Zurück   klamm-Forum > Real World > Das wahre Leben

Like Tree2Likes
  • 1 geposted von insiderm37
  • 1 geposted von insiderm37

Antwort
 
Optionen
Alt 09.09.2012, 06:24:40   #1
jimmy08
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von jimmy08

ID: 127609
Lose senden

Reg: 29.04.2006
Beiträge: 298
Standard Unauthorisierte Abbuchung von Kreditkarte - Betrug?

Folgender Sachverhalt: Nach einem mehrtägigen Hotelaufenthalt in Deutschland im Januar wurde meine Kreditkarte im August mit 120€ durch dieses Hotel belastet. Ich hatte die Kreditkarte damals beim Einchecken verwendet, den Aufenthalt aber mit EC Karte bezahlt. Es gab auch keine weiteren Rechnungen von dem Hotel.
Die Buchung habe ich bei der Kreditkartengesellschaft reklamiert und das Hotel will den Sachverhalt klären und sich bei mir melden.

Es ist ja üblich, dass Hotels Kreditkarten Nachbelasten (Minibar etc.), aber so richtig rechtens kann das, mehr als 6 Monate später, doch nicht sein, oder?
Hat jemand schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich frage mich z.B. auch wo denn Betrug anfängt. Es gibt ja auch keine Unterschrift von mir, somit dürfte die Abbuchung unauthorisiert sein.

Das könnte ja durchaus eine Masche sein, es war ein mehrtägiger Aufenthalt mit anderen Kollegen und auf den Rechnungen steht eine Firmenadresse. Da könnte jemand ja durchaus vermuten dass es um Personen geht, die viele Posten auf ihren Abrechnungen haben und evtl. nicht so genau hinsehen wenn ein „kleiner“ Betrag eines bekannten Hotels auftaucht. Meine Kollegen werde ich morgen mal bitten, einen Blick auf ihre Abrechnungen zu werfen. Das Hotel ist übrigens nicht klein, gehört aber zu keiner Kette.

Bin gespannt was Ihr darüber denkt.
 
jimmy08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 06:36:37   #2
insiderm37
Erfahrener Benutzer

Reg: 24.01.2008
Beiträge: 17.007
Standard

Irgendwie brauchen die Hotels keine Unterschrift:

Ich habe vor ein paar Monaten ein Hotel ueber booking.com gebucht, wir haben uns dann aber fuer ein anderes Hotel entschieden und die Sache rechtzeitig kostenfrei storniert - oder so dachte ich.

2 Wochen spaeter kriege ich direkt vom Hotel eine Nacht ueber meine Kredit Karte abgezogen - angeblich zu spaet storniert.

Ein Anruf beim Hotel hat die Sache sofort geregelt, aber die haben auch ohne Unterschrift eingezogen!

Betrug ist so ein hartes Wort - 'Versehen' klingt soviel besser!
Wasweissdennich gefällt das.
 

Geändert von insiderm37 (09.09.2012 um 08:33:36 Uhr)
insiderm37 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 08:29:21   #3
jimmy08
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von jimmy08

ID: 127609
Lose senden

Reg: 29.04.2006
Beiträge: 298
Standard

Für mich war es immer ein Unterschied zwischen online Kauf / Buchung und vor Ort die Karte über den Tresen reichen. Bei Ersterem muss es ja ohne Unterschrift gehen, aber bei Letzterem dachte ich, sie wäre nötig.

Ist aber vielleicht eher Wunschdenken als Realität...
 
jimmy08 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 08:37:05   #4
insiderm37
Erfahrener Benutzer

Reg: 24.01.2008
Beiträge: 17.007
Standard

Wie Du selbst erlebt hast, geht eine Abbuchung doch, ohne dass Du was unterschreibst!

Ich gehe mal davon aus, dass in Deinem Fall niemand Deine Unterschrift gefaelscht hat.
Wasweissdennich gefällt das.
 
insiderm37 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 09:19:24   #5
apolle
Erfahrener Benutzer

Reg: 25.09.2007
Beiträge: 718
Standard

Für den Einzug einer Lastschrift reicht es die Kontodaten zu kennen und bei seiner Bank für das DTAus registriert zu sein. Damit kannst Du Geld einziehen wie es dir gerade einfällt und das Konto hergibt. Weitere Erklärungen für den Einzug brauchst Du erst wenn der Inhaber des belasteten Kontos eine fordert. Für die Banken ist es a) nicht kontrollierbar und b) ein Transaktion wie Millionen andere.
 
apolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 11:47:12   #6
Requiem
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Requiem

ID: 107226
Lose senden

Requiem eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 13.05.2006
Beiträge: 10.355
Standard

Zitat:
Zitat von apolle Beitrag anzeigen
Für den Einzug einer Lastschrift reicht es die Kontodaten zu kennen und bei seiner Bank für das DTAus registriert zu sein. Damit kannst Du Geld einziehen wie es dir gerade einfällt und das Konto hergibt. Weitere Erklärungen für den Einzug brauchst Du erst wenn der Inhaber des belasteten Kontos eine fordert. Für die Banken ist es a) nicht kontrollierbar und b) ein Transaktion wie Millionen andere.
da musste jetzt aber zwischen Lastschrift und Kreditkartenzahlung unterscheiden.

Wenn ich online mit meiner Kreditkarte zahle muss ich nen verifizierungscode eingeben, sonst läuft da gar nix. Und "offline" geht ohne Unterschrift/Pin auch nix.
 
Requiem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 17:41:32   #7
jimmy08
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von jimmy08

ID: 127609
Lose senden

Reg: 29.04.2006
Beiträge: 298
Standard

Lastschrift ist 'ne andere Nummer, das ist klar.

Zitat:
Zitat von Requiem Beitrag anzeigen
Und "offline" geht ohne Unterschrift/Pin auch nix.
Das dachte ich bisher auch, es geht aber offensichtlich doch... Ich warte noch auf den Rückruf der Kreditkartenfirma und werde mir das dann mal genau erläutern lassen.

Die (kleinlaute) Hotelmitarbeiterin meinte heute ich hätte möglicherweise, wohlgemerkt durch deren Fehler, damals einen Tag nicht bezahlt. Dank Kontoauszug kann ich aber das Gegenteil beweisen.
Es wirkt aber immer mehr so, als wenn sie a) nicht so richtig wissen was sie tun, oder b) ein Mitarbeiter was versucht hat was aufgeflogen ist...
 
jimmy08 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 07:05:27   #8
(Bier)Kelle
BackRoad Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose senden

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.830
Standard

Denke ist Glückssache.

Für eine Abbuchung benötigt man rein technisch gesehen weder Unterschrift noch den entsprechenden Code.
Man möge sich mal vorstellen, da sitzt jemand, und muss sämtliche Belege auf gültiger Unterschriften prüfen.

Die Unterschrift dient im wesentlichen im Streitfall zum Nachweis, dass Du eine Buchung authorisiert hast.
Kann der Abbuchende diesen Beleg nicht vorlegen, wars das mit der Buchung.

Dass dabei Fehler passieren können - nunja, es arbeiten halt Menschen, keine Roboter.

gruss kelle!
 
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2021, 10:01:22   #9
Marcel2
Neuer Benutzer

Reg: 09.06.2021
Beiträge: 1
Standard Kreditkartenbetrug

Hallo zusammen, ich kam auf diese Seite über google „booking.com Kreditkartenbetrug“. Ich habe ein Hotel in Süddeutschland reserviert und hierzu die Nummer und den Sicherheitscode meiner MasterCard eingegeben. Seit diesem Tag wurden insgesamt ca. 3.000 € von der Kreditkarte abgebucht. Für ein Hotel in New York.

Eine Beschwerde-Mail an booking.com brachte ebenso wenig wie eine Anzeige bei der Polizei. Letztlich – und nach vielen Mails - bekam ich mein Geld von der Bank zurück. Das kann nur bedeuten, dass booking.com ein Datenleck hat. Jetzt habe ich eine neue Kreditkarte und kann mir überlegen, ob ich denen von booking.com die beiden neuen Kreditkarten-Nummern mitteile.
 
Marcel2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
abbuchung, kreditkarte, unauthorisiert

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[S] Prepaid Kreditkarte mit Guthaben oder User mit Kreditkarte Carny Kleinanzeigen 2 18.04.2007 23:24:22
Paypal Abbuchung MIK Gott und die Welt 3 23.06.2006 20:59:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:37:36 Uhr.