Alt 28.04.2014, 10:40:03   #1
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 7.052
Beitrag Studie: Fast jeder Zweite wünscht sich mehr Wildnis in Deutschland

Folgende News wurde am 28.04.2014 um 01:00:00 Uhr veröffentlicht:
Studie: Fast jeder Zweite wünscht sich mehr Wildnis in Deutschland
Top-Themen

Zitat:
Berlin (dts) - Fast jeder zweite Deutsche wünscht sich mehr Wildnis in Deutschland. Das zeigt die Studie zum "Naturbewusstsein 2013" vom Bundesamt für Naturschutz (BfN), die am Montag in Bonn vorgestellt wird. Demnach würden es 42 Prozent der Befragten begrüßen, wenn es in Deutschland mehr Naturflächen gäbe, die sich selbst überlassen werden. Vor allem in Wäldern sollte sich mehr Wildnis entwickeln können. Nach 2009 und 2011 ist es bereits das dritte Mal, dass die Bundesbürger vom BfN nach ihrer Einstellung zur Natur befragt wurden. Erstmals widmet sich die Studie in einem eigenen Kapitel ausführlich dem Thema Wildnis. Das Image von Wildnis hat sich demnach in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. 65 Prozent der Befragten gaben zu Protokoll, dass ihnen Natur umso besser gefällt, je wilder sie ist. Das sind sechs Prozentpunkte mehr als noch im Jahr 2009. Der Studie zufolge verbinden 55 Prozent der Deutschen den Begriff "Wildnis" vor allem mit exotischen Tieren wie Tiger, Löwe, Elefant und Krokodil. 44 Prozent denken bei Wildnis an Wälder, Regenwald und Dschungel. Für jeden dritten Deutschen bedeutet Wildnis "unberührte Natur". 64 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass es Wildnis nicht nur in fernen Ländern, sondern auch in Deutschland gibt. Die Rückkehr heimischer Wildtiere wird daher auch grundsätzlich begrüßt. Besonders beliebt sind Biber (67 Prozent), Luchs (64 Prozent) und Wildkatze (63 Prozent). Weniger begeistert sind die Bundesbürger vom Waschbär (48 Prozent). Die geringste Sympathie bringen sie dem Wolf entgegen. Nur 44 Prozent der Befragten finden es gut, wenn sich dieses Raubtier in Deutschland weiter ausbreitet. BfN-Präsidentin Beate Jessel wertet die Studie insgesamt als Beleg für den hohen Rückhalt in der Bevölkerung für Naturschutzgebiete und Nationalparks."Wildnis ist ein sehr emotionaler Begriff", sagte Jessel der "Welt"."Was als Wildnis wahrgenommen wird, hängt sehr stark vom kulturellen Hintergrund eines Menschen ab." Die Bundesregierung hat im Rahmen ihrer Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt bereits festgelegt, dass sich bis 2020 auf mindestens zwei Prozent der Landesfläche Deutschlands Wildnis entwickeln soll.
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2014, 11:23:42   #2
DocTrax
Erfahrener GNUtzer

ID: 147546
Lose senden
Reallife

DocTrax eine Nachricht über ICQ schicken DocTrax eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 26.04.2006
Beiträge: 2.919
Standard

Das kommt von ganz alleine, wenn die Senioren nicht mehr arbeiten können und die Kinder keine Zeit oder Lust haben, wachsen die Grundstücke zu. Zuerst kommen Brombeeren und Rosenbüsche, dazu in ein paar Jahren Waldbäume.
Verstehe ich jetzt nicht warum die Regierung da noch Geld in die Hand nehmen will, wenns eh von allein so kommt.
-'-.-'-.-'-.-'-.-
DocTrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2014, 11:46:17   #3
Smssam
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Smssam

ID: 425675
Lose senden

Reg: 06.11.2011
Beiträge: 2.604
Standard

Wenn man manchmal durch die Stadt schlendert, könnte man meinen das manche Mitmenschen in der Wildnis aufgewachsen sind, so wie sie sich benehmen...
Manche sind wohl chronisch an "cerebrale Diarrhoe" erkrankt...
Smssam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2014, 11:54:29   #4
picard95
Enttäuscht

ID: 293205
Lose senden

Reg: 28.09.2007
Beiträge: 788
Standard

Hier bei Lübeck, aber in Meck-Pomm, gibt es genug Wald. Leider nicht sehr naturnahe, aber trotzdem jedem Stadtpark in Punkto Erholungsqualität überlegen.

Das lustige daran: man ist dort zu praktisch jeder Jahreszeit fast alleine unterwegs. Während die Touristen zur Hauptsaison (Ostern bis Ende Herbstferien) die Strände blockieren und die Zufahrtsstrassen verstopfen kann man in den Wäldern schön entspannen.

Ich habe 30m Fussweg bis zum Wald von meiner Wohnung aus nachdem ich in meine ETW ein Haus weiter gezogen bin.

Leider ist ab November die Nutzung der Wälder eingeschränkt weil dann wie jedes Jahr die Treibjagd Spackos ihr Unwesen treiben (im wahrsten Sinne des Wortes).
picard95 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
deutschland, natur, umfrage, wildniss

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Studie: Muslime fühlen sich in Deutschland pauschalisiert und ausgegrenzt News-Bot News-Diskussionen 2 13.09.2012 00:10:50
Fast jeder hat schon von Questler gehört. Sei auch du dabei und werde Lose-Milliardär bigball Lose4Refs (erledigt) 0 21.10.2009 15:20:10
Was wünscht sich die Klammwelt? Querulant Lose-Talk 93 10.12.2008 21:59:20
[N] Fast jeder dritte deutsche Autofahrer ist ein «Blinkmuffel» News-Bot Auto, Reisen & Mobilität 26 29.07.2008 18:16:07
Rechner lahmt,zweite Festplatte wird nicht mehr erkannt ich brauche Hilfe zockein04 Hardware 6 21.10.2006 18:08:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:19:20 Uhr.