klamm-Forum

klamm-Forum (https://www.klamm.de/forum/)
-   Das wahre Leben (https://www.klamm.de/forum/das-wahre-leben-34/)
-   -   Diskussionen zur Organspende (https://www.klamm.de/forum/f34/diskussionen-zur-organspende-474267.html)

lilly2804 27.01.2009 19:51:58

hallo
 
also ich hatte mal einen organspendeausweis..
aber seitdem ich im kh arbeite und sehe wer so ein "wertvolles" organ bekommt u wie diese personen dann damit umgehen..
dafür sind mir meine organe auch zu schade..

lg

PlaciD 27.01.2009 20:42:10

Zitat:

Zitat von Nightfire (Beitrag 4057997)
Ich finde grundsätzlich sollte das Organspendeverfahren wie in anderen europäischen Ländern umgedreht werden. Jeder sollte automatisch Spender sein außer er trägt einen Organspendeausweis mit sich in dem er außdrücklich widerspricht.

Selten so einen Blödsinn gelesen. Es ist mein Körper, ich bestimmte über ihn. Ende! Wenn ich mich entscheide, Organspender zu werden, dann ist das Ok. Wenn ich mich nicht dazu entscheide, so hat jeder diese Entscheidung zu respektieren.
Mit welchem Recht bestimmt ein Staat nun, dass ich per Gesetz meine Organe zur Spende freigebe und dem widersprechen muss, wenn ich es nicht möchte.

Also tut mir leid, für so etwas habe ich kein Verständnis.

sklemm 27.01.2009 20:44:09

Bin auch Organspender, denke auch, dass so wenigstens noch jemand was davon hat, wenn's mich wegrafft. Ich hoffe einfach mal, dass der Großteil der Leute, die ein Organ bekommen, ihres nicht selbstverantwortlich zerstört haben und das Neue "verdienen".

Und selbst wenn nicht, sollte durch mein Organ ein Mensch 1 Jahr länger leben, hat es sich doch gelohnt, wenn das leben halbwegs lebenswert war.

My 2 cents

Champagner2002 28.01.2009 13:45:10

..
 
ja ich bins...und eigentlich schon ewig...http://www.file-bunker.org/bilder/c3...5d2600af2d.jpg

jaw04 28.01.2009 13:58:02

Noch bin ich kein Organspender :ugly:, aber nach meinem Tod stelle ich meine Organe gerne zu Verfügung.

vivica 28.01.2009 14:01:46

Zitat:

Zitat von Nightfire (Beitrag 4057997)
Ich hab meinen Organspendeausweis seit mehr als 10 Jahren immer im Portemonnaie.

Ich finde grundsätzlich sollte das Organspendeverfahren wie in anderen europäischen Ländern umgedreht werden. Jeder sollte automatisch Spender sein außer er trägt einen Organspendeausweis mit sich in dem er außdrücklich widerspricht.

Cya Nightfire

Ich finde auch, dass das so sein sollte. Das Leben der Lebenden sit wichtiger als das Nichtleben der Nichtlebenden.

MiD 28.01.2009 14:07:35

Wollte ich schon seit einem halben Jahr erledigt haben. Nun, ist es mir eingefallen. Werde ich wohl in den nächsten Tagen mal erledigen.
Also, ich bin auch fürs Organ spenden.

jaw04 28.01.2009 14:14:04

Zitat:

Zitat von vivica (Beitrag 4060365)
Ich finde auch, dass das so sein sollte. Das Leben der Lebenden sit wichtiger als das Nichtleben der Nichtlebenden.

Die Organspemdequote ist in diesen Ländern aber nicht signifikant höher als in Deutschland. Von daher würde diese Regelung keinen Effekt mit sich bringen.

jiw 28.01.2009 14:21:21

Ja, bin auch Organspender.
Das Straßenverkehrsamt hat an meiner Lunge auch schon starkes Interesse angemeldet. :D

Gruß,

jiw

Ambro 28.01.2009 14:24:08

Ja, ich hab auch nen Organspendeausweis im Geldbeutel.
Man kann sich den Ausweis übrigens auch einfach runterladen und selbst ausdrucken, ist genauso gültig: http://www.organspende-info.de/extra...spendeausweis/

Tira 28.01.2009 14:40:20

Zitat:

Zitat von PlaciD (Beitrag 4058269)
Selten so einen Blödsinn gelesen. Es ist mein Körper, ich bestimmte über ihn. Ende! Wenn ich mich entscheide, Organspender zu werden, dann ist das Ok. Wenn ich mich nicht dazu entscheide, so hat jeder diese Entscheidung zu respektieren.
Mit welchem Recht bestimmt ein Staat nun, dass ich per Gesetz meine Organe zur Spende freigebe und dem widersprechen muss, wenn ich es nicht möchte.

Also tut mir leid, für so etwas habe ich kein Verständnis.

Zu Lebzeiten bestimmst du über deinen Körper. Okay, verständlich. Aber wenn du tot bist, dann brauchst du ihn sowieso nicht mehr. Also warum sollte man die Organe nicht spenden?
Religiöse Gründe kann ich durchaus verstehen. Und auch Leute, die keinen bestimmten Grund haben, werde ich deswegen nicht weniger respektieren.

Aber so oder so, es bleibt in jedem Falle bei einem selbst, diese Entscheidung zu treffen. Ob man nun einen Ausweis tragen muss, um die Organe zu spenden, oder um es eben NICHT zu tun.

PS: Hab meinen Organspendeausweis auch schon ewig! ;)

birnchen 28.01.2009 15:07:41

Ich hatte auch mal einen Organspendeausweis, aber seitdem ich weiß, daß ich nicht gesund bin und weiß, daß ich ohnehin weder Organe noch Blut spenden soll, hab ich ihn entsorgt. Aber ich finde, jeder gesunde Mensch sollte sich bereit erklären, nach seinem Tod die Organe zu spenden. Er braucht sie ja nicht mehr und heutzutage bekommen die Leichenbeschauer es wunderbar hin, den Toten dann nicht aussehen zu lassen, wie ein geschlachtetes Tier.

Nightfire 28.01.2009 16:35:28

Zitat:

Zitat von jaw04 (Beitrag 4060418)
Die Organspemdequote ist in diesen Ländern aber nicht signifikant höher als in Deutschland. Von daher würde diese Regelung keinen Effekt mit sich bringen.

Doch ist sie. Deutschland ist absolutes Schlußlicht in der EU was Organspenden angeht.

killer6370 28.01.2009 16:42:17

Also nein ich trau mich nicht(habt ihr schon an die nachteile gedacht?) wenn jemand das Organ braucht und den Artzt besticht kratzt man gerne schneller ab.
Ich vereinbare sowas erst nach meinem Tod(also erst wenn ich Sterbe sollen meine Angehörigen dem zustimmen) so wissen die ärtzte nicht das man spender ist

Luxor 28.01.2009 17:01:03

Zitat:

Zitat von killer6370 (Beitrag 4060985)
Also nein ich trau mich nicht(habt ihr schon an die nachteile gedacht?) wenn jemand das Organ braucht und den Artzt besticht kratzt man gerne schneller ab.

:roll:
Da wäre mir in den letzten Jahrzehnten in Deutschland kein Fall bekannt.
Davon abgesehen, dass die Ärzte meist gar nicht wissen ob man Organspender ist oder nicht. Organspendeausweis führst du mit dir - i.d.R. beim Personalausweis. Du wirst in Deutschland aber in keiner Kartei als Organspender erfasst.

Das heißt, 1. weiß dein Arzt das wohl nicht mal.
2. Wenn du zu deinem Hausarzt so ein Vertrauen hast, solltest du dir vielleicht einen anderen suchen :think:

MfG
Duff


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:05:43 Uhr.