Alt 09.08.2018, 22:30:01   #1 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 5.995
Beitrag Medikamentenskandal: Griechenland kritisiert deutsche Behörden

Folgende News wurde am 09.08.2018 um 23:08:51 Uhr veröffentlicht:
Medikamentenskandal: Griechenland kritisiert deutsche Behörden
Top-Themen

Zitat:
Athen (dts) - Im deutschlandweiten Skandal um die Auslieferung von tausenden in Griechenland gestohlenen und teilweise unwirksamen Krebsmedikamenten durch eine brandenburgische Firma gerät laut "Bild" (Freitagausgabe) Brandenburgs Landesregierung auch aus dem Ausland unter Druck. Obwohl seit 2016 konkrete Hinweise aus Griechenland vorlagen, schritten die zuständigen Aufsichtsbehörden in Brandenburg zunächst nicht ein. Weder Kliniken, Ärzte noch Patienten wurden gewarnt. Griechenlands Ex-Gesundheitsminister Panagiotis Kouroumblis (Syriza-Partei), der den Fall selbst 2015 ins Rollen brachte, sagte der "Bild": "Die Kritik an den deutschen Behörden ist absolut richtig: Sie handelten viel zu spät, erkennen die immense Dimension des Skandals bis heute nicht." Schon 2016 seien die deutschen Behörden aus Griechenland konkret auf die Firma hingewiesen worden, sagte der jetzige Schifffahrtsminister Kouroumblis weiter. Er wolle über Rücktritte deutscher Politiker nicht befinden. Aber mit Blick auf die für die Fachaufsicht zuständige Gesundheitsministerin Brandenburgs, Diana Golze (Linke), sagte Kouroumblis: "Sie ist dem deutschen Volk gegenüber verantwortlich. Schließlich ging um viele Menschenleben." Die Behörden in Athen hatten schon 2016 deutsche Behörden über den Verdacht informiert, dass die Firma aus Brandenburg Krebsmittel illegal vertreibt. Da die Kühlkette unterbrochen worden sei, bestehe zudem die Gefahr, dass die Präparate nicht mehr wirkten. Trotzdem konnte die unter Verdacht stehende Firma weiterhin ungestört ausliefern, Patienten und Kliniken wurden nicht gewarnt. Erst Ende 2017 wurde die Firma durchsucht. Noch im Mai 2018 gingen verdächtige Lieferungen nach Bayern. Öffentlich wurde der Fall erst Ende Mai durch griechische Behörden.
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 22:58:50   #2 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose-Remote

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.393
Standard

Na da muss aber keiner der Verantwortlichen Angst bekommen.
Denn wir wissen ja alle in diesem Staat, das nun einmal keinerlei Fehler von irgend welchen Behörden ausgeht.

Da wird evtl. in 2 Jahren ein Ausschuss für diese Sache einberufen, danach mindestens 2 Legislaturperioden darüber gestritten, wer im Anschlus von den Bereits ausgeschiedenen und in den Ruhestand genangenen Politiker und Minister die Politische Konsequenz hätte übernehmen sollen.

Und da bis dahin die Verantwortlichen Bühmänner schon verstorben sind. . .
Aller Okay und es bleibt wie es ist.
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
brandenburg, griechenland, landesregierung, medikamenten-skandal, vorwurf

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Microsoft-Chefin kritisiert deutsche Digitalpolitik News-Bot News-Diskussionen 1 28.01.2018 14:10:36
[News] Behörden sollen Islamisten Personalausweis abnehmen können News-Bot News-Diskussionen 2 15.01.2015 16:12:34
[News] Kindesmissbrauch in Rotherham: Behörden schwiegen aus Angst vor ... News-Bot News-Diskussionen 1 28.08.2014 19:31:20
Ramsauer kritisiert «Kampfradler» News-Bot Auto, Reisen & Mobilität 159 05.07.2013 12:44:11
[News] Rummenigge kritisiert Einkaufspolitik von Paris St. Germain News-Bot News-Diskussionen 2 28.08.2012 17:22:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:44:11 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙