT. Steht sogar in der WP: http://de.wikipedia.org/wiki/Indect
Und wie ich oben schon geschreiben habe: Offiziell vor hat das niemand, aber man finanzierts und macht Probeläufe

Das ist der STASI-Apparat auf technischer Ebene neu erfunden. Nur mit viel mehr IMs.
Aus der Phrasendreschmaschine:
"Wir stimulieren unsere proaktiven Visionen, um den logischen Shift der vielfach verflochtenen Strukturen abzuschöpfen."
LennStar ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2011, 18:29:35   #12 (permalink)
apolle
Erfahrener Benutzer

Reg: 25.09.2007
Beiträge: 698
Standard

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Es geht ja nicht zwangsläufig um Gewalttaten, sondern im einfachsten Fall um die Steuerung von Personenströmen, damit Paniken oder LoveParades verhindert werden können.
btw: wieso eigentlich "oder"?

Es wäre bestimmt nicht so weit gekommen wenn man bei aufkommender Massenpanik so einen Riesenbrummer durch den Tunnel gesteuert hätte....
 

Geändert von darkkurt (22.12.2011 um 18:30:53 Uhr) Grund: .
apolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2011, 18:46:50   #13 (permalink)
Herzoegchen90
Erfahrener Benutzer

ID: 376225
Lose senden

Reg: 12.05.2010
Beiträge: 1.238
Standard

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Jo, und folgender riesen Vorteil einer Drohne:
Nachdem Kelle in einem der sechs Eingänge zu den Schlossarcaden verschwunden ist, errät die Drohe umgehend, zu welchem Zeitpunkt Kelle aus welchem Ausgangs rauskommt, sogar, ob er ggf. in der Tiefgarage in ein Auto gestiegen ist, um dann sofort die weitere Überwachung übernehmen zu können.
Es geht weniger darum, wo dich solche Geräte NICHT verfolgen können, als die Gesamtheit der geplanten, diskutierten oder kommenden Gesetzesentwürfe.
Wie ich sagte, an Brennpunkten sind fest installierte Kameras ja durchaus akzeptierbar, aber Drohnen, die wie wir wissen aus dem militärischen Bereich kommen, also für die ganzheitliche Überwachung von Kriegs- und Krisengebiete konzipiert sind und bei Bedarf auch Ziele ausschalten können, im zivilen Luftraum "gegen" die eigenen Bevölkerung einzusetzen ist eine ganz andere Sache.
Wenn man dazu noch andere "Ideen" nimmt, wie die Vorratsdatenspeicherung oder die Möglichkeit dass der Exekutivapparat ohne Hürden Zugriff auf das Bewegungsprofil eines jeden Mobiltelefonbesitzers hat etc... Dann befinden wir uns nicht mehr sehr weit entfernt von der "Vision" 1984 von Orwell.

Aber gut, du scheinst dir darum nicht viele Sorgen zu machen. Andere machen sich da eben Gedanken drum, denn Freiheit ist ein sehr wertvolles Gut, dass uns derzeit Stück für Stück langsam weggenommen wird.
 
Herzoegchen90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2011, 19:57:33   #14 (permalink)
(Bier)Kelle
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.771
Standard

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
Es geht weniger darum, wo dich solche Geräte NICHT verfolgen können...
Doch, genau das ist der springende Punkt, um solche Geräte, bzw. deren Gefährlichkeit bewerten zu können.
Irgendjemand bringt im Netz eine Nachricht über eine Gesetzesänderung mit einem Forschungsprojekt zusammen, welches selbst nur aus sollte und könnte besteht.
Aber keiner denkt mal drüber nach, ob bzw. wo die Geräte überhaupt sinnvoll eingesetzt werden können, ob diese Geräte in dem hiesigen Umfeld überhaupt technisch einsetzbar sind, ob das daraus resultierende Datenvolumen überhaupt handhabbar ist etc., Hauptsache Überwachungsstaat gebrüllt.

Zitat:
Zitat von Herzoegchen90 Beitrag anzeigen
Aber gut, du scheinst dir darum nicht viele Sorgen zu machen. Andere machen sich da eben Gedanken drum, denn Freiheit ist ein sehr wertvolles Gut, dass uns derzeit Stück für Stück langsam weggenommen wird.
Achja, wo wird es uns denn weggenommen?
Dass Ermittlungsmethoden dem technischen Fortschritt der Allgemeinheit folgen muss, bzw. Vorteile des technischen Fortschritts für die Ermittlungsarbeit nutzt, ist der ganz normale Lauf der Dinge.

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?! Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein, wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2011, 22:10:33   #15 (permalink)
LennStar
Kritikaster

ID: 131349
Lose senden

Reg: 17.05.2006
Beiträge: 916
Standard

Zitat:
Aber keiner denkt mal drüber nach, ob bzw. wo die Geräte überhaupt sinnvoll eingesetzt werden können, ob diese Geräte in dem hiesigen Umfeld überhaupt technisch einsetzbar sind, ob das daraus resultierende Datenvolumen überhaupt handhabbar ist etc., Hauptsache Überwachungsstaat gebrüllt.
Keiner denkt darüber nach, dass Vorratsdatenspeicherung, Drohnen, Verhaltensüberwachung etc. überhaupt sinnvoll einsetzbar sind, ob sie verhältnismäßig sind, ob daraus nicht Gefahren für Datenschutz und Datensicherheit entstehen, oder ob damit nicht "Überwachungsverhalten" ausgelöst wird usw. Hauptsache erst mal "ist alles nicht wahr" gebrüllt.

Zitat:
Achja, wo wird es uns denn weggenommen?
Lass mich mal kurz überlegen... Vorratsdatenspeicherung (momentan wieder am hochkochen, trotz... "rechtlicher Schwierigkeiten" gleich mit mehreren Verfassungsgerichten von EU-Ländern), Nacktscanner, Trennungsaufhebung von Polizei und Nachrichtendienst, "Gefährderdatenbanken" in denen du landest, wenn du nur zur falschen Zeit am falschen Ort warst, Aufhebung der Unschuldsvermutung und Beweislastumkehr insbesondere beim Filesharing...
Aus der Phrasendreschmaschine:
"Wir stimulieren unsere proaktiven Visionen, um den logischen Shift der vielfach verflochtenen Strukturen abzuschöpfen."
LennStar ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
deutschland, drohnenüberwachung, inland

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kroatien - Deutschland > Für jedes Tor von Deutschland gibt´s 5mio DaxDony Lose verschenken 90 03.06.2016 19:20:40
Frage: Telefonieren über Kabel-Deutschland! Evilman64 Multimedia & Kommunikation 3 12.10.2007 11:50:59
[V] Gewitter Grafik (Orkan über Deutschland) matzee Lose4Graphics (erledigt) 1 23.01.2007 22:28:29
Verschenke Lose für Aufsatz über Deutschland ;-) Verhoeven Lose4Misc (erledigt) 2 21.06.2006 18:31:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:56:28 Uhr.