Alt 04.10.2013, 01:28:42   #1 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard 450 Euro Minijob im selben Unternehmen wie Hauptjob?

Hi,

im selben Unternehmen in dem ich meinen Hauptjob nachgehe könnte ich einen Minijob haben der zwar schlechter bezahlt ist aber dank Steuer+ Sozialabgabefreiheit würde es sich trotzdem lohnen, ich hätte ihn also ganz gern. Die Tätigkeit wäre eine andere, ein zweiter Vertrag wäre möglich und wirtschaftlich sinnvoll (da anderes Gehalt) wäre es auch und das bedeutet laut diesem Link das der Minijob möglich wäre:

http://dienes.biz/2010/07/mini-job-s...geber-moglich/

Nun meinte jemand aus der Buchhaltung das das nicht ginge und die Kasse (Krankenkasse?!) grundsätzlich davon ausginge das es nur ein einzige Beschäftigungsverhältnis ist? In meinem Link kann ich das so aber nicht rauslesen, sondern eher das dieses Wissen überholt ist.... hat also jemand gute Argumente die überzeugen?
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 01:39:45   #2 (permalink)
Totte PREMIUM-User
MØþ€®@¶øℜ
Benutzerbild von Totte

ID: 67388
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 57.258
Standard

Die dort erwähnten Vorteile betreffen den Arbeitgeber.
Du als Arbeitnehmer unterliegst anderern Sachen (Progressionsvorbehalt nennt sich das)
D.h., für dich werden alle Einkommen zusammengezählt und als eins gezählt, Steuern und Versicherung somit auf die Gesamtsumme der Einnahmen berechnet.
Also als extremes Beispiel: man kann nicht praktisch 2400 € netto sozialabgabenfrei erzielen, nur weil man 6 Minijobs á 400€ annimmt.....
Ich bin fast ausschließlich in der Modsprechstunde erreichbar
The only easy day was yesterday
Totte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 02:13:56   #3 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

Zitat:
Zitat von Totte Beitrag anzeigen
Die dort erwähnten Vorteile betreffen den Arbeitgeber.
Du als Arbeitnehmer unterliegst anderern Sachen (Progressionsvorbehalt nennt sich das)
D.h., für dich werden alle Einkommen zusammengezählt und als eins gezählt, Steuern und Versicherung somit auf die Gesamtsumme der Einnahmen berechnet.
Also als extremes Beispiel: man kann nicht praktisch 2400 € netto sozialabgabenfrei erzielen, nur weil man 6 Minijobs á 400€ annimmt.....
Das mit dem Progressionsvorbehalt kenne ich anders:
"Seit April 2003 kann der Arbeitgeber bei einer geringfügig entlohnten Beschäftigung oder bei einer geringfügigen Beschäftigung in einem Privathaushalt die Lohnsteuer einschließlich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuern mit einem Pauschalsteuersatz erheben. In diesem Fall wird das Arbeitsentgelt beim Arbeitnehmer steuerlich nicht mehr erfasst. Die Einkünfte aus dem Minijob unterliegen dann auch nicht dem Progressionsvorbehalt."
http://de.wikipedia.org/wiki/Geringf...h%C3%A4ftigung

Mehrere 400 Euro Jobs die zusammen die Geringfügigkeitsgrenze überschreiten werden dann aber voll versicherungspflichtig da hast Du Recht, aber ich will ja nur einen
 
Wasweissdennich ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 02:46:38   #4 (permalink)
apolle
Erfahrener Benutzer

Reg: 25.09.2007
Beiträge: 698
Standard

Für den ArbeitGEBER ist es von Vorteil, aaaaber...

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaf...rmut-1.1320089
(SZ, 28. März 2012)
 
apolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 10:24:42   #5 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

Für mich sind 450 Euro netto auch von Vorteil, davon kann man sich z.B. eine Rente basteln bei der man sich nicht auf den Staat verlassen muss. Das Thema Rente kann ich hier jetzt aber nicht gebrauchen.
 
Wasweissdennich ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2013, 13:53:08   #6 (permalink)
geissi
FC Bayern.

ID: 339111
Lose senden

Reg: 14.02.2009
Beiträge: 4.274
Standard

Um mal wieder auf das Topic zu kommen:
Meiner Ansicht nach geht es, dass eine versicherungspflichtige und eine geringfügige Beschäftigung in einem Unternehmen ausgeübt werden.

Naja, aber es ist doch so, dass bei der versicherungspflichtigen Beschäftigung alles an die Krankenkasse gezahlt wird, bei der geringfügigen aber alles an die Minijob-Zentrale? Also von daher dürfte es eigentlich keine Probleme geben
 
geissi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2013, 12:51:56   #7 (permalink)
darkman123
Neuer Benutzer

Reg: 10.11.2013
Beiträge: 5
Standard

Solche Steuertricks machen die Unternehmen ungerne, weil wenn ein Finazprüfer sich die Sache anschaut und feststellt, ups da werden Steuern behalten (Stichwort: Steuerhinterziehung) dann wirds echt unangenehm für das Unternehmen...
Mein Klamm
darkman123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2013, 13:06:48   #8 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.964
Standard

Die Frage war ja ob man das legal machen kann, alles andere würde mein Arbeitgeber auch nicht mitmachen. Inzwischen hat der Steuerberater des Unternehmens auch davon abgeraten also hat sich die Sache damit erledigt.
 
Wasweissdennich ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2013, 13:24:45   #9 (permalink)
MSF
Suche Lose per PP
Benutzerbild von MSF

ID: 324676
Lose senden

Reg: 09.02.2009
Beiträge: 3.248
Standard

In der selben Firma geht es definitiv nicht.
Anstellung könnte über ein Tochter- oder Schwesternunternehmen erfolgen, falls es diese Struktur bei Deiner Firma gibt.
MSF ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
400 €-basis, arbeitgeber, minijob, progression

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Steuer] Gewerbeanmeldung bei Minijob? JJjack Politik, Steuern & Finanzen 6 23.08.2011 23:04:35
Minijob - Attestpflicht?! SuesseMaus Schule, Studium, Ausbildung 7 17.12.2010 11:55:03
Leben mit Minijob glowhand Schule, Studium, Ausbildung 17 31.05.2007 21:35:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:32:55 Uhr.