Mr Green
 
Alt 28.02.2014, 15:59:21   #1 (permalink)
Nachtwaerter
Neuer Benutzer

Reg: 28.02.2014
Beiträge: 4
Standard Geld von Unfallversicherung und Zusatzversicherung

Hallo, ich hatte im August letzten Jahres einen Fahrradunfall gehabt, bei dem ich mir einige Zähne abgebrochen habe. Ich habe eine Unfallversicherung und eine Zahnzusatzversicherung. Bei dem Unfallfragebogen der Unfallversicherung wurde nach anderen Unfallversicherungen gefragt, welche ich mit Nein beantwortete da es die einzige Unfallversicherung war. Ich habe in diesem Moment auch gar nicht daran gedacht das ich noch eine Zahnzusatzversicherung habe. Ich habe dann ca 2 Wochen später den Unfall bei der Zahnzusatzversicherung gemeldet und bei dem Unfallfragebogen angegeben das es eine Unfallversicherung gibt und die Schadensnummer der Unfallversicherung mit angegeben. Ich habe jetzt nachdem ich die Rechnung von meinem Zahnarzt erhalten habe, diese an die Versicherungen geschickt. Die Unfallversicherung bezahlt nur die Frontzähne(Sichtbereich) was ca 75% des Rechnungsbetrages ausmacht. Ich hoffte das sich die Zahnzusatzversicherung vielleicht mit den restlichen 25% beteiligt. Doch jetzt hat auch die Zahnzusatzversicherung bezahlt und zwar den vollen Rechnungsbetrag zu 100%. Das heisst ich habe von beiden Versicherungen ca 175% des Rechnungsbetrages erhalten. Muß man das zurückzahlen oder kann man den Überschuß behalten?
Hallo
Nachtwaerter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 00:36:34   #2 (permalink)
DocTrax
Erfahrener GNUtzer
Benutzerbild von DocTrax

ID: 147546
Lose senden
Reallife

DocTrax eine Nachricht über ICQ schicken DocTrax eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 26.04.2006
Beiträge: 2.918
Standard

Die Versicherungen müssen das bezahlen was für den Versicherungsfall vereinbart ist und das hat nichts mit dem tatsächlichen Schaden zu tun. Ich kann auch was auf 1000€ versichern, das 100€ wert ist.
-'-.-'-.-'-.-'-.-
DocTrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 08:51:39   #3 (permalink)
wolle23
Benutzer

ID: 446426
Lose senden

Reg: 31.12.2007
Beiträge: 31
Standard

Du zahlst ja auch keine geringeren Beiträge weil im Hintergrund eine weitere Versicherung läuft...

Nur der Staat macht solche Sachen wie jemandem die Stütze zu kürzen weil er vorher etwas angespart hat.
 
wolle23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 20:03:37   #4 (permalink)
paymymail
Ref-Gejagter

ID: 188266
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.211
Standard

Wegen solchen zwei Antworten sollte man solche Fragen nicht in einem allgemeinen Internetforum stellen
Sei sicher dass wenn du etwas bei vier Versicherungen gleichzeitig versicherst, du dich mit einem Schadensfall nicht um das vierfache bereichern kannst
 
paymymail ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 20:46:41   #5 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.394
Standard

Naja, in diesem Fall sind es zwei unterschiedliche Policen, die sich zufällig überschneiden. Ich hatte es auch schon, dass in einem Fall sowohl die Krankenzusatzvers. als auch die Unfallvers. anstandslos gezahlt haben, und die kamen sogar aus dem selben Stall.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 22:11:22   #6 (permalink)
DocTrax
Erfahrener GNUtzer
Benutzerbild von DocTrax

ID: 147546
Lose senden
Reallife

DocTrax eine Nachricht über ICQ schicken DocTrax eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 26.04.2006
Beiträge: 2.918
Standard

Zitat:
Zitat von paymymail Beitrag anzeigen
Sei sicher dass wenn du etwas bei vier Versicherungen gleichzeitig versicherst, du dich mit einem Schadensfall nicht um das vierfache bereichern kannst
Das müssen sich die Versicherungen dann aber in den Policen vorbehalten. Bereichert hat er sich ja nicht, denn er hat auch jeweils die Beiträge geleistet und die Versicherungen auch nicht betrogen. Außer dem kann es Sinn machen Dinge etwas höher zu versichern als der eigentliche Wert ist. Für die Ersatzbeschaffung fallen nämlich noch Spesen an, die die Versicherungen regelmäßig nicht erstatten. Weiter zahlt ihm die Versicherung auch nicht die Zeit, die er für die Behandlung aufgewendet hat.
-'-.-'-.-'-.-'-.-

Geändert von DocTrax (04.03.2014 um 22:17:24 Uhr)
DocTrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2014, 18:43:13   #7 (permalink)
Uphrera
Neuer Benutzer

ID: 308340
Lose senden

Reg: 09.01.2008
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Nachtwaerter Beitrag anzeigen
Doch jetzt hat auch die Zahnzusatzversicherung bezahlt und zwar den vollen Rechnungsbetrag zu 100%. Das heisst ich habe von beiden Versicherungen ca 175% des Rechnungsbetrages erhalten. Muß man das zurückzahlen oder kann man den Überschuß behalten?
Die Unfallversicherung ist eine Summenversicherung, d.h. die vereinbarten Leistungen (Unfallrente, Invaliditätsleistung, Unfallkrankenhaustagegeld) gibt es "on the top", unanhängig davon, ob es Leistungen anderer Träger gibt.
Darüber hinaus sind häufig Kostenpositionen enthalten, bspw. Bergungkosten, Hilfsmittel oder Zahnersatz. Hier wird geprüft, ob anderer Träger leisten und es werden nicht mehr als 100% erstattet.
 
Uphrera ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
schadensregulierung, unfallversicherungen, zahnzusatzversicherungen

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(Einzel-) Unfallversicherung mighty666 Das wahre Leben 11 24.01.2010 16:25:47
Zusatzversicherung? Rosalie Das wahre Leben 7 18.02.2009 13:40:11
Unfallversicherung für den Urlaub caprice Das wahre Leben 12 16.01.2009 10:12:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:03:46 Uhr.