Zurück   klamm-Forum > Allgemeines > Gott und die Welt


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.10.2020, 15:03:42   #1
Oliverbastrondi
Benutzer

Reg: 05.10.2020
Beiträge: 36
Standard Erkältung

Was hilft bei einer starken Erkältung am besten?
 
Oliverbastrondi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2020, 15:12:55   #2
songokude
Fachinformatiker
Benutzerbild von songokude

ID: 288831
Lose senden

songokude eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 24.06.2007
Beiträge: 346
Standard

Maske
Valares und pebbles19 gefällt das.
If you believe it, you can be somebody
You can be somebody, if you believe it !!!
songokude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2020, 07:03:59   #3
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 15.829
Standard

Zitat:
Zitat von Oliverbastrondi Beitrag anzeigen
Was hilft bei einer starken Erkältung am besten?

Inhalieren.

Gute Besserung.
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2020, 16:37:56   #4
meinung2020
Gesperrt

Reg: 09.11.2020
Beiträge: 32
Standard

Der Klassiker ist Zwiebel in der Socke und Zwiebelsaft mit Honig. Selbstgemachte Hühnerbrühe und viel Meerwasser Nasenspray für die Nasenschleimhäute. Viel trinken und ausruhen, Wärme.
 
meinung2020 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 15:08:45   #5
Schnaeppchen20
Gesperrt

Reg: 23.11.2020
Beiträge: 10
Standard

Hoffentlich hast du dich von deiner Erkältung erholt.
Falls sonst noch jemand an einer Erkältung leidet, dann empfehle ich eine warme Milch mit Honig am Abend. Das hilft mir immer sehr. Ansonsten viel Tee und Wasser trinken. Bei verstopfter Nase hilft auch Inhalieren. Es ist zwar sehr unangenehm (finde ich zumindest) aber es wirkt.

Und zur jetzigen Zeit natürlich einen Corona Test machen .
 
Schnaeppchen20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2020, 08:37:48   #6
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 15.829
Standard

Richtig: Viel trinken.
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2020, 12:48:34   #7
Klamsy
Erfahrener Benutzer

ID: 465598
Lose senden

Reg: 30.03.2015
Beiträge: 112
Standard

Meiner Meinung nach ist es wichtig das ganze Jahr sein Immunsystem zu stärker. Dann kommt es seltener im Herbst/Winter zu einer Erkältung. Mit Sport oder Bewegung den Körper so gut es geht in Form halten. Ausdauersport hilft da sehr viel. Dann gesunde Ernährung das ganze Jahr. Ausreichend Vitamine und Verschiedene Mineralstoffe. Zu jeder Mahlzeit Gemüse. Als Zwischensnack - Obst.
Dann sollte man mal etwas mehr gerüstet sein.
Wenn es dann wirklich mal zu einer Erkältung kommt helfe ich gleich mit Kaloba, warmen Tee nach und inhaliere gleich. Je früher man dann da gegensteuert umso besser. Ich merke eine Erkältung meistens mit einem Kratzen im Hals. Dann gehe ich es gleich an und packe mich auch warm ein. Selbst wenn bei mir die Nase noch nicht rinnt, inhaliere ich da. Oder wenn eben das Halsweh noch nicht so stark ist, schlafe ich trotzdem mit einem Halstuch.
Wichtig finde ich es auch all die Maßnahmen länger durchzuführen. Nicht schon mit dem Inhalieren aufhören wenn die Nase nicht mehr rinnt. Wenn man da zu früh wieder aufhört, kann es sein, dass das Ganze wieder von vorne beginnt.
 
Klamsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2020, 18:21:58   #8
Lischen04
Neuer Benutzer

ID: 506670
Lose senden

Reg: 28.11.2020
Beiträge: 8
Standard

Mir persönlich hilft inhalieren und ganz viel Tee trinken. Zudem ist es wichtig sich auszuruhen und seinem Körper eine Pause zu gönnen. Viel Schlaf ist wichtig. Suppe finde ich auch nützlich, so nimmt man noch mehr Flüssigkeit zu sich. Heiße Milch mit Honig mag ich auch sehr gerne, trinke ich aber auch gerne mal, wenn ich gesund bin. Und frische Säfte geben einem einen guten Vitaminkick.

Die Tipps von Klamsy finde ich super, man sollte echt lieber früh genug anfangen der Erkältung entgegenzuwirken und sich nicht immer denken "Ach das wird schon, ich werde nicht krank.". Da muss ich auch mehr drauf achten! Ingwershots sollen ja auch dabei helfen, das Immunsystem zu stärken. Das wollte ich schon länger mal ausprobieren. Hat da schon jemand von euch Erfahrungen mit gemacht?
 
Lischen04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 10:16:14   #9
Klamsy
Erfahrener Benutzer

ID: 465598
Lose senden

Reg: 30.03.2015
Beiträge: 112
Standard

Bei der Suppe muss man aber dazusagen, dass es eine selbstgemachte Suppe sein sollte. Die Suppen aus der Tüte enthalten sehr viel Salz. Das entzieht dem Körper dann eher die Flüssigkeit als es welche zuführt.
Ingwershots habe ich noch nicht ausprobiert. Ingwer muss ich generell nicht wirklich haben. Aber wenn es einem schmeckt kann man es schon trinken. Genau wie viele andere frisch gepresste Sachen. Sicher gibt es da auch noch exotische Früchte, die einem helfen sollen oder Superfood. Welche das dann aber genau sind, müsste ich auch erst nachlesen.
 
Klamsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2020, 13:53:19   #10
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 15.829
Standard

Zitat:
Zitat von Klamsy Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach ist es wichtig das ganze Jahr sein Immunsystem zu stärker. Dann kommt es seltener im Herbst/Winter zu einer Erkältung. Mit Sport oder Bewegung den Körper so gut es geht in Form halten. Ausdauersport hilft da sehr viel. Dann gesunde Ernährung das ganze Jahr. Ausreichend Vitamine und Verschiedene Mineralstoffe. Zu jeder Mahlzeit Gemüse. Als Zwischensnack - Obst.
Dann sollte man mal etwas mehr gerüstet sein.
Wenn es dann wirklich mal zu einer Erkältung kommt helfe ich gleich mit Kaloba, warmen Tee nach und inhaliere gleich. Je früher man dann da gegensteuert umso besser. Ich merke eine Erkältung meistens mit einem Kratzen im Hals. Dann gehe ich es gleich an und packe mich auch warm ein. Selbst wenn bei mir die Nase noch nicht rinnt, inhaliere ich da. Oder wenn eben das Halsweh noch nicht so stark ist, schlafe ich trotzdem mit einem Halstuch.
Wichtig finde ich es auch all die Maßnahmen länger durchzuführen. Nicht schon mit dem Inhalieren aufhören wenn die Nase nicht mehr rinnt. Wenn man da zu früh wieder aufhört, kann es sein, dass das Ganze wieder von vorne beginnt.


Zitat:
Meiner Meinung nach ist es wichtig das ganze Jahr sein Immunsystem zu stärker

Wen interesessiert sowas.
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2020, 20:18:01   #11
boersenhai
Neuer Benutzer

ID: 506883
Lose senden

Reg: 10.12.2020
Beiträge: 7
Standard

Ingwertee hilft bei mir immer um eine sich anbahnende Erkältung abzuwenden. Hilft aber auch wenns schon eine richtig schlimme Erkältung ist
 
boersenhai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2020, 11:44:34   #12
hbss
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose senden

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 15.829
Standard

Geht auch immer trinken.
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2020, 17:25:16   #13
rotznase
Skandinavien
Benutzerbild von rotznase

Reg: 13.11.2014
Beiträge: 152
Standard

Ich bin nicht unbedingt ein Freund von Ingwer, er ist mir einfach zu scharf. Auf die Ingwershots bin ich gerade erst in diesen Tagen gekommen, und wenn man den Ingwer mit Zitronen- sowie mit Apfelsaft kombiniert, ist das durchaus einen Versuch wert. Ist es mit den selbst gemachten Suppen so gemeint, dass man dabei auch nicht die Suppenwürfel verwenden kann? Ich muss gestehen, dass ich bislang immer nur Suppenwürfel genützt habe. Meine Oma hat selbst gemachte Suppen zubereitet, die waren sehr lecker und ich habe Angst, dass das bei mir eine Enttäuschung wäre. Masken sind ein Ansatz, aber wenn es kalt ist, holt man sich so oder so Erkältungen. Sind diese hartnäckiger, versuche ich es mit Inhalieren. Dieses Kaloba habe ich bereits in der Apotheke gesehen. Wie lange kann man es einnehmen?
 
rotznase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2020, 10:31:05   #14
raptor230961
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von raptor230961

Reg: 24.07.2016
Beiträge: 1.558
Standard

Nach meiner Meinung helfen am Besten "JHP - Japanisches Minzöl" und "Wick VapoRub"

Das "japanische Minzöl" normalerweise 3-mal täglich 1 - 2 Tropfen in ein Glas warmes Wasser geben und in kleinen Schlucken trinken oder auf den Handrücken geben und ablutschen. Zur Inhalation: 2- bis 3-mal täglich 3 - 4 Tropfen in eine Schüssel mit kochend-heißem Wasser geben und die aufsteigenden Dämpfe ca. 10 Minuten unter einem Tuch einatmen.

Unser "Familienrezept" für Erwachsene, (eine "Roßkur"*1): wenn man will 10 bis 15 Tröpchen mit wenig Zucker einnehmen. Im ersten Moment glaubt man, daß man daran stirbt - verjagt aber jede Erkältung. Für mich das einzige Mittel, bei dem man am nächsten Tag wieder ein wenig fit ist.

"Wick VapoRub": Auf Rücken und Brust auftragen, gut verreiben - und dann ab ins Bett, sich gesund schlafen.

*1: "Roßkur": Unter einer "Rosskur" versteht man in der Umgangssprache eine medizinische Behandlung mit Hilfe von unsanften Methoden oder umstrittenen und drastischen Mitteln. Im Grimmschen Wörterbuch steht, die Rosskur sei eine gewagte kur mit ungeheuerlichen mitteln.
343
raptor230961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2020, 13:40:01   #15
math
..math0r..

ID: 21548
Lose senden

Reg: 10.11.2006
Beiträge: 25
Standard

Vitamin C in hoher Dosis
Vitamin D
Chlordioxid (nicht kombiniert mit Vitamin C)
 
math ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antibiotikum gegen Erkältung? ts_hasan Gott und die Welt 7 13.02.2011 14:02:37
Hausfrauen-Blitz-Rezepte gegen Erkältung Maastaaa Das wahre Leben 17 17.09.2007 18:29:28
Tips und Tricks zur Bekämpfung einer fetten Erkältung Maik Gott und die Welt 18 23.10.2006 10:25:47


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:05:26 Uhr.