Zurück   klamm-Forum > Allgemeines > Gott und die Welt


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2018, 12:03:03   #1 (permalink)
Mr.Gentle
Neuer Benutzer

ID: 497005
Lose senden

Reg: 07.10.2018
Beiträge: 12
Frage War Jesus von Nazareth ein Schläger - JA oder Nein?

Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon des Öfteren nicht nur von bekannten Religionskritikern, sondern überdies auch von einem meiner ehemaligen Religionslehrer auf dem Gymnasium gehört, dass Jesus von Nazareth zwar auf der einen Seite eine sehr liebevolle, herzliche Seite aufwies, aber auf der anderen Seite auch eine sehr dunkle Seite hatte, nämlich die eines Prügelknabens.

Er soll zu seiner Zeit auch edliche Leute mächtig verprügelt; teils sogar mit einer Peitsche ausgepeitscht haben, wenn er durch die Gegend gezogen ist.

Historiker mahnen an, dass diese Tatsache historisch - streng genommen - unlängst erwiesen sei, wenngleich solche Fakten nur sehr selten an die breite Öffentlichkeit dringen, da man von Seite der Kirche solche Details verhindern will.

Kritische Stimmen/Aussagen wie diese würden nämlich das in den Köpfen der Menschen meist fest verankerte Bild über einen liebenswerten Jesus von Nazareth zunichte machen und durchaus dafür Sorge tragen, dass sich noch mehr Menschen von der Kirche/Religion abwenden würden.

Das tuen sie ja jetzt auch schon - die Gründe hierfür sind mannigfaltig!


Was ist Eure Meinung zu diesem Thema?
 

Geändert von Mr.Gentle (07.10.2018 um 15:20:44 Uhr) Grund: Fehler
Mr.Gentle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 12:44:37   #2 (permalink)
17August
Erfahrener Benutzer

ID: 471472
Lose senden

Reg: 08.10.2015
Beiträge: 1.921
Standard

Stimmt auf alle Fälle! Der Tennisschläger wurde sogar nach ihm benannt!
 
17August ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 13:03:38   #3 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose senden

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.314
Standard

Zitat:
Zitat von Mr.Gentle Beitrag anzeigen
...
Er soll zu seiner Zeit auch edliche Leute mächtig verprügelt; teils sogar mit einer Peitsche ausgepeitscht haben, wenn er durch die Gegend gestreift ist.

Historiker mahnen an, dass diese Behauptung historisch - streng genommen - unlängst erwiesen sei, ...

Abgesehen davon, dass Deine Aussage grammatikalisch seltsam formuliert ist hätte ich gerne eine Quelle für diese Aussage!

Zum Thema fällt mir eine Stelle ein: Er hat die Wechsler lt. biblischem Bericht genau 1 x aus dem Tempel vertrieben. Das war sicher nicht besonders liebevoll oder friedlich. Aber ansonsten kenne ich keine Berichte, die auch nur andeuten würden, dass Jesus ein gewalttäiger Mensch gewesen wäre.
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 13:54:03   #4 (permalink)
spockonline
Trivago-FunCheffin
Benutzerbild von spockonline

ID: 26234
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.969
Standard

Zitat:
Zitat von Mr.Gentle Beitrag anzeigen

Historiker mahnen an, dass diese Behauptung historisch - streng genommen - unlängst erwiesen sei, wenngleich solche Fakten nur sehr selten an die breite Öffentlichkeit dringen, da man von Seite der Kirche solche Details verhindern will.
Mal ehrlich.... bis heute ist nicht mal bewiesen, dass es ihn tatsächlich gegeben hat.

Wie will man dann bewiesen haben, dass er als "Prügelknabe" durch die Gegend lief? Wo sind diese Beweise? Hast Du Quellen?
spockonline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 14:51:03   #5 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose senden

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.314
Standard

Nach meinem Wissensstand ist es eigentlich keine Frage, dass es Jesus von Nazareth gegeben hat. Da gibt es sogar außerbiblische Quellen, von daher...
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 15:12:35   #6 (permalink)
Mr.Gentle
Neuer Benutzer

ID: 497005
Lose senden

Reg: 07.10.2018
Beiträge: 12
Standard

Zitat:
Zitat von smailies Beitrag anzeigen
Abgesehen davon, dass Deine Aussage grammatikalisch seltsam formuliert ist hätte ich gerne eine Quelle für diese Aussage!

Zum Thema fällt mir eine Stelle ein: Er hat die Wechsler lt. biblischem Bericht genau 1 x aus dem Tempel vertrieben. Das war sicher nicht besonders liebevoll oder friedlich. Aber ansonsten kenne ich keine Berichte, die auch nur andeuten würden, dass Jesus ein gewalttäiger Mensch gewesen wäre.

Hier hast du z. B. eine, allerdings ist diese nur dann wirklich vollständig, insofern du das gesamte Werk des in dem Artikel erwähnten Wissenschaftlers liest: https://hpd.de/artikel/jesus-nazareth-war-kein-friedensfuerst-15845

Ich habe aber auch in den letzten Jahren in diversen TV-Dokumentationen immer mal wieder von Religionswissenschaftlern hier und da solche Behauptungen vernommen!
 

Geändert von kbot (07.10.2018 um 20:38:57 Uhr) Grund: .
Mr.Gentle ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 15:16:33   #7 (permalink)
Mr.Gentle
Neuer Benutzer

ID: 497005
Lose senden

Reg: 07.10.2018
Beiträge: 12
Standard

Zitat:
Zitat von spockonline Beitrag anzeigen
Mal ehrlich.... bis heute ist nicht mal bewiesen, dass es ihn tatsächlich gegeben hat.
Dass Jesus mal gelebt hat, steht außer Frage, denn dafür gibt es genügend außerbiblische Quellen, so z. B. wissenschaftlich überprüfte Schriften oder auch mündliche Berichte entsprechender Zeitzeugen.
 

Geändert von Mr.Gentle (07.10.2018 um 15:26:14 Uhr)
Mr.Gentle ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 16:58:26   #8 (permalink)
Philonous
Neuer Benutzer

ID: 369968
Lose senden

Reg: 01.04.2012
Beiträge: 17
Ausrufezeichen Nee, ganz so ist es nicht...

Zitat:
Dass Jesus mal gelebt hat, steht außer Frage, denn dafür gibt es genügend außerbiblische Quellen, so z. B. wissenschaftlich überprüfte Schriften oder auch mündliche Berichte entsprechender Zeitzeugen.
Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Es gibt de facto erst über 100 Jahre nach Jesus angeblichem Tod außerbiblische Nachweise über dessen Existenz. In den umfangreichen Verwaltungs- und Gerichtsakten der römischen Besatzer wird über die Unruhen durch Jesus, noch über die Hinrichtung berichtet. Auch im zeitgenössischen Werk "Der jüdische Krieg" von Flavius Josephus aus dem 1. nachchristlichen Jahrhundert findet sich auf Jesus kein Hinweis - obwohl es genau die Zeit und das Umfeld "Unruhestifter" zum Thema hat. (Ja, ich weiß, dass es Ausgaben gibt, in denen ein Halbsatz zu Jesus enthalten ist, aber diese hat sich als Fälschung herausgestellt - ein Kopist hat diese Zeile absichtlich eingefügt, um die Existenz des Messias nachweisen zu können.)
 
Philonous ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 20:35:41   #9 (permalink)
kbot PREMIUM-User
warm draußen,oder?
Benutzerbild von kbot

ID: 50740
Lose senden
Reallife

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 4.213
Standard

Zitat:
Zitat von Mr.Gentle Beitrag anzeigen
Hier hast du z. B. eine, allerdings ist diese nur dann wirklich vollständig, insofern du das gesamte Werk des in dem Artikel erwähnten Wissenschaftlers liest: https://hpd.de/artikel/jesus-nazareth-war-kein-friedensfuerst-15845
hast du es denn auch mal selbst gelesen?

also erstmal:
Zitat:
Einst Moslem, wurde er evangelikaler Christ, studierte dann in universitärem Rahmen die Überlieferung zu Jesus, um dann wieder Moslem zu werden.
Moslems, sind das nicht die, die die Position "Messias" des Jesus hassen?

Zitat:
Seinen Jüngern, ungebildeten Zeitgenossen wie er selbst, stellt Jesus ebenfalls Herrschaftspositionen in Aussicht.
Wo stellt er das in Aussicht?
Etwa in "Du wirst zur Rechten des Höchsten sitzen!"? Damit wohl sicher nicht der König oder anderer irdischer Herrscher gemeint...

Zitat:
Auf die Frage hin, ob man dem Kaiser Steuern zahlen soll, habe Jesus gesagt: "Also, gebt dem Kaiser zurück, was dem Kaiser gehört, und gebt Gott zurück, was Gott gehört." Aslan versteht dies anders als viele Ausleger eminent politisch und meint: "Das ist die zelotische Position in ihrer schlichtesten, knappsten Form. Und in den Augen der Machthaber in Jerusalem ist es offenbar genug, um Jesus sofort als lestes abzustempeln. Ein Bandit. Ein Zelot." (S. 116)
WTF?!?
Jesus sagt "Zahl dem Kaiser seine Steuern und zahl Gott seine Steuern." Dem Kaiser wird NICHTS weggenommen. Jetzt ist Jesus also ein Bandit?
Das gleiche System wird übrigens heut immer noch genutzt, d.h. heute zahlt jeder seine normalen Steuern und Kirchenleute zahlen zusätzlich Kirchensteuern bzw. Freikirchler spenden freiwillig in ihre Gemeinden (oder an andere gemeinnützige Zwecke). Sogar die Moslems zahlen ihre normalen Steuern und sollen Almosen zahlen. Ist Mohammed also auch ein Bandit?

Solchen Kindergarten kann man echt nicht ernst nehmen
Zitat:
Zitat von Columbus Beitrag anzeigen
Ich gehe mal mit Mone kondom, solche Interna gehen keine User etwas an, ...
kbot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 21:18:39   #10 (permalink)
transversalis
alias Echnaton
Benutzerbild von transversalis

ID: 309239
Lose senden

Reg: 18.01.2008
Beiträge: 3.579
Standard

Zitat:
Zitat von Mr.Gentle Beitrag anzeigen
... aber auf der anderen Seite auch eine sehr dunkle Seite hatte, nämlich die eines Prügelknabens.
weißt Du überhaupt, was ein Prügelknabe ist ?
smailies und content-werksta gefällt das.
"transversalis teleport" sprach der Magier und war fort
transversalis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 22:14:39   #11 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose senden

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.314
Standard

Zitat:
Zitat von Philonous Beitrag anzeigen
...(Ja, ich weiß, dass es Ausgaben gibt, in denen ein Halbsatz zu Jesus enthalten ist, aber diese hat sich als Fälschung herausgestellt - ein Kopist hat diese Zeile absichtlich eingefügt, um die Existenz des Messias nachweisen zu können.)
Also wenn ich richtig unterrichtet bin, dann ist die bibliographische Grundlage der Bibel und die Vielfalt ihrer Manuskripte um ein Vielfaches höher als das, jedes anderen antiken Textes. Dann müsste man also im gleichen Stil sehr viele antike Personen zu Legenden erklären.

Die Evangelien entstanden wohl ca. 30-50 Jahre nach Jesu Tod; in ihnen wird von noch lebenden Zeitzeugen geredet, die Briefe sind älter und reden auch von Jesus. Wer sollte das gefälscht haben und wann und wie??? (Nach M. Gabriel "Mohamed und Jesus")


Zitat:
Zitat von transversalis Beitrag anzeigen
weißt Du überhaupt, was ein Prügelknabe ist ?
Ist mir gar nicht so aufgefallen im ersten Durchlesen
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 20:56:46   #12 (permalink)
mond1972
Neuer Benutzer

ID: 495060
Lose senden

Reg: 02.10.2018
Beiträge: 10
Standard Jesus

Ja, also ich würde auch mal gern deine Quelle wissen. Und: Ein Prügelknabe ist jemand, der stets von anderen verprügelt und als Sündenbock benutzt wird - was Jesus letztendlich auch war. Also, im eigentlichen Sinne des Wortes hast du recht, Jesus WAR ein Prügelknabe
content-werksta gefällt das.
 
mond1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 11:21:05   #13 (permalink)
Philonous
Neuer Benutzer

ID: 369968
Lose senden

Reg: 01.04.2012
Beiträge: 17
Idee

Zitat:
Zitat von smailies Beitrag anzeigen
Also wenn ich richtig unterrichtet bin, dann ist die bibliographische Grundlage der Bibel und die Vielfalt ihrer Manuskripte um ein Vielfaches höher als das, jedes anderen antiken Textes. Dann müsste man also im gleichen Stil sehr viele antike Personen zu Legenden erklären.

Die Evangelien entstanden wohl ca. 30-50 Jahre nach Jesu Tod; in ihnen wird von noch lebenden Zeitzeugen geredet, die Briefe sind älter und reden auch von Jesus. Wer sollte das gefälscht haben und wann und wie??? (Nach M. Gabriel "Mohamed und Jesus")

Ist mir gar nicht so aufgefallen im ersten Durchlesen
Zitat:
Zitat von smailies Beitrag anzeigen
Also wenn ich richtig unterrichtet bin, dann ist die bibliographische Grundlage der Bibel und die Vielfalt ihrer Manuskripte um ein Vielfaches höher als das, jedes anderen antiken Textes. Dann müsste man also im gleichen Stil sehr viele antike Personen zu Legenden erklären.

Die Evangelien entstanden wohl ca. 30-50 Jahre nach Jesu Tod; in ihnen wird von noch lebenden Zeitzeugen geredet, die Briefe sind älter und reden auch von Jesus. Wer sollte das gefälscht haben und wann und wie??? (Nach M. Gabriel "Mohamed und Jesus")

Also erstens ist eine bibliographische Grundlage und die Vielfalt der Manuskripte zur Bibel kein Beleg für die Existenz Jesu. Das Beispiel Harry Potter macht es deutlich: Millionenauflagen, Tausende Versionen von "Fanfiction" und dennoch sind wir uns sicher einig - Harry Potter existiert nicht.
Zweitens: von den Evangelisten waren maximal zwei Zeitzeugen Jesu. Matthäus und Johannes - und das auch nur, weil sie mit den Aposteln durch päpstliches Dekret im 19. Jhdt. gleichgesetzt wurden. Alles andere ist überlieferte Erzählung - hat demnach auch keine belastbare Evidenz.
Drittens: Wenn es tatsächlich einen unwiderlegbaren Beweis für die Existenz Jesu gäbe, glaubst Du nicht, dass er buchstäblich wie eine Monstranz vor den Gläubigen getragen würde?
Pusigren gefällt das.
 
Philonous ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 13:11:41   #14 (permalink)
smailies
Cevimmer
Benutzerbild von smailies

ID: 335330
Lose senden

Reg: 30.01.2009
Beiträge: 3.314
Standard

Zitat:
Zitat von Philonous Beitrag anzeigen
Also erstens ist eine bibliographische Grundlage und die Vielfalt der Manuskripte zur Bibel kein Beleg für die Existenz Jesu. Das Beispiel Harry Potter macht es deutlich: Millionenauflagen, Tausende Versionen von "Fanfiction" und dennoch sind wir uns sicher einig - Harry Potter existiert nicht.
Zweitens: von den Evangelisten waren maximal zwei Zeitzeugen Jesu. Matthäus und Johannes - und das auch nur, weil sie mit den Aposteln durch päpstliches Dekret im 19. Jhdt. gleichgesetzt wurden. Alles andere ist überlieferte Erzählung - hat demnach auch keine belastbare Evidenz.
Drittens: Wenn es tatsächlich einen unwiderlegbaren Beweis für die Existenz Jesu gäbe, glaubst Du nicht, dass er buchstäblich wie eine Monstranz vor den Gläubigen getragen würde?
Zu erstens: WIe geschrieben, dann kann man die Existenz nahezu aller antiker Persönlichkeiten (Platon, Sokrates,...) anzweifel. Dein HP-Beispiel aus einem Roman und die Anzahl der Drucke in moderner Zeit ist nicht angebracht. Vielleicht solltest du dich einmal mit der "bibliographischen Beweisführung" geschichtlicher Ereignisse auseinandersetzen.

Zu zweitens: Nach dem gängigen Stand der Forschung ist auch Markus zumindest am Ende "dabei" gewesen, in aller Regel wird er mit dem "Jüngling, der ohne Gewand floh" in dem selbigen Evangelium erwähnt. Eine sehr detaillierte, und gleichzeitig stimmige Sache. Wer sollte sonst so ein peinliches Ereignis bereichten?! Lukas wird als ein "hervorragender Geschichtsschreiber" beschrieben, der sehr genau nachgeforscht hat. Seine Ausführungen haben teilweise eine Detailtreue die nahelegt, dass er mit Zeitzeugen Jesu intensiv gesprochen hat, z.B. mit MAria, der Mutter Jesu. Oder wie kommt sonst die ausführliche Weihnachtsgeschichte, wie wir sie heute kennen, in diesen BEricht?

3. Was verstehst du unter einem "unwiederlegbaren Beweis" darüber hinaus? Vielleicht die Tatsache, dass über keinen Menschen der Weltgeschichte mehr Literatur verfasst wurde? Dass es keine Person der Weltgeschichte gibt, die in mehr verschiedenen Werken erwähnt/zitiert wird? Und wie willst du solche Fakten in eine "Monstranz" packen?!
smailies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 18:16:46   #15 (permalink)
Freirenner
Infokriegsarmee N.
Benutzerbild von Freirenner

ID: 397759
Lose senden

Reg: 25.02.2012
Beiträge: 3.236
Standard

Joshua (Jesus ist ja lateinisierte Version) war offenbar ein karismatischer Prediger, wer viel Anhänger gewinnen konnte. Er hat meines Erachtens immer Liebe und Frieden gepredigt, nicht Hass. Ist mir unvorstellbar, daß er ein gewaltsamer Schläger war.
Freirenner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
atheismus, gott, jesus, religion, religionskritik

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ja oder Nein? Drrichardfahrer Fun-Ecke 17 14.11.2009 19:49:40
Ja oder nein? sonobene klamm talk 55 04.02.2007 15:24:33
Ja oder Nein? iMrE Meet & Greet 62 09.07.2006 09:00:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:21:03 Uhr.