Mr Green
 
Alt 04.12.2011, 19:25:20   #1 (permalink)
Tess.Louise
Zahlen Junkie :)

ID: 362642
Lose senden

Reg: 19.08.2009
Beiträge: 109
Standard Kündigung: Erfahrungen mit Outplacement / Newplacement Verfahren

Guten Abend allerseits,

möchte mich erstmal entschuldigen, falls dieses Thema am falschen Platz ist. Wusste nicht genau wo posten.

Und zwar hatte ich vor kurzem ein Seminar, in dem um "Trennungsmanagement" ging. Da mich das Thema sehr interessiert, habe ich mir noch etwas Zusatzliteratur angeschafft. Hier vor allem zum Thema Outplacement.

In der Theorie hört sich das Verfahren (kleine Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Outplacement) wirklich sehr toll an, aber ich wollte hier mal in der Runde fragen, ob hier jemand praktische Erfahrungen damit hat und diese mit mir teilen kann. Vor allem die Nachteile wurden mich interessieren, da in der Literatur fast nur auf die Stärken eingegangen wird.

Möchte euch bereits im Voraus für Hilfe bedanken.
Lg Tess
 
Tess.Louise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2011, 11:33:58   #2 (permalink)
Jazzy7100
Neuer Benutzer

Reg: 27.12.2011
Beiträge: 2
Standard Keine direkte Erfahrung, aber viel Erfahrung mit diversen Firmen

Wie du schon sagst - klingt alles super
Ich würde aber hier auch hinter die Kulissen sehen, wie du schon sagtes. Ich persönlich könnte mir folgendes Szenario auch vorstellen
1) Dies sind ja Dienstleistungsfirmen - und hier wird auf Honorarbasis gearbeitet (ist ja auch OK - die Leute wollen ja auch was verdienen) - was ist wenn die Firma günstiger wegkommt mit einer eventuell sagen wir mal "Vermittlungsprovision" an die Outplacementberatung?
2) Outplacementberatung ist für mich auch nichts anderes als das Arbeitsamt - versucht ja auch zu vermitteln und Kurse zu vermitteln.

Und zu Punkt 2 und Kurse - sind die Kurse wirklich effektiv, die das Arbeitsamt anbietet. Also ich habe da schon vieles gehört.
Zum Beispiel eine ausgelernte Zahnarzthelferin die jetzt die Abenschule Matura nachmachen möchte (und auch immer gute Noten hat) wird angeboten eine Tischlerlehre zu machen?!
Eine andere hat einen Kurs für 4 Wochen besucht um Büroarbeiten durchführen zu können. Dauerte den ganzen Tag und hier gingen sie nicht mit Stoff voran (Maschinschreibung, Buchhaltung, Telefon etc.) sondern fanden Zeit Fragebogen auszufüllen (Eine normale Ausbildung dauert hier 1 Jahr bzw. 3 Jahre. Also ob hier jetzt wirklich auf den eingegangen wird der eine neue Stelle sucht?!

Momentan ist das einmal alles was mir dazu einfällt. Aber wenn ich was neues weiß - schreibe ich es hier wieder rein.
 
Jazzy7100 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige
Günstig werben auf klamm.de!!


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Sammel] Späte Verfahren gegen Kriegsverbrecher News-Bot News-Diskussionen 331 16.01.2018 18:24:24
Verified by Visa - Verfahren Benutzer-2472 Politik, Steuern & Finanzen 9 25.09.2010 01:07:31
EF nur noch mit Postident-Verfahren Mystasia Verbesserungsvorschläge 28 23.08.2008 00:34:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:38:38 Uhr.